Schlagwort: Kochen

Sallys Koch-Challenge: Die Rezepte

Endlich ist das Geheimnis gelüftet – die Sallys Koch-Challenge Box ist da und mit ihr viele tolle Produkte. Viele verschiedene Neuheiten aus unterschiedlichen Kategorien haben unsere Freundin Sally von Sallys Welt vor eine echte Herausforderung gestellt. Doch natürlich hat sie diese mit Bravur gemeistert und nicht nur 3, sondern gleich 4 Gänge mit den Boxprodukten gezaubert, die ihr jetzt mit diesen neuen Rezepten nachkochen könnt.

Wenn ihr noch etwas mehr Inspiration haben möchtet und zudem sehen wollt, wie Sallys Mann Murat und unserem brandnooz Gründer Daniele die Gerichte geschmeckt haben, dann könnt ihr hier das ganze Kochvideo von Sally anschauen.

Auf unserem brandnooz Kanal versorgen wir euch im passenden Unboxing mit Sally weiterhin mit allen relevanten Produktinfos.

Viel Freude mit eurer Box und guten Appetit wünscht euch

das brandnooz Team

Sally und die Koch-Challenge Box 2019

Büffelmozzarella mit Tomate

Zubereitung: 5 Minuten

Portionen: 4

Klassische, italienische Vorspeise Tomate Mozzarella. Ganz einfach zubereitet mit Olivenöl, Balsamico Creme und Caprese Gewürzsalz. Ideal zum Vorbereiten – passend zu jedem Buffet.

Tomate-Mozzarella mit Galbani Mozzarella di latte di Bufala Maxi und dem Grünberg Caprese Boss aus der Sallys Koch-Challenge Box von brandnooz

Zutaten:

  • 20 g Olivenöl
  • 20 g Balsamico Creme
  • 200 g Tomaten
  • 200 g Mozzarella (z. B. Galbani Mozzarella di latte di Bufala Maxi)
  • 0,5 TL Caprese Gewürzsalz (z. B. Grünberg Gewürzmanufaktur CAPRESE BOSS)
  • 4-5 Basilikumblätter

Zubereitung:

Lasse den Mozzarella abtropfen und schneide ihn gemeinsam mit den Tomaten in etwa 0,5 cm dicke Scheiben. Richte die Scheiben nun abwechselnd auf einer Platte an und beträufele sie mit etwas Olivenöl und Balsamico Creme. Würze sie mit dem Gewürzsalz und serviere sie mit Basilikumblättern.

Thunfischsalat mit Knoblauch-Orangendressing

Zubereitung: 20 Minuten

Portionen: 4

Gemischter Pflücksalat mit Knoblauch-Orangendressing. Durch den Ingwersaft und die Knoblauchmayonnaise bekommt das Dressing eine leichte, scharfe Note, welche durch die Orange perfekt ausgeglichen wird. Angerichtet mit Thunfisch und Cheddar-Würfeln wird dieser Salat zur leckeren Vorspeise.

Salat mit Kerrygold Original Irische Chaddar-Würfel, Hitchcock Bio Ingwersaft und Miracel Whip Knoblauch Mayoo aus der Sallys Koch-Challenge Box von brandnooz

Zutaten:

Dressing

  • 30 g Weißweinessig
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 1 TL Ingwersaft (z. B. Hitchcock Bio Ingwersaft)
  • 75 g Knoblauchmayonnaise (z. B. Miracel Whip Knoblauch MAYO), alternativ Chilimayonnaise (z. B. Miracel Whip Chili MAYO)
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 1 Orange

Salat

  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Pflücksalat
  • 150 g Cheddar-Würfel (z. B. Kerrygold Original Irische Cheddar-Würfel)
  • 80 g Thunfisch in Eigensaft
  • 1 Rote Zwiebel
  • 2 Snackpaprikas (gelb und rot)

Zubereitung:

Verrühre den Weißweinessig mit dem Sonnenblumenöl, der Knoblauchmayonnaise und dem Ingwersaft. Schäle die Orange mit einem Messer, sodass die ganze weiße Haut entfernt ist und filetiere sie. Fange hierbei den herunterlaufenden Saft im Dressing auf. Würze das Dressing mit Salz und Pfeffer.

Schneide die Snackpaprikas und die rote Zwiebel in feine Ringe und vermische sie mit dem Pflücksalat, dem Thunfisch, den Orangenfilets, den Cheddar-Würfeln und dem Dressing und bestreue den Salat mit den Sonnenblumenkernen.

Auberginen-Linsen-Fusilli mit Veggie Hähnchen und Grillkäse

Zubereitung: 45 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Portionen: 4

Die proteinreichen, veganen Fusilli aus roten Linsen sind nicht nur Low-Carb, sondern auch super lecker. Die Nudelpfanne wird mit Aubergine, Zucchini und getrockneten Tomaten zum gesunden Hauptgang. Die veganen Mühlen Filets und der vegetarische Grillkäse vollenden das Gericht.

ŠOFKO Sonnengetrocknete Tomaten , Barilla Fussilli aus roten Linsen, GAZi 4-in-1 Grillmix und Rügenwalder Mühle Veganes Mühlen Filet Typ Hähnchen für das Hauptgericht …

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 EL Salz
  • 1 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl (z. B. ŠOFKO Sonnengetrocknete Tomaten)
  • 50 g Öl (von den getrockneten Tomaten)
  • 250 g Hülsenfrüchte-Pasta (z. B. Barilla Fussilli aus roten Linsen)
  • 4 Scheiben Grillkäse (z. B. GAZi 4-in-1 Grillmix)
  • 360 g vegane Hähnchen-Alternative (z. B. Rügenwalder Mühle Veganes Mühlen Filet Typ Hähnchen)
  • 2 Rosmarinzweige
  • 2 Thymianzweige
  • Etwas Salz und Pfeffer
Auberginen-Linsen-Fussilli mit Grillkäse und veganer Hähnchenalternative von Sallys Welt

Zubereitung:

Viertele die Aubergine und die Zucchini längs und schneide sie in etwa 5 mm breite Stücke. Gib die Auberginenscheiben in eine Schüssel, bestreue sie mit dem Salz und lasse sie 30 Minuten zugedeckt stehen. So verliert die Aubergine ihre Bitterstoffe. Schäle die Knoblauchzehen und schneide sie in feine Würfel und schneide die getrockneten Tomaten in feine Streifen.

Wasche die Auberginenscheiben unter klarem, kaltem Wasser ab und drücke sie leicht aus. Erhitze das Öl in einer beschichteten Pfanne und brate die Auberginen-Scheiben darin 4-5 Minuten an, bis sie fast gar sind. Gib die Knoblauchwürfel und die Zucchini hinzu und brate sie ebenfalls 2-3 Minuten an. Füge die getrockneten Tomaten hinzu und hebe sie unter.

Koche die Nudeln gemäß der Packungsanleitung 7-9 Minuten in Salzwasser bissfest. Gib sie anschließend gemeinsam mit dem Thymian und dem Rosmarin zu dem Gemüse in die Pfanne und hebe sie unter. Würze alles mit Salz und Pfeffer. Erhitze in der Zwischenzeit eine Grillplatte oder -pfanne auf mittelhoher Hitze und brate die veganen Mühlen Filets und den Grillkäse zusammen mit etwas Öl der Tomaten 2-3 Minuten von beiden Seiten an. Serviere die Nudelpfanne mit je einer Scheibe Grillkäse und einem veganen Mühlen Filet.

Karamellisierte Polenta-Taler mit Schoko-Bons-Joghurt-Creme & Erdbeermarmelade

Zubereitung: 30 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Portionen: 4

Knusprige, karamellisierte Polenta-Taler mit Schoko-Bons-Joghurt-Creme und Erdbeermarmelade. Die Schokoladencreme wird durch den Joghurt super cremig und luftig leicht. Dazu kommt eine fruchtige Erdbeermarmelade. Das Dessert eignet sich übrigens super zum Vorbereiten. Schnell angerichtet ist der Nachtisch im Nu verzehrbereit!

Dessert mit kinder Schoko-Bons, Princesss and the Pea Erbsen-Drink, Weihenstephan Butter, Diamant Gelierzucker 2:1 für Küchenmaschinen mit Kochfunktion, FAGE Total 0,2% Fett und Davert 2-Minuten-Polenta

Zutaten:

Marmelade

  • 500 g Gelierzucker (z. B. Diamant Gelierzucker 2:1 für Küchenmaschinen mit Kochfunktion)
  • 1 kg Erdbeeren

Polenta-Taler

  • 100 g Polenta (z. B. Davert 2-Minuten-Polenta)
  • 300 g Flüssigkeit (z. B. PRINCESS AND THE PEA Erbsen-Drink Original ungesüsst)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Schoko-Bons-Joghurt-Creme

  • 100 g kinder Schoko-Bons
  • 200 g Sahne
  • 170 g Joghurt (z. B. FAGE Total 0,2% Fett)
  • (evtl. 4 TL Sahnesteif)

Karamellisieren & Anrichten

  • 25 g Butter (z. B. Weihenstephan Butter)
  • 50 g Brauner Rohrzucker
  • 4 kinder Schoko-Bons
  • 4 Erdbeeren
Karamellisierte Polenta-Taler mit Schoko-Bons-Joghurt-Creme & Erdbeermarmelade

Zubereitung:

Marmelade

Bereite die Marmelade gemäß der Packungsanleitung zu und fülle sie noch heiß in saubere Gläser ab. Lasse sie vollständig abkühlen.

Polenta-Taler

Koche den Erbsen-Drink gemeinsam mit dem Vanilleextrakt auf. Rühre anschließend die Polenta ein und lasse sie 2 Minuten quellen. Wasche ein rundes Emaille Blech kalt aus und fette es mit Backtrennspray. Streiche die Polenta hinein und drücke sie mit nassen Händen vorsichtig glatt. Lasse sie im Kühlschrank komplett erkalten.

Schoko-Bons-Joghurt-Creme

Koche 100 g der Sahne auf, ziehe sie vom Herd herunter und gib die kinder Schoko-Bons hinzu. Rühre die Schokosahne glatt und stelle sie anschließend in den Kühlschrank. Die Sahne muss zur Weiterverwendung wieder komplett kühlschrankkalt sein, da sie sonst beim Aufschlagen gerinnt. Verrühre die abgekühlte Schokosahne mit dem Joghurt und der restlichen Sahne. Streiche sie anschließend durch ein Sieb und fülle sie in eine ISI Flasche. Schraube die Flasche zu und drehe die Sahnekapsel auf. Schüttele die Flasche 6-8 Mal kräftig und stelle sie bis zur Verwendung kalt.

Tipp: Alternativ kann die Sahne auch mit etwas Sahnesteif steifgeschlagen und so serviert werden.

Polenta-Taler

Stürze die Polenta aus der Form und steche mit einem Ausstecher etwa 4 cm kleine Kreise aus.  Schmilz die Butter in einer Pfanne, gib den Zucker hinzu und lasse ihn karamellisieren. Lege die Polenta-Taler in die Pfanne und brate sie von beiden Seiten 2-3 Minuten an. Gib nun 2-3 Esslöffel Erdbeermarmelade auf den Teller, lege 2-3 Polenta-Taler daneben und sprühe die Schokoladensahne dazu. Schneide die kinder Schoko-Bons klein und streue sie darüber. Lege nach Belieben eine Erdbeere dazu.

Serviere das Dessert sofort.

Rezepte: Sallys Welt

Fotos: Marius Stark, Sallys Welt

Unwiderstehliche Weihnachtsgerichte mit der Lacroix Gemüse-Paste

Lacroix Gemüse-Paste aus dem brandnooz Classic Adventskalender

In genau einer Woche ist es soweit, dann ist Heiligabend! Für alle Unentschlossenen und Spontanen, die noch kein Weihnachtsmenü geplant haben, gibt es hinter Türchen 17 eine würzige Inspiration für herzhafte Weihnachtsgericht – die Lacroix Gemüse-Paste für Saucen, Suppen und Brühen.

Lacroix Gemüse-Paste aus dem brandnooz Classic Adventskalender

Die Gemüse-Paste ist eine raffinierte Basis für kräftige Bouillons, fein würzige Suppen oder Saucen und bietet sich so auch ideal als Zutat für ein köstliches Weihnachtsessen an. Wie wäre es zum Beispiel mit gebratener Rehkeule mit Rotwein-Trüffelsauce und glasiertem Gemüse? Oder lieber eine deftige Kalbskrone mit einer fruchtigen Wacholder-Orangensauce?

Gebratene Rehkeule mit Rotwein-Trüffelsauce und glasiertem Gemüse

Zutaten für 4 Personen:

  • 800g Rehkeule ohne Knochen
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Rapsöl
  • 4–5 EL Butter
  • 50g Weißbrotbrösel
  • 4 Schalotten oder 2 Zwiebeln
  • 750g feines Gemüse wie grüner Spargel, Pastinaken und junge Möhren
  • 1 Knoblauchzehe
  • je 1 TL Pimentkörner, Wacholderbeeren, Thymian und Rosmarin 
  • 1–2 TL Lacroix Gemüse-Paste
  • 200ml Lacroix Wild Fond
  • 1 Gläschen Trüffel-Carpaccio
  • 1 Pckg. Lacroix Sauce Rotwein

Zubereitung:

Den Ofen auf 170 °C vorheizen (Umluft 150 °C). Rehkeule mit Küchenpapier abtupfen, salzen und pfeffern. Mit Rapsöl und 1 EL Butter in einer ofenfesten Pfanne von beiden Seiten insgesamt 10 Min. bei mittlerer Hitze anbraten, auf der zweit untersten Schiene in den Ofen schieben und etwa 30 Min.rosa braten (oder etwa 40 Min., dann ist die Keule gerade eben durch). Zwischendurch ab und zu mit etwas Bratfett begießen. In der Zwischenzeit die Brösel mit 2–3 EL Butter goldbraun rösten, oft umrühren. Thymian und Rosmarin unterrühren und in eine Schüssel umfüllen. Die Schalotten und das weitere Gemüse schälen, dicke Stücke längs halbieren oder vierteln, mit 1–2 TL Lacroix Gemüse-Paste und 100 ml Wasser zugedeckt etwa 5–6 Min. bissfest dünsten. Rehkeule aus dem Ofen nehmen und auf einer Platte 10 Min. ruhen lassen. Wacholderbeeren, Piment und Knoblauch quetschen und in eine „Spicebomb“ oder einen Papierteefilter einfüllen. Den Bratensatz in der Pfanne mit dem Wild Fond ablöschen, mit einem Löffel lösen. Trüffel Carpaccio zugeben und in einen kleinen Topf umfüllen, die Spicebomb in den Topf legen, die Flüssigkeit etwa auf die Hälfte einkochen. Sauce Rotwein zugeben und 1 EL kalte Butter in kleinen Stückchen unterschwenken, die Gewürze wieder entfernen.

Rehbraten mit den Bröseln bestreuen, in Scheiben schneiden und mit Rotwein-Trüffel-Sauce und Gemüse anrichten. Dazu passen Spätzle oder ein feines Kartoffelgratin.

Kalbskrone mit der Lacroix Gemüse-Paste

Kalbskrone am Stück langsam gebraten mit Wacholder-Orangensauce

Zutaten für 4 – 6 Personen:

  • ca. 1,5 kg Kalbskrone ausgelöst, aber mit Rippenknochen (heißt auch Kalbskarree)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 unbehandelte Orangen
  • 2–3 Wacholderbeeren
  • 3 EL Haselnusskerne
  • 1 EL Zucker
  • 4 EL Butter
  • 2 EL Cranberries aus dem Glas oder getrocknete
  • 200ml Lacroix Kalbs Fond
  • 2 Btl. Lacroix Sauce à l’Orange

Zubereitung:

Den Backofen auf 80 °C Umluft vorheizen. Eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl stark erhitzen. Die Kalbskrone salzen und von allen Seiten anbraten,dann im Ofen auf dem Grillgitter garen. Ein Backblech darunter schieben, umtropfenden Fleischsaft aufzufangen. Nach 4 Stunden ist der Bratenkern 60 °C heiß und das Fleisch rosa, nach 5 Stunden ist der Braten fast durchgegart bei 65 °C.

In der Zwischenzeit die Sauce vorbereiten: Eine Orange heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben, den Saft auspressen. Die anderen beiden Orangen mit einem scharfen Messer schälen und die Filets herauslösen. Wacholderbeeren zerstoßen. Haselnusskerne grob hacken. Zucker mit 2 EL Wasser in einem kleinen Topf kochen, bis der Zucker hellgolden karamellisiert –möglichst wenig rühren. Haselnusskerne und 1 TL Butter zugeben, jetzt umrühren und dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Teller verteilen, ganz leicht salzen. Abgekühltes Nusskrokant in Stücke brechen oder grob hacken.

Orangensaft mit Wacholder, Cranberries und 200 ml Kalbs Fond um die Hälfte einkochen. Sauce à l‘Orange zugeben, aufkochen und vom Herd nehmen, die Orangenfilets in der Sauce nur noch warm werden lassen. Eine Pfanne mit restlicher Butter erhitzen, die Kalbskrone darin rundherum kurz braten. In Scheiben schneiden, mit Wacholder Orangensauce anrichten und mit Nusskrokant garnieren. Dazu passen zum Beispiel grüne Bohnen und knusprig gebratene Kartoffelsterne.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen wünscht

das brandnooz Team

Köstliche Focaccia für jeden Geschmack mit Sally

Focaccia in zwei Varianten

Das Süßkartoffelmehl aus eurem Sallys Adventskalender ist noch nicht vollständig aufgebraucht und ihr sucht eine schmackhafte Inspiration, um in der Küche kreativ zu werden?

Dann haben wir genau das Richtige für euch!

Sally backt auf ihrem Youtube Kanal mit dem Mehl und einigen anderen Produkten aus dem Adventskalender leckere Focaccia in zwei Varianten.

Focaccia ist eine Art Fladenbrot, das mit Olivenöl bestrichen und dann nach Belieben belegt wird. Durch das verwendete Süßkartoffelmehl bekommt der Teig eine leicht süßliche Note, zusammen mit der verwendeten Zitronenschale passt der Teig perfekt zum Belag.

Aus demselben Teig entsteht sowohl eine süße Variante mit saurer Sahne und Marmelade als auch eine herzhafte Version belegt mit roter Bete, Honigsenf, Weichkäse und Gewürzen wie Thymian und Chili.

Schaut euch doch das Rezeptvideo dazu auf Youtube an. Hier geht es zum Video .

Für alle, die lieber direkt Hand anlegen wollen, ist hier das Rezept, um die herrlich duftenden Focaccia selbst zu backen.

Focaccia – süß und herzhaft mit roter Bete und Marmelade

Focaccia in zwei Varianten

Zubereitung: 30 Min.             Gehzeit: 60 min                      Backzeit: 25-30 Min.

Zutaten für 4 Portionen

Hefeteig:

½ Würfel Hefe

250-300 ml lauwarmes Wasser

1 EL Honig

250 g Mehl

250 g Süßkartoffelmehl

1,5 TL Salz

50 ml OIivenöl

Zitronenschale

Bestreichen:

3 EL Olivenöl

Rote Bete Focaccia für 2 Stück:

100 g Saure Sahne

2 EL Honigsenf

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

1 TL Thymian

265 g Rote Bete (Abtropfgewicht)

100 g Weichkäse (z. B. GAZI)

1 Prise Chili

Marmeladen Focaccia für 2 Stück:

100 g Saure Sahne

1 P. Tonkazucker

4 EL Marmelade

Zubereitung

Hefeteig:

Verrühre die Hefe gemeinsam mit dem Wasser und Honig in einer Schüssel.

Füge das Mehl, Süßkartoffelmehl, Salz, Olivenöl und Zitroennschale hinzu und knete den Teig etwa 5-10 Minuten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Gib noch etwas Wasser hinzu, falls der Teig zu trocken sein sollte.

Forme den Teig mit den Händen zu einer Kugel, bestreiche sie mit etwas Olivenöl und

lasse sie abgedeckt etwa 60 Minuten aufgehen, bis sie sich vergrößert hat.

Focaccia formen:

Teile den Teig in 4 Portionen ein.

Bemehle die Arbeitsfläche und rolle die Teigstücke oval aus. Lege sie auf eine Backfolie und bestreiche sie mit etwas Olivenöl.

herzhaftes Focaccia mit roter Bete

Rote Bete Focaccia:

Verrühre die saure Sahne mit Honigsenf, Salz, Pfeffer und Thymian und streiche sie auf 2 Focaccia.

Gieße die Rote Beete ab, verteile sie zusammen mit dem Weichkäse darauf. Bestreue die Focaccia mit etwas Chili.

süßes Focaccia mit Marmelade

Marmeladen Focaccia:

Vermische den Tonkazucker mit der sauren Sahne und streiche sie auf zwei Focaccia. Rühre die Marmelade durch und verteile sie mit einem Teelöffel klecksartig darauf.

Backe die Focaccia im vorgeheizten Ofen bei 200° O/U für etwa 25 Minuten.

Zu Gast bei Fremden – spannende Kochevents

Mit Freunden kochen oder ins Restaurant gehen – das macht jeder ab und zu. Wieso aber nicht mal was Neues wagen und mit Fremden kochen oder essen gehen? Wo genau man das machen kann, erfahrt ihr hier!

kochen

rudirockt

rudirockt heißt das Kochevent, bei dem man für einen Abend den kulinarischen Ausnahmezustand erlebt. Denn hier wird jeder Gang in einer anderen Küche, verteilt in der Stadt serviert. Gekocht wird in Zweierteams. Nach der Anmeldung erhält man hier seine persönliche Dinner-Route und den Gang, den man mit seinem Teampartner gemeinsam zubereitet. Diesen Gang bereitet man dann mit seinem Küchenpartner in der eigenen Küche zu. Zum Essen kommen zwei weitere Gast-Teams dazu, sodass insgesamt sechs Personen pro Gang zusammen essen.

Zu einer festgelegten Uhrzeit heißt es dann weiterziehen, und jedes Team macht sich auf den Weg zum nächsten Gang in einer neuen Location. So lernt man an einem Abend nicht nur neue Stadtteile, Wohnungen und Speisen kennen, sondern insgesamt auch zwölf neue Leute. Da ist Action vorprogrammiert! Für alle, die am Ende des Abends noch Energie haben, gibt es dann noch eine rudirockt-After-Dinner-Party. Hier hat man die Chance, alle Teilnehmer noch einmal wiederzusehen und den Abend bei Musik, Drinks und beim Austausch der leckeren Rezepte ausklingen zu lassen … rudirockt wird in verschiedenen deutschen Städten sowie in Österreich und der Schweiz angeboten.

Cookasa

Gemeinsam kochen, neue Leute und neue Gerichte kennenlernen – das ist das Prinzip von Cookasa. Das Besondere: Du erfährst erst 24 Stunden vorher, wo und mit wem du kochen wirst und ob die Kochparty in deiner Küche oder bei einem anderen Teilnehmer stattfinden wird. Wem der Gedanke zu mulmig ist, alleine mit Fremden zu kochen, der kann sich praktischerweise aber auch im Team anmelden. Wer kein Kochprofi oder Experte in der Küche ist, der braucht ebenfalls keine Bedenken zu haben. Denn geschnippelt und gekocht wird hier gemeinsam in der Gruppe. Es geht also vor allem um den Spaßfaktor und das gemeinsame Kochen – nicht darum, das perfekte Dinner zu kreieren. Ein leckeres Essen entsteht so fast ganz von allein. Und auch wer nur eine kleine Küche hat, kann teilnehmen. Denn je kleiner die Küche, desto besser die Stimmung beim Social Cooking!

Die Kochabende von Cookasa findet mittlerweile in 27 deutschen Städten sowie in den Niederlanden, der Schweiz und in Österreich statt.

cookasaStory-Teller

Beim Story-Teller taucht man bei einem feinen 3-Gänge-Dinner in die Geschichten unbekannter Menschen ein. Hier geht es um den Austausch und das Kennenlernen von fremden Menschen – und zwar auf einer tieferen Ebene. Damit man sich nicht die klassischen, doch eher oberflächlichen Fragen nach Beruf, Wohnsituation oder Beziehungsstatus stellt, werden hier die Fragen vorgegeben. So erhält man inspirierende Fragen und Gesprächsanregungen, wie beispielsweise von einem magischen Moment in seinem Leben zu berichten – oder von der Situation zu erzählen, in der man das letzte Mal Mut bewiesen hat. Nach jedem Gang gibt es eine neue Frage – und einen neuen Gesprächspartner.

Abgerundet wird das Ganze von einem Aperitif und einem Absacker nach den drei Gängen. Den Story-Teller gibt es derzeit in München, Frankfurt, Berlin, Hamburg, Köln und Wien. Bei den Locations, die für den Story-Teller ausgewählt werden, handelt es sich um ausgewählte Restaurants, in denen es feines, ehrliches Essen gibt, das von bayerisch-rustikal über vegan bis hin zu originalregional reicht.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Jeder kann kochen!

Ganz egal ob Kochanfänger oder begeisterter Hobbykoch: Selber kochen ist im Trend. Genau dazu möchte das Kochhaus animieren und macht es uns dabei so leicht wie möglich. Wer wieder mal etwas Neues ausprobieren und sich und seine Liebsten kulinarisch verwöhnen möchte, der ist hier genau richtig.

Kochhaus

 Manchmal fehlt es uns einfach an Kreativität, Zeit oder Know-how, wenn es um die Frage geht: Was soll ich heute wieder kochen? Schnell greift man zum Fertiggericht oder bekocht Familie und Gäste mit schon vielfach servierten Speisen. Oft fällt einem sogar ein leckeres Rezept ein, doch das Zusammenkaufen der Lebensmittel dauert viel zu lang. Wie man wieder mehr Kreativität und Abwechslung in die eigene Küche bringen und gleichzeitig Zeit sparen kann? Zum Beispiel mit einem Besuch im Kochhaus!

Das Kochhaus

2010 eröffnete in Berlin Schöneberg das Kochhaus: ein Lebensmittelmarkt, dessen Produkte nicht wie gewohnt nach Warengruppen, sondern nach Rezepten sortiert sind. Doch was genau bedeutet das? An 18 verschiedenen Tischen findet man in jeder der mittlerweile 13 deutschen Filialen frische Zutaten für jeweils ein bestimmtes Gericht. Große schwarze Tafeln direkt darüber zeigen an, welche Zutaten für ein Rezept benötigt werden. Selbstverständlich gibt es zu jedem Gericht eine Schritt-für-Schritt-Anleitung in Bildern. Durch die Rezepttische bekommt man den Eindruck, sich praktisch in einem begehbaren Kochbuch zu befinden.

Kochhaus1Kochen nach Rezept – individuell abgestimmt

Alle Zutaten sind passend portioniert, sodass keine angebrochenen Lebensmittel übrig bleiben, und können einzeln abgepackt in beliebiger Anzahl mitgenommen werden. Das ist zum Beispiel von Vorteil, wenn man doch etwas variieren möchte, oder bestimmte Lebensmittel nicht isst. Die Gerichte kosten momentan zwischen 2,90 € und 9,80 € pro Person und sind in Vorspeisen, Suppen & Salate, Pasta & Risotto, Fleisch, Fisch & Vegetarisch, Nachspeisen gegliedert. Neben den Rezeptzutaten gibt es auch passende Artikel rund ums Kochen und jeden Freitag drei bis vier neue Rezepte in jeder Filiale.

Kochen wie ein Chefkoch

Ein ganz besonderes Kocherlebnis kann man außerdem bei einem der Kochkurse direkt im Kochhaus, unter Anleitung eines Chefkochs, mitnehmen. Ein solcher Kurs dauert 3-4 Stunden, ist auf maximal zwölf Teilnehmer begrenzt und umfasst ein 3-Gang-Menü, einen Aperitif und eine Kaffeespezialität zum Dessert.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Rosenkohl mit Maroni

s-73-web

Zutaten für zwei Portionen

250 g Rosenkohl
Salz
1 Zwiebel
1 EL Veganes Zwiebelschmalz
1 TL Fenchelsamen
150 g Vorgegarte Maroni
Öl zum braten
Pfeffer aus der Mühle
7 Walnusskerne

1. Den Rosenkohl waschen, putzen, den Strunk kreuzförmig einschneiden und den Rosenkohl anschließend in Salzwasser etwa 15 Min. kochen.
2. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Zwiebelschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Dann die Fenchelsamen hinzugeben.
3. Den gekochten Rosenkohl abgießen, abtropfen lassen und zusammen mit den Maroni in heißem Öl in der Pfanne braten.
4. Den Rosenkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den Walnusskernen bestreuen und zusammen mit den Zwiebeln und
den Fenchelsamen heiß servieren.
markenfeld_regionale-winterkueche

Merken

Zwiebelblumen mit Mandelpanade

s-65-web

Zutaten für 2 Portionen

200 g Mandeln
4 TL Feines Salz
2 TL Knoblauchpulver
4 TL Paprikapulver, Rosenscharf
1 TL Gemahlene Kurkuma
2 EL Getrockneter Oregano
2 Gemüsezwiebeln

1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Mandeln mahlen und mit dem Salz, Knoblauch- und Paprikapulver, Kurkuma sowie Oregano mischen.
2. Vom oberen Teil der Zwiebeln etwa ein Drittel abschneiden. Die Zwiebeln schälen.
3. Eine der Zwiebeln mit der Schnittfläche nach unten auf eine Arbeitsplatte legen, die Wurzel zeigt jetzt nach oben. Im Abstand von etwa 1 cm die Zwiebel rundherum gleichmäßig von der Wurzel bis zur Schnittkante einschneiden, sodass 12-16 Spalten entstehen.
4. Die Zwiebel vorsichtig umdrehen und auseinanderfalten. Mit Wasser besprühen und die Panade auf der Zwiebel, besonders zwischen den einzelnen Blättern, verteilen. Dabei immer mal wieder kurz mit Wasser besprühen, damit die Panade besser hält. So fortfahren, bis die Zwiebel fast vollständig mit Panade bedeckt ist.
5. Mit der anderen Zwiebel ebenso verfahren.
6. Die Zwiebeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und etwa 25 Min. im vorgeheizten Backofen backen.
markenfeld_regionale-winterkueche

Merken

Kulinarische Integration

Wie man Flüchtlinge und Einheimische zusammenbringt? Ganz einfach: durch Kochkurse! Denn Essen und Kochen spielt in jeder Kultur eine Rolle. Das Projekt „Über den Tellerrand kochen“ zeigt, wie es geht.

unterwegs

Eine Plattform für Flüchtlinge und Einheimische schaffen, auf der sie sich auf Augenhöhe begegnen können – das ist das Motto des in Berlin gegründeten Projektes „Über den Tellerrand kochen“. Und wie könnte das besser gehen als über das Essen und Kochen? Das dachten sich auch vier Studierende, die 2013 das Projekt gründeten. Ausgangspunkt war seinerzeit das umstrittene Flüchtlingscamp am Oranienplatz in Berlin. Die Studierenden gingen damals zum Flüchtlingscamp und in Flüchtlingsheime, um mit Flüchtlingen zu kochen. Aus dieser Idee, die im Rahmen eines Gründungswettbewerbs der Freien Universität Berlin entstand, sind mittlerweile zwei Kochbücher, ein Verein sowie eine große, vernetzte Community aus Einheimischen und Flüchtlingen entstanden.

UberdenTellerrandkochenNeutraler Ort für Begegnungen
Seit 2014 werden auch in regelmäßigen Abständen Kochkurse angeboten. „Viele Menschen haben Hemmungen, zum Kochen in Flüchtlingsheime oder zu jemandem nach Hause zu gehen. Wir wollten daher einen neutralen Ort bieten, an dem Flüchtlinge und Einheimische sich kennenlernen und gemeinsam kochen können“, erzählt Lisa Thaenes, die neben fünf anderen festen Mitarbeitern für das Projekt zuständig ist. Seit Ende 2015 ist dieser Ort der Kitchen Hub in Schöneberg. Und hier wird gebacken, gebrutzelt und probiert, was das Zeug hält. Geleitet werden die Kurse von Flüchtlingen, die ein Menü aus ihrem Herkunftsland vorstellen, welches dann anschließend gemeinsam mit der Gruppe zubereitet und verkostet wird.

Community-Treffen
„Das Publikum der Kochkurse ist von Alter und Gesellschaftsschicht her bunt gemischt“, berichtet Thaenes. „Von jungen Studierenden über Rentner hin zu Nachbarn aus dem Kiez ist hier alles dabei.“ Im Kitchen Hub finden zudem Lesungen und Workshops wie beispielsweise Yoga statt. Bei den großen Community-Treffen stehen ebenfalls gemeinsame Aktivitäten wie Basteln, Sporteln oder Ausflüge aufs Land auf dem Programm. Auch in anderen deutschen Städten hat sich mittlerweile eine „Über den Tellerrand“-Community gebildet. Bei der Gründung eines „Über den Tellerrand“-Ablegers steht das Berliner Team Interessierten übrigens mit Rat und Tat zur Seite.

Mehr Infos gibt es unter www.ueberdentellerrandkochen.de

unterwegs

Leckerer Neujahrsstart – mit dem NOOZ Magazin Januar!

Januar_Magazin

Gute Vorsätze hat man im Januar meistens genügend. Vielleicht hat der eine oder andere sich ja auch vorgenommen, mehr zu kochen? Unser Januar NOOZ Magazin kommt da genau richtig, denn hier findet ihr leckere Rezeptinspiration! Wie wäre es zum Beispiel mal mit Wild? Das findet vergleichsweise nämlich eher selten den Weg auf unsere Teller. Dabei schmecken Damhirschhaxe, Wildschweinkeule und Rehbock ganz vorzüglich!

Sauerkraut-CoverAuch Sauerkraut lässt sich toll weiterverarbeiten, zum Beispiel in Form von einer leckeren Kürbis-Sauerkraut-Tarte, einer Kartoffel-Sauerkraut-Suppe oder einem Sauerkraut-Gnocchi-Salat. Wer dagegen lieber Seafood isst, der findet in unserer Genusswelt alles Wissenswerte über die delikaten Meeresfrüchte – zum Beispiel, wie sich Scampi und Garnelen eigentlich unterscheiden oder wie sich Jakobsmuscheln am besten zubereiten lassen.

Ingwer_CoverScharf wird es dann in unserer Rubrik 10 Fakten, denn hier dreht sich alles um die Ingwerwurzel. Wir verraten euch, ob getrockneter oder frischer Ingwer schärfer ist und wo die gelbe Knolle eigentlich herkommt. Tipps und Tricks für den perfekten Kindergeburtstag geben euch dagegen Nicola und Diana vom Blog Backgaudi in unserer Blogschau. Und die süßen und kreativen Rezepte sorgen natürlich nicht nur an Geburtstagen für strahlenden Augen bei Groß und Klein.

Alle einzelnen Artikel des NOOZ Magazins findet ihr hier. Das gesamte Magazin könnt ihr hier lesen.

Viel Spaß beim Schmöckern und Kochen wünscht

Antonia

Gewinner der BK Foto-Aktion

Unsere Juli Box enthielt für zehn Noozies eine ganz besondere Überraschung: eine Broschüre über die intelligenten Kochtöpfe von BK Innovita. Wer an unserer Foto-Aktion teilnahm, und uns Fotos von sich und der Broschüre schickte, der konnte sich über einen neuen Kochtopf von BK Innovita freuen! Mit dem Kochtopf können Gemüse und Co. mit minimaler Wassermenge und ohne Fett bei niedrigen Temperaturen gegart werden – so bleiben die wichtigsten Nährstoffe erhalten. Und anbrennen kann hier auch nichts mehr: Der intelligente Deckelknopf überwacht die Temperatur und Garzeit der Zutaten!

Die Gewinner des Kochtopfes hatten außerdem die Chance auf einen Zusatzgewinn. Hierfür sollten die Noozies den Kochlöffel schwingen und uns Fotos von sich und ihrem neuen Kochtopf schicken.

Zwei Gewinnerinnen haben ihren Kochtopf auch gleich getestet und uns Fotos von ihrem neuen Helfer in der Küche geschickt. Wir gratulieren Pamela M. und Susanne H., die sich nun über einen Mr. Gripper Topflappen von BK freuen können!

Und hier kommen die Gewinnerfotos:

Collage1

 

Susanne_BK

Den Topflappen Mr. Gripper kann man vielseitig einsetzen: Er ist ideal zum Abgießen, Umstellen und Ausgießen – und kann außerdem als Untersetzer für zwei kleine oder einen großen Topf verwendet werden. Die rutschfeste Struktur sorgt außerdem für Halt – so bleiben Topf und Pfanne genau da, wo sie sollen!

 

GripperkleinH6104.611-01-130424_HR

Es gibt übrigens noch drei weitere Topflappen für die schönsten Kochfotos – die restlichen Gewinner haben also noch die Chance an unserer Aktion teilzunehmen! Schickt uns eure Kochfotos an facebook@brandnooz.de

 

Lieblingsrezepte der Kinder

Lieblingsrezepte1 Türkischer Obazda

Zutaten für 4 Portionen
1 KnoblauchzeheZwiebel
Bund Petersilie
100 g Fetakäse
50g Ajvar
200 g Frischkäse

1. Alles mit dem Pürierstab zerkleinern und vermischen – und fertig!

Children_Maedchen_kocht

Foto: Patrick Meroth

2 Karottenkuchen Goloseo

Zutaten für 2 Kuchen
8 Eier
400 g Zucker
600 g fein geriebene Karotten
250 g Mehl (opt. Typ 405 und Vollkorn)
600 g geriebene Mandeln
1 Päckchen Backpulver
60 g Butter
2 Prisen Salz

1. Eier trennen und Eiweiß schlagen.

2. Nun erst das Eigelb, Butter und Zucker verrühren und anschließend Mehl und Backpulver dazusieben.
3. Alles miteinander verrühren. Mandeln hinzugeben und Eischnee unterheben.

4. Ca. 1 Std. bei 175 °C backen – in unserem schnellen Ofen ist der Kuchen schon nach ca. 45 Min. fertig!

Topping
Für das Topping Frischkäse mit etwas Puderzucker, Zitronensaft und einem Hauch Orangenblütenwasser verrühren und über den Kuchen streichen. Der Karottenkuchen schmeckt außerdem gut zu Trauben und karamellisierten Zwetschgen oder mit lauwarmer Vanillesauce …

3 Tofu-LasagneGemuese

Zutaten für 35 Kinder
1 kg Bio-Tofu, Natur
5 Dosen Tomaten
5 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
15 TL Bio-Gemüsebrühe
60 Lasagneplatten
5 Becher Schmand
frischer Oregano
10 TL Paprikapulver
15 EL Semmelbrösel
1000 g geriebener Käse

1. Den Tofu mit einer Gabel zu kleinen Brocken zerdrücken und mit dem Paprikapulver und dem Semmelmehl vermischen.
2. Zwiebeln klein schneiden und gemeinsam mit dem Tofu anbraten und mit den Dosentomaten ablöschen. Mit Gemüsebrühe und Oregano abschmecken und ca. 5 Min. köcheln lassen.
3. Nun das Ganze zusammen mit den Lasagneplatten in eine Auflaufform schichten. Bevor mit der letzten Lage Soße abgeschlossen wird, den Schmand auf der obersten Schicht verteilen. Den Käse darüber streuen und ca. 30 Min. bei 150 -170 ° C im Ofen garen lassen.

 

Gutes Gelingen und guten
Appetit!

 

10 BK Broschüren – 10 brandnooz Boxen

Innovita 16Diesen Monat konnten zehn glückliche, zufällig ausgewählte Noozies eine kleine Überraschungsbotschaft in der brandnooz Box finden.

Zusammen mit BK Cookware haben wir ein Gewinnspiel für Euch vorbereitet, bei dem Ihr nichts weiter tun musstet, als auf eure Juli Box zu warten. In zehn Boxen befand sich eine Broschüre über die intelligenten Kochtöpfe von BK Innovita. Jeder Noozie, der diese Broschüre in seiner Box finden konnte, sollte ein Foto von sich und der Broschüre auf unserer Facebook-Seite posten. Zu gewinnen gab es dafür jeweils einen BK Kochtopf der Serie Innovita.

Gesund und Energiesparend

Mit den Kochtöpfen von BK Innovita könnt Ihr eure Lieblingsspeisen auf gesunde und umweltfreundliche Weise zubereiten, ganz ohne den Verlust wichtiger Nährstoffe. Die Zutaten werden mit einer minimalen Wassermenge und ohne Fett bei niedriger Temperatur gegart. Dadurch bleiben Geschmack und Farbe des Garguts erhalten. Der einfach zu bedienende intelligente Deckelknopf überwacht außerdem die Temperatur und die Garzeit der Zutaten. Das Material aus rostfreiem Edelstahl und eine Zwischenschicht aus Aluminium sorgen für eine schnelle Hitzeaufnahme des Topfes und eine optimale Wärmeverteilung sowie -speicherung vom Boden bis zum Topfrand.
 Damit kann noch sparsamer gekocht werden!

Und hier kommen die Gewinnerfotos:

Gewinner

Wir gratulieren, den sieben Noozies, die sich bei uns gemeldet haben:

Corinna T. – Eicke_de – Karina K – Mareike B. – pam_ela – Susanne H. – Tanja O.

Wir wünschen viel Spaß mit den innovativen Kochtöpfen von BK! Und wir sind gespannt, was Ihr mit euren neuen Kochtöpfen Leckeres zubereitet! Schickt uns Fotos von Euch beim Kochen mit dem Kochtopf von BK an facebook@brandnooz.de.

GripperkleinDenn mitmachen lohnt sich: Die 5 schönsten Kochfotos können nochmals einen innovativen und vielseitigen Mr. Gripper Topflappen gewinnen! Dieser ist ideal zum Abgießen, Umstellen und Ausgießen – und kann außerdem als Untersetzer für zwei kleine oder einen großen Topf verwendet werden.

Denjenigen, die leider kein Glück hatten, drücken wir all unsere Daumen für das nächste Gewinnspiel. Löst doch zum Beispiel das Kreuzworträtsel in unserem aktuellen Nooz Magazin. Auch dort habt Ihr die Möglichkeit, tolle Produkte von BK zu gewinnen.
Liebe Grüße, Euer brandnooz Team

Frango grelhado com lima – Ausgabe 07/2014

Frango grelhado com limaPortugal

Zutaten für 4 Portionen

Für das Fleisch:
4 Hähnchenbrustfilets
2 Limetten
4 Zweige Rosmarin
Gitterhalter

Für das Dressing:
1 Große rote Zwiebel
4 EL Olivenöl
125ml Weissweinessig
4 Zweige frische Minze
4 Knoblauchzehen
6 Zweige Rosmarin
1 Limette
1 Rote Chili-Schote
Salz, Pfeffer, frisches Weissbrot

Frango_grelhado
1. Spätestens 2 Std., bevor sie gegrillt werden sollen, Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Sollten sie sehr dick sein, noch einmal der Länge nach teilen. In ein verschließbares Gefäß legen. Limetten heiß abwaschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Rosmarin waschen und trocken schütteln. Beides auf das Fleisch legen, Gefäß verschließen und für mindestens 2 Std. in den Kühlschrank stellen.
2. Den Grill anwerfen (Holzkohle, Backofen, Mikrowelle … Sollte kein Grill vorhanden sein, kann das Fleisch auch in einer Pfanne gebraten werden). Während die Kohle durchbrennt, Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden. Minze und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Minzblätter von den Zweigen pflücken und grob hacken. Knoblauch schälen und so fein würfeln wie möglich. Die Limette unter heißem Wasser abwaschen. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Chili-Schote waschen und ganz fein hacken.
3. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel darin 3 – 4 Min. weich dünsten (nicht braun werden lassen!). Essig zugeben, aufkochen, Hitze reduzieren und 5 Min. köcheln. Hitze reduzieren, Minze, Rosmarin, Knoblauch, Limettensaft und -schale und Chili zugeben, mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. 1 Min. kochen, dann vom Herd nehmen.
4. Die Hähnchenbrustfilets aus dem Kühlschrank nehmen. Mit den Limettenscheiben und dem Rosmarin in den Gitterhalter legen, sofern ein offener Grill verwendet wird. Ansonsten mit Limette und Rosmarin auf Alufolie und diese auf den Grillrost im Ofen oder in die Mikrowelle legen. Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten grillen.Wird eine Pfanne verwendet, Olivenöl darin erhitzen und das Fleisch gemeinsam mit den Limettenscheiben und dem Rosmarin bei mittlerer Hitze braten.
5. Auf einer Platte anrichten, mit dem Dressing beträufeln und mit frischem Weißbrot servieren.

Siegel_WM_Kochbuch