Schlagwort: Salat

Die BBQ Box Challenge – ja, ich grill!

Wenn es beim ersten Spaziergang durch den Park nach Kohle duftet und ihr neben dem Vogelzwitschern Fleisch und Gemüse mit spritzigen Getränken um die Wette zischen hört, dann wisst ihr: Die Grillsaison hat endlich begonnen!

Spätestens jetzt werdet ihr mit unserer BBQ Box Feuer und Flamme für die schönste Zeit des Jahres, denn mit pikanten Saucen, delikaten Beilagen und cremigen Begleitern wollen wir mit dieser Box eure Grill-Leidenschaft entfachen. Und dabei soll kein Geschmack zu kurz kommen. Daher findet ihr neben erfrischenden Getränken absolute Grillklassiker und brandneue Leckereien für die nächste Grillparty in dieser Box und natürlich darf auch etwas Süßes nicht fehlen.

Das ließen sich auch Tommy Toalingling und Moin Liz natürlich nicht zweimal sagen und stellten sich auf dem brandnooz YouTube Kanal mit dem Großteil der Box-Produkte einer Koch-Challenge der ganz besonderen Art. Herausgekommen sind viele verschiedene Leckereien für euer Grill-Spektakel im heimischen Garten, dem Lieblingspark oder sogar in der eigenen Küche – hier kommt ihr zum Video.

Die BBQ Box Koch-Challenge auf dem brandnooz YouTube Kanal

Und damit ihr alles fleißig „nachgrillen“ könnt, haben wir die Rezepte aus unserer Koch-Challenge für euch zusammengefasst – Ergänzen unbedingt erlaubt, Nachmachen dringend empfohlen!


Das brandnooz BBQ Box Menü
Das brandnooz BBQ Box Menü


Verschiedene Dips

Zutaten für einen mediterranen Dip (für ca. 4 Portionen)

  • 5 getrocknete Tomaten
  • 10 Bertolli Oliven Sizilianischer Art aus der brandnooz BBQ Box
  • ½ Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Mediterraner Dip mit Sojola und Bertolli Oliven aus der brandnooz BBQ Box
Mediterraner Dip mit Sojola und Bertolli Oliven aus der brandnooz BBQ Box

Zutaten für einen Walnuss Dip (für ca. 4 Portionen)

  • 6 Walnusskerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Sojajoghurt
  • 1 Beet Kresse
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 g Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box
  • 1 TL Sambal Oelek
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Salz und Pfeffer
Walnuss Dip mit Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box
Walnuss Dip mit Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box

Zubereitung

  1. Gesamte Menge Menge Sojola Streichfett mit einem Handmixer aufschlagen, bis es luftig und cremig ist. Die Masse in zwei Teile teilen und jeweils in eine Schüssel geben (etwas mehr Masse für den mediterranen Dip vorsehen).
  2. Die drei Knoblauchzehen pressen oder klein schneiden.
  3. Für den mediterranen Dip die getrockneten Tomaten zusammen mit den Oliven, zwei Knoblauchzehen, dem Basilikum sowie dem Tomatenmark und dem Olivenöl mit einem Pürierstab möglichst fein pürieren. Die Tomaten-Oliven-Basilikum-Mischung zur größeren Menge des Sojola Streichfetts geben, bis alles gut vermischt ist. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. In eine kleine Schüssel umfüllen und mit Basilikum und Oliven garnieren.
  4. Für den Walnuss Dip die Walnüsse möglichst fein hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. Kurz abkühlen lassen. Kresse zupfen, etwas zum Garnieren zur Seite stellen. Sojajoghurt, Zitronensaft und Sambal Oelek vermischen und alles unter den Rest Sojola mischen. Kresse und Walnüsse hinzugeben. Vermengen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. In eine Schüssel füllen. Mit Walnüssen und restlicher Kresse garnieren.

Salat mit Balsamicodressing

Grüner Salat mit Emiliani Balsamicoessig aus der brandnooz BBQ Box
Grüner Salat mit Emiliani Balsamicoessig aus der brandnooz BBQ Box

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

  • Grüner Salat je nach Geschmack
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Emiliani Aceto Balsamico di Modena I.G.P. aus der brandnooz BBQ Box

Zubereitung

  1. Salat waschen und zupfen und in eine Schüssel füllen.
  2. In einem hohen Gefäß Olivenöl mit Agavendicksaft, einem Spritzer Zitronensaft und dem Emiliani Balsamicoessig verrühren.
  3. Dressing über den Salat geben und vermischen.
  4. Salat nach Belieben mit Tomaten, Gurken, Paprika o.ä. ergänzen.

Gegrilltes Gitterbrot

Zutaten (für 5 Brote)

  • 5 IBIS Grill!Gut! Grillbrote aus der brandnooz BBQ Box
  • 5 EL + etwas Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen

Zubereitung

  1. IBIS Grill!Gut! Grillbrote aus der Verpackung nehmen und auf ein Brettchen legen.
  2. Olivenöl in eine kleine Schale geben.
  3. Knoblauchzehen schälen und mit einer Gabel andrücken.
  4. Grillpfanne erhitzen, mit etwas Olivenöl bestreichen (noch besser: Grill anheizen).
  5. Die Grillbrote jeweils mit 1 EL Olivenöl bepinseln und mit einer Knoblauchzehe einreiben.
  6. Grillbrote von beiden Seiten kross grillen bis sie goldbraun sind.

Gemüse und Steak

Gegrillter IBIS Grill!Gut! Gitterbrot und Steak mit der Bull's Eye New York Style Steaksauce
Gegrilltes IBIS Grill!Gut! Gitterbrot und Steak mit der Bull’s Eye New York Style Steakhouse Sauce

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Olivenöl
  • 4 Steaks (Rind) nach Geschmack
  • Bull’s Eye New York Style Steakhouse Sauce aus der brandnooz BBQ Box

Gegrilltes Gemüse als Beilage zum brandnooz BBQ Menü
Gegrilltes Gemüse als Beilage zum brandnooz BBQ Menü

Zubereitung

  1. Gemüse in Scheiben bzw. Ringe schneiden. Alles Gemüse in einer Grillpfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Noch besser: Gemüse mit etwas Olivenöl bepinseln und entweder direkt oder in einer kleinen Aluschale auf dem Grill zubereiten.
  2. In einer anderen Pfanne bzw. noch besser auf dem Grill das Fleisch erst sehr heiß von beiden Seiten anbraten, sodass es braun wird, dann bei niedrigerer Hitze etwa 4-7 Minuten (je nach dem, wie durch
    man es mag) von jeder Seite weiter garen lassen.
  3. Gemüse und Fleisch mit Bull’s Eye New York Style Steakhouse Sauce sowie den weiteren Beilagen verkosten.

Das brandnooz BBQ Box Grillmenü von oben
Ja, ich grill! Das brandnooz BBQ Box Grillmenü

Und was gibt’s dazu?

Was gehört sonst noch zu einem perfekten Grillabend? Genau: Leckere Getränke! Das 2,5 Original Radler naturtrüb aus der brandnooz BBQ Box erfrischt euch mit einer Mischung aus Bier und Zitronenlimonade. Eisgekühlt eignet es sich nicht nur zum Grillen oder Picknicken, sondern auch für den ein oder anderen anstehenden Festivalbesuch. Genau wie Tommy und Lizzy genießt ihr es am besten schön gekühlt.

Gleiches gilt für den Elfhundertzwölf Spätburgunder Rosé. Mit seinen vielfältigen Aromen und den Noten von Erdbeere und Himbeere macht der hübsch verpackte Wein aus der brandnooz BBQ Box eine gute Figur als Apperitif oder zum Essen – worauf wartet ihr also?

Achso, natürlich auf den Nachtisch! Die Wartezeit am Grill oder die Phase nach dem Schlemmen versüßt euch der Look-O-Look Candy Taco mit vielen bunten Weingummi-Teilchen.

Die brandnooz brandnooz BBQ Box
Die brandnooz brandnooz BBQ Box

Schnapp dir jetzt deine BBQ Box und dann heißt es: „Raus ins Grüne!“

Eine leckere Grillsaison wünscht dir

dein brandnooz Team

Davert Bohnen – French Flageolet Salat

davert-flagolet-bohnen-salat

Flageolet Bohnen sind eine Spezialität der traditionell französischen Küche. Sie haben eine sehr feine Schale, eine cremige Konsistenz und einen besonders milden Bohnengeschmack. Dazu sind sie reich an Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen und Riboflavin.

Das Unternehmen Davert steht mit 30 Jahren Naturkosterfahrung für kontrolliert biologischen Anbau, kontinuierliche Weiterentwicklung der Verarbeitungsverfahren, für Transparenz, sorgfältige Kontrolle jeden Abschnitts und garantiert ökologisch faire Bio-Produkte – vom Anbau bis zur Verpackung.

Für den frischen Geschmack und die Konsistenz der Flageolet Bohnen von Davert ist der genaue Erntezeitpunkt von besonderer Bedeutung. Die Bohnen werden in der Wachstumsphase der Milchreife geerntet, also noch bevor sie das endgültige Reifestadium erreicht haben. Diese speziell geerntete Art der Gartenbohne gilt wegen des hohen Aufwands, des geringen Ertrags und nicht zu letzt wegen des einzigartigen Geschmacks als besondere Delikatesse. Und die Bohnen schmecken nicht nur lecker in Eintöpfen und Suppen, sondern auch als sommerlicher Salat mit Spargel und Rote Bete.

French Flageolet Salat

davert-flagolet-bohnen-salat

Zutaten für 2 Portionen

  • 125 g Flageolet Bohnen
  • 5 Stangen grüner Spargel
  • 2 Knollen Rote Bete
  • 100 ml Sahne
  • 2 TL Olivenöl
  • ½ Zitrone
  • 1 TL gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rohrzucker

Zubereitung

  1. Die Bohnen gründlich waschen und ca. 12 Stunden in reichlich Wasser einweichen.
  2. Anschließend in einem Topf mit reichlich frischem Wasser zum Kochen bringen, 90 bis 120 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren und am Ende der Garzeit salzen.
  3. Den Spargel in Stücke schneiden, in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Rote Bete in sehr dünne Scheiben schneiden und auf die Teller legen.
  5. Für das Dressing die Sahne mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft vermengen. Mit den Gewürzen abschmecken.
  6. Die Petersilien mit den Bohnen vermengen und auf die Rote Bete geben.
  7. Zuletzt den gebratenen Spargel auf die Bohnen legen und alles mit dem Dressing beträufeln.

Rote-Linsen-Salat

Kaum ist der Sommer da, ist er auch schon wieder weg … Anlass genug, um die letzten Sommertage bei einem Picknick noch mal so richtig zu genießen! Diese leckeren Rezepte zum Mitnehmen kommen da wie gerufen …

Rote-linsen

Rote-Linsen-Salat

Zutaten für 4 Portionen

200 g rote Linsen
4 EL Olivenöl
1 Stückchen Knollensellerie, klein gewürfelt
1 Stange Lauch, weißer Teil, in feine Ringe geschnitten
1 TL Currypulver
350 ml Gemüsebrühe
1 EL Walnussöl
400 g rote Bete, vorgegart, gewürfelt
½ Bund Petersilie, Blättchen abgezuüft + grob gehackt
3 EL Weißweinessig
1 EL Honig
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Avocado, entkernt, in Spalten geschnitten
½ Limette, Saft
Walnüsse zum Bestreuen

Zubereitung

1. Die Linsen in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser abwaschen, bis das Wasser klar abläuft, dann gut abtropfen lassen. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Linsen darin mit dem Sellerie, dem Lauch und dem Curry etwas andünsten. Mit der Brühe ablöschen und 8-10 Min. köcheln lassen. Danach in ein Sieb gießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Vorsichtig mit dem Walnussöl vermischen und abkühlen lassen.
2. Die Rote Bete und die Petersilie zu den Linsen geben. Aus dem restlichen Öl, Essig, Honig sowie Salz und Pfeffer ein Dressing rühren und vorsichtig unter die Linsen heben. Die Avocadospalten auf den Linsen anrichten, mit dem Limettensaft beträufeln und nach Belieben mit Walnüssen bestreuen.

Draussen_schmeckts_natuerlich_besser
Weitere leckere Rezepte gibt es im Buch „Draußen schmeckt’s natürlich besser“ von Andrea Martens und Jo Kirchherr. Während beim Campen und bei Outdoor-Aktivitäten sonst eher ungesunde Snacks auf dem Programm stehen, liefert das Buch Clean-Eating-Rezepte, die gesund und dennoch einfach und unkompliziert zuzubereiten sind. Genau das Richtige für gesunden Genuss auf der Picknickdecke!

AT Verlag, € 20,00 (ISBN: 978-3038009634)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Feldsalat mit gebratenen Knödeln

Manchmal überkommt einen die Lust auf etwas Herzhaftes! Mit Knödeln kann diese zum Glück ganz schnell gestillt werden – zum Beispiel in Form eines frischen Salats oder in Kombination mit einer leichten Kräutersoße.

koedel_salat
Feldsalat mit gebratenen Knödeln

Zutaten für 3 Portionen

1 rote Zwiebel
1 EL Rotweinessig
150 g Feldsalat
2 EL Aceto Balsamico
6 EL Olivenöl
4 EL Preiselbeeren aus dem Glas
Pfeffer
1 Beutel Knödel, z.B. Pfanni Mini-Knödel gefüllt mit Käse und Speck
1 Bund glatte Petersilie
100 g Johannisbeeren

Zubereitung

1. Zwiebel schälen, in Streifen schneiden und in Rotweinessig leicht anschwitzen.
2. Feldsalat putzen und gründlich waschen. Aceto Balsamico und Olivenöl verrühren und unter Zugabe der Preiselbeeren eine Vinaigrette zubereiten. Preiselbeerdressing mit Pfeffer abschmecken.
3. Die ungegarten Knödel in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Vor dem Servieren mit gehackter Petersilie mischen.
4. Den abgetropften Feldsalat mit dem Preiselbeerdressing vermengen und mit den Speckknödeln anrichten. Mit Zwiebeln und den geputzten Johannisbeeren anrichten.

pfanni
Klein. Gefüllt. Lecker. Das sind die neuen Pfanni Mini-Knödel, gefüllt mit Käse und Speck! Die Mini-Knödel sind unkompliziert in der Zubereitung und ratzfatz auf dem Teller. Damit sind sie perfekt für die Alltagsküche und und leckeren Soßen ganz nach Gusto.

UVP € 1,99 (320 g)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Frischer Sommersalat mit Bonduelle Raffinesse

Wir waren wieder einmal im brandnooz Blogger-Universum auf der Suche nach leckeren Rezepten mit unseren Boxprodukten. Und diese tollen Rezepte von den Bloggern Diana, Pamela und Hannah & Robert haben es uns ganz besonders angetan!

sommersalat

Sommersalat

Zutaten für 2 Portionen

2 Tomaten
1 Gemüsezwiebel
etwas Manchego-Käse
100 g Bonduelle „Raffinesse“
1 EL Maille Senf mittelscharf
1 EL Tropicai Kokosblütensirup
1 EL Mazzetti „Condimento Bianco“

Zubereitung

1. Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Manchego ebenfalls in Würfel schneiden. Die Gemüsezwiebel in Scheiben schneiden.
2. Die Salatmischung auf zwei Teller verteilen und mit den Tomaten, dem Manchego und den Zwiebeln belegen.
3. Dann den Maille Senf mittelscharf, den Kokosblütensirup und den Mazzetti „Condimento Bianco“ miteinander vermischen. Zum Schluss das Monini Classico Natives Olivenöl Extra unterrühren. Über den Salat geben und servieren.

PamelopeeBlogger-Universum

Kreiert wurde das Rezept von Bloggerin Pamela. Seit Juli 2013 bloggt sie auf www.pamelopee.de über neue Produkte, Backen und Kochen, Nähen und vieles mehr.

Merken

Merken

Fruchtiger Rote-Bete-Grapefruit-Salat

Obst ist nur zum Snacken oder Backen da? Diese Rezepte haben uns im Nu vom Gegenteil überzeugt! Denn herzhafte Komponenten und fruchtiges Obst sind die perfekte Ergänzung auf dem Teller – zum Beispiel bei diesem fruchtigen Salat. Ausprobieren erwünscht!

salat

Rote-Bete-Grapefruit-Salat mit Büffelmozzarella

Zutaten für 4 Portionen

100 ml Standard-Vinaigrette
1 TL Kabsa (arabische Gewürzmischung)
100 ml Standard-Vinaigrette
200 g rote Bete
Speisesalz
1 Knoblauchzehe
1 TL Kümmel
1 Grapefruit
50 g junge Blattsalate
4 Frühlingszwiebeln
4 Radieschen
1 rote Zwiebel
100 g Mini-Büffelmozzarella
1 Schale Kresse zum Garnieren
10 essbare Blüten zum Garnieren, z.B. Stiefmütterchen, Veilchen oder Bio-Rosen

Zubereitung

1. Vinaigrette und Kabsa mit dem Stabmixer vermengen.
2. Für den Salat die Rote Bete in einem Topf mit Wasser bedecken. Salz, den ungeschälten Knoblauch und Kümmel zugeben und ca. 45 Min. weich kochen. Mit einem spitzen Messer prüfen, ob die Bete gar ist. Dann das Wasser abgießen und die Rübe auskühlen lassen. Noch handwarm mit einem kleinen Messer die Schale abziehen und die Bete in Spalten schneiden.
3. Die Grapefruit filetieren, dabei den Fruchtsaft auffangen. Die Babysalate waschen und trocken schleudern. Frühlingszwiebeln und Radieschen waschen, putzen und in feine Scheiben hobeln. Die rote Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Mozzarella abtropfen lassen.
4. Alle Zutaten bis auf die Baby Leaves in einer Schüssel mit zwei Dritteln der Vinaigrette marinieren. Anschließend dekorativ auf vier Tellern anrichten. Die jungen Salatblättchen in einer zweiten Schüssel mit der restlichen Vinaigrette gut, aber vorsichtig durchmischen. Den Salat nun ebenfalls auf den Tellern drapieren.
5. Die Kresse vom Beet schneiden und den Rote-Bete-Grapefruit-Salat mit Kresse und Blüten garniert servieren.

Fruit-Revolution
Kochen mit Obst? Richtig gehört! Im Buch „Fruit Revolution – 70 überraschende Rezepte mit Obst“ von Ralf Mackert, aus dem auch die Rezepte entnommen sind, dreht sich alles um Früchte. Denn Kochen mit Obst eröffnet eine Fülle an neuen Geschmackserlebnissen. Von saftig und fruchtig über sauer und herb bis bitter: Die unzähligen Obstsorten aus aller Welt bringen neue Aromen und Geschmackserlebnisse in die Küche!

ars vivendi verlag, € 28,00 (ISBN: 978-3-86913-715-5)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gnocchi mit Tomaten-Curry-Orangen-Relish

Obst ist nur zum Snacken oder Backen da? Diese Rezepte haben uns im Nu vom Gegenteil überzeugt! Denn herzhafte Komponenten und fruchtiges Obst sind die perfekte Ergänzung auf dem Teller – ausprobieren erwünscht!

gnocci

Gnochi mit Tomaten-Curry-Orangen-Relish

Zutaten für 4 Portionen

Ein Relish ist eine kompottartig eingekochte Würzsauce, die relativ dickflüssig sein sollte. Wem das Ganze zu scharf ist, der reduziert einfach die Menge des Pfeffers.

1 kg Gnocchi aus dem Kühlregal
1 Zwiebel
1 El Rapsöl
1 TL Tellicherry-Pfeffer (.z.B. von Edora)
1 TL mildes Madras-Currypulver
2 Bio-Orangen
400 gehackte Tomaten (aus der Dose)
Meersalz
Speisesalz

Zubereitung

1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin langsam goldbraun rösten. Den Pfeffer in einem Mörser fein zerstoßen. Sobald die Zwiebel bräunt, Currypulver und Pfeffer dazugeben und kurz mitrösten, bis sie zu duften beginnen.
2. In der Zwischenzeit die Orangen warm abwaschen und trocken tupfen, dann die Schale fein abreiben und die Orangen filetieren, den Saft dabei in einer Schale auffangen. Die Tomaten zur Zwiebel-Gewürz-Mischung in den Topf geben, ca. 10 Min. zu einem Relish einköcheln lassen und mit Meersalz abschmecken.
3. Kurz vor dem Servieren Orangenfilets, -saft und -schale nach Geschmack unterrühren. Damit die Orangenfilets nicht zerfallen, das Relish nun nicht mehr aufkochen.
4. Die Gnocchi in einem Topf in reichlich Salzwasser ca. 2 Min. sprudelnd kochen. Anschließend durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Gnocchi auf vorgewärmten Pastatellern anrichten, mit dem Relish vermengen und sofort servieren.

Fruit-Revolution
Kochen mit Obst? Richtig gehört! Im Buch „Fruit Revolution – 70 überraschende Rezepte mit Obst“ von Ralf Mackert, aus dem auch die Rezepte entnommen sind, dreht sich alles um Früchte. Denn Kochen mit Obst eröffnet eine Fülle an neuen Geschmackserlebnissen. Von saftig und fruchtig über sauer und herb bis bitter: Die unzähligen Obstsorten aus aller Welt bringen neue Aromen und Geschmackserlebnisse in die Küche!

ars vivendi verlag, € 28,00 (ISBN: 978-3-86913-715-5)

Merken

Merken

Merken

Merken

Wilder Spargel mit Granatapfel, Weintrauben und Baharat

Obst ist nur zum Snacken oder Backen da? Diese Rezepte haben uns im Nu vom Gegenteil überzeugt! Denn herzhafte Komponenten und fruchtiges Obst sind die perfekte Ergänzung auf dem Teller – ausprobieren erwünscht!

spargel

Wilder Spargel mit Granatapfel, Weintrauben und Baharat

Zutaten für 4 Portionen

100 g Perlzwiebeln
½ Granatapfel
50 g helle kernlose Weintrauben
50 blaue kernlose Weintrauben
1 EL Butter
500 g wilder Spargel
Speisesalz
1 geh. Baharat (arabische Gewürzmischung)
Meersalz
Shiso-Kresse zum Garnieren

Zubereitung

1. Die Perlzwiebeln putzen, schälen und halbieren. Den Granatapfel oben am Blütenansatz vorsichtig ringsherum einschneiden. Den Blütenansatz behutsam entfernen. An den Trennhäuten entlang die Schale etwa ½ cm tief von oben nach unten einritzen und den Granatapfel mit den Fingern auseinanderbrechen. Die Schalen über einer Schüssel umstülpen und die einzelnen Kerne herauslösen. (Achtung, es werden nur die Kerne des halben Granatapfels benötigt!)
2. Die Weintrauben waschen, verlesen und halbieren. Eine Pfanne erhitzen, die Butter zugeben, bis sie sich bräunt. Die halbierten Perlzwiebeln darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. goldbraun anbraten. Den wilden Spargel in einem Topf mit Salzwasser ca. 1 Min. blanchieren. Anschließend abgießen und direkt zu den Perlzwiebeln in die Pfanne geben.
3. Kurz durchschwenken, das Baharat dazugeben und mit Meersalz abschmecken. Unmittelbar vor dem Servieren die Granatapfelkerne und die Weintrauben hinzugeben. Dann alles auf vier Tellern anrichten und nach Belieben mit Shiso-Kresse garnieren.

Fruit-Revolution
Kochen mit Obst? Richtig gehört! Im Buch „Fruit Revolution – 70 überraschende Rezepte mit Obst“ von Ralf Mackert, aus dem auch die Rezepte entnommen sind, dreht sich alles um Früchte. Denn Kochen mit Obst eröffnet eine Fülle an neuen Geschmackserlebnissen. Von saftig und fruchtig über sauer und herb bis bitter: Die unzähligen Obstsorten aus aller Welt bringen neue Aromen und Geschmackserlebnisse in die Küche!

ars vivendi verlag, € 28,00 (ISBN: 978-3-86913-715-5)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Goldener Salat – jetzt wird’s knackig!

Herzhaft, fruchtig, knackig, zart und süß – bei diesem bunten Salatteller treffen die verschiedensten Zutaten und Geschmacksrichtungen aufeinander! Wie das schmeckt? Fabelhaft – aber überzeugt euch selbst …

goldener salatGoldener Salat

Zutaten für 4 Portionen

100 g gemischter Salat, z.B. „Raffinesse“ von Bonduelle
100 g Walnüsse
4 TL Zucker
2 Birnen (z.B. rotschalig)
1 Dose Süßkartoffeln
3-4 EL Walnussöl
2 TL mittelscharfer Senf
1 TL Ahornsirup
120 ml Gemüsebrühe
125 g milder Ziegenfrischkäse
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1. Walnüsse mit Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren, auf Backpapier geben und auskühlen lassen. Birnen waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Birnen in Spalten schneiden.
2. Für das Dressing Süßkartoffeln abtropfen lassen und den Saft auffangen. Dann die Hälfte der Süßkartoffeln mit Öl, Senf und Ahornsirup, dem aufgefangenen Saft und Gemüsebrühe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Den Salat mit ¾ des Dressings vermischen und mit den übrigen Süßkartoffeln, Birnenspalten und Walnüssen auf Tellern anrichten. Zum Schluss den Ziegenfrischkäse darüber zerbröseln, den Salat mit restlichem Salatdressing beträufeln und servieren.

Bonduelle

 

Promotion
Appetit auf einen bunten, vielfältigen Salat? Die Besonderheit der neuen Salatkomposition „Raffinesse“ von Bonduelle liegt in der Kombination der besonderen Zutaten. Feine Feldsalat-Blätter ohne Wurzeln, Frisée, roter Salanova-Kopfsalat und knackige Rote-Bete-Streifen ergeben zusammen eine raffinierte Salat-Mischung, die auch optisch einiges hermacht.

UVP € 1,99 (100 g)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Brotsalat mit Galiamelone und Lebensbaum Französische Kräuter

Im Frühling steigt die Lust auf knackige und leichte Salatkreationen. Wie wäre es heute mal mit einem ausgefallenen Brotsalat mit Galiamelone und Hähnchenbrust? Ein feines Dressing darf hierbei natürlich nicht fehlen. Das Salatdressing „Französische Kräuter“ von Lebensbaum in Demeterqualität ist da genau der richtige Begleiter. Denn das Dressing ist im Handumdrehen angerührt und sorgt für fruchtig-frischen Geschmack und eine feine Estragon-Note. Für den kleinen besonderen Kick im Dressing kommen hier noch leckere Sultaninen hinzu.

Wie bei allen Lebensbaum-Produkten kommt die besondere Würzkraft der Dressings ohne Aromazusätze, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe aus.  Also nichts wie ran an diese leckere Salatvariante 😉

lebensbaum

Brotsalat mit Galiamelone

Zutaten für 4 Personen

Für den Salat:

4 kleine Tomaten
1 rote Zwiebel
1 kleine Gurke
1 Bund Radieschen
Kugeln von 1 Galiamelone
50 g geröstete Pinienkerne
2/3 Baguette
5 EL BIO PLANETE Salatöl
2 Hähnchenbrustfilets
100 g Rucola

Für das Dressing:

50 g Sultaninen
50 ml heißes Wasser
2 EL Balsamico-Essig
150 ml BIO PLANETE Salatöl
1 Beutel Lebensbaum Französische Kräuter

Zubereitung

Die Sultaninen, heißes Wasser und Balsamico-Essig vermengen.

Dann die Tomaten achteln, Zwiebel und Gurke halbieren und mit Radieschen in Scheiben schneiden.

Das Baguette grob würfeln, mit 5 EL Olivenöl und Salz vermengen. Anschließend die Würfel in eine heiße Pfanne geben und goldbraun rösten.

150 ml Öl und Französische Kräuter mit den Sultaninen vermengen. Dann das Hähnchenbrustfilet mit Pfeffer und Salz würzen, braten und in Scheiben schneiden. Zum Schluss alle Zutaten miteinander vermengen und servieren.

Lasst es euch schmecken 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Spinat-Aprikosen-Salat

DINNER FOR ONE

Nur für sich selbst zu kochen, muss nicht langweilig sein. Für alle, die sich für ihr Dinner for one ratzfatz etwas Leckeres auf den Teller zaubern wollen, ohne ständig den Pizzaservice zu rufen, haben wir heute drei leckere Rezeptideen!

spinat-aprikosen-salat

Zutaten für 1 Portion

70 g BABY-SPINAT
3 KL. APRIKOSEN (ODER GETROCKNETE SOFT-APRIKOSEN)
1½ EL OLIVENÖL
4 BACONSTREIFEN (KÜHLREGAL)
1 KL. SCHALOTTE
1 KL. KNOBLAUCHZEHE
2 EL WEISSER ACETO
etwas BALSAMICO, SALZ, PFEFFER
2 TL PINIENKERNE
200 g SAHNE

1. Den Spinat waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. Aprikosen waschen, halbieren, den Stein herauslösen und die Hälften in feine Spalten schneiden. Den Spinat auf einem Teller anrichten, die Aprikosen darauf verteilen.
2. In einer kleinen Pfanne ½ EL Olivenöl erhitzen, die Baconstreifen in breite Stücke schneiden und im heißen Öl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in 2-3 Min. goldbraun braten. Inzwischen Schalotte und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Speck aus der Pfanne nehmen, Schalotte und Knoblauch im Speckfett 1-2 Min. braten.
3. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Schalottenmischung mit dem Essig ablöschen. Das übrige Öl unterrühren. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Spinatsalat träufeln. Mit Pinienkernen und Baconstücken bestreuen.
15-minuten-single-kueche-martina-kittlers

Tomaten-Rucola Salat mit Snatt’s

Die Noozies unter euch, die eine August Box bekommen haben, haben bestimmt schon die leckeren Snatt’s Brot-Snacks mit Tomate und Oregano gesehen und vielleicht auch schon probiert?! Hier im brandnooz Büro sind sich alle einig: Snatt’s ist ein super leckerer Snack, den man immer und überall ganz schnell wegknuspern kann. Wie hat er euch geschmeckt?

Snatt's Rucola-Tomaten Salat

Snatt’s Snacks mit Tomte und Oregano – nicht nur als Snack geeignet!

Allerdings kann man die würzigen Brot-Snacks nicht nur knuspern, sondern auch super zum Verfeinern von Speisen nutzen. Also ab in die Küche! Wir haben ein bisschen herumexperimentiert und herausgekommen ist ein leichter, aber dennoch sättigender Tomaten-Rucola Salat mit viel Crunch – durch die mediterranen Brot-Snacks mit Tomate und Oregano von Snatt’s. Perfekt für den Mittagstisch!

So, jetzt wollen wir euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier ist das Rezept für den Snatt’s Tomaten-Rucola Salat:

Zutaten (2 Personen)

4 große Tomaten Rucola
1 kleine Zwiebel
2 EL Balsamicoessig
3 EL Öl
Oregano zum Würzen
Snatt’s Mediterraner Brot-Snack „Tomate und Oregano“

Zubereitung

1. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
2. 3 Esslöffel Öl und 2 Esslöffel Balsamicoessig in der Schale mit den Zwiebeln verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es ein bisschen süßer mag, einen halben Teelöffel Honig oder Ahornsirup hinzufügen.
3. Die Tomaten in Spalten schneiden, den Rucola waschen und zu dem Dressing dazu geben. Alles mit Oregano leicht würzen.
4. Zum schluss die Snatts Tomate-Oregano Kracker ein wenig zerbrechen und über den Salat streuen. Das gibt ein perfektes finish und sieht toll aus.
Das Ganze mit ein paar Krackern an der Seite servieren.

Guten Appetit und lasst es euch schmecken 🙂

Sommersalat mit saftigem Hühnchen

Um fruchtige Akzente im Essen zu setzen, sind sie genau der richtige Begleiter: Fruchtessige. Und auch in spritzigen Getränken sorgen sie im Handumdrehen für eine ganz besondere Note.

Sommersalat

Zutaten für 2 Portionen

200 g Hühnerbrust
2 EL Fruchtessig, z.B. Frusamico Zitrone von Münchner Kindl
500 ml Wasser
2 EL Salz
1 EL Zucker
Butter oder Öl zum Braten
1 Saisonsalat

1. Das Wasser mit dem Frusamico Zitrone und dem Zucker in einer Schale verrühren. Anschließend die Hühnerbrust im Ganzen dort für 2 Std. ziehen lassen (pökeln).
2. Das Fleisch in Streifen schneiden und in der Pfanne gar braten.
3. Salat nach Belieben waschen und auf einem Teller anrichten, anschließend die Hühnchen-Streifen zum Salat geben.

Tipp:
Für einen noch intensiveren Zitronengeschmack ein paar Tropfen Frusamico Zitrone direkt nach dem Anrichten auf das Hühnchen geben. Auch für ein Salatdressing eignet sich der Zitronenessig wunderbar!

Münchner Kindl_3