Schlagwort: Nooz Magazin

Unterwegs: Grüne Woche

In einem Tag von Norwegen bis Thailand und in die heimische Küche 

Unterm Funkturm in Berlin drehte sich im Januar alles nur um eins: die Internationale Grüne Woche. Das wollten wir nicht verpassen! Zwischen exotischen Neuheiten und traditionell Bewährtem, zwischen großen und gruene-woche-macaronskleinen Tieren und einer unendlichen Blumenvielfalt haben wir uns auf eine kulinarische Entdeckungsreise begeben.

Dieses Jahr stand die Internationale Grüne Woche (IGW) zum 83. Mal in den Startlöchern und hatte alles rund um die Themen Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau im Gepäck. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen und haben der IGW, bewaffnet mit Kamera, bequemen Schuhen und Entdeckungslust, einen Besuch abgestattet.
Zehn Tage lang konnten interessierte Schaulustige auf dem Messegelände rund um den Berliner Funkturm probieren, entdecken und schlemmen.
Auf der Messe herrschte geschäftiges Treiben: Mit über 1.600 Ausstellern und mehr als 400.000 Besuchern gilt die IGW als Berlins einflussreichste und besucherstärkste Messe.

Willkommen am Schwarzen Meer
Jedes Jahr hat die Messe ein Partnerland, in diesem Jahr war es Bulgarien. Unter dem Motto „Aroma der Sonne“ stellte sich das Partnerland in einer eigenen Halle mit Traditionen aus alter Zeit und modernen Impulsen für eine umweltgerechte Landwirtschaft vor. Ob leckere Fleischgerichte vom Grill oder sonnengereifte Bio-Tomaten, würziger Schafskäse oder traditionsreicher Wein – in der Halle des Partnerlandes kamen Genussfreunde voll auf ihre Kosten. Neben den kulinarischen Entdeckungen präsentierte Bulgarien sich mit authentischen Folkloretänzen und in traditioneller Tracht als Aussteller, bei dem man gerne etwas länger verweilte.

Europäischer Genuss
Weiter ging es für uns durch die verschiedenen Hallen auf internationaler Mission. Mit Zwischenstopps in der Schweiz für ihren weltberühmten Käse, in Kroatien für herzhafte Salami, in den Niederlanden für köstliche Tomaten, in Thailand für exotische Früchte und in Irland für traditionelles Bier, haben wir uns auf 118.000 mquer durch die Welt probiert. Doch damit nicht genug, auch die einzelnen Bundesländer waren mit einer Vielfalt regionaler Angebote von bekannten Marken und frischen Start-ups vertreten.

Mittegruene-woche-kaesendrin, statt nur dabei
Aber nicht nur kulinarisch war die Messe einen Besuch allemal wert – ein reiches Angebot an Workshops, informativen und unterhaltsamen Bühnenprogrammen und Live-Musik machte die IGW zu einem tollen Komplettpaket für die ganze Familie. Es konnten Beutel selbst bemalt, Blumenhaarkränze gebastelt und sogar Kletterwände bezwungen werden. Und in der Blumenhalle
fand man anschließend ein idyllisches Paradies, um sich in dem turbulenten Messetrubel eine kleine Atempause zu gönnen und zwischen Tulpen und Orchideen kurz die Füße auszuruhen.

Ein Blick in die Zukunft 
Dieses Jahr s tanden vor allem die Themen Nachhaltigkeit, Fair Trade und Tierwohl bei vielen Ausstellern hoch im Kurs. In der Bio-Halle und in der Halle des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wurde auf kreative Weise mit Spielen, Rätseln und Mitmach-Aktionen über die Relevanz von Nachhaltigkeit informiert. Gleich nebenan in der Landwirtschaftshalle gab es jede Menge zu entdecken – mit Schafen, Ziegen, Schweinen und Kühen, Hühnern, Vögeln und Fischen. Der Fokus der Halle war eindeutig: mehr Tierwohl in der Landwirtschaft – und das kam bei den Messebesuchern super an!
Rundum satt und mit vielen Eindrücken haben wir die Messe abends wieder verlassen und sind uns einig: nächstes Jahr definitiv wieder!

Dinkel-Brötli mit Paranüssen und Käse-Dip

rezepte-dinkel-broetliZubereitungszeit: 25 Min.+ 1 Std. 15 Min. zum Gehen
Backzeit: 30 Min.

Für 4 Personen

Zutaten
Für die Brötli

20g Paranüsse
150g Dinkelmehl (Type 1050)
50g Dinkelvollkornmehl
2 EL zarte Haferflocken
Salz
1 Pck. Trockenhefe
1 TL flüssiger Hefe
20g Sultaninen

Für den Käse-Dip
50g mittelalter Gouda
¼ Bund Schnittlauch
150g Doppelrahm-Frischkäse
Salz
frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer

Außerdem
4 Sturzgläser (à 290ml)
Fett und Semmelbrösel für die Gläser

Zubereitung
1. Für die Brötli die Paranüssefein hacken. Dinkelmehle, Haferflocken, ½ TL Salz und Trockenhefe in einer Rührschüssel mischen. Den Honig und 120 ml lauwarmes Wasser zufügen und
alles mit den Knethaken des Handrührgeräts 3-4 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Paranüsse und Sultaninen gleichmäßig unter den Teig kneten. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben
und zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen.

2. Die Sturzgläser buttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche durchkneten und in vier gleich große Portionen teilen. Jede Portion
zu einer Kugel formen und in die vorbereiteten Gläser legen. Mit etwas Mehl bestäuben und weitere 15 Min. gehen lassen. Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

3. Die Brötli im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 25-30 Min. backen. Danach abkühlen lassen, dann aus den Gläsern stürzen.

4. Für den Dip den Gouda fein reiben. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Saure Sahne und Frischkäse miteinander verrühren, dann den Gouda und den
Schnittlauch unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

BuchvorstellungUnbenannt4web
Mit dem Buch Mood Food hat Autorin Isabell Heßmann eine Sammlung köstlicher Stimmungsaufheller kreiert. Im Vorwort erklärt die Autorin auf anschauliche
Weise die Wirkungen verschiedener Lebensmittel auf die Stimmung und den Körper und macht Lust auf leckere Mood Food-Mahlzeiten. Mit leckeren Varianten
der schönsten Gerichte aus der Kindheit, Rezepten, die neue Energie verschaffen, und gemütlichen Soulfoods haben die Rezepte garantierten Wohlfühleffekt.
Christian Verlag GmbH, € 25,00 (ISBN 978-3959611503)

Gouda-Frikadellchen mit Kartoffel-Kürbis-Stampf

rezepte-frikadellenZubereitungszeit: 50 Min.

Für 4 Personen

Zutaten
Für die Frikadellen
2 Scheiben Toastbrot
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
75g mittelalter Gouda
400g Rinderhackfleisch
1 Ei (L)
1 TL mittelscharfer Senf
Salz
frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer

Für den Kartoffel-Kürbis-Stampf
400g Hokkaido-Kürbis
400g mehlig kochende Kartoffeln
100ml Milch
frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

1. Für die Frikadellen den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Toastbrot 5 Min. in Wasser einweichen und ausdrücken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, den Gouda
fein würfeln.

2. Rinderhack, Toastbrot, Ei und Senf in einer Schüssel miteinander verkneten. Zwiebel, Knoblauch und Käse unterarbeiten, den Hackteig mit Salz und Pfeffer würzen. Acht Frikadellen daraus
formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20-25 Min. backen.

3. Für den Kartoffel-Kürbis-Stampf den Kürbis waschen, die Samen entfernen und in Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Beides in Salzwasser zugedeckt 20-25 Min. kochen und abgießen. In einem kleinen Topf die Milch bei mittlerer Temperatur erwärmen, zu Kartoffeln und Kürbis geben und grob zerstampfen. Kartoffel- Kürbis-Stampf mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzig abschmecken.

4. Die Gouda-Frikadellchen mit Kartoffel-Kürbis-Stampf anrichten und sofort servieren.

BuchvorstellungUnbenannt4web
Mit dem Buch Mood Food hat Autorin Isabell Heßmann eine Sammlung köstlicher Stimmungsaufheller kreiert. Im Vorwort erklärt die Autorin auf anschauliche
Weise die Wirkungen verschiedener Lebensmittel auf die Stimmung und den Körper und macht Lust auf leckere Mood Food-Mahlzeiten. Mit leckeren Varianten
der schönsten Gerichte aus der Kindheit, Rezepten, die neue Energie verschaffen, und gemütlichen Soulfoods haben die Rezepte garantierten Wohlfühleffekt.
Christian Verlag GmbH, € 25,00 (ISBN 978-3959611503)

Lösung Nooz Magazin 08/2017

Ist euch die Lösung des Rätsels im NOOZ Magazin August gelungen? Wenn ja, dann seid ihr vielleicht unter den diesmaligen Gewinnern! Das Lösungswort aus dem August Gewinnspiel ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und war doch vor wenigen Jahrzehnten noch völlig unbekannt. Es lautete: Computer.

blogbild-nooz-gewinnspiel5 Team Boxen!

Zu gewinnen gab es diesmal fünf von unseren wunderbaren Team Boxen. Die Team Box enthält das nur Beste aus allen Boxen plus tollen Extras. Die Leckereien kommen doppelt zu euch und sind somit bestens zum Teilen und gemeinsam Spaß haben geeignet – eben perfekt fürs Büro! Noch ein Grund zur Freude: Der Warenwert der Team Box liegt immer deutlich über ihrem Preis!

Die Team Box könnt ihr hier bestellen.

Die Gewinner des Kreuzworträtsels im August heißen:

Katja F. aus Fritzlar  Conny M. aus Chemnitz  Yvonne J. aus Hamburg  Brigitt W. aus Bürstadt Marion W. aus Berlin

Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Wir wünschen euch viel Spaß im Büro mit eurer Team Box!

Allen anderen wünschen wir „good luck“ für das nächste Gewinnspiel! Natürlich warten auch im NOOZ Magazin September wieder ein kniffeliges Kreuzworträtsel und super Gewinne auf euch.

Liebe Grüße,

eure Ilva

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lösung Nooz Magazin 06/2017

Na, konntet ihr das Rätsel in unserem NOOZ Magazin Juni lösen? Diesmal waren wir auf der Suche nach einem alkolischen, fruchtigen Getränk, das es in den unterschiedlichsten Sorten gibt. Das Lösungswort lautete nämlich Fruchtwein.

nooz_gewinnspiel_juni2017

10 x 2 Kinogutscheine

Mit Fruchtwein anstoßen können auch die zehn Gewinner, die sich jeweils über zwei Kinogutscheine für die gerade neu angelaufene Komödie „GIRLS‘ NIGHT OUT“ freuen können. Im Film geht es um die fünf College-Freundinnen Jess (Scarlett Johansson), Pippa (Kate McKinnon), Frankie (Ilana Glazer), Alice (Jillian Bell) und Blair (Zoë Kravitz), die sich nach zehn Jahren auf einem wilden Junggesellinnenabschied in Miami endlich wiedersehen. Doch die ausgelassene Party läuft aus dem Ruder, als die Clique aus Versehen einen Stripper umbringt. Was folgt, ist ein Trip aus Chaos, Wahnsinn und herrlich schrägen Überraschungen.

Die Gewinner des Kreuzworträtsels Juni:

Daniela F. aus Freital ∼Anita K. aus Marktredwitz ∼ Ulrike P. aus Frankfurt  ∼ Kathrin S. aus Leipzig ∼ Marco R. aus Hamburg ∼ Peter F. Glinde ∼ Brian g. aus Walsrode ∼ Sandra B. aus Bardowick ∼ Manuela F. aus Bamberg ∼ Pia K. aus Oberelsbach

Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Wir wünschen euch einen spannenden Kinoabend!

Allen anderen drücken wir die Daumen für die nächstes Gewinnspiel, denn natürlich wartet auch im NOOZ Magazin Juli wieder ein kniffeliges Kreuzworträtsel und ein toller Gewinn auf euch!

Liebe Grüße,

eure Antonia

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lösung NOOZ Magazin 04/2017

Na habt ihr alle fleißig beim NOOZ Magazin April mitgerätselt? Diesmal waren wir auf der Suche nach einem süßen Backwerk, was nicht nur lecker schmeckt, sondern auch noch gesundes Obst enthält. Das Lösungswort lautet nämlich: Bananenbrot! Die schmackhafte Mischung zwischen Brot und Kuchen schmeckt hervorragend zum Frühstück, ist aber auch eine tolle Kuchenalternative.

NoozGewinnspiel_April

3 x 8 Sorten GLÜCK

Perfekt dazu passt auch unser Gewinn: Wir haben nämlich 8 Sorten GLÜCK Marmelade von Göbber verlost, die bestimmt auch wunderbar auf frisch gebackenem Bananenbrot schmeckt. Mit Mutter Natur setzen GLÜCK-Marmeladen auf  puren Genuss mit extra vielen Früchten (70 % Fruchtanteil in allen Sorten) und das ganz ohne künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe. Und bei acht verschiedenen Sorten – Erdbeere, Kirsche, Aprikose, Himbeere, Rhabarber, Johannisbeere, Blutorange und Pfirsisch – ist für genügend fruchtige Abwechslung gesorgt.

Die Gewinner des Kreuzworträtsels April:

Michaela F. aus Hatzenbühl  ∼  Maximiliam M. aus Hameln  ∼   Anisa K. aus Berlin

Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Wir wünschen euch viele leckere Genussmomente mit euren GLÜCK Marmeladen. Allen anderen drücken wir die Daumen für die nächste Verlosung, denn natürlich wartet auch im nächsten Monat wieder ein kniffeliges Kreuzworträtsel und ein toller Gewinn auf euch!

Liebe Grüße,

eure Antonia

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Indische Rezepte, Brinner-Trend und mehr – im NOOZ Magazin April 2017!

Hier kannst du alle unsere leckeren Rezepte einzeln einsehen. Wenn du alternativ unser Nooz-Magazin runterladen möchtest klicke bitte hier.

KinderGutes tun – goodnooz Abo verschenken
Alles über den Verein CHILDREN und die goodnooz Box
biopfelino1Das Fruchtpaket für unterwegs
Das Fruchtmus Bio-pfelino
Produkt-NoozProdukt Nooz
Die neusten Snacks und Drinks
ErbsencurryErbsencurry
Der indische Klassiker
Chili-KüchleinChili-Küchlein
Jetzt wird’s scharf!
KadhaiKadhai Paneer
Bollywood lässt grüßen
BärlauchsuppeBärlauchsuppe
Endlich wieder Bärlauch-Zeit!
OsterlammOsterlamm „Rocky Road“
Fast zu süß zum Vernaschen
CarrotbitesCarrot Cake Bites
Her mit den Möhrchen!
OsterhasenOsterhasen-Muffins
Schokoladig – und ziemlich niedlich!
LeibnizApfelküchlein
Knuspriges Backvergnügen
peanutbuttersnackPeanutbutter-Snack
Knuspriges Backvergnügen
konjaknudelnKonjak-Nudeln mit Gemüse
Die Nudel-Alternative
BärlauchGrün, grüner, Bärlauch
Tipps zum wilden Knoblauch
kulauSnacken auf die grüne Art
Der Algensnack von Kulau
energiekekseKekse statt Kaffee
Die neuen Energy-Cookies
fdgKöstliches aus aller Welt
Interview mit Freunde des Geschmacks
KaffeeHell, sanft, anders
Der Blonde Roast Filterkaffee
BrinnerZeit für Brinner!
Der neue Food-Trend

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Lösung NOOZ Magazin 03/2017

Das Wetter hat uns schon ein paar sonnige Frühlingstage beschwert und auch den Sommer können wir kaum mehr erwarten… Passend dazu lautet das Lösungswort für das Rätsel im NOOZ Magazin März: Sommerzeit.

NoozGewinnspiel

Buchverlosung „Die trinkende Frau“

Unter allen richtigen Einsendungen haben wir drei Exemplare des Buches „Die trinkende Frau“ vom Piper Verlag verlost. Denn was wäre der Sommer ohne kühle Cocktails und leckere Weinschorlen? Im Buch von Elisabeth Raether geht es passenderweise um die Beziehung von Frauen zu Wein, Cocktails und anderen guten Drinks. Zudem liefert das Buch Antworten auf die kniffligen Fragen unserer Zeit – zum Beispiel, was es bedeutet, wenn eine Frau genauso viel trinken kann wie ein Mann oder welches Getränk sich gut eignet, um einen Pärchenabend zu sprengen.

Das sind die Gewinner des März Rätsels:

Ralf G. aus Berlin ∼ Christina S. aus Schöningen ∼ Sandra M. aus Hungen

Vielen Dank an alle Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Wir wünschen euch viel Spaß mit eurem Buch. Und allen anderen drücken wir die Daumen für die nächste Verlosung, denn natürlich wartet auch im NOOZ Magazin April wieder ein Kreuzworträtsel und ein toller Gewinn auf euch!

Liebe Grüße, euer brandnooz Team

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gewinnspiel Lösung NOOZ Magazin 01/2017

Im Januar Magazin haben wir euch gezeigt, wie lecker der Winter sein kann. Mit schmackhaften und gesunden Rezepten zu regionalem Gemüse konnten wir euch hoffentlich Appetit machen. Ihr habt wieder fleißig gerätselt und uns haben viele Einsendungen mit der richtigen Gewinnspiel Lösung erreicht: FELDSALAT.

feldsalat_loesung

3 brandnooz Classic Box Abos

Dieses Mal gab es wieder einen tollen Gewinn, denn wir haben 3 Abonnements unserer beliebten Classic Box verschenkt. Die folgenden 3 Teilnehmer dürfen sich über ein Classic Box Abo über 3, 6 oder 12 Monate freuen:

Ingrid Hochwitz (12 Monate Abo)

Vesna Reimann (6 Monate Abo)

Aristotelis Mitsakos (3 Monate Abo)

Falls ihr zu Valentinstag, Geburtstag und Co. auch jemandem eine Freude machen wollt, könnt ihr HIER eines unserer Geschenk Abos bestellen.

Januar-Box-2017_blog

die Classic Box Januar 2017

Versucht euer Glück bei unserem Februar Rätsel

Solltet ihr dieses Mal leider leer ausgegangen sein, so habt ihr vielleicht bei unserem Februar Rätsel mehr Glück. Denn in der neuen Ausgabe unseres Nooz Magazins verlosen wir 15 DVD’s / Blu Rays des Films „Mother’s Day“. Der Film mit Jennifer Aniston, Kate Hudson und Julia Roberts bietet den perfekten Anlass für einen entspannten Filmabend. Einsendeschluss ist der 28.02. Wir wünschen euch viel Freude beim Rätseln und drücken die Daumen für den Gewinn :).

 

Produkt Nooz – neue Produkte und Lebensmittel

Neue Produkte zum Ausprobieren:


tic tac:tic tac

Emotions Edition

Gefühle ausdrücken, das geht jetzt ganz einfach mit der neuen tic tac Emotions Edition! Die sechs fruchtigen Geschmacksrichtungen, bedruckt mit sechs verschiedenen Gefühlen, in einer Packung sorgen für viel Abwechslung und Spaß beim Naschen. Die leckere Geschmacksvielfalt ist nur für kurze Zeit im Handel erhältlich.

UVP € 1,39 (49 g)


Tortillla ChipsSanta Maria:

Tortilla Chips Cheese Jalapeño

Hier kommt die authentisch mexikanische Spezialität direkt ins gemütliche Wohnzimmer und sorgt für ein echtes Texmex-Feeling. Die Kombination aus würzigem Käse und pikanten Jalapeños macht die knusprigen Mais-Chips zu einem leckeren Snack-Erlebnis. Sie sind perfekt zum Dippen geeignet und schmecken als Beilage zu Chili con Carne, Tacos oder mit Käse überbacken.

UVP € 2,19 (185 g)


Katjes:Katjes

100 % veggie!

Richtig gelesen! Bei Katjes sind nicht nur die süßen Glücksgefühle vegetarisch, sondern sogar die komplette Produktrange. Das lässt Herzen von Naschkatzen höherschlagen. Denn egal ob für Fruchtgummi-Fans oder Lakritz-Liebhaber, die Katjes Leckereien sind ganz ohne tierische Gelatine und mit gutem Gewissen ein Genuss. Wenn das kein Grund für Glücksgefühle ist!

UVP € 0,99 (200 g)


Gelbe LinsenMüller’s Mühle:

Gelbe Linsen 

Ohne diese bunte Linsensorte wären viele Gerichte in Indien und im gesamten Orient undenkbar. Gelbe Linsen sind geschälte braune oder grüne Linsen. Sie haben eine Kochzeit von 10 Minuten und besitzen eine mehlige Konsistenz und ein besonders mild-nussiges, feines Aroma. Auch nach dem Kochen behalten sie ihre intensive Farbe, wodurch sie sich wunderbar für Suppen, Pürees, Beilagen, Salate und vegetarische Gerichte jeder Art eignen.

UVP € 2,49 (500 g)


Seeberger:Schoko-Mix

Schoko-Mix

Zeit für Schokolade – Zeit für Genuss: Zart schmelzende Vollmilch-Luftschokolade, knackige Pekannüsse und Cashewkerne sowie fruchtig-säuerliche Kirschen und Cranberrys sorgen im neuen Seeberger Schoko-Mix für eine einzigartige Mischung. Die perfekte süße Auszeit für alle Naschkatzen. Erhältlich ab Ende Januar 2017.

UVP € 3,79 (150 g)


Sonne küsst OliviaVilla Masecri:

Sonne küsst Olivia

Bella Italia lässt grü ßen! Der mediterrane Sonnenblumenaufstrich mit Olivengeschmack bringt Urlaubsfeeling und Leichtigkeit in die heimische Kü che. „Sonne kü sst Olivia“ wird aus wertvollen Sonnenblumenkernen hergestellt und schmeckt leicht fruchtig. Feine Noten von Tomaten und Zucchini runden den Geschmack ab. Der herzhafte Brotaufstrich ist vegan und wird aus hochwertigen Zutaten hergestellt.

UVP € 3,50 (200 g)


Birkel:Käse Bolognese

Nudel up Käse-Bolognese 

Die deftige Birkel Nudel up „Käse-Bolognese“ schafft im Nu leckeren Nudelgenuss, denn der Käse ist schon drin! Fruchtige Tomatensauce, aromatischer Gouda und saftiges Hackfl eisch bilden ein herzhaftes Geschmackstrio. Die perfekte Wahl für alle Bolognese-Fans, die bei kinderleichter Zubereitung nicht auf den vollen Bolognese-Geschmack verzichten wollen.

UVP € 2,69 (400 g)

Warmer Winter-Porridge

Warmer-Winter-Porridge_web

1 ApfelTipp_Winter-Porridge
¼ L Milch
60 g Hirschflocken
1 EL (geschroteter) Leinsamen
1 EL Rosinen
1 Prise Salz
¼ TL Zimtpulver/Lebkuchengewürze
1 Banane
2 Spritzer Zitronensaft
2 TL Honig (nach belieben)

1. Den Apfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Milch in einen Topf geben und aufkochen. Hirseflocken, Leinsamen, Rosinen, Salz und das Zimtpulver oder Lebkuchengewürz einrühren, die Apfelwürfelchen ebenfalls dazugeben.
2. Alles bei ganz geringer Hitze 10 Min. garen, dabei ein- bis zweimal umrühren und prüfen, ob noch genug Flüssigkeit im Topf ist, damit der Porridge nicht anbrennt – gegebenenfalls etwas Wasser oder auch noch ein wenig Milch dazugeben.
3. Inzwischen die Banane schälen, in dicke Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Fertigen Porridge auf Schälchen verteilen, die Banane daraufgeben und nach Belieben mit dem Honig beträufeln.

Markenfeld_BesserEsser

Merken

Diplomatenpudding

Diplomatenpudding_web

Für 8-10 Portionen

Puddingcreme:
7 Blatt Gelatine
400 ml Vollmilch
300 ml Sahne
160 g Zucker
2 Vanilleschoten
8 Eigelb
2 EL Armagnac
300 ml Schlagsahne

Füllung:
150 g weiche Backpflaumen
50 g Maraschino-Kirschen
75 g Makronen
50 ml Armagnac

1. Die Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.
2. Das Meersalz in einem kleinen Gefäß oder einer Schüssel in kochendem Wasser auflösen. Den Zucker für das Karamell in eine trockene Sautierpfanne oder Bratpfanne schütten und zu hellbraunem Karamell schmelzen. Dann die Pfanne vom Herd nehmen und vorsichtig das Salzwasser hineingießen. Achtung, das spritzt! Zu einem Karamellsirup ohne Zuckerklumpen einkochen lassen. Den Sirup in eine Schüssel oder einen Messbecher mit Ausgießer füllen und etwas abkühlen lassen.
3. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, gründlich ausdrücken und in den warmen Karamellsirup geben. Das Ganze schwenken, bis die Gelatine sich auflöst. Den Sirup zur Seite stellen.
4. Jetzt die Creme zubereiten. In einer großen Schüssel die Eigelbe und den Farinzucker leicht verquirlen, dabei 1 EL des Zuckers aufheben. Die Milch, die Sahne und den restlichen Farinzucker in einen Topf mit dickem Boden geben und bei schwacher Hitze bis kurz vor den Siedepunkt erwärmen.
5. Unter kräftigem Rühren die heiße Milchsahne mit der Ei-Farinzucker-Mischung vermengen. Das Ganze zurück in den Topf gießen und die Mischung langsam bei niedriger Hitze unter Rühren mit einem Silikonschaber oder einem Kochlöffel erwärmen, bis sie eine Temperatur von etwa 83–85 °C erreicht hat. Sie darf nicht kochen, sollte aber zu einer dünnen Creme reduziert werden.
6. Den Topf sofort vom Herd ziehen. Den Karamellsirup hin
zufügen und in die Creme einrühren. Dann die Creme durch ein Sieb in eine Schüssel geben und leicht abkühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank gestellt wird. Dort soll sie nun erkalten und am Rand der Schüssel leicht fest werden. Das dauert etwa 1-2 Std.
7. Die Sahne leicht steif schlagen und unter die abgekühlte Creme heben – zunächst nur eine kleine Menge, die kräftig untergerührt wird, damit eine homogene Masse entsteht. Danach die restliche Sahne behutsam unterheben.
8. Die Puddingcreme in eine geeignete Form gießen, die vorher mit kaltem Wasser ausgespült wurde. Für mindestens 6 Std., besser aber über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest geworden ist. Anschließend den Pudding aus der Form stürzen und mit einem Überzug aus Salzkaramellsauce garnieren.

Markenfeld_Pudding

Merken

Mandelpudding mit Amaretto

Mandelpudding_web

Für 6-8 Portionen

Puddingcreme:

7 Blatt Gelatine
300 ml Sahne
400 ml Vollmilch
100 g Zucker
2 Vanilleschoten
8 Eigelb
75 ml Amaretto
300 ml Schlagsahne

1. Die Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen.
2. Die Sahne, die Milch und ein paar EL des Zuckers mit dem ausgekratzten Vanillemark und der Vanilleschote in einen Topf mit dickem Boden geben und bei schwacher Hitze bis kurz vor den Siedepunkt erwärmen. Den Topf vom Herd nehmen und die Vanille in der Milchsahne zugedeckt 10-15 Min. ziehen lassen.
3. Die Eigelbe und den restlichen Zucker in einer großen Schüssel leicht verquirlen. Die mit Vanille aromatisierte Milchsahne bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen und dann unter kräftigem Rühren zur Ei-Zucker-Mischung geben. Das Ganze zurück in den Topf gießen und die Mischung langsam bei niedriger Hitze unter Rühren mit einem Silikonschaber oder einem Kochlöffel erwärmen, bis sie eine Temperatur von ca. 83-85 °C erreicht hat. Sie darf nicht kochen, sollte aber zu einer dünnen Creme reduziert werden.
4. Den Topf sofort vom Herd ziehen. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, gründlich ausdrücken und zur heißen Creme geben. Umrühren, bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Den Amaretto hinzufügen und einrühren. Die Creme durch ein Sieb in eine Schüssel gießen und leicht abkühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank gestellt wird. Dort soll sie nun erkalten und am Rand der Schüssel leicht fest werden. Das dauert etwa 1-2 Std.
5. Die Sahne leicht steif schlagen und unter die abgekühlte Creme heben – zunächst nur eine kleine Menge, die kräftig untergerührt
wird, um eine homogene Masse zu erhalten. Danach die restliche Sahne unterheben.
6. Die Puddingcreme in eine geeignete Form gießen, die vorher mit kaltem Wasser ausgespült wurde. Für mindestens 6 Std., besser aber über Nacht in den Kühlschrank stellen, bis die Creme fest geworden ist. Anschließend den Pudding aus der Form stürzen.
7. Zum Schluss den Pudding mit Maraschino-Kirschen garnieren.

Markenfeld_Pudding

Merken