Schlagwort: Suppen

Herbstliches Suppen-Glück

HERBSTLICHES SUPPEN-GLÜCK

Wenn es draußen immer dunkler und ungemütlicher wird, ist eine heiße Supper genau das Richtige! Denn Suppen stillen nicht nur den Hunger, sondern sorgen auch für ein wohlig-warmes Gefühl im Magen – und machen glücklich!

 

Kürbiscreme mit gerösteten Selleriestreifen

Zutaten für 4 Portionen

1 (150g) mehligkochende Kartoffel

700g Muskat-/ Butternut-Kürbis

1 säuerlicher Apfel

2 Schalotten

2 cm Ingwer

2 EL Butter

1l Gemüsebrühe

400g Knollensellerie

2 EL Kürbiskerne

1 EL Öl

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 EL Zitronensaft

Alle Fotos: © Alexander Walter / Kosmos Verlag

1. Die Kartoffel schälen, waschen und würfeln. Den Kürbis putzen* und in Würfel schneiden. Den Apfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Den Apfel schälen und klein schneiden. Die Schalotten und den Ingwer schälen und fein hacken.
2. Im Suppentopf 1 EL Butter erhitzen, die Schalotten und den Ingwer darin unter Rühren andünsten. Kartoffel, Kürbis und Apfel unterrühren und kurz mitdünsten. Die Brühe angießen und zum Kochen bringen. Die Suppe zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze etwa 15 Min. köcheln lassen, bis die Zutaten weich sind.
3. Inzwischen den Sellerie schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in feine Stifte teilen, lange Stücke halbieren.
4. Eine Pfanne erhitzen, die Kürbiskerne darin unter Rühren 1-2 Min. anrösten. Auf einem Teller beiseitestellen. Die übrige Butter und das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Selleriestreifen dazugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren in etwa 5 Min. leicht braun und bissfest garen. Salzen und warm halten.
5. Die Suppe im Topf pürieren. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Die Suppe in Suppenteller füllen und jeweils mit einigen Selleriestreifen und Kürbiskernen garnieren. Mit dem Kürbiskernöl servieren – jeder träufelt sich nach Belieben ein wenig davon auf die Suppe.

*KÜRBIS VORBEREITEN
Zuerst die Kerne und das faserige Fruchtfleisch herausschaben – am besten geht das mit einem scharfkantigen Löffel. Dann den Kürbis in Spalten teilen. Die Spalten seitlich auf ein Brett legen und nun die Schale Stück für Stück abschneiden.

 

Maronisuppe mit Räucherspeck

Zutaten für 4 Portionen

1 kleines Bund Suppengrün

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 cm Ingwer

200g gegarte geschälte Maronen (vakuumverpackt)

2 EL Butter

1l Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Frisch geriebene Muskatnuss

100g durchwachsener Räucherspeck/ Bacon in dünnen Scheiben

4cm Bio-Orangenschale

100g Sahne

1 EL Zitronensaft

untitled

1. Das Suppengrün waschen oder schälen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken. Maronen in kleine Stücke schneiden.
2. Die Butter im Suppentopf erhitzen, Suppengrün, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin unter Rühren andünsten. Maronen kurz mitgaren, dann die Brühe zugießen und zum Kochen bringen. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 15 Min. garen, bis das Gemüse bissfest ist.
3. Inzwischen den Speck in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze in etwa 5 Min. erst glasig, dann knusprig werden lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Orangenschale in feine Streifen schneiden.
4. Die Suppe im Topf pürieren, die Sahne untermischen. Die Suppe mit dem Zitronensaft und noch etwas Salz und Pfeffer abschmecken und auf vorgewärmten Suppentellern verteilen. Mit Speckstreifen und Orangenschale garnieren und gleich servieren.

Tipp: Maronen enthalten die Aminosäure Tryptophan, die den Körper entspannt und beim Einschlafen hilft – genau das Richtige am Abend!

 

Steckrübensuppe mit Räucherlachs und Dill

Zutaten für 4 Portionen

600g Steckrüben

1 Zwiebel

2 EL Butter

1/2 TL Chiliflocken

1l Gemüsebrühe

1 kleines Bund Dill

1/2 Bio-Zitrone

100g Räucherlachs

150g Sahne

1 Prise Salz

1 Prise gemahlener Koriander

untitled

1. Die Steckrüben schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Butter im Suppentopf zerlassen. Die Zwiebel mit den Chiliflocken darin andünsten. Die Steckrübenwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. Die Brühe zugießen und zum Kochen bringen. Die Suppe zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Min. garen, bis die Steckrüben weich sind.
2. Inzwischen den Dill waschen und trocken schütteln. Die Spitzen abknipsen und fein hacken. Die Zitronenhälfte waschen und abtrocknen, die Schale dünn abschälen und fein schneiden. Die Zitrone auspressen. Den Lachs in Streifen schneiden.
3. Den Lachs mit dem Dill und der Zitronenschale verrühren. Die Suppe im Topf pürieren, die Sahne unterrühren. Die restliche Butter in kleine Würfel schneiden und untermixen*. Die Suppe mit Salz, Koriander und 2-3 TL Zitronensaft abschmecken.
4. Die Suppe auf vorgewärmten Tellern verteilen und jeweils ein paar Lachsstreifen daraufgeben. Die Suppe gleich servieren.

*MIT BUTTER BINDEN
Durch ihren hohen Fettgehalt bindet Butter sehr gut und rundet die Suppe geschmacklich ab. Die Butter sollte möglichst gut gekühlt sein, dann bindet sie besser.

Tipp: Steckrüben sind reich an Mineralien, der Lachs bringt wertvolle Fettsäuren mit — das
gibt dem Immunsystem so richtig Schwung!

Unbenannt

Radieschensuppe

Na habt ihr eure Cool Box schon vernascht? Falls nicht, findet ihr hier Rezept-Inspiration für den Inhalt. Denn unsere brandnooz Blogger waren wieder einmal fleißig und haben sich kreative Rezepte mit unseren Cool Box Produkten ausgedacht! Diese leckeren zwei Süppchen sind perfekt für die kalte und ungemütliche Jahreszeit. Denn so kann man sich im Handumdrehen wieder aufwärmen und sorgt für ein wohlig-warmes Gefühl im Magen 🙂 Und wer schon alle Produkte vernascht hat, der muss nicht traurig sein, denn alle Produkte lassen sich schließlich auch ganz schnell wieder nachkaufen 😉

Hier gehts zu den Rezepten der Grillkäse-Knusper-Ecken, der Quarkbällchen und der Curry-Käse-Lauchsuppe.

Radieschensuppe

Blog_Radieschensuppe

Zutaten für 2 Personen

1 Bund Radieschen
eine kleine Zwiebel oder Schalotte, gewürfelt
1 EL Butter
1 EL Mehl
250 ml Gemüsebrühe
50 ml Bärenmarke Sahne zum Kochen
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Dill nach Belieben

Zubereitung

1. Als erstes die Radieschen säubern und raspeln. 5 Blätter aufheben, waschen und kleinhacken.
2. In einem Topf die Butter zerlassen und Zwiebel darin glasig dünsten. Etwas mehr als die Hälfte der Radieschen mit dünsten. Dann Mehl darüberstäuben und umrühren. Anschließend die Gemüsebrühe zugeben, einmal aufkochen und kurz köcheln lassen.
3. Die Radieschenblätter und restliche Radieschenraspel in die Suppe geben. Jetzt kann die Sahne dazugegossen werden. Alles soweit pürieren, wie man es mag. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
4. Zum Schluss mit Radieschenraspeln, essbaren Blüten und Dill anrichten.

Das Rezept der Radieschensuppe hat Bloggerin Tonia vom Blog www. backenmachtfroh.blogspot.de kreiert.

Ihr habt auch etwas Leckeres mit einem Box Produkt gekocht oder gebacken? Über Fotos und Rezepte freuen wir uns jederzeit. Schickt uns einfach eine E-Mail an redaktion@brandnooz.de

Liebe Grüße,

eure Antonia

Super-Süppchen

Leicht und gesund – das können vegane und vegetarische Gemüsesuppen voller Stolz von sich behaupten. Sie sind somit ideal für ein leichtes Mittag- oder Abendessen und als Vorspeise. Also schnell einkaufen, Gemüse schnippeln und sich über diese farbenfrohen Suppen freuen!

 

Orangen-Möhren-Schaumsüppchen

Zutaten für 4 PortionenMöhren-Orangen-Schaumsüppchen

400 g Möhren
250 g Kartoffeln
3 Frühlingszwiebeln
Saft einer halben Limette
750 ml Gemüsebrühe
250 ml Orangensaft ohne Fruchtfleisch
20 g Streichfett, z. B. Sojola Streichfett
200 ml Sojasahne
Salz
Pfeffer
1 Bund Schnittlauch

1. Möhren und Kartoffeln schälen und grob würfeln. Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden und mit dem Gemüse in der Sojola anschwitzen, dabei umrühren. Danach Limetten-, Orangensaft und Brühe dazu gießen und rund 25 Minuten köcheln lassen.
2. Anschließend mit dem Mixstab pürieren, die Sojasahne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Teller geben und vor dem Servieren mit fein geschnittenen Schnittlauchröllchen dekorieren.

 

Grüne Erbsensuppe mit MinzeGrüne Erbsensuppe

Zutaten für 4 Portionen

1 Stange Lauch
1 große weiße Zwiebel
1 EL Streichfett, z.B. Sojola Streichfett
1 kg frische Erbsen, ausgepalt
1 l Gemüsebouillon
¼ l Sahne
3 EL mildes Olivenöl
5 Stängel Minze (3 zum Mitkochen, 2 als Garnitur)
Salz und Pfeffer

1. Den Lauch und die Zwiebel fein schneiden und im Sojola Streichfett anschmoren. Die Bouillon angießen und aufkochen lassen. Die ausgepalte Erbsen und Minzestängel dazu geben und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen.
2. Die Minzestängel herausnehmen und die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Die Suppe danach wieder vorsichtig erhitzen. Dann die Sahne einrühren, leicht aufkochen lassen und mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
3. Mit Minzeblättchen garnieren und sofort servieren.

Sojola

Herbstliches Suppenglück: Das NOOZ Magazin November ist da!

nooz_mag_november_web
In der November Ausgabe des NOOZ Magazins stellen wir euch leckere Suppen-Rezepte vor. Denn ein Teller heiße Kürbiscreme oder Maronisuppe ist genau das Richtige an ungemütlichen Herbsttagen. Wie merkt man eigentlich, wann ein Kürbis reif ist? Das verraten wir euch in unserer Rubrik Tipps & Tricks. Hier erfahrt ihr auch, wieso der Kürbis eigentlich ein Symbol für Halloween ist und wie lange man Kürbisse lagern kann.

Kürbis_Final1
Ihr seid auf eine Party eingeladen, und wollt mal etwas anderes als Kartoffelsalat oder Kuchen mitbringen? Mit unseren ausgefallenen Fingerfood-Rezepten seid ihr mit Sicherheit das Highlight auf dem Partybuffet – denn den niedlichen Monster-Muffins oder Pinguinen kann niemand widerstehen. Kulinarisch geht es auch in unserer Rubrik Im Trend zu. Hier berichten wir über die englische Küche. Denn die setzt heute auf einen Mix aus alten und modernen Einflüssen – und hat definitiv mehr zu bieten als Fish & Chips.

Englische Küche_Final

Alle vollständigen Artikel des NOOZ Magazins findest du hier.

Viel Spaß beim Schmöckern & Ausprobieren wünscht euch

Antonia