Schlagwort: Restaurants

Time for Cheese

Draußen ist es nass und kalt. Was gibt es da Schöneres als heißes Käsefondue? Am besten in gemütlicher Runde in einem zünftigen Restaurant. Wir stellen euch drei von ihnen vor.

nolas-am-weinberg-raum

Nola`s am Weinberg

nolas-am-weinberg-tische

Das Nola`s am Weinberg bietet seinen Gästen moderne schweizerisch-alpenländische Küche. Das Ambiente überzeugt durch Gemütlichkeit und einen Hauch Nostalgie. Auf der Terrasse des täglich geöffneten Restaurants lassen sich die Sonne und ein Blick auf den Weinbergspark genießen. Die Tische sind auf Gruppen ausgelegt – also perfekt für das Käsefondue-Essen! Das Fondue kommt stilecht in der Porzellanschüssel und mit Brotkorb.

nolas-am-weinberg-fondueNeben dem Käsefondue gibt es noch andere Spezialitäten der schweizerisch-alpenländischen Region, zum Beispiel hausgemachte Torten, deftige Gerichte der Saison und ausgewählte Weine. Am Sonnund Feiertag kann man hier von 10 bis 15 Uhr brunchen mit Speck, Rührei und natürlich Käse. Wo immer es geht, werden im Nola`s am Weinberg dabei Zutaten aus der Heimatregion verwendet.

 

Nola`s am Weinberg
Veteranenstraße 9
10199 Berlin

Öffnungszeiten:
Mo – So: 10:00-01:00 Uhr

Lindenthal by Schneiders

lindenthal-by-schneiders-raumlindenthal-by-schneiders-tisch

Herzhaftem Genuss verschrieben hat sich auch das Lindenthal by Schneiders in Köln. Das elegante Restaurant biete eine innovative, moderne europäische Küche mit asiatischem Touch an. Einer der Höhepunkte ist das „Candle-Light- Dinner-Fondue“ für zwei. In ihm enthalten sind Fleischfondue, Käsefondue mit Brot sowie Schokoladenfondue als Dessert. Doch auch Nicht-Pärchen dürfen natürlich ein leckeres Käsefondue genießen. Es wird mit Schmelzkäse aus Italien, den Niederlanden, aus Frankreich und der Schweiz zubereitet. Verfeinert wird es mit etwas Kirschwasser. Dazu gibt es Kartoffeln, Gemüse sowie Brot. Wenn das nicht gut klingt! Wer jetzt Lust auf einen schönen Abend mit Käsefondue hat, sollte zuvor reservieren.

Lindenthal by Schneiders
Lindenthalgürtel 31
50935 Köln

Öffnungszeiten:
Mo + Di: 18:00-01:00 Uhr
Mi geschlossen
Do – So: 18:00-01:00 Uhr

Gärtnerplatz Alm

graertnerplatz-alm-raum

gaertnerplatz-als-fondue

Das Gärtnerplatz-Alm-Restaurant in München bietet kreative saisonale Gerichte mit marktfrischen Zutaten an. Auf der Speisekarte finden sich Alpenspezialitäten aus Bayern, Österreich und der Schweiz. Unter ihnen ist das klassische Alm-Käsefondue, welches ein Highlight im Restaurant ist. Es wird mit Appenzeller sowie Gruyère zubereitet und mit Weißwein und Kirschwasser abgeschmeckt. Dazu werden Brot und Mixed Pickles gereicht. Außerdem gibt es auch das Münchener Dunkelbierfondue. Es besteht aus einer Augustiner Dunkelbierreduktion, verfeinert mit Petersilie. Dazu gaertnerplatz-alm-tischgibt es Breznwürfel und Mixed Pickles. Neben den Fondues werden Speisen wie zum Beispiel Rinderfi letsteak oder Brotzeitbrettl angeboten. Das Restaurant liegt mitten im Herzen der Stadt und ist immer eine kleine Reise wert.

 

 

Gärtnerplatz Alm
Ismaninger Str. 48
81675 München

Öffnungszeiten:
Di – Do.: 18:00 -24:00 Uhr
Fr – Sa: 18:00-02:00 Uhr
Mo, So & feiertags geschlossen

Kulinarische Köstlichkeiten aus 1001 Nacht

Arabische Imbisse gibt es viele – arabische Restaurants sind hingegen schwieriger zu finden … Ein paar Ausnahmen gibt es glücklicherweise: das Restaurant Arabesque in Berlin und das Restaurant NENI in Hamburg.

arabesque

Restaurant Arabesque

Im Orient gehört Gastfreundschaft zur Kultur – etwas, was auch im Restaurant Arabesque in Charlottenburg großgeschrieben wird. Die Liebe zur Gastronomie liegt bei Geschäftsführer und Mitgründer Mohamed Alali bereits in der Familie: Schon sein Großvater führte in dritter Generation mit Leib und Seele ein Restaurant in Damaskus. Nun sollen das orientalische Lebensgefühl und die orientalische Küche auch in Berlin etabliert werden. Der Name des Restaurants ist übrigens Programm: Das Ambiente ist ebenso arabesk wie prunkvoll.

hummus

Bekanntes und Fremdes

Auf der Speisekarte des Restaurants stehen kulinarische Köstlichkeiten, die nach den traditionellen arabischen Rezepten mit den Einflüssen der verschiedenen landestypischen Spezialitäten gefertigt werden. Als Vorspeise werden die Klassiker wie Hummus, Baba Ghanoush oder Falafel serviert, aber man findet auch unbekannte Speisen wie zum Beispiel Kubab, ein gebratener Weizenschrotteig, der mit gehacktem Rindfleisch, Zwiebeln und Pinienkernen gefüllt wird. Wer sich angesichts der vielen Vorspeisen nicht entscheiden kann, kann auch einfach eine gemischte Vorspeisenplatte bestellen – und sich so einmal durch alle arabischen Klassiker schlemmen.

Herzhafte Hauptgerichte & süße Nachspeisen

Zu den Hauptgerichten im Arabesque gehören Gerichte wie geschmortes Lammfleisch, Fleischspieße vom Grill oder Fischspezialitäten. Als Beilage werden Kartoffelwürfel mit Koriander oder Reis mit Kardamom, Pinienkernen und Mandeln serviert. Und auch was Desserts angeht, hat der Orient so einige süße Verführungen zu bieten … Süße Käsecreme, Grieß und Rosenwasser spielen hierbei die Hauptrolle. Auf der Dessertkarte findet man zum Beispiel Shaabiyat, gefüllte Blätterteigtaschen, die mit einer süßen Käse-Grieß-Creme gefüllt sind. Und auch Knafeh, einen im Ofen gebackenen Teig mit süßer Käsefüllung und knusprigen Blätterteig-Fäden, der mit Zuckerund Rosenwasser beträufelt wird, sollte man hier unbedingt einmal probieren.

NENI Hamburg

NENI – so heißt das Unternehmen und Küchenkonzept der Familie Molcho. Der Name setzt sich dabei aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen der vier Söhne von Haya Molcho zusammen: Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan. Der Name spiegelt außerdem die Philosophie des Familienunternehmens wider. Gegessen wurde bei der Familie Molcho früher immer an einem großen Tisch mit der ganzen Familie und vielen Freunden. Und nach genau diesem Prinzip wurde auch das NENI aufgebaut. Zum Familienunternehmen, zu dem mittlerweile Restaurants in Wien, Zürich, Berlin und Hamburg sowie ein Catering- Service und eine Kochschule gehören, steuern alle Familienmitglieder ihre jeweiligen Talente bei.

neni

Soul-Food trifft Orient

Im NENI Hamburg in der HafenCity kommt ein Mix aus kosmopolitischem Soul Food und ostmediterranen Gerichten auf den Tisch. Auf der Speisekarte findet man deshalb die syrischen Spezialitäten Muhammara aus gerösteter Paprika genauso wie den israelischen Jerusalemteller mit Hühnchenfleisch oder den sündigen New York Cheesecake.

Balagan-Style

Am besten schmeckt das Ganze übrigens als Balagan. Hiermit ist die Reise quer durch Mezze – so bezeichnet man die traditionellen Vorspeisen in der orientalischen Küche – Hauptgänge und Desserts gemeint. Alle Kreationen kommen auf unzähligen Tellern auf die Tische, sodass das Balagan in einer größeren Gruppe besonders Spaß macht. Denn das Teilen und gemeinsame Genießen stehen hier im Mittelpunkt. „Sympathisches Chaos“ ist übrigens die eigene Übersetzung der Familie Molcho für diese Art zu speisen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Moin, Moin

Heute entführen wir euch in den hohen Norden! Wir haben nämlich die leckersten Fischrestaurants an den deutschen Küsten ausfindig gemacht, bei denen vor allem eins auf den Tisch kommt: frischer Fisch!

fisch

Usedom: Domkes Fischhus

Bei Domkes Fischhus auf Usedom steht man nicht nur vor der Qual der Wahl, was die Gerichte angeht, sondern auch bezüglich des Sitzplatzes. Hier kann man sich die pommersche Küche und Fischspezialitäten nämlich entweder im Biergarten unter Palmen, im künstlerisch aufwendig gestalteten Gasthaus oder in gemütlichen Strandkörben schmecken lassen. Täglich stehen hier fangfrischer Fisch und Räucherfisch auf der Speisekarte. Oder man sucht sich direkt an der Fisch-Theke seinen Fisch aus und kann sogar bei der Zubereitung zusehen. Und danach kommt der beste Part: das Essen und Genießen!

Seestraße 24
17419 Seebad Ahlbeck
Öffnungszeiten:
Mo.-So.: 10- 22 Uhr

Norderney: Gosch

Im Herzen des ältesten Seebades an der Nordseeküste liegt das Fischrestaurant Gosch. Man kennt es hauptsächlich von der Nordseeinsel Sylt, wo es diverse Standorte gibt, aber auch auf Norderney müssen Fischliebhaber nicht auf das bekannte Fischrestaurant verzichten. Zentral gelegen, kann man sich hier frische Meeresdelikatessen mit Blick auf den Kurplatz und historische Gebäude wie das Conversationshaus schmecken lassen. Ob Scampis Lachs oder Dorsch, hier kommt jeder Fischliebhaber auf seine Kosten. Das Restaurant bietet 70 Innen- und 90 Außenplätze – und wer Glück hat, schafft es, ein Plätzchen in der Sonne zu ergattern, und kann das bunte Treiben am Kurplatz beobachten.

Wilhelmsstraße 1-3
26548 Norderney
Öffnungszeiten:
Täglich 11-22 Uhr Küche

kajueteLangeoog: Kajüte am Hafen

Malerisch gelegen am Yachthafen zwischen Sportbooten, Segelschiffen und der Fähre befindet sich das Restaurant „Kajüte am Hafen“. Im maritimen Restaurant oder auf der großzügigen Terrasse mit Meerblick lassen sich die typischen Fischspezialitäten besonders gut genießen. Auf der Speisekarte findet man hier zum Beispiel Gambas, gebratene grüne Heringe oder die Scholle Husumer Art mit Krabben. Aber auch kalte Spezialitäten wie Labskaus oder Matjessalat kann man sich hier schmecken lassen.

Hafendeich-Straße 9
26465 Langeoog
Öffnungszeiten:
Mi.-Sa.: 11-18 Uhr

Baltrum: Skippers Inn

Saisonale Produkte und eine frische Zubereitung ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker – das ist das Motto von Skippers Inn. Ob Scholle, Muscheln oder Leckereien wie Rotzunge: Fischfreunde werden beim Fisch, der teilweise direkt von den Nordseefischern an der Küste kommt, mit Sicherheit fündig. Serviert wird hier deutsche Küche, die modern und international interpretiert wurde. Und auch das kulinarische Erbe Ostfrieslands darf in den verschiedenen Gerichten nicht fehlen. Whisyfreunde werden im Skippers Inn ebenfalls auf ihre Kosten kommen – und mit etwas Glück, findet hier sogar gerade ein Whisky-Tasting statt!

Haus 50
26579 Baltrum
Öffnungszeiten:
Mo.-So.: 12-21 Uhr (Küche)
Di. ab 17 Uhr

Merken

Merken

Merken

Merken

Ungewöhnliche Dinner-Erlebnisse

Auf der Suche nach einem ungewöhnlichen kulinarischen Erlebnis? Dann kommen die folgenden Ideen genau richtig. Denn Essen gehen kann man auch außerhalb von Restaurants …

KunstmuseumWien

Wer essen gehen möchte, der geht ins Restaurant – oder aber ins Museum, in einen Klamottenladen oder ins Aquarium. Essen in Non-Food-Locations liegt nämlich voll im Trend: Im Urban Outfitters in Brooklyn in New York befindet sich das Restaurant „The Gorbals“ zum Beispiel direkt neben der Herrenabteilung, und im Flagship-Store „Intersect by Lexus“ in Aoyama in Tokio stehen statt Autos das Bistro und die beeindruckende Location im Vordergrund. Zum Glück muss man aber gar nicht so weit wegfahren, um ein Dinner an einem ungewöhnlichen Ort zu erleben.

Im Museum

Im Kunsthistorischen Museum in Wien findet beispielsweise jeden Donnerstag der Gourmet-Abend statt. In der prachtvollen Kuppelhalle kann man hier ein exquisites Dinner genießen und zuvor oder im Anschluss durch die aktuellen Ausstellungen und Sammlungen flanieren. Kulinarisch kann man sich hier über ein reichhaltiges Vorspeisen- und Dessertbuffet freuen, die Hauptspeise wird am Platz serviert.
Kultur und kulinarischen Genuss kann man in Wien auch im Naturhistorischen Museum erleben. Hier findet jeden Mittwoch je nach Saison das Muschel- beziehungsweise Spargeldinner statt. Kulturelles Highlight ist die anschließende Führung „Über den Dächern von Wien“, in welcher ein Spaziergang durch das Museum bis auf das Dach gemacht wird – einen beeindruckenden Ausblick auf Wiens Innenstadt inklusive.

Kunsthistorisches Museum/
Naturhistorisches Museum Wien
Maria-Theresien-Platz
1010 Wien
www.genussimmuseum.at

Dinner-HoppingBusAuf vier Rädern

Wer hat eigentlich gesagt, dass das Abendessen nur an einem Ort stattfinden muss? Beim Dinnerhopping in München fährt man in einem echten amerikanischen Schulbus an Münchens Sehenswürdigkeiten vorbei und kann währenddessen ein leckeres 3-Gänge-Menü genießen. Vom Namen sollte man sich dabei nicht täuschen lassen: Man braucht seinen bequemen Sitzplatz im Bus nicht zu verlassen, sondern wird die ganze Zeit über bedient – nur eben an unterschiedlichen Standorten und von unterschiedlichen Kellnern. Das Erlebnisdinner gibt es in der italienischen oder der amerikanischen Variante und dauert jeweils drei Stunden.

www.dinnerhopping.eu

Zoo-Aquarium-5Unterwasser

Candle-Light-Dinner mit Nemo und Co.? Dieses ungewöhnliche Dinner-Erlebnis kann man zum Beispiel im Aquarium in Berlin erleben. Umgeben von Anemonenfischen, Haien und Rochen kann man hier bei Kerzenschein ein exquisites 4-Gänge-Menü genießen. Serviert werden hier deutsche Speisen mit internationalen Einflüssen. Veranstaltet wird das Ganze vom Steigenberger Hotel, das nur 700 m entfernt vom Aquarium liegt und aus dessen Küchen auch die Speisen geliefert werden. Es gibt allerdings nur wenige Termine im Jahr, an denen das Candle Light Dinner im Aquarium angeboten wird. Die Location kann allerdings auch für große Geburtstage und Firmenfeiern angemietet werden.
Eine weitere Adresse, in der man umgeben von Meeresbewohnern dinieren kann, ist das Restaurant „La Mer“ in Neuwied in der Nähe von Koblenz. Das Aquarium des Restaurants gehört mit 150.000 Litern Salzwasser zu einem der größten Aquarien in Deutschland. Auf der Speisekarte steht hier eine große Auswahl an Fisch aus nachhaltigem Fang – zum Beispiel Jakobsmuscheln, Edelfischrouladen oder gebratene Riesengarnelen.

Zoologischer Garten Berlin
Hardenbergplatz 8
10787 Berlin

Restaurant La Mer
Aubachstr. 85
56567 Neuwied