Schlagwort: Porzellanfieber

Porzellan-Zauber

Die Lieblingstasse zerbricht, die Geschirrsammlung ist unvollständig und die Kristallgläser werden fast nie benutzt? Dann kommen diese kreativen DIY-Projekte mit Geschirr doch wie gerufen. Also schnell Omas Porzellan schnappen und losbasteln!

04-Suppenschalen-4

Blumdeko mit Suppenschalen

Eine überraschende Tischdeko-Idee mit Blumen: Einfach kleine Blumen in Tassen, Suppenschalen oder Sauciere pflanzen. Eignet sich auch perfekt als kleines Mitbringsel für Partygastgeber!

Material
Suppenschalen,
Sauciere,
Vintage-Tassen,
Pflanzen,
Blumenerde

1. Die Farbe der Blumen an das Porzellan anpassen. Zu rosa Geschirr passen zum Beispiel Heidekraut und pinke Blümchen.
2. Die Blümchen mit der Blumenerde in Suppenschale, Teetässchen oder Sauciere einpflanzen – und schon ist die blumige Geschirr-Deko fertig! Da die Schalen sehr klein sind, mit dem Gießen aufpassen, da das Wasser nicht abtropfen kann.

porzellanzauber_kerzentasseZauberhafte Duftkerzen

Nostalgische Duftkerzen machen sich besonders schön auf einer Gartenparty, aber auch auf dem Nachtschränkchen oder in der Leseecke während der dunklen Jahreszeit. Je nach Geschmack könnt ihr zum Beispiel noch Vanille-, Orangen- oder Zimtduft hinzufügen.

Material
Vintage-Tassen
Kerzenwachs (Kombiwachs 80 % Paraffin, 20 % Stearin)
Flachdocht
Schaschlikspieß
Kochtopf
Wasserbadschale (z.B. alte Eispackung)
Duftöl
Farbe für Kerzenwachs

1. Das Wachs langsam im Wasserbad schmelzen. Dies kann je nach Menge etwas dauern.
2. Ein Stück vom Docht abschneiden und ein Ende um den Schaschlikspieß binden. Diesen dann so auf die Tasse legen, dass der Docht vertikal bis zum Boden in der Mitte der Tasse hängt.
3. Wenn das Wachs anfängt zu schmelzen, können die Farbkörner hinzugefügt werden. Das Wachs etwas durchrühren, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt. Etwas Duftöl hinzugeben.
4. Das flüssige Wachs von der Kochstelle nehmen und dann die Tasse vorsichtig halbvoll gießen. Dabei darauf achten, dass der Docht in der Kerze mittig hängt.
5. Nun eine Weile warten, bis das Wachs in der Tasse erhärtet ist.
6. Eine weitere Schicht bis zum Rand gießen und wieder warten, bis diese gehärtet ist. Oft bilden sich nach dem Trocknen kleine Kuhlen um den Docht herum. Diese können durch eine oder zwei weitere Wachsschichten geglättet werden. Den Vorgang so lange wiederholen, bis man mit dem Endergebnis zufrieden ist.
7. Wenn die Kerze hart ist, kann der die überflüssige Länge des Dochtes abgeschnitten werden.

porzellanzauber_schmuckanhaengerSchmuckanhänger aus Scherben

Scherben bringen ja bekanntlich Glück. Vor allem wenn man beim Zerdeppern eine herzförmige Scherbe oder eine andere schöne Form aus dem Scherbenhaufen herausfischen kann. Im Nu kann so ein Glücksbringer daraus gemacht

 

Material
Porzellanscherbe
Schleifpapier oder Nagelfeile
Sekundenkleber
Ösenstift (kleine Drahtstifte mit einer Schlaufe am oberen Ende)
Reinigungsmittel
Kette oder Band

1. Die scharfen Kanten des Porzellanstücks mit dem Schleifpapier oder der Nagelfeile glatt und stumpf schleifen.
2. Wenn die Scherbe auf der Rückseite nicht ganz gerade ist, den Ösenstift etwas mitbiegen, damit er besser an die Rückseite geklebt werden kann. Die Oberfläche der Scherbe entfetten und entstauben und die Öse dann mit dem Sekundenkleber an der Rückseite so festkleben, sodass von vorne nur die Schlaufe der Öse sichtbar ist.
3. Wer möchte, kann anschließend noch ein Stück Filz oder ein Stück Stoff auf die Rückseite der Scherbe über den Ösenstift kleben.
4. Zum Schluss ein Band oder eine Kette durch die Öse fädeln – fertig ist der Schmuckanhänger!

buchvorstellung