Schlagwort: Party

Eislollipops Berlin Style

Diese beiden Rezepte bringen Musik und Schwung in gelangweilte Kühlschränke. Eislollipops Berlin Style in den Sorten Holunder und Waldmeister sind die richtige Abkühlung, wenn einen beim Tanzen die Hitze überkommt!

eislollipops-berlin-style

Zutaten für 4 – 5 Stück

Für Holunderpaleta

1 kleine Rote Bete
2-3 EL Wasser
300 ml Berliner Weiße
60 g Holunderblütensirup

Waldmeisterpaleta

300 ml Berliner Weiße
60 g Waldmeistersirup

Utensilien

ausreichend Eisformen

Zubereitung

1. Für die Holunderpaletas die Rote Bete mit Schale in einem Topf mit Wasser weich kochen. Das dauert je nach Größe der Knolle 30-45 Min. Danach die Schale entfernen und die Rote Bete mit 2-3 EL Wasser im Mixer fein pürieren. Die Berliner Weiße in einer Schüssel mit dem Holunderblütensirup mischen und mit 1 TL Rote-Bete-Püree färben. Die Flüssigkeit auf 4 Eisformen verteilen und 1-2 Std. im Gefrierschrank anfrieren lassen. Danach die Eisstiele einsetzen. Nach weiteren 3-4 Std. im Gefrierfach kann das Eis verzehrt werden.

2. Für die Waldmeisterpaletas die Berliner Weiße in einer Schüssel mit dem Waldmeistersirup
vermengen. Die Flüssigkeit auf 4 Eisformen verteilen und 1-2 Std. im Gefrierschrank anfrieren lassen. Danach die Eisstiele einsetzen. Nach weiteren 3-4 Std. im Gefrierfach kann das Eis verzehrt werden.

eat-the-beatBuchvorstellung
Die ultimative Playlist des guten Geschmacks: Vom Frühstück bis zum Partysnack stellt „Eat the Beat – Sex, Food and Rock ’n’ Roll“ Rezepte vor, die von Rock- und Pop-Klassikern inspiriert sind. Und zu Hits wie „Brown Sugar“, „Hangover“ oder „Coconut Dracula“ schwingt sich der Kochlöffel mit Sicherheit ebenso gut wie zu den daraus entstandenen Kochanleitungen.

BLV Buchverlag, € 20,00 (ISBN: 978-3-8354-1692-5)

Süßkartoffel-Soulfood-Tartelettes

Dieses Rezept bringt Musik und Schwung in gelangweilte Öfen. Süßkartoffel-Soulfood-Tartelettes sind das perfekte Fingerfood für die nächste Party!

suesskartoffel-soulfood-tartelettes

Zutaten für 12 Tartelettes

Für den Teig

150 g weiche Butter
250 g Weizenmehl
1 Ei
¼ TL Salz

Für den Belag

500 g Süßkartoffeln
2 rote Zwiebeln
1-2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
80 ml trockener Weißwein
2 TL Thymian, gehackt
¼ TL Chiliflocken
2 Msp. Muskatnuss, gemahlen
2 Eier
200 g Schmand
Salz
Schwarzer Pfeffer
100 g Gorgonzola
Mehl für die Arbeitsfläche
1 Beet Shiso-Kresse (alternativ Daikonoder Gartenkresse)

Utensilien

Klarsichtfolie
12 Tarteletteförmchen, gefettet
runder Ausstecher oder Glas mit 10-11 cm Durchmesser

Zubereitung

1. Für den Teig Butter, Mehl, das Ei und Salz in einer Schüssel gut vermengen und mit den Händen zu einer glatten Masse kneten. In Frischhaltefolie gewickelt, 1 Std. kühlen.

2. Für den Belag die Süßkartoffeln schälen und etwa 1 cm groß würfeln. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit Olivenöl circa 2 Min. glasig andünsten. Dann die Süßkartoffeln hinzugeben und diese 2-3 Min. anbraten. Knoblauch hinzugeben und alles 1 Min. weiterbraten. Mit Weißwein ablöschen und die Hitze reduzieren. 5 Min. weitergaren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Den Herd ausschalten, Thymian, Chiliflocken und Muskat einrühren. Lauwarm abkühlen lassen. Währenddessen die Eier in einer Schüssel verquirlen und mit dem Schmand vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gorgonzola in kleine Würfel schneiden.

3. Zum Fertigstellen den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche circa 3 mm dick ausrollen. 12 Kreise ausstechen und diese in die Tarteletteförmchen drücken. Die Eier-Schmand-Masse gut mit der Süßkartoffel-Mischung vermengen. Die Füllung mit einem Löffel in die Teigmulden füllen und den Gorgonzola darauf verteilen. Die Tartelettes auf der mittleren Schiene des Ofens 25-30 Min. backen. Aus den Förmchen nehmen und vor dem Servieren mit Kresse bestreuen. Fertig sind die Süßkartoffel-Soulfood-Tartelettes. Sie schmecken warm und kalt.

eat-the-beatBuchvorstellung
Die ultimative Playlist des guten Geschmacks: Vom Frühstück bis zum Partysnack stellt „Eat the Beat – Sex, Food and Rock ’n’ Roll“ Rezepte vor, die von Rock- und Pop-Klassikern inspiriert sind. Und zu Hits wie „Brown Sugar“, „Hangover“ oder „Coconut Dracula“ schwingt sich der Kochlöffel mit Sicherheit ebenso gut wie zu den daraus entstandenen Kochanleitungen.

BLV Buchverlag, € 20,00 (ISBN: 978-3-8354-1692-5)

Halloween steht vor der Tür und wir wecken die Toten!

Es ist wieder so weit. Es ist Halloween!

Alljährlich verkleiden sich unzählige Menschen in Deutschland in den gruseligsten Kostümen, feiern Partys und dekorieren Haus und Garten. Habt ihr auch schon einen Halloween Kürbis geschnitzt?

halloween-blogbeitrag-vorschaubild

Am aufregendsten ist es sicherlich für alle Kinder, die auf den Straßen das amerikanische „Trick or Treat“ Spiel, hier wohl besser bekannt als „Süßes sonst gibt’s Saures“, spielen. Wer kennt sie noch, diese aufgeregte Freude, am Abend mit prall gefüllten Taschen voller Süßkram heim zu kehren? In Erinnerung an dieses tolle Gefühl und all die verputzten Leckereien von damals, erwecken wir heute die Toten für euch! Wir machen eine kleine Reise durch den Friedhof der vergangenen Süßigkeiten von damals. Erinnern uns und euch an Lieblingsprodukte, die ganz plötzlich und auf unerklärliche Weise aus dem Supermarkt verschwanden. Vielleicht ist ja auch ein Lieblingsprodukt von euch dabei? Wir sind gespannt.

Bevor es los geht, ein kleiner Tipp von uns: besorgt euch schnell was Süßes, wie zum Beispiel die leckeren Haribo „Lacaroo“ aus der frisch eingetroffenen Oktoberbox, damit ihr auch was zum schnabulieren habt.

1. Frufoo Kinderquark & Frufoo Schoko-Ufos

14294891_1696784313980241_2000567094_n

insharee.com : koray_lbc

Mysteriös geht es los mit diesem super leckeren Ufo-Kinderquark von der Firma „Onken“ – auch als er noch da war, hat er mystische Alienstimmung an jeden Esstisch gezaubert. Leider wurde er 2004 aus unerklärlichen Gründen vom Markt genommen. Wer kennt ihn noch? Außerdem gabs davon auch leckere Schoko-Milchcreme-Pralinen.

2. Bazooka Kaugummis

e360a468fa02b207dd82197d96d1ee78

Pinterest: Dieline

Dieser beliebte Kaugummi ist heute kaum noch in Deutschland zu finden. Nur, wer einen Supermarkt mit ausländischen Waren in seiner Nähe hat, oder sie importiert im Internet bestellt, kann sich noch an den Kaugummis erfreuen. In Deutschland wurde er bis Ende der 1980er Jahre über die Firma August Storck vertrieben, deren Lizenzvertrag mit der Firma Topps danach allerdings auslief und zum Leidwesen unzähliger Fans leider nicht mehr verlängert wurde. In der Verpackung war außerdem traditionell ein kleiner Comicstreifen mit der Hauptfigur Bazooka Joe enthalten. In Deutschland wurde dieser in den Siebziger und Achtziger Jahren durch Cartoons um die Figur Schleck ersetzt. Die gute Nachricht: dieses Kaugummi kann man tatsächlich mit etwas Umständen von der Toten auferstehen lassen.

3. Ritter Sport Smarties

smarties_2

www.ritter-sport.de/blog

Sieht das nicht mehr als vielversprechend aus? Die Ritter Sport Sonderedition Smarties gab es 2001 zum ersten Mal und wurde gleich zum Verkaufsschlager. Ihr habt sie geliebt. Wir auch. Die kleinen, bunten Schokolinsen kamen gut an. Kein Wunder, denn die Kombination von der beliebten quadratischen Schokolade – wahlweise Vollmilch oder Weisse Schoko – mit den knackigen, bunten Smarties schmeckte ganz besonders. Ganz exklusiv wurden 2013 übrigens für 10 glückliche Gewinnspiel-Gewinner diese Sorten nachproduziert. Da kommt Neid auf. Doch seid nicht traurig, gute Nachrichten für alle Fans dieser Schoki. Es gibt zum Glück noch die Möglichkeit, sich bei Ritter Sport in Berlin jederzeit eine Tafel mit den bunten Schokolinsen anfertigen zu lassen.

4. Treets

treets-intro

http://www.crazy-cult.com

Und schokoladig-nussig geht es weiter. Da läuft einem schon beim hinschauen das Wasser im Munde zusammen. „Treets“ (Erdnüsse in Schokoladenglasur) wurden in Deutschland von Mars (zuvor Masterfoods) verkauft. Ab 1987 wurden sie aus den Regalen genommen und durch die noch heute bekannten „m&m’s“ ersetzt. Fans der Treets schätzen diese so sehr, da sie keinen „künstlichen“ Überzug wie die bunten Nachfolger hatten. Würdet ihr euch ein Wiederbeleben dieser Schokoerdnüsse wünschen oder seid ihr zufrieden mit m&m’s? Wir wären ja schon neugierig, wie die wohl schmecken…

5. Fanta „Sunny Melon“

0_big

http://www.wer-weiss-was.de : Yvisa

Zuguterletzt gibt es noch was zum trinken. Kennt ihr diese Fanta Sorte noch? Das Internet ist voll mit Menschen, die dieser Sorte hier in Deutschland hinterher trauern und nicht verstehen, warum sie aus dem Fanta-Sortiment genommen wurde. Hat sie euren Geschmack getroffen?

 

Jetzt haben wir ganz schön Appetit bekommen. Zum Glück haben wir uns vorher gut gegen den Süßhunger gewappnet. Wir hoffen, ihr hattet Freude an dieser kleinen Reise in die Vergangenheit, auf unserer kleinen „Tour“ durch den Friedhof der vergangenen Süßigkeiten.

Jetzt seid ihr dran! Welche Süßigkeiten von früher fallen euch noch ein, die ihr heute leider nirgendwo mehr finden könnt?

Wir sind gespannt auf ganz viel süße Noozie-Nostalgie und wünschen euch ein süß-saures und vor allem gruseliges Halloween!

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unser brandnooz Box-Kostüm – wir sind bereit für Karneval!

brandnooz Box-Kostüm

Morgen geht es so richtig los – die Karnevalszeit feiert ihren Höhepunkt und in den Städten werden die nächsten Tage bunte Kamelle und Konfettis vom Hbrandnooz Box-Kostüm Ausschnittimmel schneien. Jedes Jahr steht dann wieder dieselbe Frage im Raum: Als was verkleide ich mich dieses Mal? Nur gut, dass wir schon ein passendes Kostüm gefunden haben! Alle Piraten, Matrosen und Prinzessinnen werden dagegen doch bestimmt blass aussehen 😀

Hiermit präsentieren wir euch unserer selbstgebasteltes brandnooz Box-Kostüm! Für alle, die schon immer wissen wollten, was man aus den brandnooz Boxen noch so alles machen kann, die grün über alles lieben und die selbst noch nicht wissen, wie sie sich dieses Jahr verkleiden sollen. Außerdem ist unser Kostüm auch noch äußerst günstig.

brandnooz Box-Kostüm MusterDas brandnooz Box-Kostüm hat unsere nette Kollegin kreiert und dafür keine brandnooz Boxen, sondern Pappe genommen, welche sie mit grünem Bastelpapier beklebt hat. Das Muster hat sie dann selbst mit Pinsel und weißer Farbe gemalt – eine Arbeit für alle Liebhaber der Handwerkskunst!

Natürlich kann man für das Kostüm auch einfach die Boxen nehmen und die Seiten noch einmal auf eine größere Pappe kleben. Zwei große Flächen werden dann an einer Seite mit zwei längeren Pappstreifen zusammengeklebt. Zwischen den beiden Streifen muss genügend Platz für den Kopf bleiben. Danach ist das Kostüm eigentlich auch schon fertig. Aus einer einzelnen Box lässt sich übrigens auch wunderbar ein Helm basteln – einfach zwei Löcher hineinschneiden, überstülpen und fertig ist der grüne Roboter im brandnooz-Look – vielleicht auch das perfekte Kostüm für die Faschingsfeier in der Schule?

Wir wünschen euch allen eine schöne Zeit und feiert nicht zu doll 😉

Liebe Grüße, eure Lisa

 

SHATLER’s Fotowettbewerb – Gruppe 1: Cocktails, Costumes & Creativity

Liebe Noozies,

hiermit starten wir ein großes Voting – bestehend aus 5 Teilen.

Unter Euren Einsendungen für das „SHATLER’s Gruppenfoto“ haben wir die 28 besten Fotos ausgesucht. Und aus denen sucht IHR nun die 20 besten Fotos aus! 🙂
Auf die 20 Gewinner wartet ein riesiges SHATLER´s Paket mit 24 (!!) Cocktails – also von jeder Sorte 2.

Die Fotos haben wir in verschiedene Gruppen eingeteilt. Und heute fangen wir an mit…

Gruppe 1:
Cocktails, Costumes & Creativity

Die Noozies hier haben sich mächtig Mühe gegeben, sei es eine interessante Verkleidung, witzige Accessoires oder eine besondere Foto-Bearbeitung…eben cocktails, costumes & creativity.

Die Anwärter sind:

Sahnetörtchen

No. 1: Sahnetörtchen

Polli1973

No. 2: Polli1973

nicole8888

No. 3: nicole8888

Sieneli

No. 4: Sieneli

So – und wie wird gevotet?

Ganz einfach: Schreibt die Nummer Eures Favoriten in den Kommentar mit einer kurzen Begründung. Jeder Noozie darf nur einen Kommentar pro Gruppe abgeben.

Für jede Gruppe werden die Kommentare über einen Zeitraum von 72 Stunden gesammelt. Alle danach sind nicht mehr gültig.

Also für diese Gruppe könnt ihr bis Mittwoch um 11.30 Uhr voten. 🙂

SHATLER‘s Cocktails: 1.000 partywillige Noozies gesucht!

Lieber Noozie,

Hast Du Lust zu feiern – am liebsten mit köstlichen und einfach zubereiteten Cocktails? Dann haben wir nun DEN Produkttest für Dich!

Gemeinsam mit SHATLER‘s suchen wir 1.000 Noozies, die an einem Oktober-Wochenende zeitgleich in Deutschland eine SHATLER‘s Cocktails-Party machen! Für Euch gibt es dann ein Paket mit 6 Cocktails und den passenden Gläsern direkt nach Hause!

Wer sie noch nicht kennt: SHATLER‘s Cocktails sind die ersten Fix und Fertig-Cocktails in Barqualität. Von Barkeepern entwickelt, trinkfertig gemixt und einzeln portioniert. Wichtig ist dann nur noch die Zugabe von genügend Crushed Ice*.

Um Dich selber davon zu überzeugen, musst Du uns bis zum 7. Oktober im Brandprofil verraten, was Deine Party-Idee für SHATLER‘s ist. Lade dann mindestens 5 Freunde ein, und Ihr könnt mit SHATLER‘s losfeiern!

Bewirb Dich jetzt!

*SHATLER‘s Cocktails sollten auf keinen Fall aus der CartoCan-Dose getrunken werden!

Die Gewinner der SHATLER´s Party-Foto-Aktion!

Fleißig fleißig habt Ihr uns viiiiiiieeeeele tolle Fotos geschickt…Aber es gab ja auch etwas Feines für die besten 5 zu gewinnen: Ein SHATLER´s All in One – Paket – mit allen 12 Cocktails und 6 Event-Gläsern.

An dieser Stelle von uns und im Namen von SHATLER´s ein riesiges Dankeschön für die super Fotos und Eure rege Teilnahme!

Die Auswahl fiel uns mit SHATLER´s gemeinsam wirklich schwer…(klingt wieder nach diesem „Standardsatz“, ist aber wirklich so). Also bitte nicht enttäuscht sein, wer nicht unter den 5 Gewinnern ist – es war wirklich sehr, sehr knapp…

Und hier sind sie: Weiterlesen