Schlagwort: Youtube

Koch Challenge: Knusprige Müslitarte

knusprige Müslitarte mit Zutaten aus der Genuss Box Dezember

Müsli kann man nur aus der Schüssel und mit Milch genießen? Weit gefehlt! Das Rezeptvideo zur Genuss Box Dezember beweist mit einer knusprig-leichten Müslitarte das Gegenteil. Mit einem Boden aus crunchy Müsli, einer luftigen Creme aus Magerquark und getoppt mit frischen Beeren ist diese Tarte nicht nur optisch ein Hingucker, sondern schmeckt auch mindestens genauso lecker, wie Müsli aus der Schale 😉 

knusprige Müslitarte mit Zutaten aus der Genuss Box Dezember

Müslitarte

Zutaten

  • 75g Butter
  • 50ml Ahornsirup
  • 250g barnhouse Krunchy Joy Müsli Mohn Orange
  • 400g Magerquark
  • 50ml Joya BIO Haferdrink
  • 1 EL Puderzucker
  • Etwas spanisches Turron z.B. El Almendro Turron Caramelo
  • Frische Früchte und Beeren nach Wahl
knusprige Müslitarte mit Zutaten aus der Genuss Box Dezember

Zubereitung

1. Die Butter und Ahornsirup in einen Topf geben und aufkochen, mit Müsli vermengen und als Boden in eine gefettete Springform (26 cm Ø) drücken. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

2. Den Quark mit dem Puderzucker und nach und nach dem Haferdrink vermengen, bis eine Creme entstanden ist.

3. Das Turron grob hacken.

4. Die Creme auf dem Boden verstreichen und mit den Früchten und Turron garnieren.

Lasst es euch schmecken!

Koch Challenge: Cooles 3-Gänge-Menü mit der Cool Box Dezember ’18

Jetzt wird es extra cool! Unsere YouTuber Silvi Carlsson und Tommy Toalingling haben sich für unsere aktuelle Cool Box Dezember etwas ganz Besonderes ausgedacht. Mit den verschiedenen Produkten aus der Box zaubern sie nicht eins, nicht zwei, sondern gleich drei leckere Gerichte! In Kombination eignen sich die drei Rezepte auch super für ein cooles Menü.

Im Video auf unserem Youtube Kanal zeigen euch die zwei, wie man einen leckeren mediterranen Snack mit angebratenen Auberginenscheiben zaubern kann und wie ihr im Handumdrehen ein leckeres Hauptgericht dank One-Pot-Pasta hin bekommt. Das Ganze wird mit einem fruchtigen Dessert mit karamellisiertem Obst abgerundet.

Wem es bei so vielen Schlemmereien schwer fällt, einen kühlen Kopf zu bewahren, keine Sorge: Hier kommen die Rezepte für alle drei Gerichte.

Mediterraner Snack

Zutaten

  • 1 Packung Petrella Peppasweet Frischkäse
  • 5 – 6 Scheiben Knäckebrot
  • 1 Aubergine
  • 1 Ripse Cherrytomaten
  • 2 Zweige Rosmarin
  • ½ Bund Thymian
  • Ein paar Blätter Basilikum
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

Zubereitung

1. Die Aubergine schräg in Scheiben schneiden, die der Größe des Knäckebrots entsprechen. Die Scheiben salzen, damit sie Flüssigkeit verlieren.

2. Thymianblätter abzupfen und Rosmarinblätter fein hacken.

3. Die etwas entwässerten Scheiben in Öl in einer Pfanne anbraten. Nach dem Wenden mit Thymian, Pfeffer und Rosmarin würzen.

3. Die Aubergine auf die Knäckebrotscheiben geben. Darauf den Frischkäse und die Tomaten in Hälften geschnitten. Mit dem Basilikum garnieren.

mediterraner Auberginensnack mit der Cool Box Dezember

One-Pot-Pasta

Zutaten

  • 300g Ravioli z.B. Hilcona Pasta Tradizionale Ravioli Carne al Vino Rosso
  • 100g kleine Champignons
  • 30g Parmesan, gerieben
  • 1 Bio Zitrone
  • 10 Cherrytomaten
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
One Pot Pasta mit Ravioli aus der Cool Box Dezember

Zubereitung

1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln.

2. 2 – 3 EL Öl in einen großen Topf geben und die Zwiebel eine Minute anschwitzen, dann den Knoblauch und die Pinienkerne dazugeben und die Hitze reduzieren.

3. Die Tomaten vierteln und in den Topf geben und mit dem Basilikum einkochen lassen. Dann die Champignons genauso dazu schneiden.

4. Nun die Pasta in der Sauce kochen und mit etwas Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Mit geriebenem Parmesan garnieren.

Karamellisiertes Obst mit Kerrygold Fruchtjoghurt Winter Orange mit Zimt

Zutaten

  • Kerry Fruchtjoghurt Winter Orange mit Zimt o.ä.
  • 1 Birne
  • 1 Orange
  • 2 kleine Äpfel
  • 5 EL Rosinen
  • 50g gehackte Mandeln
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 100g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 80ml Traubensaft
box Karamellisiertes Obst mit der Cool Dezember

Zubereitung

1. Das Obst in Sticks schneiden.

2. Den Zucker mit dem Vanillezucker und Zimt mischen und in einen Topf geben.

3. Den Traubensaft dazu geben und den Zucker darin unter Rühren auflösen, dann das Obst, die Nüsse und Rosinen dazu geben.

4. Mit dem Joghurt servieren.

Was habt ihr aus den Cool Box Produkten gekocht? Verratet es uns in den Kommentaren!

Euer brandnooz Team

Koch Challenge: Mozzarella-Röllchen und Popcorn-Toffee-Dessert

Mozzarellaröllchen mit Produkten aus der Classic Box November

Ihr plant einen gemütlichen Filmeabend mit Freunden? Da darf die passende Verpflegung nicht fehlen! Popcorn gehört für das Kinofeeling natürlich dazu. Aber wie wäre es, statt ganz klassisch Popcorn beim Film zu naschen, lieber ein ausgefallenes PopcornToffee-Dessert vorzubereiten? Für einen herzhaften Snack gibt es dazu noch kleine Mozzarella-Röllchen mit knackigem Ruccola und getrockneten Tomaten und schon steht dem Filmabend (bis auf die Auswahl des Filmes 😉 ) nichts mehr im Weg.

Silvi Carlsson und Tommy Toalingling machen euch im YouTube Video zur Classic Box November vor, wie es geht. Das Rezept findet ihr hier:  

Mozzarella-Röllchen

Zutaten

  • 2 Pkg. Mozzarella
  • 250ml Milch
  • 1 EL Balsamico Creme
  • 50g Pinienkerne
  • 1 Hand voll Rucola
  • Salz und Pfeffer
  • Alnatura Soft-Tomaten
Mozzarellaröllchen mit Produkten aus der Classic Box November

Zubereitung

1. Den Mozzarella mit der Milch in einen Topf geben und erwärmen. Nicht kochen. Etwa 10 – 15 Minuten weich werden lassen und mehrmals wenden.

2. Die Tomaten in Streifen schneiden.

3. Die Pinienkerne rösten.

4. Den Mozzarella auf Klarsichtfolie legen und bedecken und ca. auf 5mm ausrollen.

5. Den ausgerollten Mozzarella mit der Balsamico Creme, den Pinienkernen, Rucola und den Tomatenstreifen belegen und dann ähnlich wie Sushi zusammenrollen. Bei der Creme darauf achten, dass sie nicht platt gestrichen wird, sondern eher wie Streifen bleibt.

6. Für 1 Stunde in den Tiefkühler legen.

7. In Scheiben schneiden und servieren

Popcorn-Toffee-Dessert

Popcorn-Toffee-Dessert mit Produkten aus der Classic Box November

Zutaten

  • 250ml Milch
  • 8 Shortbread-Kekse
  • 20g Butter
  • Popcorn
  • RUF Lieblingsdessert Popcorn Toffee
Popcorn-Toffee-Dessert mit Produkten aus der Classic Box November

Zubereitung

1. Die Kekse in einem Gefrierbeutel zerbröseln.

2. Butter zerlassen. Geht im Topf oder schnell in der Mikrowelle.

3. Die kalte Milch in ein schmales, hohes Rührgefäß geben, den Inhalt des Beutels hinzufügen und mit einem elektrischen Handrührgerät zuerst auf niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe etwa 2 Minuten aufschlagen.

4. Jeweils ein Viertel der Creme in zwei Gläser füllen.

5. Butter und Kekse vermengen und auf die Creme in den Gläsern geben.

6. Die Restliche Creme auf die Keksschicht geben.

7. Mit Popcorn verzieren und kaltstellen.

Einen leckeren Filmeabend wünscht

das brandnooz Team

Dürfen wir vorstellen?

Wir lieben Blogs und Vlogs. Ein paar ganz besondere wollen wir euch vorstellen und den Bloggern ihre geheimen Tipps entlocken. Heute verrät uns Anne vom YouTube-Kanal „Annes Leben“, wie sie den Titel „Erste YouTube-Mama der Schweiz“ bekam.

annes-leben-portrait-anne-estermann-webAnne Estermann lebt in Luzern in der Schweiz. Seit 2013 verö“ffentlicht sie unter www.youtube.com/AnnesLebenCH Videos zum Thema Mamasein, Produkttests, Rezepte und zu ihrem Leben in der Schweiz. Auf ihrem Blog www.annesleben.ch findet man seit einem Jahr weitere Rezepte und Produkttests.

Du betreibst einen YouTube-Kanal und einen Blog. Um welche Themen geht es auf deinen Kanälen – und welcher Kanal war zuerst da?
Anne: 2013 startete ich mit dem YouTube-Channel, und den Blog gibt es jetzt seit einem Jahr. Die Themen umfassen das Frau- sowie Mamasein mit Hauls, Produkttests, Rezepten, DIY und Videos zu meiner Auswanderung und meinem Leben in der Schweiz.

Was macht dir mehr Spaß: zu bloggen oder Videos zu drehen? Und wo siehst du die Unterschiede zwischen den beiden Medien?
Anne: Beides macht mir viel Spaß, weil ich kreativ sein kann. Zum Schreiben habe ich aber eine besondere Affinität, und ich habe das Glück, dass ich dieser Leidenschaft auch beruflich nachgehen darf. Die Idee, Videos zu drehen, kam, als ich schwanger wurde. Der größte Unterschied ist ganz klar der Zeitaufwand: Für einen Blogbeitrag brauche ich nicht ganz so viel Zeit wie für ein Video.

Wie viel Zeit verbringst du mit deinem Blog und YouTube-Kanal? Und hast du eine feste Routine?
Anne: Ich versuche, mindestens zwei Videos und zwei Blogbeiträge pro Woche zu produzieren und online zu stellen. Der Zeitaufwand hängt ganz vom Thema ab. Ich gehe hier auch gerne auf die Wünsche der Leser und Zuschauer ein.

Was hat es mit dem Titel „Die erste YouTube-Mama der Schweiz“ auf sich?
Anne: In der Schweiz ist das Vloggen noch nicht so weit verbreitet oder populär, weswegen ich die erste YouTuberin war, die über das Leben als Mama Videos gedreht hat. Seither werde ich, vor allem von der Presse, als „die erste YouTube-Mama der Schweiz“ betitelt.

Auf deinem YouTube-Kanal gibt es in letzter Zeit auch einige Rezept-Videos. Was sollte man bei Kochvideos beachten – und wird es in Zukunft mehr davon auf deinem Kanal geben?
Anne: Auch beim Kochen liebe ich es, kreativ zu sein, und probiere gerne neue Rezepte aus. Weitere Videos sind definitiv geplant und das Wichtigste für mich ist, dass die Gerichte lecker, einfach zu machen und auch ausgewogen sind.

Hast du noch einen Tipp, den du angehenden Bloggern und YouTubern geben kannst?
Anne: „Man sollte so bleiben, wie man ist, und sich nicht verstellen. Und man sollte nur bloggen, wenn man wirklich Spaß daran hat.“
Es steckt einiges an Arbeit dahinter, aber ich finde, es zahlt sich aus. Die Interaktion mit den Zuschauern sowie Lesern möchte ich auf jeden Fall nicht mehr missen.

Dürfen wir vorstellen?

Wir lieben Blogs – und ein paar davon wollen wir euch nun vorstellen und den Food-Bloggern ihre geheimen Tipps und Tricks entlocken. Heute verrät uns Anastasia Przibylla vom Blog „Absolute Lebenslust“ was man beim Backen und Bloggen alles beachten sollte.

NoozMagazin_Blogschau1

Warum heißt dein Blog „Absolute Lebenslust“? Und um was geht es genau auf deinem Blog?
Ich möchte mit meinem Blog einfach ausdrücken, das Leben zu genießen und jeden Tag neu zu entdecken. Es geht darum, kreativ zu werden, ob beim Kochen, Backen oder im eigenen Zuhause. Lebensmittel neu entdecken, verschiedene Dinge ausprobieren und seinen Ideen freien Lauf lassen. Damit nimmt man sich ein bisschen Zeit für sich selbst und kann auch anderen eine Freude bereiten.

Backst oder kochst du lieber?
Das ist gar nicht einfach zu beantworten, da beides seine Vorzüge hat. Beim Kochen kann man jedes Mal etwas komplett Neuartiges ausprobieren, sich an vielen verschiedenen Gewürzen austoben und für unglaublich viel Abwechslung sorgen. Kochen ist zudem auch viel geselliger und irgendwie lebendiger. Das Backen wiederum entspannt mich total, weil ich mich ganz ruhig auf mein Werk konzentrieren kann und mir auch ausreichend Zeit nehme, etwas Schönes zu kreieren.

Woher holst du dir Inspiration für neue Rezepte?
Das ist immer unterschiedlich. Die meisten meiner Ideen entstehen eigentlich im Alltag – beim Einkaufen, wenn ich bestimmte Zutaten sehe, durch Bilder, die mir im Internet oder in Zeitschriften begegnen, oder durch verschiedene Situationen, die ich mit Freunden und meiner Familie erlebe. Manchmal werden auch alte Familienrezepte ausgepackt und etwas aufgefrischt. Die besten Ideen kommen mir allerdings tatsächlich, wenn ich hungrig bin und dann intensiv darüber nachdenke, worauf ich Lust hätte. Dass Hunger der beste Koch ist, kann ich wirklich unterstreichen.

Dein Blog zieht gerade um. Was ist anders auf deiner neuen Website?
Auf meiner neuen Seite sind alle Rezepte und Anleitungen nun wesentlich übersichtlicher gestaltet und einfacher zu finden. Ob nun nach Zutaten, Themen oder Jahreszeiten gesucht wird, es gibt mehrere Auswahlmöglichkeiten, die ich auf meinem vorherigen Blog durch feste Designstrukturen nicht darstellen konnte. Das finde ich persönlich sehr wichtig, und hoffe natürlich, dass mein neues Design auch bei meinen Lesern gut ankommen wird.

KuchenNeben deinem Blog hast du noch einen YouTube-Kanal. Wie kamst du auf die Idee, Back- und Kochvideos zu drehen?
YouTube hat mich schon während meiner Jugendzeit begleitet. Ich habe mir immer sehr gerne die Videos anderer YouTuber angeschaut und selbst mit Freundinnen spaßige Videos mit unseren uralten Handys gedreht, auf denen man kaum etwas erkennen konnte. Als ich mit meinem Blog angefangen habe, dachte ich mir einfach: „Warum machst du nicht auch hierzu gleich eine Videoanleitung?“. Und dann habe ich meinem Freund einfach die Kamera in die Hand gedrückt und mein Rezept aufgenommen.

Hast du Hilfe beim Filmen/ Videozuschneiden? Und wie lange brauchst du für ein YouTube-Video?
Das Filmen und Schneiden übernehme ich komplett selbstständig. Für ein Video benötige ich durchschnittlich fünf Stunden – angefangen vom Aufstellen der Kamera bis zum letzten Schnitt. Je nachdem, wie aufwendig die Rezepte sind, kann es beim Filmen auch länger dauern. Glücklicherweise gibt es auf YouTube auch viele hilfreiche Tutorials, mit denen man sich das zunächst technisch Unbekannte gut selbst beibringen kann.

Wie viele Videos drehst du ungefähr im Monat?
Aktuell lade ich zwei bis drei Videos die Woche hoch. Da kommen um die 15 Videos zusammen, die ich in einem Monat drehe. Dabei versuche ich, viel Abwechslung durch verschiedene Rezepte zu bieten.

Hast du noch einen Tipp, den du angehenden Bloggern und YouTuber geben kannst?
Immer schön geduldig bleiben! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, doch es geht hierbei um die eigene Freude und Leidenschaft, die man mit anderen teilen möchte. Mit der Zeit finden sich dann immer mehr liebe Menschen, die das, was man macht, klasse finden. Das motiviert einen, immer weiter zu machen.

 

Best of Unboxing

Best of Unboxing-Videos

Jeden Monat zeigen uns viele Video Blogger mit ihren Unboxing Videos, wie ihnen die Box gefällt und was sie von den einzelnen Produkten halten. Hier seht ihr die Highlights der vergangenen Monaten:

brandnooz Box März 2014

 

 

brandnooz Cool Box März 2014

[video_lightbox_youtube video_id=“G7z74BvLWUg“ width=“640″ height=“480″ anchor=“click here to open YouTube video“]

 

 

brandnooz Box Februar 2014

 

 

brandnooz Box Januar 2012

 

Vielen Dank für die vielen tollen Videos! Wir freuen uns über jedes einzelne und hoffen, dass auch in Zukunft viele Unboxing-Videos hoch geladen werden.

In den Infos der jeweiligen Videos findet ihr alle Video Blogger die mitgewirkt haben.

Für mehr tolle Videos schaut doch mal bei unserem Kanal vorbei.

Brandnooz Unboxing – entdecke Neues und Leckeres

Jeden Monat treffen unsere brandnooz Boxen aufs Neue bei Euch ein und jedes Mal wird kitzelnde Spannung erzeugt. Denn wir verraten Euch vorher nie, welche tollen neuen Inhalte wir für die jeweilige Box gewonnen haben. Sogar für uns selbst ist es immer wieder aufregend, das Ergebnis zu sehen und zu erfahren, welchen Produktmix wir für Euch zusammenstellen konnten. Schade, dass man die Gesichter beim Auspacken nie zu Gesicht bekommen kann. Gerne würden wir erfahren, ob die Augen größer werden, ob Euch das Wasser im Mund zusammen läuft oder ob hin und wieder auch ein kleine Abneigung gegenüber gewissen Produkten in Euren Gesichtszügen aufblitzt. Das kann natürlich passieren, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Dennoch gegen wir uns große Mühe, es jeden von Euch Recht zu machen und zum Glück eignet sich nichts besser zum Verschenken als leckere und interessante Lebensmittel.

Kommen wir zurück zu Euren Gesichtern beim Auspacken. Es gibt durchaus eine Möglichkeit, Eure Emotionen mitzuerleben. Die Idee nennt sich Internet oder auch Youtube. Denn dort können Box-Abonnenten ihre eigenen Unboxing Videos uploaden und der ganzen Welt präsentieren, wie die brandnooz Box ausgepackt wird.

Was bedeutet eigentlich Unboxing?

Wer noch nicht weiß, was es damit auf sich hat, der lese jetzt weiter. „Unboxing“ – zu Deutsch „entpacken“ ist ein Trend, der wie so viele Trends aus Amerika zu uns hinüberschwappte. Ursprünglich waren es Männer, die sich mit einer einfachen Kamera dabei filmten, wie sie ein eben errungenes Paket mit Produkten aus der Technologiebranche öffnen und es langsam Stück für Stück auspacken. Unsere Abo-Box wird zwar gern von Frauen gekauft und aus unserer Box kann gewiss auch keine Technik gezogen werden. Doch warum soll sie nicht trotzdem mit dieser medialen Unterstützung entpackt werden? Ein aktueller Gegentrend zu Unboxing Videos sind übrigens „Haul“ Videos, in denen Frauen ihre Ausbeute aus Schminkboxen oder Shoppingtrends präsentieren. Wir bleiben lieber bei der ursprünglichen Bezeichnung, da dies mit unserer Box im wahrsten Sinne des Wortes passiert.

Die brandnooz Box bietet viel zum Rausziehen und Kommentieren, spannende Höhepunkte können dabei durch besonders langsames Aufschneiden des Klebebandes hinausgezögert werden. Die Kamera ist beim Unboxing meist fixiert und auf das Objekt gerichtet, welches die Box auspackt. Mach einer fragt sich vielleicht, welches besondere Talent oder welche Kunst mit diesen Videos ausgelebt wird. Und welche Motivation hinter dem Unboxing steht. Die Frage kann schwer beantwortet werden. Sicher ist nur, dass der Trend derzeit weiter an Popularität gewinnt und wächst.

Wer macht Unboxing für brandnooz?

Auf Grund dieser steigenden Beliebtheit haben auch schon viele unserer brandnooz-Freunde mitgemacht und ihre eigenen brandnooz Unboxing Videos gedreht. Diese könnt Ihr bei Youtube finden. Monatlich schneiden wir sogar die Videos zu einem Best-Of Unboxing Video des Monats für Euch zusammen. Dort gibt es die schönsten Überraschungsmomente kurz und knackig im Überblick. Hier könnt Ihr Euch ein Beispiel-Youtube-Video anschauen.

Wenn Ihr eine Weile die Youtube-Landschaft durchforstet, dann werdet Ihr sehen, dass es viele schöne brandnooz Unboxing Videos gibt. Meistens sind es Frauen, die spontan, sobald das Paket eingetroffen ist, Ihre Kamera anschmeißen und begeistert drauflos legen. Es gibt aber auch einige Männer, die gespannt unsere Box auspacken. Die Box wird dann geöffnet, die Produkte werden in die Kamera gehalten und kommentiert. Dann wird das Video sogleich hochgeladen. Nun kann jedermann sehen, welche neuen Lebensmittel die brandnooz Abo-Box in jenem Monat liefert. Bisher haben einige Videos sogar schon eine beachtliche Anzahl von mehreren tausend Aufrufen. Es ist total egal, wie alt Ihr seid oder welches Geschlecht Ihr habt, wir freuen uns über jeden, der die brandnooz Box mit den tollen Produktneuheiten beim Auspacken filmt und der Welt präsentiert, was sie alles zu bieten hat.

Was sind die Vorteile von Unboxing?

Vorteile existieren so einige. Zum Beispiel werden in den meisten Unboxing Videos die Preise der Produkte genannt. So könnt Ihr einen Überblick darüber gewinnen, wie teuer die Produkte ungefähr sind. Das ist gut für Euch, denn dann könnt Ihr erst einmal grob einschätzen, welchen Wert die Produkte insgesamt haben und sehen, dass er auf jeden Fall deutlich die 9,99 € übersteigt, die die Box eigentlich im Abo kostet. Das ist natürlich auch gut für uns, um Euch zu zeigen, wie Ihr mit der brandnooz Box sparen könnt. Zudem helft Ihr uns dabei, unsere Box bekannter zu machen. Mit den Unboxing Videos könnt Ihr die neuen Produkte zum erstmal live sehen. Vielleicht gibt es sie noch nicht in jedem Supermarkt, dann habt Ihr somit auch die Möglichkeit, sie zum ersten Mal zu begutachten. Nebenbei ist es außerdem immer wieder eine nette Beschäftigung, wenn man sich einige Minuten vor dem Rechner entspannen möchte. Für den ein oder anderen ist es auch einfach nur schön, sich leckere Lebensmittel auf dem Bildschirm anzuschauen und sich dadurch für den nächsten Einkauf im Supermarkt oder den nächsten Kochabend inspirieren zu lassen.

Wie könnt Ihr Unbonxing für brandnooz machen?

Am Ende stellt sich wohl nur noch eine Frage. Wie könnt Ihr selbst Unboxing Videos für uns machen? Das ist eigentlich ganz einfach. Ihr braucht dafür keine Erlaubnis, sondern nur eine Kamera oder ein anderes Gerät, mit dem Ihr Videos machen könnt. Natürlich braucht Ihr auch eine brandnoox Box, die zu Euch nach Hause geliefert wird. Dann müsst Ihr die Kamera nur noch irgendwo positionieren und los geht es mit dem Drehen und dem Auspacken. Die Videos ladet Ihr dann in Euren persönlichen Youtube-Kanälen hoch. Wenn Ihr Lust habt könnt Ihr die Videos auch auf unsere Facebook-Seite posten. Wir freuen uns über jeden, der mit macht.