Schlagwort: Rosenkohl

Rosenkohl mit Maroni

s-73-web

Zutaten für zwei Portionen

250 g Rosenkohl
Salz
1 Zwiebel
1 EL Veganes Zwiebelschmalz
1 TL Fenchelsamen
150 g Vorgegarte Maroni
Öl zum braten
Pfeffer aus der Mühle
7 Walnusskerne

1. Den Rosenkohl waschen, putzen, den Strunk kreuzförmig einschneiden und den Rosenkohl anschließend in Salzwasser etwa 15 Min. kochen.
2. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Zwiebelschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Dann die Fenchelsamen hinzugeben.
3. Den gekochten Rosenkohl abgießen, abtropfen lassen und zusammen mit den Maroni in heißem Öl in der Pfanne braten.
4. Den Rosenkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den Walnusskernen bestreuen und zusammen mit den Zwiebeln und
den Fenchelsamen heiß servieren.
markenfeld_regionale-winterkueche

Merken

Kohl-inarischer Exkurs

Schon mal Klippenkohl gesichtet? Eher unwahrscheinlich, der Urahn aller Kohlsorten wächst nur noch auf Helgolands Felsen. Ein Glück, dass seine leckeren Nachfahren sich nicht ganz so rar machen.

Koch-Tipps:

  • Ein Spritzer Essig im Kochwasser verhindert Kohlschwaden in der Wohnung.
  • Für eine gute Vitamin-Verwertung im Körper immer etwas Öl oder Butter verwenden.
  • Mit den richtigen Gewürzen, z.B. Fenchel, Anis und Kümmel, entfällt der Blähbauch.