Tipps für den windigen Herbst gesucht: Gewinne eines von drei Ricola Paketen

„Wer hat’s erfunden?“

Ein Glas Honig

 

Die Antwort dürfte bekannt sein: Die Schweizer natürlich! Mit dem wohltuenden Schweizer Kräuterzucker von Ricola bekämpfen wir im windigen und nasskalten Herbst nicht nur Heiserkeit, sondern auch Husten und Halsschmerzen.

Wollt Ihr passend zum bevorstehenden Herbstwetter eines von drei Ricola Paketen gewinnen?

 

Dann verratet uns Eure Waffen gegen nasskaltes Wetter und sausenden Wind! Schreibt uns bis Donnerstag 15 Uhr in die Kommentare, welche Erfindung Euch noch den Alltag während der dunklen Jahreszeiten erleichtert.

Mit etwas Glück gewinnt ihr mit Eurem Tipp schon bald eines von drei Ricola Paketen mit jeweils einer Packung der Sorten Mixed Berry, Honig-Kräuter und dem Original: Schweizer Kräuterzucker!

Wir freuen uns auf Eure Beiträge und vielleicht ist ja sogar der ein oder andere nützliche Tipp darunter.

66 Kommentare

  1. kitabou2001@web.de'

    aufjedenfall eine warme Jacke un deinen Schal, dazu vielleicht noch ein heißes Getränk, oder einen heißen Typen ♥

    • Sommerregen45@web.de'
      Glücksbärchi

      Für drinnen am besten warme Wuschelsocken, einen dicken Pullover und einen schönen heißen Tee oder Kakao. Dazu vielleicht noch eine leckere Pizza und Freunde, dann wird daraus ganz schnell ein gemütlicher Herbsttag 😉

  2. galadia@gmx.net'

    Der absolute Geheimtipp ist ab in die freie Natur und spazieren gehen, dabei 1-3 Hunde aus meinem Rudel mit dabei haben und die tolle Herbstluft geniessen. Wenn man dann wieder daheim ist trinkt man einen schönen Früchtetee mit zitrone und honig. und kuschelt sich gemütlich auf die couch

  3. jpenitsch@yahoo.com'

    Draußen hilft auf jeden Fall alles was warm hält von den Schuhen bis zur Mütze und den warmen Handschuhen. Wenn einen die Erkältung aber doch erwischt hat schwör ich auf Omas gute Hühnersuppe.

  4. jacklyn.sheeper@hotmail.de'

    Mein Tipp ist einfach mal wieder die Seele baumeln lassen. Ein schönes Erkältungsbad mit Rosenblättern und Kerzen, dazu die Lieblings CD und einfach mal entspannen und relaxen, danach ab in den Bademantel und in die Kuschelsocken. Und dann den Tag gemütlich vor dem Fernseher ausklingen lassen. Für Zwischendurch empfehle ich ein paar leckere Ricola Kräuterbonbons- denn die vertreiben garantiert den Herbst-Blues 🙂

  5. BookLover85@gmx.de'

    Bei so einem schönen Wetter wie heute geht man gerne raus…eine warme jacke, hohe Stiefel und natürlich die Mütze mit den Teddy Ohren aufgesetzt:-) aber ansonsten darf natürlich daheim die warme tasse Tee und ein schöner Film nicht fehlen^^

  6. juha82@web.de'
    rehlein1806

    Das heutige Wetter geniesse ich sehr intensiv – die letzten warmen Sonnenstrahlen. Das herbstlich trübe Wetter verbringe ich zwar auch sehr viel draußen an der frischen Luft, dick eingemummelt. Drin ganz gemütlich am Kamim. Ich eine Tasse Tee und mein Sohnemann eine Tasse Kakao oder nur eine heisse Milch mit Honig. Ein warmes Bad mit rosenblüten dann gemeinsam mit meinem Partner.

  7. missiv@web.de'

    Warm eingepackt an die frische Luft gehen. Tee trinken, dicke Socken anziehen und ein schönes warmes Bad nehmen.

  8. carina_sipmeier@hotmail.com'
    waterloosunset

    morgens raus ausm bett, rein in die kurze hose und durch die feuchte, kalte wiese laufen. etwa ne viertel stunde, unter die warme dusche und welnessanzug und kuschelsocken anziehen und bei einer tasse tee und nem guten buch nach draussen in den nebel schauen.

  9. annalein1@gmx.net'

    Freunde + Ofen + Glühwein + Kerzen = ein total gemütlicher Herbstabend ohne Gedanken ans schlechte nasskalte Wetter!

  10. jaanie@gmx.de'

    ohrenschützer….mütze…..dicken schal…dicken mantel….wettercreme fürs gesicht….handschuhe….stiefel oder am besten overknees….gefütterte leggings….dicke socken….handwärmer…..all das hilft mir….;)

  11. borisbeier@aol.com'

    Gemütlicher DVD-Abend und mit einer kuschligen Decke auf dem Sofa einwickeln. Dazu ein paar Snacks – so lässt sich´s leben 🙂

  12. nicoledzierzenga@gmx.de'

    Draußen:
    Schal, Mütze, Handschuhe und natürlich eine warme Jacke 🙂
    und dazu in jeder Jackentasche Handwärmer :):)

    Drinnen:
    Warme Decke, Kamin anfeuern, warme Omasocken und dazu einen leckeren Tee oder Kinderpunsch 🙂

  13. Wavemaster@cust.in'

    Das wichtigste ist auf jeden Fall sich warm anzuziehen, wenn man nach draussen geht.
    Bei dieser Jahreszeit kommt es jedoch häufig dazu, dass man durchgefroren und meist mit eiskalten oder sogar durchnässten Füßen nach Hause kommt.
    Praktisch ist dabei eine Wärmflasche/Kirschkernkissen für die Füße.
    Dies ist ein Tipp für Singles.
    Ist man jedoch in der glücklichen Lage, in einer Beziehung zu sein, dann darf man natürlich auch die Füße des Partners wärmen und massieren. Gemeinsam geteilte Wärme ist immer noch die beste Medizin bei Kälte. Zu zweit lässt sich der windige Herbst viel besser bewältigen, also sucht euch jemanden, dem auch kalt ist und der gewärmt werden möchte 😉

  14. Kettner-Schneider@t-online.de'

    Also ganz wichtig für draußen ist warme Kleidung. Schal, Mütze, dicke Socken usw. Auf jeden Fall auch immer mal zwischendurch ein heißes Bad nehmen. Dann sollte man sich einen leckeren Tee zubereiten, Kräuterbonbons von Ricola zu sich nehmen und dann ab gemütlich auf die Couch unter die Wolldecke und den Abend genießen… Das wäre toll:-)

  15. sinitta@t-online.de'

    Schal, Mütze und Handschuhe sind obligatorisch fürs kalte Wetter. Man kann sich nicht genug warm einpacken!!!

  16. poetdreams@web.de'

    Mein Tipp: Einstellung ändern!

    Wer nur „nasskaltes Wetter und sausenden Wind“ in der „dunklen Jahreszeit“ wahrnimmt, dem rate ich, auf die malerisch bunten Bäume, vergnügt in Fützen springende Gummistiefelträger und die Gerüche des Herbstes um sich herum achten. Endlich beginnt wieder die Zeit des Saunierens, der leckeren heißen Getränke und der Abende vorm Kamin. Wer den Herbst lieben lernt, braucht sich vor „nasskalt“ nicht zu fürchten!

  17. pinocchio@01019freenet.de'
    HumptyDumpty

    Welche Erfindung mir den Alltag während der dunklen Jahreszeiten erleichtert?

    Das Flugzeug!!! Ab in den Süden und Ciao Kälte!! :))

  18. skorpion@unitybox.de'
    Heike Bugert

    Die beste Erfindung sind die Taschenwärmer und auch die selbstwärmenden Schuheinlagen ( gibts bei der modernen Hausfrau) die allesamt eine Wohlig warme Wärme abgeben.

  19. Steffi_Voelkel@web.de'

    Auf alle Fälle sollte man sich der Jahreszeit entsprechend kleiden (Mütze, Schal etc.)
    Ein Glühwein oder Grog ist auch nicht zu verschmähen 🙂

  20. silvia.losansky@gmx.net'

    Einfach raus in die Natur, viel bewegen, durch die bunten Blätter rascheln und Vitam C nicht vergessen, der Herbst ist doch wunderschön !

  21. Steffi_Voelkel@web.de'

    Auf jeden Fall der Jahreszeit entsprechend kleiden (Mütze, Schal etc.)
    Ein Grog oder Glühwein ist auch nicht zu verschmähen 🙂

  22. ms-666297@versanet.de'
    Erdmännchen

    warme Milch mit Blütenhonig,wärmt so schön von innen oder einen leckeren Tee mit Kandis

  23. kp147@gmx.de'
    Tantebimbo

    Wenns draussen nass und kalt ist gibts bei mir nur eins: Morgens eine warme Milch mit Honig!!! Danach mit Rollkragenpullover und Schal raus ins kalte nass – so übersteh ich fast jeden Winter – toi toi toi klopf auf Holz :)))

  24. trudi05@web.de'

    ich mag besonders gerne „Weihnachtstee und Duftlampen und die beste Erfindung ist für mich die Tageslicht -lampe, die benutze ich sehr gerne, um dem November-Blues zu entfliehen.

  25. katanni1@gmx.de'

    Also mir hilft es,
    wenn ich zweimal täglich (ab den Zeitpunkt, wo es draussen kälter und nasser wird) morgens und abends mit lauwarmen Salzwasser gurgle. Das Verhältnis von Wasser und Salz sollte man individuell ausprobieren.
    Eine Nasenspülung bei Schnupfen oder zur Vorbeugung ist auch zu empfehlen.
    Und bei Lust und Laune ab und zu eine Tasse heisse Zitrone.
    Also, kommt alle gut durch Herbst und Winter!!!
    LG

  26. wortmannfamilie@googlemail.com'

    Am Kamin eine heiße Ingwermilch mit Honig trinken, dann bin ich von innen und außen warm und schlaf mal wieder vor dem TV ein! 🙂

  27. nueschtkoennerin@web.de'
    nueschtkoennerin

    Sauna, Sauna, Sauna… Und zwar nach richtigem finnischen Vorbild und nicht mit dem ganzen deutschen Regelkram. Eine gute Sauna ist ca. 90-130 C° warm und man bleibt solang drin, wie man möchte. Zum abkühlen gehts ins Eisloch schwimmen zumindest aber wird sich mit Schnee eingeseift oder eine Weile an der frischen Luft verbracht. Nachher und zwischendrin stärkt man sich bei einem Bier (mitunter auch in der Sauna) und zum krönenden Abschluss gibt es leckere Grillwurst.

  28. moppeline123@gmx.de'

    Welche Erfindung mir die kalte und dunkle Jahreszeit erleichtert? Eindeutig die Erfindung der Öl-Zentralheizung und der Fleecepullis…!

    Und ne heiße Chai Latte ist auch was Feines 🙂

  29. Alena1171@web.de'

    Ein langer Ausritt, dick eingepackt in eine muckelige Jacke und warmen Stiefeln. Und danach der Tee im „warmen“ Stroh 🙂

  30. eve.muck@yahoo.de'
    wonderwomen

    sich warm anziehen also vorbeugen und viel schlafen dann zu den mitteln gegen die aufkeimende erkaeltung ist die heisse zitrone frisch gepresst mit honig, tee mit rum das den kreislauf bringt in schwung, heisse kraeuterölbaeder das weckt die glieder ansonsten viele vitamingetraenke frisch gepresst trinken

  31. produkt-tests@web.de'

    Auch im Winter ganz wichtig: ganz viel frische Luft (dabei dick eingepackt sein und am besten mit den Kids toben), für drinnen: Kachelofen, Kakao, Tee, Kuschelsocken, heiße Vollbäder, die toll riechen (Schokolade?) – und in der allerletzten Not: warme Gedanken. Ich liebe den Winter =)
    Und die allerallertollste Erfindung sind warme Decken mit angenähten Handschuhen (soooo kuschelig!)

  32. bennrw@googlemail.com'

    Erfindung…ich bin meine eigene Hilfe! Wenn es sorichtig kalt und nass draußen ist, dann ziehe ich mich warm an und gehe zunächst ins Fitnessstudio. Dort den Körper so richtig zum Glühen bringen und dann noch etwas Entspannung durch Stretching.
    Wenn das erledigt ist geht es nach Hause, duschen, dann mit einer Decke und einem leckeren heißen Tee auf das Sofa…mein Kreislauf ist dann so in Schwung, dass mir bestimmt nicht mehr kalt wird. Vorbei mit kalten Füßen.
    Und ganz nebenbei…bleibt der Körper in Form!!

  33. sm.szameitat@t-onlne.de'

    Wenn es so schön draußen ist wie heute, lohnt sich auf jeden Fall ein schöner Herbstspaziergang. Wir kommen grade vom Laubfegen aus dem Garten.
    Da gibt es eine Menge zu Entdecken; Laub sammeln, Kastanien-Männchen basteln usw… Außderdem gehört eine leckere Tasse OstfriesenTee nach jedem Spaziergang dazu.

    Falls sich doch noch mal einen Erkältung einschleichen sollte hat sich in unserer Familie der Aktive-Manuka-Honig bewährt! Die natürliche antibiotische Wirkung hilft sofort und hat schon so manch eine Erkältung von mir und meiner Familie vertrieben!

    Auch eine Duftlampe mit hochwertigen ätherischen Ölen von http://www.feeling.at bringt uns so richtig in Herbststimmung!

  34. kevinjamesw21@yahoo.de'
    HypoCopokieCake

    Ich verschenke in dieser zeit gern ein klassisches „bleib-fit“-Set.
    Da packe ich Päckchen und verschicke sie, weil ich finde, dass es immer etwas verzaubertes hat, wenn man unerwartet ein Päckchen bekommt und nicht weiß, was drin ist:-)
    Und darin sind dann:
    -ein Pflegeset bei trockener Haut (Gesicht und Hände) von Neutrogena/Vichy in Reisegröße
    -Taschenwärmer in Herzform oder ähnlich
    – Erkältungs- oder Entspannungsbad
    – lustige bunte Taschentücher
    – Rotbäckchen immundrink oder klassik
    – Ferrero Küsschen

    manchmal gesellt sich auch ein Buch oder ein schöner Film oder ein warmer Schal dazu.
    und am wichtigsten ist der Brief mit Einladung zum spaziergang durch den wald oder Park mit anschließendem beisammensiotzen am Kamin bei Glühwein, heißer Schokolade oder Tee .-)

  35. ute-menzel@t-online.de'

    Jeden Morgen Kneipp-Wasseranwendungen.
    Die Wasseranwendungen aber nicht nur im Herbst sondern während des ganzen Jahres. Bei jedem Wetter mit dem Rad unterwegs sein.
    Ansonsten wie alle anderen Tee trinken und auf dem Ofen die Duftlampe mit Saunaöl befüllen

  36. uroeklein@aol.com'

    Wenn man bei diesem kalten feuchten Wetter nach Hause kommt (natürlich mit einem Ricola-Bonbon im Mund 🙂 ), was gibt es dann schöneres und besseres, als sich in ein Wanne mit nach Kräutern duftendem warmen Badewasser zu legen und von besserem Wetter zu träumen …….. Außerdem wird einem dann wieder schön warm und die Badezusätze (z.B. Melisse oder Eukalyptus) machen die Atemwege frei (und sauber wird man auch noch ! .-))

  37. lauri89@arcor.de'

    Ich bin gerade im Strickfieber. 🙂

    Ich stricke gerade die 5. Mütze für meine Freunde/Bekannte/Verwandte sowie viele kleine „Helferlein“ für die Herbst-/Weihnachtszeit, wie z.B. ein gestrickter „Tassen-Schutz“, in dem man seine Tasse steckt, damit man sich an heißen Tee- oder Kakao-Getränken nicht die Hände verbrüht. 🙂 Wie Handschuhe, nur für die Lieblings-Tee-Tasse. 😉
    Total der Renner!

  38. martingisela@hotmail.com'
    kentschana

    Was tun bei nasskaltem Wetter? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung! Seit ich einen kleinen Sohn habe, habe ich wieder gelernt, dass in die Pfützen hüpfen sehr viel spassreicher ist, als das zuvor jahrelang praktizierte Drumherumlaufen.
    Daher mein Tipp: Rein in die Gummistiefel, rein in den winterfesten Schneeanzug, Schal rum, Vorsorge-Ricola rein (in den Mund und in die Tasche) und dann nichts wie rein in die herrlich herbstlichen Pfützen.
    Danach gibts ein warmes Bad und eine heisse Schokolade. Herrlich!
    Und wenn es dann trotz der schützenden Kleidung trotzdem zu einer Erkältung kommt, dann gibt es ganz viel „heisse Zitrone“ und Milch mit Honig. Nach spätestens 3 Tagen ist die Erkältung vorbei, die Erinnerung an das lustige Pfützenspringen jedoch hält ganz bestimmt länger an 🙂

  39. jacobi886@googlemail.com'

    Das allerbeste Mittel ist ein warmes Bad und einen schönen Heisen Tee.Dann Spazieren gehen an der frischen Luft,viel frisches Gemüse und natürlich Sauna gänge.

  40. aninak@freenet.de'

    Kuschelsocken, dick gefütterte Stiefel und Jacken, ein warmer Schal und flauschige Ohrenwärmer halten super warm. Mein Tipp für Frostnasen: einen Halswärmer ins Gesicht bis unter die Augen ziehen und die Nase friert nicht ein ;-). Kerzen, Tee und mehrere Decken übereinander im Bett und dabei die Lieblingsserie oder einen lustigen Film schauen (z. B. „Arthur“ ) und sofort vergisst man die Kälte vor der Tür. Kuscheln mit dem Freund oder mit dem Hund helfen auch ;-). Oder man macht einen Backabend mit Freunden 🙂

  41. crawling@directbox.com'

    Meine Waffen gegen nasskaltes Wetter und sausenden Wind sind schöne Warme Socken und Stiefel, eine schicke Mütze auf den Kopf und natürlich einen dicken Schal, wenn ich an die frische Luft gehe. Ansonsten versuche ich natürlich mein Immunsystem mit viel Sport, Saunagängen und gesunden Essen (viel Obst und Gemüse) zu stärken. Zuhause heißt es natürlich auch dicke Socken, Heizung auf und unter die Decke kuscheln 🙂 Natürlich gönne ich mir auch hin und wieder ein schönes heißes Bad bei Kerzenschein, Tee und Musik 🙂 Anschließend: Mein Tipp an alle die kalte Füße haben: Füße mit Minzöl einreiben. Das fördert die Durchblutung und die Füße bleiben lange warm.

  42. Kruemel_2009@gmx.de'

    Für draußen natürlich schön dick einpacken mit dicker Jacke und kuscheligen Schal.

    Aber drinnen eine heiße dusche oder Wanne nehmen dabei schön Kerzenlicht und dabei einen heißen Kakao oder einen leckeren Tee trinken.

  43. antonia_j@web.de'
    Erdbeere003

    Passende Kleidung anziehen und in einen Regenschirm investieren, der zwar etwas mehr kostet aber dafür auch nicht gleich beim kleinsten Windhauch umknickt. 🙂

  44. silvia_gerke@web.de'

    viel Honig-viel Nüsse- heissen Fliederbeersaft (von Omi) -viel lachen-viel küssen-positiv denken- Gummistiefel an und raus – dann kann nichts mehr schief gehen!

  45. samira_kleinert@yahoo.de'

    heisse schokolade und gaaaaaaaanz viel kuscheln mit meinen hunden und unsrem minischwein 🙂
    auch sehr gut ein schönes heisses bad 😀

  46. jurollberg@t-online.de'
    larissa.001

    Mein Ti für die kalte Jahreszeit :
    Für drinnen am Besten so anziehen, daß man, wenn man in stark geheizten Räumen noch ein Teil ausziehen kann.
    Damit die Nasenschleimhäute nicht austrocknen benutze ich Meeressalzspray.
    Für draußen ziehe ich mich warm an, Socken, Mütze, Schal, Handschuhe…, hauptsache ich friere nicht.
    Sollte ich doch mal durchgefroren sein wärmt ein Wannenbad und heißer Tee.
    Mit kalten Füßen einschlafen geht gar nicht – ein Kirschkernkissen in der Mikrowelle aufheizen und die Füße sind schnell wieder warm.
    Merke ich, daß sich eine Erkältung anbahnt lasse ich meinen Sport weg, esse viel Obst, trinke mehr, mache ein Erkältungsbad und anschließend ein Nickerchen und lutsche bei Halsweh Salbeibonbons. Ich hatte noch nie eine Erkältung, bei der ich das Bett hüten mußte.

  47. ebahnsen@gmx.de'
    Basteltante

    Ich gehe bei schönem Herbst-oder Winterwetter gerne draußen spazieren,natürlich warm angezogen. Danach wenn ich dann wieder zu hause bin nehme ich gerne ein schönes warmes Bad, koche mir dann eine Tee und genieße diesen bei selbstgebackenen Plätzchen vor dem Ofen. Denn Ofen finde ich übrigens die beste Idee und Anschaffung im Winter. Da kann die Bude noch so kalt sein wenn man rein kommt und den Ofen dann anmacht wird es blitzschnell warm und gemütlich. Ich liebe diese Abende.

  48. carolin.gerisch@web.de'
    Li-La-Line

    Mein Tipp für die kalte Jahreszeit:

    eine warme Milch mit Honig. Diese beruhigt den Hals und entspannt total. Wenn ich diese am Abend trinke kann ich hinterher wunderbar einschlafen. Dazu eine schöne kuschelige Decke auf dem Sofa und meine beiden Katzen dazu. So kann man den Winter prima überstehen!

  49. kathy_3@gmx.at'

    Mein Tipp für die kalte Jahreszeit:

    der Kräutertee meiner Tante, nach einem Geheim-Rezept zusammengestellt. Der schmeckt nicht nur lecker, sondern hilft auch super bei Halsschmerzen, Schnupfen, usw.

    Ansonsten pack ich mich schön warm ein und hau mich in die Schneewehen… Was gibt es lustigeres, als mit Freunden im Schnee zu toben? Dafür kann man einfach nicht zu alt werden!!! Und dabei wird einem schön warm und man bewegt sich an der frischen Luft! Hallo Abwehrkräfte!! 😉
    Danach ein heißes Bad und mit der Kuscheldecke und oben genanntem Tee auf die Couch und wohlig warm den Schneeflocken beim fallen zusehen – ich freu mich schon!

  50. KHoeffgen@hotmail.de'

    begleitet von heißem Ingwerwasser und viel Obst ( Mango, Orangen) – zu Essenszeiten saisonales Gemüse ( das Max an Vitamine) -bei: (Ruhe) ein gutes Buch oder (Aktion) basteln, kochen, Fotoarbeiten oder Sport mit heißer u. rhythmischer Musik ( Spinning, Tae-Bo, Zumba, etc)

  51. traumhaesin@aol.com'

    Hallo zusammen 🙂

    also wenn ich am kränkeln bin so wie jetzt und das ist bei diesem Wetter im moment echt kein Wunder,dann mache ich mir eine heiße Milch mit Fenchelhonig oder einen heißen Salbeitee.Das tut dem Hals gut und wärmt den Körper 🙂 Oder aber ein schönes warmes Bad mit einem schönen Badezusatz,danach in die Lieblingskleidung + Kuschelsocken schlüpfen und mit einem guten Buch ab auf das Sofa.Ich zünd meistens noch ne Kerze an und schon kann man in Ruhe entspannen und wieder gesund werden 🙂

    Viel Spaß wünscht die Jule

  52. 2schae@gmx.net'
    Sahnetörtchen

    Bei so häßlichem Wetter immer ein bisschen Sonne im Herzen mit sich tragen und einmal in der Woche die Seele baumeln lassen ein schönes heißes Bad ein gutes Glas Wein ,ein Stück Schocki denn die macht glücklich und wenn das alles nichts hilft und die Erkältung holt ein ein ins Bett legen und so richtig verwöhnen lassen .

  53. greeboo@hotmail.e'

    bei uns gibt es seit letztem jahr eine salzgrotte gleich um die ecke . da werde ich dieses jahr auf jeden fall mal hingehen . soll wunder wirken gegen erkältungen. mal sehen was da dran ist .

  54. redkater@gmx.de'

    Also ich trinke bei nass kaltem Schmuddel Wetter immer eine heisse Zitrone mit etwas Honig das Vitamin C Stärkt die Abwehrkräfte und der Honig macht die Zitrone etwas süsser

  55. christine.gerke2006@gmx.de'
    tipplitappli

    ich nutze die jahreszeit um drinnen sport zu treiben 😉 danach ein schönes heisses bad, dann ab auf die couch mit einem heissen kakao, kuschelsocken an und wolldecke drüber 🙂 und eine duftkerze an.
    das ist MEIN Herbst 😉

  56. pons2001de@yahoo.de'

    Also bei kalten Tagen mache ich mir halt warme Gedanken 🙂
    Ich habe ein PalmenSüdsee Bild am Kühlschrank und im Auto hängen. So kann ich immer mal zwischendurch mich in eine wärmere Gegend träumen.
    So hab ich immer zwischendurch ein bisschen Auszeit und Glücksgefühle!

  57. Jessi007_rulez@Yahoo.de'
    Nicole-sautter

    Meine Tipps um durch den Herbst zu kommen:)

    1. Herzlich Lachen: Lacht euch schön und gesund! Wenn Ihr am Tag nur 10 bis 15 Minuten lustvoll lacht, trainiert Ihr so die Bauchmuskeln und könnt schon über 50 Kalorien verlieren. Also nichts wie her mit der Lieblings-Comedy!
    2. Tee für flachen Bauch: Einfach abwarten und Tee trinken! Bestimmte Teesorten haben es in sich und kurbeln die Verdauung sowie die Kalorienverbrennung an. Artichocken-Tee oder Grüner Tee sind hierzu am Besten geeignet.
    3: Futtert euch glücklich: Da in der kalten Jahreszeit das Glückshormon Serotin weniger produziert wird, fühlen wir uns oft etwas bedrückt und melancholisch. Das könnt Ihr  ganz leicht ändern, indem Ihr auf den Verzehr von gewissen Produkten achten: Käse, Fisch, Eeier, Nüsse, Weizen oder Hülsenfrüchte machen einfach happy!

  58. michelleschmeling@arcor.de'
    michelle_xD

    Bei nasskaltem Wetter ist das allerbeste ein warmes Bad zu nehmen, sich danach einen dicken Pulli + warme Kuschelsocke anzuziehen und sich mit einem warmen Kakao auf die Couch zu legen *-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.