Schlagwort: PICK UP

Karamell-Dessert Ausgabe 07/2014

Rezept zum Karamell-Dessert

Zutaten für 4 Portionen

5 (je 28 g) Keksriegel, z.B. PICK UP! Cafè Latte
90 g Zucker
400 ml Milch
30 g Speisestärke
10 g Butter
200 g Mangofruchtfleisch von 1/2 Mango
100 g Schlagsahne

Karamell Nachtisch
1. Für das Dessert Zucker (80 g) in einem Edelstahltopf bei mittlerer Hitze goldgelb karamellisieren. Den Topf von der Kochstelle nehmen und 300 ml von der Milch vorsichtig hinzugeben. Das Karamell unter Rühren bei schwacher Hitze auflösen. Die Speisestärke mit Zucker (10 g) und der restlichen Milch anrühren. Die Karamellmilch von der Kochstelle nehmen, die Butter unterrühren und den Karamellpudding erkalten lassen. Die Masse zwischendurch umrühren, damit sich keine Haut bildet.

2. In der Zwischenzeit 4 Keksriegel mit einem Sägemesser in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Den restlichen Riegel in 4 – 5 Streifen schneiden und beiseitelegen. Je 1 El Mangofruchtfleisch in 4 – 5 Dessertgläser verteilen. Die Hälfte von der Karamellcreme darauffüllen und mit Kekswürfeln belegen. Als letzte Schicht die restliche Karamellcreme und das Mangofruchtfleisch daraufgeben. Das Dessert mit den beiseitegelegten Keksstreifen garnieren. Das Dessert etwa 35 Min. in den Kühlschrank stellen und dann servieren.

Das Rezept und die Fotos stammen von PICK UP!

Fußballtorte Ausgabe 07/2014

Rezept zur Fußballtorte

Zutaten für 1 Torte

10-11 Keksriegel, z.B. PICK UP! Café Latte
70 g Butter
9 Blatt weisse Gelatine
375 g Sahnepudding Vollmilchschokolade
3 EL Kaffeelikör oder Orangensaft
300 g Schlagsahne
350 g Speisequark
40 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Sahnesteif
Etwa 15 g Kokosraspel
Etwas grüne Speisefarbe

Fußballtorte
1. Für den Teig 9 Keksriegel in sehr kleine Würfel hacken. Butter in einem Topf zerlassen, die Kekswürfel dazugeben, gut verrühren und 5 Min. in dem Topf stehen lassen. In der Zwischenzeit einen Springformrand (Durchmesser 24 cm) oder Tortenring auf eine mit Backpapier belegte Tortenplatte stellen. Die Butter-Keks-Masse in den Springformrand oder Tortenring füllen und mit einem Esslöffelrücken gleichmäßig zu einem Boden fest andrücken. Den Tortenboden etwa 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

2. Für den Belag 9 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsanleitung einweichen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. 3 TL von der aufgelösten Gelatine mit Kaffeelikör oder Orangensaft verrühren und die Flüssigkeit nach und nach unter den Pudding rühren. Die Puddingmasse auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Die Torte etwa 30 Min. in den Kühlschrank stellen. Die Sahne steif schlagen. Quark, Zucker und Vanillinzucker verrühren. Die restliche Gelatine (evtl. nochmals kurz erwärmen) mit etwa 2 EL von der Quarkmasse verrühren, dann unter die ganze Masse rühren. Unter die Quarkmasse die Sahne heben und die Masse bergartig auf den Tortenboden streichen. Die Torte etwa 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

3. Zum Garnieren Schokoladenpudding (75 g) und Sahnesteif mit einem Schneebesen verrühren, in ein Pergamentpapiertütchen füllen und eine kleine Spitze abschneiden. Mit einer sechseckigen Ausstechform (Durchmesser etwa 5 cm) auf der Tortenoberfläche etwa 7 Fußballmotive markieren. Mit der Schokoladenmasse aus dem Pergamentpapiertütchen die Sechsecke ausspritzen und die Ecken durch Linien miteinander verbinden, so dass eine Fußballtorte entsteht. Die Torte nochmals 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Mit einem Messer die Torte vom Springformrand oder Tortenring lösen und entfernen. Kokosraspeln auf einen Teller geben, die grüne Speisefarbe mit einer Gabel in die Raspeln kneten und den Fußballtortenrand mit den gefärbten Kokosraspeln bestreuen. Nach Belieben die Fußballtorte mit in dünne Streifen geschnittenen Keksriegeln garnieren.

Tipp:
Für die grüne Farbe lãsst sich wunderbar die Zuckerschrift aus der März Box 2014 verwenden.

Das Rezept und die Fotos stammen von PICK UP!

Weiß, weiß, weiß sind alle meine…

…Schokoladen!

Mittlerweile gibt es immer mehr dunkle Klassiker auch in der weißen Variante. Ein Trend, der sich seit Ende letzten Jahres verstärkt abzeichnet. Es gab und gibt mehr und mehr Liebhaber der weißen Schokoladenkultur…und diese kommen jetzt endlich auch in allen Belangen auf ihre Kosten. (Juhuu!!)

Das erste mal kommerziell wurde weisse Schokolade übrigens in den 1930ern in der Schweiz von Nestlé hergestellt. Was ist denn nochmal genau in der weißen Schoki? Min. 20% Kakaobutter und min. 14 % Vollfett-Trockenmilch und natürlich Zucker. Ungesund – klar! Ungesünder als Vollmilchschokolade – kaum. Die Stimmungsaufhellende Wirkung, welche ja eigentlich vom Kakaopulver kommt, ist hier ja leider nicht drin. Glücklich macht´s aber trotzdem irgendwie… Die meisten zumindest.

Was steht denn so alles zur Auswahl…

Ritter Sport Weiss + Crisp

Ritter Sport Weiss + Crisp

Die neue „Sorte des Jahres“ von Ritter Sport. Mit knusprigen Cornflakes…

PICK UP Black & White

Oder PICK UP Black & White…mit einer knackigen Tafel weisser Schokolade zwischen superschokoladigen Keksen…

MIKADO weisse Schokolade

Die altbekannten MIKADO-Stäbchen…nun weiß eingetunkt…

Ferrero Küsschen weise Schokolade

Ferrero Küsschen weise Schokolade

Und meinen ganz persönlichen Favoriten…Da Küsschen schon so ein Traum sind, sollten sie in weisser Schokolade wohl eher einem leidenschaftlichem Kuss gleichen… 😉

Heute war es dann endlich so weit…im Supermarkt meines Vertrauens gab es sie endlich…Natürlich musste ich sie gleich für Euch testen!

Ferrero Küsschen von Innen

Ein intimer Schnappschuss…;)

Ich muss sagen…mein Körper wurde plötzlich schwach. Denn alle Kräfte haben sich vereint, diesen unglaublich tollen, wunderbaren, unsagbar leckeren Geschmack wahrzunehmen…Ein Traum. Mehr kann ich nicht sagen. Sie sind schon relativ süß, aber das ist im Prinzip ja alles mit weißer Schokolade. Die leckere

Nuss und vor allem noch die Creme im Inneren gepaart mit der weißen Schokolade…lecker, lecker, lecker! Man sollte sie einfach probieren…

Und an bereits länger existierenden weißen Varianten wären dann noch: Lion, KitKat, Twix, Dominosteine, Trinkschokolade, Kölln Müsli mit weisser Schokolade und Mandeln, Kinder Bueno, Balisto, Choco Crossies, Choclait Chips, helle Brotaufstriche, Eszet-Schnitten…

Ein Paradies…

Aber was hälst Du von dem weissen Hype? Nervt es Dich oder kannst Du nicht genug davon kriegen?

Und was sollte es Deiner Meinung nach noch in weisser Ausführung geben?

Wir freuen uns auf Deine Antworten!

PICK UP Black & White Produkttest – brandnooz hat´s probiert

Uns geht es sicherlich wie Dir…all die leckeren, neuen Produkte kann man sich nicht lange angucken – man muss sie so schnell wie möglich selber probieren!

Deswegen werden wir Dir hier nicht nur die neuesten Lebensmittel vorstellen, sondern auch selbst „exklusiv“ von diesem und jenen Produkttest berichten.

Als allgemein großer PICK UP – Fan sowie weiße-Schokoladen-Liebhaberin war klar, welches der feinen neuen Sachen im Korb landet…

PICK UP Black & White

Eine 5-er Packung gab es für 1,89 €. Das heißt pro frisch verpackten Leckerbissen 38 cent.

Nach dem Auspacken musste ich mich stark beherrschen, nicht sofort reinzubeissen und habe folgende ganz besondere Momentaufnahme machen können…;)

PICK UP Black & White

Aber vorher noch einmal die Beschreibung: Ein dunkler Schokoladenkeks und in der Mitte eine knackige Tafel weiße Schokolade – für die Verbindung zweier Schokoladensorten auf eine ganz besonderen Art und Weise. (Für mehr Infos: PICK UP Black & White bei brandnooz)

Und so war es auch! Der Schokoladenkeks war der schokoladigste Schokoladenkeks, den ich seit langem probiert habe. Richtig lecker – Kakao und Süße für meinen Gaumen perfekt abgestimmt. Dann die weiße Schokolade…was soll ich sagen – weiße Schokolade ist einfach göttlich! So war diese auch. Das beides kombiniert miteinander…vor allem in den unterschiedlichen Konsistenzen Keks und Schokolade – richtig lecker! Das fanden wir alle.

Also – vom brandnooz-Team gibt´s 5 Sterne!

Wieviel gibt´s von Dir? Hast Du es auch schon probiert?

Hier kannst Du es bewerten!