Schlagwort: Kuchen im Glas

Kuchenglück im Glas

KUCHENGLÜCK IM GLAS

Einweckgläser werden nur zum Marmelade einkochen verwendet? Nicht bei Kuchen im Glas: Hier besteht der Inhalt aus fruchtigen und ausgefallenen Kuchensorten. „Ein Leben ohne Kuchen ist möglich, aber sinnlos“ steht auf den süßen Gläsern. Da sind wir ganz einer Meinung!

www.kuchen-im-glas.com

Die beste Freundin hat Geburtstag, der Cousin heiratet, oder man möchte der kleinen Schwester viel Glück wünschen: Anlässe für einen leckeren Kuchen gibt es genügend. Leider sind Freunde und Familie manchmal zu weit entfernt, um ihnen einen selbstgebackenen Kuchen vorbeizubringen – und Sahnetorte lässt sich leider nicht wirklich gut in einem Paket verschicken.

Verschickt in alle Welt

Was sich dagegen wunderbar zum Verschicken eignet, ist Kuchen im Glas. Das dachte sich wohl auch Linda Dröge und rief deshalb 2006 im Sauerland „Kuchen im Glas“ ins Leben. Sechs Jahre wurden von hier die Küchlein in alle Welt verschickt. Seit 2013 sitzt das Unternehmen nun mit erweitertem Team in Mannheim. Praktisch für alle Mannheimer, denn hier können die Küchlein auch gleich direkt abgeholt werden. Was es so zu bestellen gibt? Eine ganz Menge! Da gäbe es zum Beispiel fruchtigen Zitronenkuchen, Guinness-Schoko-Kuchen oder Schoko-Erdnuss-Karamell-Kuchen. Zu den Kuchen können außerdem noch verschiedene Glasuren und Streusel ausgewählt werden, die als Dekoration mitgeliefert werden. Auch praktisch: Alle Kuchen im Onlineshop sind mit Allergikerinfos versehen – so sieht man auf den ersten Blick, welche Kuchen gluten- oder lactosefrei oder ohne Nüsse sind. Auch vegane Kuchen gibt es im Sortiment.

KIG-®Anna_LogueNostalgisch & nachhaltig

Die ausgefallenen Kuchensorten werden übrigens nicht nur in den Einweckgläsern verschickt, sondern auch schon in diesen gebacken. Das hat sowohl nostalgische als auch nachhaltige Gründe, erzählt Linda Dröge. Denn so können die Einweckgläser nach dem Vernaschen einfach abgewaschen und wieder verwertet werden. Durch den Einweckprozess kann außerdem vollständig auf Konservierungsmittel verzichtet werden. Die Kuchen werden übrigens von zwei Konditorinnen in Handarbeit hergestellt – und zwar aus frischen und regionalen Zutaten.

Marzipanschweinchen und Co.

Für besondere Anlässe gibt es Pakete, die neben dem Kuchen noch ein lustiges Zusatzprodukt enthalten. Dies kann zum Beispiel ein kleines Marzipanschweinchen sein oder Luftschlangen, Konfetti und Tröten. Je nach Jahreszeit kommen saisonale Pakete hinzu – natürlich auch für die kommende Weihnachtszeit. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Küchlein mit Lebkuchen- oder Apfel-Zimt-Geschmack? Eine kleine winterliche Überraschung ist hier ebenfalls dabei. Wenn das keine gute Gelegenheit ist, jemandem einen süßen Wintergruß zukommen zu lassen …