Schlagwort: Sanella

Weihnachtsbäckerei mit Sanella

Sanella Margarine aus dem brandnooz Classic Adventskalender

Wie wäre es damit, den Samstag zu nutzen und die heimische Küche in eine zauberhafte Weihnachtsbäckerei zu verwandeln? Egal ob Plätzchen, Stollen, Vanillekipferl oder kreative Kekse – beim Backen darf der Fantasie freien Lauf gelassen werden. Und wenn der Duft von Frischgebackenem durch das Haus strömt wird letztlich jeder schwach und bereit für das zweite Adventswochenende.

SANELLA Margarine aus dem brandnooz Classic Adventskalender

Im achten Türchen des brandnooz Classic Adventskalenders befindet sich die perfekte Begleiterin für die Weihnachtsbäckerei: Die laktosefreie und vegane Margarine Sanella punktet mit ihrer cremigen, luftig-lockeren Konsistenz und harmoniert mit verschiedensten Zutaten wie zum Beispiel Vanille, Nüssen und Schokolade.

Wem zum kreativen Backen noch das passende Rezept fehlt, braucht nicht länger zu suchen. Wie wäre es mit einem kunterbunten Riesenkeks, der ganz nach eigenen Vorlieben dekoriert werden kann?

Der Sanella Riesenkeks

Riesenkeks mit Sanella Margarine

Zutaten für 16 Portionen (Springform Ø ca. 26 cm)

  • 125 g Sanella
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g Mehl
  • 25 g Backkakao
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 ml Sahne, z.B. auch Rama Cremefine zum Kochen 15% Fett
  • Deko: Süßigkeiten ganz nach Gusto
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen. 125g SANELLA, 100g braunen Zucker und 1 Ei mit einem elektrischen Handrührer cremig aufschlagen.
  2. 150g Mehl und 25g Backkakao nur kurz unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. 50g Schokolade grob hacken und mit der Gabel unter den Teig mengen. Teig in die Springform geben und mit dem Löffel verteilen, dabei bis zum Rand der Form einen Abstand von ca. 2 cm lassen. Im vorgeheizten Ofen ca. 22 Min. backen. Riesenkeks noch 10 Min. in der Form und dann auf dem Rost abkühlen lassen.
  4. Für den Guss 50g Schokolade in Stücke brechen und im kleinen Topf bei geringer Hitze in 50ml Sahne schmelzen. Über den Riesenkeks verteilen.
  5. Den Keks nach Gusto mit Naschereien dekorieren und den Guss aushärten lassen.

 

Schaut auch auf unserem Facebook Kanal vorbei und gewinnt Nachschub für eure Weihnachtsbäckerei: Hier geht’s zum Gewinnspiel

 

Viel Spaß beim Nachbacken, Dekorieren und Vernaschen wünscht euch

das brandnooz Team

Plätzchen-Rezept Schneeflöckchen

Weihnachten ohne Plätzchen ist wie ein Tannenbaum ohne Weihnachtskugeln. Wer diese Winterzeit mal etwas anderes ausprobieren möchte, dem zeigen wir diesmal ausgefallene Rezepte – zum Beispiel Knopfkekse, Zuckerstangen aus Keksteig und weitere süße Ideen!

Schneeflöckchen

Zutaten für 80 Stück

80 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
200 g Kartoffelmehl
120 g Mehl
200 g Margarine, z.B. Sanella mit Butter
Backpapier

1. Puderzucker, Vanillezucker, Kartoffelmehl und Mehl mischen. Margarine in kleinen Flöckchen zugeben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührers und den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
2. Backofen auf 175 °C (Umluft: 155 °C) vorheizen. Aus dem Teig haselnuss- bis walnussgroße Kugeln formen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Mit einer Gabel flach drücken, das ergibt gleichzeitig ein schönes Rillenmuster. Im vorgeheizten Ofen 12-15 Min. backen. Die Schneeflöckchen sollen hell bleiben und nicht gebräunt werden. Schneeflöckchen etwas abkühlen lassen und nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben.

Tipp: Die Gabel zwischendurch immer wieder in etwas Stãrke drücken, dann klebt sie nicht am Teig fest.

unilever

Zuckerstangen-Kekse

Weihnachten ohne Plätzchen ist wie ein Tannenbaum ohne Weihnachtskugeln. Wer diese Winterzeit mal etwas anderes ausprobieren möchte, dem zeigen wir diesmal ausgefallene Rezepte – zum Beispiel Knopfkekse, Zuckerstangen aus Keksteig und weitere süße Ideen!

Zuckerstangen-Kekse

Zutaten für 16 Stück

125g Margarine, z.B. Sanella mit Butter
1 Ei
125 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
1 Pck. Rote Grütze
Dessertpulver (z.B. Himbeere)
Frischhaltefolie
Backpapier

1. Margarine, Ei, Puderzucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des elektrischen Handrührers gründlich aufschlagen. Mehl zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren, eine Hälfte mit dem Rote-Grütze-Dessertpulver verkneten, bis dieses gleichmäßig verteilt ist. Teigkugeln 1 Stunde kalt stellen.
2. Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen. Für jede Zuckerstange von beiden Teigen eine etwa walnussgroße Portion abnehmen und zu daumendicken kurzen Rollen formen. Die Rollen nebeneinanderlegen und rollend ineinander verdrehen. An einem Ende zuckerstangentypisch umbiegen.
3. Die Zuckerstangen im vorgeheizten Ofen ca. 15 Min. backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.

unilever

 

American Style Roasted Apples

Nooz-Magazin1.14-S.20

American Style Roasted Apples
Zutaten für 4 Portionen

4 Äpfel
30 g Marzipan
1 EL Marshmallows
1 EL Kluth Cranberrys
1 TL Pickerd Kuvertüre
15 g Sanella
1 EL Walnüsse
Vanillesauce

1. Das Rezept ist simpel, ich habe lediglich den klassischen deutschen Bratapfel etwas amerikanisiert. Als Basis müsst ihr einfach von vier Äpfeln den „Deckel“ abschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Ich habe gelesen, dass sich säuerliche Äpfel am besten eignen – gerade in Kontrast zur süßen Füllung macht das schon Sinn – aber ich habe verschiedene Sorten probiert und es schmeckte immer.
2. Für die Füllung schnippelt ihr alle Zutaten halbwegs klein. Kuvertüre, Marzipan, Cranberries, Mashmallows und Walnüssse werden dann mit der Margarine zu einer einheitlichen Masse vermischt und in die ausgehöhlten Äpfel gefüllt.
3. Die gefüllten Äpfel platziert Ihr auf einem Stück Backpapier bei 180 ° C im Ofen. Lasst sie dann ca. 20 Min. backen. Ihr könnt einfach vorsichtig fühlen, ob der Apfel schon weich geworden ist. Die Backdauer variiert sicher auch je nach Apfelsorte.