Schlagwort: Teig

Sallys Rezept: Vegane Blätterteigtaschen mit Schokolade

Blätterteigtaschen mit weißer Schokolade

Diese Blätterteig Taschen (puff pastry) sind die perfekte last Minute Idee für Weihnachten. Und die Zubereitung dauert nur fünf Minuten! Gefüllt mit Vanille Schokolade und kalifornischen Rosinen (california raisins) sind diese kleinen süßen Teigtaschen sogar vegan. Ausgestochen und gebacken werden sie anschließend vor dem Verzehr in leckere Marmelade getaucht. Je nach Geschmack z.B. weihnachtliche Apfel-Zimt, Brombeere, Aprikose oder auch Kirsche.

Zubereitung 5 Minuten • Backzeit 20 Minuten • Ergibt 15 Stück • Ofeneinstellung 180°C Ober-/Unterhitze

Zutaten

Blätterteigtaschen mit Schokolade

2 Rollen Blätterteig
80 g ichoc White Vanilla
30 g California Raisins
25 g Apfelsaft oder Rum
100 g Marmetube Apfel Zimt


Zubereitung

 

Rolle den Blätterteig vor dir aus.

Lege einen runden Ausstecher (5cm) auf den Blätterteig und deute 15 Kreise leicht an. Bestreiche die Teigplatte mit etwas Wasser, damit die Ränder später schön zusammenhalten.
Verteile die Schokoladenstücke und die Rosinen in diesen Kreis. Lege die zweite Blätterteigplatte darüber und stich mit dem Ausstecher die Taschen aus.

Drücke die Ränder bei Bedarf mit einer Gabel zu.
Bestreiche die Blätterteigtaschen mit etwas Wasser und bestreue sie mit Puderzucker.

Backe die Blätterteigtaschen im vorgeheizten Ofen bei 180°C O/U Hitze für 20 Minuten.

Tipp: Reste könnt ihr einfach klein schneiden, mit Puderzucker bestreuen und ebenfalls mit backen.
Damit die Blätterteigtaschen schön glänzen kannst du sie auch mit Eigelb bestreichen. Dann sind sie allerdings nicht mehr vegan. 

Flammkuchen mit Ziegenkäse, Haselnüssen und Honig

Unsere Cool Box März ist endlich da und mit ihr auch der leckere Teig für frische Flammkuchen von Tante Fanny. Gerade richtig für die Osterzeit haben wir euch diese tolle, frische Zutat in die Box gepackt. Denn damit könnt ihr ganz einfach, eine wunderbare Mahlzeit für eure Familie zaubern – mit allen möglichen leckeren Lieblingszutaten. Den fertigen Flammkuchen einfach in Stücke geschnitten auf einem Brett servieren und schon kann jeder zuschlagen. Er schmeckt wunderbar klassisch als herzhafte Mahlzeit mit Käse oder aber auch süß als tolles Dessert, z. B. mit Äpfeln und Zimt.

Auch für anspruchsvollere Gäste – wie zum Beispiel Vegetarier – ist der Flammkuchenteig ideal. Denn der Frischteig ist mit dem V-Label „lacto-vegetarisch“ ausgezeichnet und somit perfekt für vegetarische Rezepte geeignet.

Wir haben heute gleich zwei Rezepttipps für euch, bei denen eure Ostergäste bestimmt große Augen machen werden. Hier geht’s zum Flammkuchenrezept mit Schinken und hier folgt ein leckerer Rezepttipp für einen frischen Flammkuchen mit Ziegenkäse, Nüssen und Honig:

Flammkuchen Rezept Ziegenkäse

Rezept für einen leckeren Ziegenkäse-Flammkuchen (lacto-vegetarisch)

Zutaten

1 Pkg. Tante Fanny Frischer Flammkuchenteig 260 g, aufgerollt auf Backpapier
125 g Crème fraîche
1/2 kleine rote Zwiebel, geschält, halbiert, in feine Scheiben geschnitten
140 g Ziegencamembert,  in dünne Scheiben geschnitten
25 g Haselnüsse, grob gehackt
1-2 EL Honig

Zubereitung

Den Backofen auf 220° C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teig direkt aus dem Kühlschrank verarbeiten. Den Teig mit dem mitgerollten Backpapier auf dem Backblech entrollen, den Teigrand 1 cm nach Belieben einschlagen und festdrücken

Die Crème fraîche bis an den Rand des Teiges verstreichen, mit Zwiebelstücken und Käse gleichmäßig belegen und mit den Nüssen bestreuen.

Im Backofen 15-20 Min. auf unterster Schiene knusprig backen. Vor dem Servieren mit Honig beträufeln.

Kleiner Tipp: Je nach Geschmack können auch andere Nüsse und Käsesorten verwendet werden.

Wir wünschen euch einen guten Appetit und leckere Ostertage 🙂