Schlagwort: Urlaub

Ausflugstipp: Ein Bierchen im Freien

Ausflugstipp: Ein Bierchen im Freien

Bei einem gut gekühlten Bier übers Leben philosophieren, lachen und die lauen Sommerabende genießen – Biergärten eignen sich vorzüglich für solch schöne Vorhaben. In diesem Sinne: Schnell Familie und Freunde an die Hand nehmen und einer dieser traumhaften Lokalitäten einen Besuch abstatten.

Biergarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dresden: LingnerterrassenBiergarten1
Wahrhaft herrschaftlich lässt sich das wohlverdiente Pils auf den Dresdner Lingnerterrassen genießen. Das Lingnerschloss, eigentlich Villa Stockhausen, bietet einen malerischen Blick über das romantische Elbufer und zählt zu den weltbekannten Elbschlössern im klassizistischen Stil. In historisch-ehrwürdigem Ambiente wird hier neben zünftigem Bier und fruchtigen Cocktails vor allem biologisch-regionale Küche feinster Qualität serviert.
www.lingnerterrassen.de

 

 

Hamburg: Central Park
Biergarten2Im Herzen des angesagten Hamburger Schanzenviertels, unweit des Schulterblatts, liegt er: der Central Park. Liegestühle, weit aufgefächerte Sonnenschirme und aufgeschütteter Sand lassen maritimes Flair aufkommen, wie es besser zur schönen Hansestadt nicht passen könnte. Im „Central Park“ ist jeder willkommen, der Lust auf eine entspannende Auszeit und gute Drinks hat. Das täglich wechselnde, sorgsam ausgesuchte Tagesgericht sagt außerdem knurrenden Mägen den Kampf an. www.centralpark-hamburg.net

 

 

Biergarten3 München: Michaeligarten
Im Osten des Münchner Ostparks, direkt am Ufer eines künstlich angelegten Sees, liegt der Michaeligarten mit Restaurant und üppigem Biergarten. Von dort aus kann der Blick über das Gewässer und die drei Fontänen schweifen, während der ringförmige Naturpark drum herum zur ausgiebigen Erholung einlädt. Hier, knapp 6 km von der Altstadt entfernt, verwöhnt die Haberl Gastronomie seit 1981 ihre Gäste mit frisch gezapftem Bier, hausgemachtem Obazda und anderen bayrischen, regionalen und internationalen Spezialitäten. www.michaeligarten.de

 

Berlin: Der Mauersegler
Biergarten4Für alle, die es etwas außergewöhnlicher mögen, hat unsere Hauptstadt den „Mauersegler“ in petto. Geschichtlich und geografisch angesiedelt ist der beliebte Biergarten am ehemaligen Grenzstreifen, dem Mauerpark. Via Selbstbedienung kann man hier frisch Gezapftes, exotische Cocktails, jede Menge Alkoholfreies, frisches BBQ vom Holzkohlegrill oder feine Salate erstehen und bei entspannter Live-Musik (immer sonntags) genießen. Kleiner Tipp: Eignet sich auch wunderbar, um sich vom Tumult des angrenzenden Mauerpark-Flohmarkts zu erholen. www.mauersegler-berlin.de

Schöner Leben – Balkonien

Schöne Grüße aus Balkonien

Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich der heimische Balkon in ein kleines Kreativparadies der Ruhe und Entspannung verwandeln. Hier heißt es: Füße hochlegen und die Sommersonne in vollen Zügen genießen. Das Beste daran: Unsere Tipps sind nicht nur herrlich dekorativ, sondern schonen auch den Geldbeutel.

Balkonien

Alle Foto: © Peter Raider/BLV Buchverlag

 

Zitronenlichter

Stimmungsvolle Kerzen verleihen Sommerabenden eine herrlich romantische Note. Bei dieser Deko-Idee funktionieren knallgelbe Zitronen als clevere Kerzenhalter und – ganz nebenbei – als farbenfroher Blickfang.

MATERIAL:
2 ZITRONEN, TEELICHTER, TEELICHTHALTER AUS GLAS (ODER ÄHNLICHE GLÄSCHEN), STEINE, ROSMARINZWEIGE

So geht’s:
1. Zitronen halbieren, vorsichtig auspressen, das Fruchtfleisch komplett entfernen und säubern.
2. Teelichter aus der Form nehmen und in die Zitronenhälften setzen. Die Gläschen mit Wasser füllen, Steine auf den Boden der Gläser legen und Rosmarinzweige dazulegen. Die Zitronenlichter vorsichtig in die Gläschen setzen, sie sollten dabei nicht nass werden.
3. Alternativ kann auch eine große Glasschale mit Wasser gefüllt und mehrere Zitronenlichter hineingesetzt werden.

Dünen_im_Glas

 

Dünen im Glas
Strand-Flair im Miniformat bescheren uns diese hübschen Sandschalen. Wer braucht schon Sylt oder die Riviera, wenn er diese kleinen Deko-Dünen sein Eigen nennen kann?

MATERIAL
TEELICHTHALTER AUS GLAS, VOGELSAND, GRASBÜSCHEL AUS DER WIESE, FILZ, 15 CM BREIT

So geht’s:
1. Die Teelichthalter aus Glas mit Vogelsand ca. ¾ voll füllen. Die Grasbüschel mit Wurzeln vorsichtig aus der Erde ziehen, den Wurzelballen leicht befeuchten und mittig in den Sand setzen.
2. In einer Gärtnerei oder im Bastelladen Filz von der Rolle in beliebiger Farbe je nach Tischlänge abschneiden lassen.
3. Den Rollenfilz in der Mitte über den Tisch auslegen und die Gläser neben- oder hintereinander auf den Filz stellen, dazwischen Steine und Geäst legen.
4. Alternativ eignet sich auch ein großes Einweckglas mit oder ohne Deckel zum Bepflanzen.

Dosen_Blumentopf

 

Recycling-Blumentöpfe
Klassische Tontöpfe? Viel zu langweilig! Diese Saison zieren wir Balkon oder Terrasse mit hübschen Blechdosen, die nostalgisches Flair versprühen. Das perfekte Heim für Rosmarin, Geranie & Co. …

MATERIAL
TOMATENDOSEN, BLUMENERDE, KIESELSTEINE, MINIKRÄUTER ODER BLÜMCHEN

So geht’s:
1. Eine mittelgroße Tomatenmarkdose leeren, den oberen Deckel vorsichtig entfernen, gut auswaschen und abtrocknen.
2. Mit einer Kordel den oberen und unteren Rand verzieren. Die Kordel dazu mit ein paar Tropfen Heiß- oder Sekundenkleber festkleben.
3. Vorsichtig einige Löcher in den Boden der Dosen bohren. Kieselsteine auf den Boden legen, damit das Wasser ablaufen kann, dann die Kräuter mit Erde in die Dose pflanzen und leicht angießen.

Buch_Der_Genuss_Balkon