Schlagwort: Leibniz

Feuriger Keks mit Tomate und Rucola

Süß und scharf passen nicht zusammen? Von wegen: Chili und knackiger Keks bilden eine ganz besondere Kombination! Als pikanter Snack oder als Vorspeise sind diese kleinen Kekshappen perfekt – aber seht selbst!

leibniz

Feuriger Keks mit Tomate und Rucola

Zutaten für 22 Stück

300 g Cocktailttomaten
200 g Goudakäse
22 Rucolablätter
175 g Leibniz „Special Edition” Red Salsa

Zubereitung

1. Zur Vorbereitung alle Kekse auf zwei Backblechen ausbreiten. Die Tomaten waschen, auf Küchenpapier abtrocknen lassen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Rucolablätter waschen und gut abtrocknen lassen.
2. Für den Belag die Tomatenstückchen auf den Keksen verteilen. Den Käse in Streifen schneiden und ebenfalls auf die Kekse legen. Den Backofen auf Grillen einstellen und nach etwa 2 Min. die Kekse wieder aus dem Ofen nehmen. Achtung, die Kekse dürfen nicht zu dunkel werden!
3. Für das Topping die Rucolablätter auf den verschiedenen Keksen dekorieren.

leibniz_kekseJetzt wird’s hot: Bei der LEIBNIZ „Special Edition“ Red Salsa Style treffen feurig-scharfe Chili und süßer LEIBNIZ Keks aufeinander und sorgen für ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Egal ob als Partysnack oder abends auf der Couch: Die pikanten Kekse sorgen garantiert für Abwechslung! Praktisch verpackt sind sie auch noch: Beim Öffnen einfach die weiße Lasche mit
dem Aufreißfaden komplett herausziehen, Kekse aus der Verpackung nehmen – und vernaschen!

UVP € 1,49 (175 g)

Merken

Merken

Merken

Rhabarber-Erdbeer-Cupcakes – glutenfrei genießen

Wer eine Glutenintoleranz hat, muss auf süße Versuchungen verzichten? Irrtum: Mit den glutenfreien Leibniz MINIS lassen sich himmlische Rhabarber-Erdbeer-Cupcakes zaubern – mmmhhhh, lecker!

leibniz

Rhabarber-Erdbeer-Cupcakes

Zutaten für 8 Stück, Zubereitungszeit 8 Min.

100 g Leibniz Minis glutenfrei (zerbröselt)
50 g Butter, laktosefrei
20 g abgezogene, gemahlene Mandeln
6 Blatt weiße Gelatine
CA. 225 g Rhabarber
100 ml Agavendicksaft
100 g Erdbeeren
125 g Joghurt, laktosefrei, 3,8 % Fett
200 ml Schlagsahne, laktosefrei
1 PCK. Sahnesteif

1. 10 Leibniz MINIS Kekse beiseitelegen und den Rest der Kekse zerbröseln. Für den Teig Butter in einem Topf schmelzen, die Keksbrösel und Mandeln dazugeben und gut verrühren.
2. Die Butter-Keksmasse in etwa 8 Papierbackförmchen verteilen. Mit einem Teelöffelrücken gleichmäßig zu einem Boden fest andrücken. Die Förmchen für etwa 20 Min. in den Kühlschrank
stellen und den Boden fest werden lassen.
3. Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsanleitung einweichen. Bei dem Rhabarber die Blattansätze und Stielenden entfernen, waschen, gut abtropfen lassen und in sehr kleine Würfel schneiden. 175 g abwiegen und mit Agavendicksaft in einen Kochtopf geben. Bei mittlerer Hitze 3 Min. kochen lassen. Dann den Topf von der Kochstelle nehmen. Etwa 1 EL für die Deko abnehmen. Gelatine leicht ausdrücken und unter die Rhabarbermasse rühren. Erdbeeren waschen und gut abtropfen lassen. 3 Früchte beiseitelegen. Die restlichen Früchte in kleine Würfel schneiden und unter die Rhabarbermasse geben. Den Joghurt unterrühren und die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und 2/3 der Sahne unter die Fruchtmasse heben.
4. Anschließend in die Förmchen füllen und glatt streichen. Die Cupcakes mit der restlichen Sahne verzieren und mit den beiseitegelegten Keksen, Rhabarberstückchen und Erdbeeren belegen. Die Cupcakes für etwa 2 Std. in den Kühlschrank stellen und die Fruchtmasse fest werden lassen.

leibniz_glutenfrei

 

Klein, aber genauso fein wie die „Großen“! Die Leibniz MINIS gibt es jetzt auch in der gluten- & laktosefreien Variante: mit Maismehl gebacken sind sie so lecker wie das Original aus Weizenmehl.
UVP € 1,89 (100 g)

 

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Beitrag.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Apfelküchlein – mit crunchy Keksen

Beim kleinen Pausenglück dürfen Kekse nie fehlen. Aber auch in der Rührschüssel wollen wir auf die knusprigen Begleiter nicht verzichten. Denn erst mit Keksen wird das Backvergnügen so richtig crunchy – überzeugt euch selbst!

apfelkuechleinApfelküchlein

Zutaten für etwas 10 Stück

Teig:
150 G Weizenmehl
3 TL Backpulver
100 G Kekse, z. B. Leibniz Keks & More Apfel-Zimt-Crunch (zerbröselt)
40 G Zucker
125 G Magerquark
50 ML Milch
50 ML Speiseöl

Bestreichen:
20 G Butter
50 G Aprikosenkonfitüre
1 EL Wasser

Bestreuen und Belegen:
50 G Kekse, z. B. Leibniz Keks & More Apfel-Zimt-Crunch (zerbröselt)
300 G rote Äpfel, z.B. Elstar
2 EL Zitronensaft

1. Alle Leibniz Kekse fein zerbröseln. Danach 100 g der Keksbrösel mit Mehl und Backpulver in einer Rührschüssel gut vermischen. Zucker, Quark, Milch und Öl hinzufügen und die Zutaten mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten.
2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte zu einer Rolle von etwa 25 cm formen, in zehn Stücke schneiden. Die Teigstücke zu einer Kugel formen und auf zwei mit Backpapier belegten Blechen mit ausreichend Abstand verteilen. Dann mit bemehlten Händen die Teigkugeln zu je einem Kreis von etwa 10 cm Durchmesser ausdrücken. Die Butter auf die
Teigkreise streichen und mit den restlichen Keksbröseln (50 g) bestreuen.
3. Backofen vorheizen, Ober-/Unterhitze 180 ° C, Heißluft 160 ° C.
4. Zum Belegen die Äpfel waschen, gut abtrocknen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in sehr dünne Spalten schneiden. Dann die Apfelspalten mit dem Zitronensaft mischen und auf die Teigkreise verteilen. Die Backbleche nacheinander in den vorgeheizten Backofen schieben. Backzeit etwa 15 Min.
5. Aprikosenkonfitüre mit Wasser in einem kleinen Topf einmal aufkochen lassen, die Apfelküchlein sofort damit bestreichen, mit dem Backpapier auf Kuchenroste ziehen und erkalten lassen.

Leibniz
Leibniz Keks & More Apfel-Zimt-Crunch, das ist der Original Leibniz Keks mit eingebackenen Apfel-Crunch-Stückchen mit Zimtnote – für das gewisse Extra an Crunch und Geschmack. In den praktischen Portionspackungen eignet sich Keks & More perfekt für unterwegs und zwischendurch. Für Schoko- und Nuss-Fans gibt es Keks & More auch in der leckeren Sorte Haselnuss-Schoko.

UVP € 1,59 (155 g)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Crunchy Peanutbutter-Snack

Beim kleinen Pausenglück dürfen Kekse nie fehlen. Aber auch in der Rührschüssel wollen wir auf die knusprigen Begleiter nicht verzichten. Denn erst mit Keksen wird das Backvergnügen so richtig crunchy – überzeugt euch selbst!

peanutbuttersnackPeanutbutter-Snack

Zutaten für etwa 10 Stück

Belag:
100 G Peanutbutter mit Erdnussstückchen
60 G getrocknete Aprikosen
25 getrocknete Cranberrys
155 G Kekse, z. B. Leibniz Keks & More Haselnuss-Schoko

Verzieren:
etwa 6 getrocknete Aprikosen
abgezogene, ungesalzene Erdnusskerne

1. Für den Belag die Aprikosen in feine Würfel schneiden. Cranberrys halbieren.
2. Peanutbutter mit den Früchten in einer Rührschüssel verrühren, anschließend die Fruchtmasse auf den Keksen verteilen.
3. Zum Verzieren die Aprikosen halbieren bzw. je nach Größe vierteln. Dann die Kekse mit den Aprikosen und den Erdnusskernen verzieren. Die Kekse nun etwa ½ Std. in den Kühlschrank
stellen und den Belag fest werden lassen.

Leibniz
Leibniz Keks & More Apfel-Zimt-Crunch, das ist der Original Leibniz Keks mit eingebackenen Apfel-Crunch-Stückchen mit Zimtnote – für das gewisse Extra an Crunch und Geschmack. In den praktischen Portionspackungen eignet sich Keks & More perfekt für unterwegs und zwischendurch. Für Schoko- und Nuss-Fans gibt es Keks & More auch in der leckeren Sorte Haselnuss-Schoko.

UVP € 1,59 (155 g)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Leibniz Butterkeks – viele Erinnerungen

Wie viele Leibniz Butterkekse werden eigentlich täglich hergestellt? Und was kann man sich aus den leckeren Leibniz Butterkeksen für Leckereien zaubern? brandnooz Gründer Daniele Fontaniello hat bei Kerstin Schmid, Brand Managerin für die Marke Leibniz, nachgefragt …

 Leibniz-Kekse

 Ihr Unternehmen in einem Satz:
Bahlsen ist ein modernes Familienunternehmen, das für Genuss und Lebensfreude steht. Die Produkte aus dem Hause Bahlsen werden mit Qualität und Vertrauen verbunden – und das über Generationen.

Wie viele Leibniz Kekse werden täglich in den Bahlsen Werken hergestellt?
Im vergangenen Jahr wurden zwei Milliarden Leibniz Kekse hergestellt. Insgesamt wurden im Jahr 2015 in den fünf Werken von Bahlsen 137.200 Tonnen Süßgebäck produziert und weltweit ausgeliefert.

An wie vielen Standorten werden Leibniz Kekse produziert – und kann man die Werke auch besichtigen?
Leibniz Kekse werden an insgesamt fünf europäischen Standorten produziert und in mehr als 80 Länder exportiert. Eine Besichtigung der Werke ist leider nicht möglich. Als Lebensmittelhersteller müssen wir strenge Hygienevorschriften einhalten und können daher keine Besucher durch unsere Produktion führen. Wir handeln jedoch hierbei im Interesse unserer Kunden, denn nur so können wir die einwandfreie Qualität unserer Produkte gewährleisten.

Was ist der Verkaufsschlager aus Ihrem Sortiment? Und wer nascht am liebsten Leibniz Kekse, die Großen oder die Kleinen?
Seit der Geburt des Leibniz „Cakes“ 1891 steht der Butterkeks für die Marke Leibniz. Er begleitet uns von frühester Kindheit an und ist damit regelrecht ein Familienmitglied. Der Leibniz Butterkeks vermittelt uns die Wärme und Sicherheit von zu Hause – eben ein Stück Geborgenheit. Er ist ohne Frage der Verkaufsschlager und DER Keks in Deutschland.

Werden die Leibniz Kekse auch international vertrieben?
Ja, unsere Leibniz Kekse werden auch international vertrieben. Jedoch werden sie dort mit Ausnahme von Österreich nicht unter der Marke Leibniz angeboten. International laufen unsere Leibniz Kekse unter der Marke Bahlsen. Sie werden insgesamt in über 55 Ländern verkauft.

Welche Marken gehören neben Leibniz noch zum Sortiment von Bahlsen?
Neben Leibniz gehören Bahlsen, PiCK UP! und Brandt Kekse zum Sortiment von Bahlsen.

Welche Gerichte lassen sich mit Leibniz Keksen zaubern?
Auf unserer Leibniz Homepage sind diverse Rezepte zu unseren verschiedenen Produkten zu finden. Neben Klassikern wie „Kalter Hund“ und „Pflaumenkuchen mit Leibnizstreuseln“, gibt es dort auch ausgefallene Rezepte wie die „Party Fun Würfel“ und der „Leibniz Zoo-Erdbeerbecher“. Für jeden Anlass gibt es das passende Gericht, das schnell und einfach nachgemacht werden kann. Also schaut doch mal vorbei auf www.leibniz.de.

Butterkeks, Vollkorn, Minis – welchen Leibniz Keks naschen Sie selbst am liebsten?
Mein Lieblingskeks ist der Leibniz Choco Edelherb. Der Butterkeks begleitet mich seit meiner Kindheit und die knackige Schokolade auf dem Butterkeks bildet für mich das i-Tüpfelchen. Diese Kombination macht den Keks so lecker und ihn daher zu meinem Favoriten.

Und warum arbeiten Sie so gerne bei Leibniz?
Ich bin mit der Marke Leibniz groß geworden – ob beim Picknick, im Schwimmbad oder Urlaub, der Leibniz Butterkeks war immer dabei. Mit der Familienmarke Leibniz verbinde ich nur positive Kindheitsgefühle, und genau diese schönen Momente möchte ich heutigen Familien ermöglichen.

 

Auf zum Fabrikverkauf!

Wer Lust auf Kekse hat, der geht in den Supermarkt – oder er fährt zu einem der vielen Bahlsen Fabrikverkäufe. Direkt neben der Produktionsstätte kann man hier nämlich die knusprigen Leibniz Butterkekse erwerben – und dabei richtig sparen!

 Leibniz-am-Band_1

Nie wieder Keksmangel

Wer von den knusprigen Leibniz Keksen gar nicht genug bekommen kann und diese am liebsten jeden Tag knuspern würde, für den lohnt sich der Besuch in einem der vielen Outlets von Bahlsen. Hier kann man die Kekse zum Beispiel in Großpackungen ab einem Kilogramm kaufen – perfekt, wenn der nächste Kindergeburtstag oder die nächste Party ansteht! Aber auch wenn keine Groß-Veranstaltung in Sicht ist, findet man für die Kekse von Leibniz mit Sicherheit genügend Abnehmer!

Süß & salzig

Wen es nicht stört, dass die Verpackungen einen kleinen Schönheitsmakel haben, der kann hier sogar richtig sparen. Vor allem bei Bruchware lohnt sich dies richtig, denn hier können bis zu 50 % vom Originalpreis eingespart werden! So freut sich nicht nur der Magen, sondern auch der Geldbeutel. Neben dem beliebten Butterkeks findet man hier übrigens auch jede Menge anderer süßer und salziger Backwaren aus der Bahlsen Produktpalette – genau das Richtige also für alle Naschkatzen und Knusperfreunde!

Bahlsen Fabrikverkauf

Wer hat den Leibniz Keks geklaut?

Das Wahrzeichen von Bahlsen, der Goldenen Leibniz Keks, hat schon einiges erlebt. Er wurde nämlich geklaut – und zwar vom Krümelmonster höchstpersönlich! Eine kleine Zusammenfassung.

 Goldener-Keks

21.01.2013
Eine Mitarbeiterin stellt fest, dass der goldene Keks, das Wahrzeichen von Bahlsen, am Stammhaus in Hannover abmontiert wurde. 100 Jahre hing der 20 Kilogramm schwere Keks zwischen zwei sogenannten Brezelmännern an dem Gebäude in der Podbielskistraße. Während die Polizei ermittelt, setzt Bahlsen eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro zur Ergreifung des Diebes aus.

29. Januar 2013
Das Krümelmonster meldet sich in einem Erpresserbrief adressiert an die Firma Bahlsen und die Hannoversche Allgemeinen Zeitung zu Wort. Darin wird Bahlsen aufgefordert, alle Stationen im Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover mit Leibniz Keksen zu versorgen und die ausgesetzte Belohnung von 1.000 Euro an ein Tierheim in Langenhagen zu spenden – sonst lande der Keks bei Oskar in der Tonne.

30. Januar 2013
In einer Pressekonferenz weigert sich Bahlsen, auf die Forderungen des Erpressers einzugehen, bietet aber an, im Falle einer Rückgabe 52.000 Kekspackungen an 52 soziale Einrichtungen zu spenden.

Kruemelmonster104.04.2013
Nachdem der Erpresser tagelang nichts von sich hören ließ, taucht ein neuer Brief bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung auf, in dem das Krümelmonster ankündigt, den Keks zurückzugeben.

05.02. 2013
Ein vergoldeter Keks taucht vor der Leibniz Universität Hannover auf und hängt der Sachsenross-Statue um den Hals. Es handelt sich um das vermisste Original, wie die Polizei nach einer Überprüfung feststellt.

07.02.2013

Das Krümelmonster meldet sich erneut und erinnert Bahlsen daran, die Spende nicht zu vergessen.

08.03.2013
Bahlsen startet wie versprochen seine Spendenaktion. Eine Woche lang können sich gemeinnützige Einrichtungen bewerben. Dann sollen 52 ausgelost werden, die jeweils 1.000 Kekspackungen erhalten.

14.03.2013
Die Empfänger für die 52.000 Packungen Kekse stehen fest. Aus 1.400 Bewerbern wurden 52 gemeinnützigen Institutionen ausgelost. Die Gewinner sind über das ganze Bundesgebiet verteilt, darunter Fördervereine für Schulen und Kindertagesstätten sowie Vereine für Jugendarbeit und Krankenhäuser.

Goldener-Leibniz-Keks19.04.2013
Der berühmte Gold-Keks kommt ins Museum. Er wird vom 26. April an vier Wochen lang im Rahmen einer Ausstellung mit Werken von Bernhard Hoetger im Landesmuseum Hannover gezeigt.

07.05. 2013
Die Staatsanwaltschaft Hannover stellt das Verfahren wegen des Keks-Diebstahls ein, weil kein Täter ermittelt werden konnte.

Notiz-Zettel11.06.2013
Der Keks wird wieder am Firmensitz montiert – diesmal vorsorglich mit einer Videoüberwachung.

 

Karamell-Orangen-Dessert

Leibniz Kekse lassen sich nicht nur pur knabbern, sondern man kann mit ihnen auch wunderbar süße kulinarische Kreationen zaubern. Und zu Erdbeer-Whoopies, Eis-Kaltem Hund oder Karamell-Orangen-Dessert kann bestimmt niemand Nein sagen …

 Choco_Caramel

Karamell-Orangen-Dessert

Zutaten für 4 Portionen

Für den Karamellpudding

90 g Zucker
20 g Butter
400 ml Milch, Fettstufe 3,5%
25 g Speisestärke

Für das Orangenkompott

4 Saftorangen
1 TL Speisestärke
125 g Schlagsahne
1 Pck. Leibniz Choco Vollmilch (125 g)

1. Für den Karamellpudding Zucker in einen Edelstahltopf geben und bei mittlerer Hitze goldgelb karamellisieren lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen, 300 ml von der Milch in den Topf geben (vorsichtig, es kann spritzen!) und die Milch unter Rühren zum Kochen bringen, bis sich das Karamell gelöst hat.
2. Den Topf von der Kochstelle nehmen. Speisestärke mit der restlichen Milch (100 ml) verrühren, dann zu der Karamellmilch geben. Den Topf wieder auf die Kochstelle geben und unter Rühren die Masse zum Kochen bringen. Den Karamellpudding unter Rühren erkalten lassen.
3. In der Zwischenzeit für das Orangenkompott die Orangen schälen, filetieren, 4 Filets beiseitelegen. Die restlichen Filets in Stücke schneiden, 175 g abwiegen, in ein Sieb geben und den Saft auffangen, 100 ml abmessen. Den Saft mit Speisestärke in einem Topf verrühren, unter Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und die Orangenstücke unterheben.
4. In 4 Einweckgläser à 250 ml je einen Choco Vollmilch Keks mit der Schokoladenseite nach oben legen. Das Orangenkompott darauf verteilen. Die restlichen Kekse halbieren, 4 Hälften beiseitelegen. Die übrigen Choco Kekse nochmals halbieren, auf das Orangenkompott verteilen und die Gläser für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
5. Sahne steif schlagen, 1 EL zurücklassen, unter den erkalteten Karamellpudding heben und die Masse auf die Einweckgläser verteilen. Das Karamell-Orangen-Dessert mit der zurückgelassenen Sahne, den beiseitegelegten Choco Vollmilch Keksen und den Orangenfilets garnieren und sofort servieren.

Eis-Kalter Hund

Leibniz Kekse lassen sich nicht nur pur knabbern, sondern man kann mit ihnen auch wunderbar süße kulinarische Kreationen zaubern. Und zu Erdbeer-Whoopies, Eis-Kaltem Hund oder Karamell-Orangen-Dessert kann bestimmt niemand Nein sagen …

Eiskalter-Hund

Zutaten für 12 Stück

1 Pck. Leibniz Butterkekse (200 g)
600 ml Schokoladeneis mit Schokostückchen
600 ml Bourbon Vanilleeis
Kakaopulver zum Bestäuben

1. Zur Vorbereitung eine Kastenform (etwa 25×11 cm) mit Backpapier oder Frischhaltefolie auslegen.
2. Den Boden der Kastenform dicht mit einer Schicht Butterkekse belegen (evtl. mit einem Sägemesser Kekse passend zuschneiden). Mit einem Esslöffel über die Schokoladeneis-Fläche ziehen, etwa dreimal, sodass eine Schicht Eis abgekratzt wird. Das Eis dann sofort auf die Butterkekse verteilen und mit dem Esslöffelrücken verstreichen.
3. Sofort mit der nächsten Schicht Butterkekse belegen und anschließend wieder etwa gut 3 EL Vanilleeis darauf verstreichen. So zügig abwechselnd mit Schokoladen- und Vanilleeis weiter arbeiten bis alle Zutaten aufgebraucht sind.
4. Den Eis-Kalten Hund mit Frischhaltefolie abdecken und sofort etwa 3-4 Std. in den Gefrierschrank oder in das Tiefkühlfach stellen.
5. Den Eis-Kalten Hund auf eine gekühlte Kuchenplatte stürzen, das Backpapier oder die Folie entfernen. Die Oberfläche mit etwas Kakao bestäuben, je nach Bedarf in Scheiben schneiden und dann sofort servieren.
Tipp:
Zuerst die Butterkekse passend zuschneiden und dann das Eis einschichten. Eis-Kalter Hund hält sich im Tiefkühlschrank mit Frischhaltefolie abgedeckt etwa 4 Tage. Die Gefrierzeit richtet sich je nach Einstellung der Gefriertemperatur.

Erdbeer-Whoopies

Leibniz Kekse lassen sich nicht nur pur knabbern, sondern man kann mit ihnen auch wunderbar süße kulinarische Kreationen zaubern. Und zu Erdbeer-Whoopies, Eis-Kaltem Hund oder Karamell-Orangen-Dessert kann bestimmt niemand Nein sagen …

 Erdbeer_Whoopis_Leibniz

Zutaten für 16 Stück

Für den Teig

1 Pck. Leibniz Minis Choco (125 g)
75 g weiche Butter oder Margarine
60 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Ei (Größe M)
80 g Weizenmehl
2 gestrichene TL Backpulver
1 gehäufter TL Kakaopulver
etwa 100 g Leibniz Choco Keksbrösel
50 g Joghurt (Fettstufe 1,5)

Für die Füllung

75 g vorbereitete Erdbeeren
20 g Zucker
75 g Doppelrahm-Frischkäse
75 g Schmand
1 Pck. Sahnesteif

1. Zur Vorbereitung 16 Mini Choco Kekse beiseitelegen. Die restlichen Kekse in einen Blitzhacker (Zerkleinerer) geben und feine Brösel herstellen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und 32 Kreise (Durchmesser 4 cm) in Abständen aufzeichnen. Backofen vorheizen, Ober- /Unterhitze etwa 180 C°, Heißluft etwa 160 C°.
2. Für den Teig Butter oder Margarine in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät (Rührbesen) schaumig rühren. Zucker und Vanillinzucker nach und nach dazugeben. Das Ei 1 ½ Min. unterrühren. Den Joghurt ebenfalls unterrühren. Mehl mit Backpulver und Kakaopulver mischen, kurz unterrühren und die Mini Choco Brösel unter den Teig heben.
3. Den Teig in einen Spritzbeutel ohne Spritztülle füllen und auf die vorgezeichneten Kreise vom Backpapier spritzen. Die Backbleche nacheinander in den vorgeheizten Backofen schieben. Backzeit etwa 8-10 Min.
4. Die Gebäckhälften mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen. Die beiseitegelegten 16 Leibniz Mini Choco Kekse mit der Schokoseite sofort nach dem Backen auf 16 Gebäckhälften legen und etwas andrücken. Die Gebäcke erkalten lassen.
5. Für die Füllung Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, das Grün entfernen, 75 g Früchte abwiegen. Die Erdbeeren in einem Rührbecher mit einem Stabmixer pürieren. Frischkäse, Schmand und Sahnesteif dazugeben und mit einem Handrührgerät (Rührbesen) zu einer cremigen Masse aufschlagen. Die Erdbeercreme in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen. Die Creme auf die gebackene Seite der 16 unbelegten Gebäckhälften spritzen. Die mit Leibniz Mini Choco Keks belegten Gebäckhälften darauflegen und etwas andrücken, sodass Whoopies entstehen. Die Erdbeer-Whoopies etwa 30 Min. in den Kühlschrank stellen, dann sofort servieren.

Das 1×1 des Leibniz Butterkekses

Wer kennt ihn nicht: Den knusprigen Leibniz Keks. Aber wie lange gibt es den Butterkeks eigentlich schon – und wofür hat er mal eine Goldmedaille bekommen? Wir verraten es euch!

Leibniz-Butterkekse-2-MilliardenV2

Kekse, Kekse, Kekse

In den Bahlsen Fabriken läuft die Keks-Produktion auf Hochtouren: 2015 wurden ganze zwei Milliarden Leibniz Kekse gebacken und verkauft! Der Butterkeks zählt damit zum meistverkauften Süßgebäck der Welt.

Milliardenschwer

Schon gewusst? In den 20er-Jahren musste man Multimilliardär sein, wenn man sich Kekse kaufen wollte. 1923 kostete eine Packung Leibniz Butterkekse nämlich rund 400 Milliarden Mark! Grund dafür war die Hyperinflation.

PotsdamerPl1898 Leuchtender Pionier

Was Leuchtreklamen angeht, darf sich der Butterkeks zu den Pionieren zählen: Die erste Leuchtreklame am Potsdamer Platz in Berlin war nämlich 1898 die der Leibniz Kekse. Und es war generell erst die zweite Leuchtreklame in Deutschland.

Die magische Zahl

Unsicher, ob es sich beim Butterkeks auf dem Keksteller um den originalen Leibniz Keks handelt? Dann einfach nachzählen: Der Leibniz Keks hat nämlich genau 52 Zähne. Hat der Keks hingegen mehr oder weniger Zähne, handelt es sich um ein Nachahmer-Produkt der Konkurrenz!

Leibniz-Butterkeks-angeknabbertDer richtige Sound

Soundingenieure arbeiten nur bei Medienunternehmen? Von wegen: Bei Bahlsen wachen Soundingenieure über das Geräusch, das ein Leibniz Keks beim Hineinbeißen macht! Denn wie der Geschmack und das Aussehen zählt auch das Knacken zu den wesentlichen Merkmalen des Butterkekses.

Frisch wie am ersten Tag

Man glaubt es kaum, aber der Leibniz Butterkeks feierte dieses Jahr seinen 125. Geburtstag! Denn schon seit 1891 sorgt der Butterkeks für Knusperspaß bei Groß und Klein. Und sein Alter sieht man ihm nun wirklich nicht an …

Auszeichnung

Der Butterkeks darf zu Recht ein bisschen stolz auf sich sein, denn nicht viele Kekse können von sich behaupten, eine Goldmedaille zu besitzen. Die Auszeichnung bekam der knusprige Leibniz Keks 1893 bei der Weltausstellung in Chicago verliehen und zwar für seinen besonderen Buttergeschmack!

Merken

Geschichte des Leibniz Kekses

Manche Marken begleiten uns seit unserer Kindheit und sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Hierzu gehört natürlich auch einer der beliebtesten Kekse: der Leibniz Keks. Eine kleine Zeitreise.

Leibniz Geschichte

1989 Die Gründung

Hermann Bahlsen (1859-1919) übernimmt am 1. Juli das „Fabrikgeschäft engl. Cakes und Biscuits“ von H. Schmuckler in Hannover. Er nennt seine Firma „Hannoversche Cakesfabrik H. Bahlsen“. Zehn Mitarbeiter werden beschäftigt.

Erste-Papierverpa-18961891 Geburtsstunde des Leibniz Cakes

Hermann Bahlsen bringt den Leibniz Cakes auf den Markt. Da es allgemein üblich ist, Nahrungsmittel nach bekannten Persönlichkeiten zu benennen, gibt er seinem Butterkeks den Namen des bekannten Philosophen Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716). Dieser lebte seinerzeit in Hannover und gilt als einer der wichtigsten Vordenker der Aufklärung.

1904 Einführung der TET-Packung

Die staub- und feuchtigkeitsfeste TET-Packung kommt auf den Markt. Das TET-Zeichen mit dem Oval, der Schlange, dem Halbkreis und den drei Punkten ist von einer altägyptischen Hieroglyphe abgeleitet und bedeutet „ewig dauernd“. Die TET-Packung ist als erste Kartonverpackung in der Lage, den Keks dauerhaft frisch zu halten.

1911 Namensgebung

Hermann Bahlsen deutscht das englische Wort „Cakes“ in „Keks“ ein. Wenige Jahre später wird die Schreibweise offiziell anerkannt und der „Keks“ in den Duden aufgenommen.

1948 Nachkriegszeit

Der Leibniz Keks wird wieder nach altem Originalrezept in der bekannten Vorkriegsqualität hergestellt. Bedingt durch die Kriegsgeschehnisse und die Rationierung von Rohstoffen musste die Produktion des Leibniz-Keks nach Originalrezept während des Ersten und Zweiten Weltkrieges zeitweise eingestellt werden.

Januar 1973 Einführung Leibniz Schoco

Der erste schokolierte Leibniz Keks kommt auf den Markt.

12700-ZOO_LE_Sammel_RGB1990 Es wird tierisch

Der Leibniz Butterkeks wird erstmalig in Form von Zoo-Tieren eingeführt.

1996 Keksgenuss in Mini-Format

Speziell für den knackfrischen Knabberspaß gibt es ab jetzt die Leibniz Minis – pur als Butterkeks oder mit Schokolade.

2005 Einführung „Keks des Jahres“

Leibniz führt mit dem „Keks des Jahres“ eine jährlich wechselnde Geschmacksvariation ein. Im Jahr der Einführung ist es der „Leibniz Choco Latte Macchiato“.

knusperSnack-creamTeam2006 bis heute

In den letzten Jahren folgen viele weitere knackige Produkte und vervollständigen das vielfältige Sortiment von Leibniz.

 

Merken

Extras für Leibniz Fans

Nicht nur Kekse zum Knabbern verstecken sich in der Leibniz Box, sondern auch diese drei tollen Extras – zum Spielen, Verstauen und für süße Träume.

wasserball
Leibniz Wasserball

Für sportliches Vergnügen sorgt der Leibniz Wasserball. Ob am Strand, am See oder im Park – gemeinsam mit Freunden und Familie sorgt der Wasserball für eine extra Portion Spaß!

 

doseLeibniz Nostalgiedose

Die nostalgisch gestaltete Butterkeksdose von Leibniz ist perfekt, um Kekse zu verstauen und zu transportieren – so bleiben sie garantiert frisch! Gefüllt mit knackfrischen Leibniz Butterkeksen, eignet sich die Nostalgiedose aus besonders als Präsent.

 

Leibniz-NachtlichtLeibniz Nachtlicht

Mit dem Nachtlicht von Leibniz braucht niemand mehr Angst vor der Dunkelheit zu haben! Und bei der niedlichen Butterkeksform sind süße Träume vorprogrammiert …