Schlagwort: Tropicai

Tropischer Genuss: Ananas-Tomaten-Chutney

Bei Salaten darf eine leckere Vinaigrette nie fehlen. Aber auch beim Grillen, Marinieren oder bei einem leckeren Chutney macht sie eine gute Figur – vor allem wenn es sich dabei um die exotische und würzige Kokosblüten Vinaigrette von Tropicai handelt!

chutney

Ananas-Tomaten-Chutney

Tipp:
Das Chutney setzt auch zu Gemüse, Tofu, Fisch, Lamm sowie Hähnchen feine Akzente!

Zutaten für 4 Portionen

¼ Ananas
1  Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
1 EL Tropicai Kokosnussöl
½  TL Rote Thai-Currypaste
4 EL Tropicai Kokosblüten Vinaigrette Nectar Dream
200 g Tomaten (stückig, aus der Dose)
1 TL Tropicai Kokosblütenzucker
Meersalz

Zubereitung

1. Ananas schälen, den Strunk entfernen und in kleine Würfel schneiden.
2. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote von den Samen befreien und ebenfalls sehr klein würfeln.
3. Kokosöl in einem Topf erhitzen, die Currypaste hinzufügen und anrösten. Mit der Kokosblüten Vinaigrette ablöschen und einkochen lassen.
4. Knoblauch, Ingwer und Chili hinzugeben und alles gut verrühren. Dann Ananas, Tomatenstücke und Kokosblütenzucker zugeben und auf kleiner Flamme etwa 30 Min. köcheln lassen.
5. Das fertige Chutney mit Meersalz abschmecken und in ein sauberes, heiß ausgespültes Schraubglas füllen.

tropicai

Die exotische Kokosblüten Vinaigrette von Tropicai lässt Genießerherzen höherschlagen. Die Basis dieser Köstlichkeit ist natürlich fermentierter Blütensaft der Kokospalme. Dieser wird von Kleinbauern täglich frisch geerntet. Die Reifezeit von acht Monaten verleiht ihm die feine Säure. In traditioneller Handwerkskunst entstehen die beiden fruchtigen Sorten „Nectar Dream“ und „Exotic Blossom“.

UVP € 7,95 (250 ml)


Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Beitrag.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Tropischer Genuss: Gegrillte Spitzpaprika

Bei Salaten darf eine leckere Vinaigrette nie fehlen. Aber auch beim Grillen, Marinieren oder bei einem leckeren Chutney macht sie eine gute Figur – vor allem wenn es sich dabei um die exotische und würzige Kokosblüten Vinaigrette von Tropicai handelt!

paprika

Gegrillte Spitzpaprika

Lecker als raffinierte Vorspeise oder im Sommer als BBQ-Hauptgang!

Zutaten für 4 Portionen

4 große rote Spitzpaprika
360 g Feta
2 TL Tropicai Würzöl Knoblauch
2 Hände voll Rucola
20 Walnusshälften
schwarzer Pfeffer
rote Pfefferbeeren
Meersalz
Tropicai Kokosblüten Vinaigrette Exotic Blossom
Tropicai Kokosblütensirup

Zubereitung

1. Spitzpaprika der Länge nach halbieren und die Samen entfernen. Innenseite der Paprikahälften mit dem Würzöl Knoblauch bestreichen.
2. Feta in Scheiben schneiden und auf die Paprikahälften legen. Kokosblütensirup auf dem Feta verteilen. Dann die gefüllten Paprikahälften ca. 10 Min. grillen.
3. Die gegrillten Spitzpaprika auf Teller setzen und den Rucola darauf verteilen. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem und rotem Pfeffer würzen. Als Topping noch ein wenig von der Kokosblüten Vinaigrette Exotic Blossom darüberträufeln.

tropicaiDie exotische Kokosblüten Vinaigrette von Tropicai lässt Genießerherzen höherschlagen. Die Basis dieser Köstlichkeit ist natürlich fermentierter Blütensaft der Kokospalme. Dieser wird von Kleinbauern täglich frisch geerntet. Die Reifezeit von acht Monaten verleiht ihm die feine Säure. In traditioneller Handwerkskunst entstehen die beiden fruchtigen Sorten „Nectar Dream“ und „Exotic Blossom“.

UVP € 7,95 (250 ml)


Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Beitrag.

Merken

Merken

Gekühlte Kokos-Blaubeer Tarte mit Tropicai

Kennt ihr schon Kokosblütenzucker? Dieser Zucker ist mit seiner dezenten Karamell- und Vanillenote einzigartig im Geschmack und eine köstliche Alternative zu Rohr- oder klassischem Rübenzucker. In asiatischen Ländern ist er schon lange Bestandteil der traditionellen Küche und auch in Europa erobert er langsam aber sicher die gesunde Genießer Küche. In welchen Rezepten dieser super eingesetzt werden kann? Das verraten wir euch in unserem aktuellen NOOZ Magazin – der November-Ausgabe. Vorab gibt es aber schon einmal ganz exklusiv dieses leckere Kokos-Blaubeer Tarte Rezept mit Kokosblütenzucker. Wer unsere Genuss Box Abonniert hat, der hat diesen tollen Zucker von Tropicai bestimmt auch schon selbst ausprobiert und wer nicht, für den haben wir hier eine inspirierende Rezeptidee 😉

tropicai Kokos Blaubeer Tarte

Kokos-Blaubeer Tarte aus dem Kühlschrank

Zutaten für 1 Tarteform 26 cm

  • 250 g Müslimischung
  • 100 g Tropicai Kokosmus
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • 1 EL Tropicai Kokosöl
  • 500 ml Naturjoghurt
  • 2 EL Tropicai Kokosblütenzucker
  • Vanilleschote
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Schale Blaubeeren
  • 1 Limette
  • Rosenblütenblätter
  • frische Minze

Zubereitung

1. Die Tarteform oder Springform mit Butterbrotpapier auslegen. Müslimischung im Mixer zerkleinern.

2. Kokosmus und weiße Kuvertüre würfeln, Kokosöl zugeben und im Wasserbad schmelzen. Gut verrühren und schnell in die Müslimischung einarbeiten. Die Masse in die Tarteform streichen und für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. Gelatineblätter einweichen. 3 EL vom Joghurt in einen kleinen Kochtopf geben. Den restlichen Joghurt in einer Schüssel mit dem Kokosblütenzucker und dem ausgelösten Vanillemark vermischen.

4. Die 3 EL Joghurt im Kochtopf erwärmen und mit einem Schneebesen die ausgedrückte Gelatine unterrühren, bis diese aufgelöst ist. Zügig unter die Joghurtmischung einarbeiten und die gewaschenen Blaubeeren unterheben.

5. Die Joghurtcreme auf den Müslitortenboden streichen und nochmals für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

6. Die Torte vor dem Servieren mit abgeriebener Limettenschale, frischen Minzblättern und unbehandelten Rosenblütenblättern dekorieren.

Von Tropicai gibt es im Übrigen noch viel mehr tolle Produkte aus Kokos, die es zu entdecken gilt! Zum Beispiel das Kokosmehl aus unserer November Genuss Box. Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen 🙂

Merken

Merken

Feine Kokos-Rumkugeln

Wir haben die Kokosnuss geklaut!

… und daraus ganz besondere Leckereien gebacken! Kokosprodukte sind die neuen Lieblinge, wenn es darum geht, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Kokosmehl und Kokosblütenzucker stehen da ganz oben in der Gunst aller Naschkatzen. Wir stellen euch zwei Rezepte vor.

feine-kokos-rumkugeln
Zutaten für 50 Stücke

150 g KOKOSBLÜTENZUCKER, Z. B. VON TROPICAI
150 g KOKOSÖL, Z. B. VON TROPICAI
200 g GEMAHLENE MANDELN
40 g KAKAO
20 ml RUM

1. Den Kokosblütenzucker im Mörser sehr fein zerstoßen oder in der Kaffeemühle zu Staubzucker vermahlen.
2. Kokosöl im Wasserbad vorsichtig schmelzen und mit 180 g der gemahlenen Mandeln, Kokosblütenzucker, Kakaopulver und Rum verrühren.
3. Die Masse abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
4. Nach 20-30 Min. die Schokoladenmasse wieder herausnehmen, kleine Kugeln daraus formen und diese in gemahlenen Mandeln wälzen.

tropicai-kokosmehl

Urlaubsfeeling für zu Hause

Kokoswasser schmeckt wunderbar erfrischend und lässt das Herz von Kokosfans höherschlagen. Wie praktisch, dass Tropicai die King Kokosnuss jetzt auch nach Deutschland bringt – und zwar in drei leckeren Sorten!

Tropicai

Wer schon mal in exotischen Gefilden Urlaub gemacht hat, der hat sie vielleicht schon gesehen oder sogar probiert: Die King Kokosnuss. In ihrer Heimat Sri Lanka wird sie „Thambili“ genannt, was orange bedeutet. So sieht die Schale der Kokosnuss nämlich aus. Um das erfrischende Kokoswasser zu probieren, muss man zum Glück nun gar nicht mehr verreisen, denn Tropicai hat die King Kokosnuss zu uns nach Hause gebracht. Seit mehr als zehn Jahren sind Tropicai die Kokosexperten, bei denen sich alles um die schmackhafte Nuss dreht. Mit innovativen Spezialitäten aus Kokosnussfruchtfleisch, Kokosblütensaft und Kokoswasser bereichern sie den kulinarischen Alltag mit einem Hauch von Exotik. Mit viel Leidenschaft, Authentizität, Lebenslust und Fantasie erschafft Tropicai so leckere Kokosdelikatessen aus den besten Rohstoffen – genau das Richtige für alle Kokosfans.

Der King unter den Kokosnüssen

Die King Kokosnuss ist dabei eine echte Rarität, denn sie ist eine reine Trinkkokosnuss. Bis heute wird sie sorgsam von Kleinbauern geerntet und nach traditioneller Handwerkskunst verarbeitet. Ihr Kokoswasser ist besonders aromatisch, und ihr Ruf als erfrischend-isotonisches Getränk eilt ihr über die Meere voraus. In einer Flasche Tropicai King Coconut Water steckt übrigens das Wasser einer ganzen King Kokosnuss.

Geschmackliche Vielfalt

Auch geschmacklich ist dank drei leckerer Sorten für Abwechslung und geschmackliche Vielfalt gesorgt. Die pure Variante garantiert den unverfälschten Geschmack und schmeckt klar und erfrischend. Exotisch und fruchtig schmeckt dagegen die Sorte „Pineapple Passion“. Und für alle, die es erfrischend mit einem Hauch von Süße mögen, ist die Variante „Minty Melon“ mit sommerlicher Minze und Wassermelone genau das Richtige.

Kokoswasser-Riesling-Gelee

Kokoswasser_Gelee

Zutaten für 4 Portionen

350 ml Tropicai King Coconut Water „Pure“
80 ml Riesling
1 TL Agar-Agar
1 Limette
frische Minze

1. Das Kokoswasser und den Riesling in eine Stielkasserolle geben, Agar-Agar einrühren und zum Kochen bringen. Für ca. 2 Min. unter Rühren kochen.
2. Nach 5 Min. Abkühlzeit die Gelee-Flüssigkeit in kleine Dessertschalen füllen und für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
3. Das Gelee mit einer Limettenscheibe und frischer Minze garniert servieren

Tropicai_Markenfeld

*Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Beitrag.

Tropicai Virgin Coconut Oil – Lieblingsporridge

Ihr habt bestimmt auch schon das kleine, schöne Gläschen von Tropicai in unserer Neujahrs-Genuss Box entdeckt. In diesem versteckt sich ein köstliches Kokosöl, das mit seinem feinen Aroma und dem natürlichen Geschmack nach frischen, reifen Bio-Kokosnüssen die perfekte Grundlage für die exotische oder die heimische Genießerküche ist. Ihr könnt es wunderbar zum Kochen und Backen von süßen oder würzigen Gerichten nutzen und vor allem für vegane Speisen ist es eine tolle Zutat.

Das Kokosöl von Tropicai kann euch übrigens schon gleich am Morgen mit seiner zarten Kokosnote überraschen. Eingerührt in ein fruchtiges Porridge, verleiht es eurem Frühstücksgenuss eine besonders cremige Note. Hier haben wir einen keinen Rezepttipp für alle, die noch auf der Suche nach ihrem Lieblingsporridge sind 😉

Tropicai-Coconut-Oil-blogLieblingsporridge mit dem Virgin Coconut Oil von Tropicai

Zutaten für 1 Person

1 Tasse Haferflocken
3 Tassen Wasser
1 EL Tropicai Kokosöl
1 Prise Salz
Beeren (z.B. Blaubeeren, Erdebeeren, oder Himbeeren)
Tropicai Kokosblütensirup
½ Vanillestange

Zubereitung

Haferflocken in Wasser mit einer Prise Salz erwärmen und so lange auf mittlerer Temperatur kochen bis das Porridge schön cremig ist. Wichtig ist, immer mit einem Holzlöffel umrühren, damit nichts anbrennt.

Das ausgekratze Mark der Vanilleschote einrühren. Für ein schönes Aroma und noch mehr Cremigkeit noch einen EL Kokosöl hineinrühren.

Serviert wird das Porridge mit frischen Früchten oder Beeren und etwas Kokosblütensirup.

Wir wünschen euch einen guten und gesunden Start in den Tag mit dem leckeren Porridge 🙂

Alleskönner Kokosnuss

Ob in würzigen Currys oder fruchtig-süßen Nachspeisen: Die Kokosspezialitäten von Tropicai sind perfekt, um kulinarischen Speisen einen exotischen Hauch zu verleihen.

kokos

Denkt man an Kokosnüsse, tauchen sofort Kokospalmen, Strand und Sonne vor unserem geistigen Auge auf. Da der nächste Urlaub oft noch in weiter Ferne liegt, hilft nur, sich etwas exotischen Flair in den Alltag zu zaubern – zum Beispiel mit den Produkten von Tropicai. Beim Firmennamen überrascht es nicht, dass sich hier alles um die Welt der Kokospalme dreht. Seit mehr als zehn Jahren steht Tropicai nun schon für hochwertige Kokosspezialitäten aus biologischem Anbau und fairem Handel. Und diese bringen nicht nur Exotik in die heimischen Küchen, sondern helfen gleichzeitig, den Lebensunterhalt vieler Familien auf den Philippinen und den Salomon-Inseln nachhaltig zu sichern.

TropicaiNatürliche Zutaten aus biologischem Anbau
Kokosnussprodukte sind aber nicht nur lecker und vielseitig einsetzbar, sondern in ihrer natürlichen Form auch sehr gesund. Aus diesem Grund stammen die Zutaten der Kokosnussspezialitäten von Tropicai alle aus biologischem Anbau und enthalten keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe. Das Kokosöl wird beispielsweise weder raffiniert noch gehärtet oder gebleicht. Das Produktangebot reicht heute von Virgin Coconut Oil über Kokosnussmehl hin zu Kokosblütenzucker und Kokosnusschips.

Wieso ist Kokosfett so gesund?
Zum einen enthält Kokosfett Laurinsäure, welche beispielsweise auch in der Muttermilch vorkommt. Diese wirkt antibakteriell und antiviral. Kein Wunder also, dass Kokosfett in tropischen Ländern auch als Mittel gegen Krankheitserreger gilt. Kokosnussöl besteht zudem hauptsächlich aus mittelkernigen Fettsäuren. Diese werden anders als andere Fette direkt zur Leber geleitet und hier unter anderem dafür genutzt, um sogenannte Ketone zu bilden. Diese sind hervorragende Energielieferanten und schützen die Nervenzellen vor allerlei schädlichen Einflüssen, was Kokosöl zu einem tollen „Brainfood“ macht.

kokos

*Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Artikel.