Schlagwort: Vorrunde

Kulinarische Vorrunde: Ghana

Morgen ist es soweit: Deutschland tritt zum zweiten Vorrundenspiel an – gegen Ghana. Da zu einem schönen Fußballabend auch eine sorgfältige Vorbereitung zählt, haben wir heute für Euch ein leckeres ghanaisches Rezept vorbereitet. „Gari Fortor“ heißt das Couscous-Gericht mit Thunfisch, das wir ebenfalls im Kochbuch „Kick and Cook“ entdeckt haben. Gleich haben wir es in der Mittagspause ausprobiert – und unser eindeutiges Fazit: Total lecker – und so einfach nachzukochen, dass man es sogar im Büro zubereiten kann!

DSC_0045,bearbeitet

Gari Fortor

Was Ihr für vier Personen braucht:

5 EL Speiseöl – 2 Zwiebeln – 2 Möhren – 1 Stück frischer Ingwer (ca. 10 cm) – 1-2 EL Cayennepfeffer oder Rosenpaprika – 2 (je 400g) Dosen Tomaten in Stücken – 2 (je 175g) Dosen Thunfisch – 1 TL Salz – ½ TL Zucker – 1 Tasse (Kaffeepott) Couscous – 1 Tasse (Kaffeepott) heißes Wasser – 2 Eier, gepellt und geviertelt – 1 Mini-Romana-Salat oder Eisbergsalat

Und so geht’s:

Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Möhren waschen, wenn nötig schaben und würfeln. Ingwer schälen und fein reiben (ca. 1 EL).

Nun Öl auf mittlerer Flamme erhitzen und die Zwiebeln mit dem Cayennepfeffer darin weich andünsten (ca. 5 Minuten). Anschließend Tomaten, Möhren, Ingwer, Thunfisch, Salz und Zucker hinzufügen und ca. 10 Minuten köcheln, bis die Möhren gar, aber noch bissfest sind. Ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit Couscous in einer Schüssel mit dem heißen Wasser übergießen und 5 Minuten quellen lassen.

Zum Schluss die fertige Tomaten-Thunfisch-Mischung gut mit dem Couscous vermengen. Nun von den Salatblättern einige schöne Blätter abzupfen, waschen und trocken tupfen. Auf einem großen runden Teller oder einer Platte anrichten, das Gari darauf häufen und mit den Eiern garnieren.

Und nun kommt der beste Schritt: Genießen!

Kennt ihr noch andere Gerichte aus Ghana oder habt ihr das Gari schon ausprobiert? Hinterlasst uns doch einen Kommentar 🙂
Euer brandnooz Team

Kulinarische Vorrunde: Portugal

Dass Grillen und Fußball einfach zusammengehören, haben wir in unserem letzten Blog-Eintrag ja schon festgestellt. Da Würstchen und Kartoffelsalat für den gesamten Zeitraum aber doch ein wenig eintönig werden könnten, verraten wir Euch, was man sonst noch so Leckeres kredenzen kann. Im aktuellen Nooz Magazin stellen wir Euch anlässlich zur WM leckere Rezepte unserer Vorrundengegner vor. Die internationalen Rezepte stammen aus „Kick and Cook“, dem Kochbuch zur Fuball-WM 2014 von Katrin Roßnick, in dem quer durch alle Nationen und Teilnehmerländer gekocht wird.

Los gehts mit unserem Vorrundengegner Portugal und dem portugiesische Gericht „Frango grelhado com lima“. Auf dem Fußballplatz lief es für die Portugiesen ja bisher nicht so gut – gut kochen können sie dafür umso besser! Werft den Grill an und überzeugt Euch selbst.

frango

Frango grelhado com lima

Diese Zutaten gehören in eure Einkaufsliste (4 Portionen):

Für das Fleisch:
4 Hähnchenbrustfilets – 2 Limetten – 4 Zweige Rosmarin – Gitterhalter

Für das Dressing:
1 grosse rote Zwiebel – 4 EL Olivenöl – 125 ml Weissweinessig – 4 Zweige frische Minze – 4 Knoblauchzehen – 6 Zweige Rosmarin – 1 Limette – 1 rote Chili-Schote – Salz & Pfeffer – frisches Weißbrot

Zubereitung:

Spätestens zwei Stunden vor dem Grillen die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Falls sie sehr dick sind, einfach noch einmal der Länge nach teilen und anschließend in ein verschließbares Gefäß legen. Limetten heiß abwaschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen und trocken schütteln. Beides auf das Fleisch legen, Gefäß verschließen und ab damit für zwei Stunden in den Kühlschrank.

Den Grill anwerfen (falls keiner vorhanden ist, kann das Gericht aber auch im Backofen, Mikrowelle oder in der Pfanne zubereitet werden). Während die Kohle durchbrennt, Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Minze und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Minzblätter von den Zweigen pflücken und grob hacken. Knochlauch schälen und so fein wie möglich würfeln. Die Limette heiß abwaschen und anschließend die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Chili-Schote waschen und fein hacken.

Anschließend 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin 3-4 Minuten weich dünsten (nicht braun werden lassen!). Essig zugeben, aufkochen, Hitze reduzieren und 5 Minuten köcheln lassen.
Nun die Hitze reduzieren, Minze, Rosmarin, Knoblauch, Limettensaft und -schale und Chili zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 1 Minute kochen lassen und dann vom Herd nehmen.

Die Hähnchenbrustfilets aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Limettenscheiben und dem Rosmarin in den Gitterhalter legen, sofern ein offener Grill verwendet wird. Ansonsten alles in Alufolie verpacken und diese auf den Grillrost im Ofen legen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten grillen. Wird eine Pfanne verwendet, einfach das Fleisch gemeinsam mit den Limettenscheiben und dem Rosmarin bei mittlerer Hitze braten.

Zum Schluss alles auf einer Platte anrichten, mit dem Dressing beträufeln und mit frischem Weißbrot servieren.

Viel Spaß beim Grillen und spannende Spiele wünscht Euch

Euer brandnooz Team