Schlagwort: Kinder

Feenhafte Getränke

Kinder lieben süße Getränke! Dass diese auch gesund sein können, zeigen die Produkte von TeeFee. Denn hier wandern statt Zucker Steviablätter in die Tasse …

teeTeeFee ist das einzige Unternehmen in Europa, das biologische Kindergetränke auf Basis einer einzigen Wunderpflanze herstellt: der Steviapflanze. Diese kommt aus Paraguay und ist sehr süß, obwohl sie keinerlei Zucker enthält. Die Steviablätter werden schonend getrocknet und allen Produkten von TeeFee zu einem kleinen Anteil beigefügt. So werden die Tees nicht nur zauberhaft süß, sondern auch richtig gesund. Denn das Steviablatt wirkt zusätzlich antikariogen, also Karies vermeidend, und den Blutzucker senkend.

Die gesunde Alternative

Die Tees von TeeFee sind eine süße und leckere Alternative zu mit Zucker gesüßten Getränken. Denn Kinder greifen statt auf Wasser oder ungesüßte Tees lieber auf Säfte oder Schorlen zurück, die oft einen hohen Anteil an Fruchtzucker und Kalorien haben. Nicht so die Tees von TeeFee, die gesund und trotzdem süß sind – genau das Richtige also für große und kleine Kids!

Nachtisch zum Trinken

Süß sind auch die Nachtisch-Tees in den Sorten Cake-Pops, Popcorn und Zitrus. Da macht auch zuckerfreies Naschen Spaß! Von TeeFee gibt es außerdem Früchtetees in sechs unterschiedlichen Sorten zum Aufbrühen sowie vier leckere Eistee-Sorten. Und: Ab sofort sind auch eine zuckerfreie Trinkschokolade, Sirupe und verschiedene Müslisorten im Sortiment erhältlich! Ein süßes und dennoch gesundes Frühstück ist da garantiert …
TeeFee_Beuteltee_Mockup_Cakepops_web

Der Nachtisch wird nun einfach in die Tasse gezaubert! Der Bio-Nachtisch-Tee Cakepops von TeeFee schmeckt herrlich schokoladig und ist dabei vollkommen zuckerfrei. Die leichte, natürliche Süße des reinen Steviablattes und eine aromatische Früchtetee-Basis machen den Nachtisch-Tee zum Riesenspaß für Groß und Klein.

UVP € 3,95 (30 g)
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Beitrag.

Merken

Merken

Merken

Süße Fakten – alles über Süßigkeiten

Schokolade, Gummibären, Bonbons … Wenn es um Süßigkeiten geht, geraten wir ganz schnell ins Schwärmen! Aber wo wird eigentlich am meisten Schoki genascht? Und seit wann gibt es Kaugummis? Die Antworten gibt’s hier!

 kinder

Die Nummer 1 der Süßigkeitenhersteller

Süßigkeitenhersteller gibt es so einige … Doch wer ist eigentlich am umsatzstärksten? Die Antwort: das Unternehmen Ferrero, das beliebte Marken wie kinder Schokolade, hanuta oder duplo vertreibt.

Schokoholics

Als Europäer schüttelt man gerne mal den Kopf über den Süßigkeitenkonsum in den USA. Tatsächlich ist der Pro-Kopf-Verbrauch von Schokoladenwaren in den USA mit 5 kg im Jahr jedoch nur halb so groß wie der in der Schweiz und Deutschland. Hier nascht man nämlich gleich 11 Kilogramm jährlich!

Lakritze: Heilmittel oder Gift?

Lakritze wird aus der Süßholzwurzel gewonnen und galt bereits in der Antike als Heilmittel – zum Beispiel bei Erkrankungen der Atemwege. Das in Lakritze enthaltene Glycyrrhizin hat aber nicht nur positive Wirkungen: Bei hohem Konsum kann es auch zu Bluthochdruck führen. Produkte mit entsprechend hohem Lakritzegehalt sind daher kennzeichnungspflichtig – und sollten nur in kleinen Mengen genascht werden.

SuessesDie süßeste Messe der Welt

Eine Messe, in der es nur um süße Leckereien geht? Gibt es tatsächlich: Die ISM ist die weltweit größte Messe für Süßwaren und Snacks! Einziger Nachteil: Sie ist leider nur für Fachbesucher.

Widerstand zwecklos

Der menschliche Gaumen kennt fünf verschiedene Grundgeschmacksrichtungen: Süß, Sauer, Salzig, Bitter und Umami (japanisch für fleischig, herzhaft). Süßer Geschmack galt unseren Vorfahren als Indikator für Essbares, zum Beispiel bei der Entscheidung, ob eine bestimmte Beere genießbar ist. Evolutionsbedingt bereitet süßer Geschmack uns Menschen daher ein wohliges Gefühl – und genau deshalb fällt es uns auch so schwer, süßen Versuchungen zu widerstehen …

Schokoladiger Luxus

Heute gehört Schokolade zu den Lebensmitteln, die sich fast jeder leisten kann. Das war aber nicht immer so: Als die Schokolade im 16. Jahrhundert in Form von Kakao mit spanischen Seefahrern nach Europa kam, war sie eine teure Rarität – und dem Adel vorenthalten. Wie gut, dass diese Zeiten passé sind …

GummibaerenHaribo macht Kinder froh …

… und Erwachsene ebenso. Die Goldbären gehören dabei zu den Produkten, die wohl jeder Deutsche kennt. Was viele aber nicht wissen: Die Vorläufer der Goldbären hießen in den ersten zwei Jahren noch „Tanzbären“.

Mars-Klage

Nicht nur in den USA gibt es absurde Klagen: Der zuckerkranke Jurist Hans-Josef Brinkmann aus Neubrandenburg klagte gegen den Hersteller von Mars, weil der Schokoriegel Zucker enthält – und so zum Auftreten von Diabetes führen könne. Brinkmann hatte täglich zwei Mars-Riegel plus einen Liter Coca-Cola konsumiert – und gab den Herstellern die Schuld an seiner Krankheit. Die Klage wurde vom Gericht übrigens abgewiesen.

Schwarzes Kaugummi

Wer denkt, dass Kaugummi ein neues Phänomen ist, der irrt: Schon in der Steinzeit kaute man „Kaugummi“. Das teerartige Birkenpech wurde aus der Birkenrinde gewonnen und wurde einerseits gekaut, diente aber auch zur Abdichtung von Kanus. Ob das schwarze Birkenpech zur Zahnpflege oder als Genussmittel gekaut wurde, ist allerdings unklar.

Rund & süß

Wer liebte sie nicht in seiner Kindheit: Bonbons. Auch wenn sie heute aus Zucker hergestellt werden, so gab es sie bereits vor tausend Jahren, noch bevor die Zuckerherstellung bekannt wurde. Denn im antiken China oder Römischen Reich gab es bereits aus Honig gefertigte, kleine Süßwaren, die unseren heutigen Bonbons entsprachen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Winter Wonderland für Kids – mit Iglu-Kuchen

IGLU-KUCHEN MIT KOKOS

Zutaten für 1 Halbkugel-Backform von 16 cm Ø

Iglu Kuchen mit Schaumkuss Pinguinen

Teig
100 g Butter (Zimmerwarm)
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
2 (L) Eier
200 g Mehl
50 g Kokosraspel
1 TL Backpulver
75 g  Milch

Buttercreme
200 g  Butter (Zimmerwarm)
200 g Puderzucker hellgrüne Lebensmittelfarbe

Zusätzlich
1 Donut (ohne/mit weisser Glasur)
Grosse Kokosflocken

 

 

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backform einbuttern und mit Mehl bestäuben. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz cremig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Kokosraspeln und Backpulver mischen und unterrühren. Milch ebenfalls hinzufügen.
2. Teig in die gefettete Backform füllen. Im Backofen ca. 40-45 Min. backen. Darauf achten, dass die Halbkugelform im Ofen einen stabilen Halt hat. Mit dem Holzstäbchen testen, ob der Teig durchgebacken ist. In der Form 10 Min. auskühlen lassen. Danach aus der Form stürzen und in Frischhaltefolie einschlagen. Vollständig erkalten lassen.
3. Kuchen an der Unterseite ggf. begradigen, damit er einen stabilen Halt hat. Kuchen auf eine flache Platte stellen. Den Donut knapp über der Mitte auseinanderschneiden. Die größere Hälfte für den Kuchen beiseitelegen, die kleinere Hälfte gleich aufessen.
4. Die Buttercreme anrühren. Dazu die Butter mit dem Puderzucker zu einer glatten Masse verrühren. Mit Lebensmittelfarbe färben. Einen Teil von der Buttercreme für den Donut als Iglu-Eingang beiseitestellen. Die Buttercreme über dem Kuchen verteilen und mit einem Palettmesser glatt verstreichen.
5. Die Donuthälfte als Iglu-Eingang an den Kuchen drücken und mit der restlichen Buttercreme bestreichen. Mit Kokosflocken belegen und mit einer kleinen Girlande verzieren.

 

SCHAUMKUSS-PINGUINE

Zutaten für 4-6 Portionen

Weisser und Gelber Fondant
Mini-Schaumküsse
Essbarer Fondantkleber
Silberne Zuckerperlen

1. Aus dem weißen Fondant Augen und Bauch der Pinguine formen und an die Schokoküsse mit Fondantkleber kleben.
2. Silberne Zuckerperlen als Pupillen in die Augen kleben. Aus dem gelben Fondant den Schnabel formen und ebenfalls mit Fondantkleber fixieren.

 

Rezepte von Fräulein Klein

Merken

Der perfekte Durstlöscher

Kinder mögen Kohlensäure! Das dachte sich auch die Mineralwassermarke Bergquelle und hat deswegen eine Getränke-Linie speziell für Kids auf den Markt gebracht. Und mit beliebten Kinderfiguren auf dem Etikett werden diese Flaschen mit Sicherheit ganz schnell geleert werden …

BERGQUELLE

Im Kindergarten oder in den Schulpausen herumtollen macht durstig! Bei ihrer Getränkewahl greifen Kinder am liebsten zu kohlensäurehaltigen Getränken. Cola, Limonade und Co. schmecken zwar lecker, sind aber nicht wirklich gesund – im Gegensatz zu Mineralwasser. Denn das ist der perfekte und gesunde Durstlöscher. Die Mineralwassermarke Bergquelle hat deshalb nun erfrischende Getränke speziell für Kinder in den Handel gebracht. Und für dieses Mineralwasser werden die Kleinen andere Getränke mit Sicherheit links liegen lassen …

Benjamin und Bibi
Die Etiketten der neuen Getränke-Linie zieren nämlich die beliebten Kinderfiguren Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen – da werden die Kleinen ihre Wasserflasche mit Sicherheit in Nullkommanix ausgetrunken haben! Und auch die Produkte selbst wurden exakt an die Bedürfnisse der Kids angepasst: Die 0,33l-Flasche passt nämlich perfekt in den Schulranzen oder die Sporttasche!

Sprudel-Spaß
Das „HEX-HEX Wasser“ und das „Törööö! Wasser“ sind mit besonders feinperliger Kohlensäure versetzt. Das hebt sie nicht nur von anderen Anbietern von Kinderwasser ab, die meist stilles Wasser im Sortiment haben, sondern sorgt auch dafür, dass Wassertrinken zur sprudeligen und erfrischenden Angelegenheit wird. Die Wasserflaschen sind zudem mit einem praktischen Sportscap versehen, der den Trinkspaß noch einmal erhöht. Der Sportcap hat außerdem den Vorteil, dass es nach dem Öffnen keine verschluckbaren Einzelteile gibt.

Bergquelle_Mineralwasser

*Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Artikel.

Warme Mahlzeiten für Kinder – unsere goodnooz Spendenaktion

Ihr kennt doch bestimmt unsere goodnooz Box! Mit einem Abo von unserer goodnooz Box spendest du jeden Monat eine warme Mahlzeit für Kinder in sozialen Brennpunkten und erhältst dafür ein Extraprodukt in deiner brandnooz Box – so tust du Gutes und bekommst gleichzeitig noch Gutes zurück 🙂 Mit dieser Aktion unterstützen wir den Verein Children for a better World e.V., der sich stark macht gegen Kinderhunger und Kinder- und Jugendliche in über 50 Einrichtungen mit warmen Mittagsmahlzeiten versorgt. Ende des letzten Jahres haben wir uns überlegt, wie wir den Verein CHILDREN über unsere Charity Box hinaus noch unterstützen können.

Charity_CollageSo kam uns die Idee, mit unseren brandnooz Teams eine goodnooz Fundraising Challenge zu veranstalten und Spenden für warme Mittagsmahlzeiten einzusammeln – natürlich zugunsten bedürftiger Kinder. Unser Berliner Team hat sich auf die Straße gewagt. Mit bunten Kostümen und Plakaten wurden in Eiseskälte selbstgebackene Kekse, Produkte und goodnooz Boxen auf der Straße verteilt und fleißig Spenden eingesammelt.

Und sogar unser internationales Team aus Tschechien hat mitgemacht und bei Familie, Freunden und Bekannten angefragt. Auch hier ist einiges zusammengekommen 🙂

In Hamburg wurden die Social-Media-Kanäle unsicher gemacht. Auf facebook haben wir zu der Spendenaktion aufgerufen und unter allen Teilnehmern eine handsignierte CD von der Band Juli verlost. Außerdem wurde die Werbetrommel gerührt und bei lokalen Einzelhändlern und Künstlern aus Hamburg angefragt. Für unsere Aktion konnten wir die folgenden vier tollen Teilnehmer gewinnen, die einen Verkauf vom 13. Dezember in eine Spende umgewandelt haben:

Logos_Spender

Übersicht_goodnooz CSR-Aktion_150123geld

Zusammengekommen sind 538,26 € – die Spendenbeiträge gehen allesamt an die CHILDREN-Einrichtungen Gleiwitzer Bogen in Hamburg und Quinoa-Schule in Berlin. Wir bedanken uns nochmals herzlich bei allen Noozies, Freunden und Bekannten und allen genannten und nicht genannten Spendern, die uns bei unserer Aktion geholfen haben!

Die nächste Aktion steht übrigens schon in den Startlöschern. Wir haben geplant, Spenden dort einzusammeln, wo die Produkte aus der goodnooz Box ihr zu Hause haben: nämlich im Supermarkt. Dafür haben wir auch schon den passenden Supermarkt gefunden. Der Edeka Niemerszein in Hamburg stellt sich freundlicherweise dafür zur Verfügung. Wir informieren euch natürlich, sobald der Termin für die Spendenaktion feststeht. Vielleicht ist dann ja auch der ein oder andere von euch in Hamburg unterwegs und dreht an unserem Glücksrad – die Kinder werden es euch danken!

Übersicht_goodnooz CSR-Aktion_150123

Gesund essen will gelernt sein!

GESUND ESSEN WILL GELERNT SEIN!

Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit dem Verein Children for a better World e.V. die goodnooz Box ins Leben gerufen. Mit dieser Aktion ermöglichen wir armen Kindern in Deutschland täglich ein gesundes Mittagessen. Nun berichten wir über die Hintergründe – und stellen die liebsten Gerichte der Kleinen vor, bei denen sie oft selber mit anpacken.

goodnooz_Box_Anzeige

 

 

 

 

Gesunde Lebensmittel als Luxusgut

Der Schulbeginn im August und September bedeutet für Erstklässler den Eintritt in eine neue Welt. In der Regel lernen Kinder, die Anforderungen der Schule zu meistern. Doch was, wenn den Kindern die nötige Energie fehlt, um sich zu konzentrieren, weil es ihnen an einer ausgewogenen Ernährung mangelt?

Dieses Szenario ist bei vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland trauriger Alltag: 2,5 Millionen von ihnen wachsen in Armut auf. Dass nicht mehr nur ein Besuch im Schwimmbad, sondern auch gesunde und warme Mahlzeiten zum Luxusgut werden, ist erschreckend. Bessere Chancen für arme Kinder – dafür setzt sich CHILDREN mit dem Programm HUNGER IN DEUTSCHLAND seit zehn Jahren ein. Der Verein finanziert mit seinen Spendengeldern bundesweit über 50 Mittagstischeinrichtungen, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen ein zweites Zuhause bieten und sie mit nahrhaften Mahlzeiten versorgen.

Children_Kinder_kochen

Alle Fotos: Patrick Meroth

Den Kreislauf der Armut unterbrechen, indem gesunde Ernährung nicht zum Hindernis wird – auf diese Weise hat CHILDREN schon Zehntausenden von jungen Menschen die Chance auf ein besseres Leben gegeben.

Wissen und Kompetenzen vermittelnChildren_Maedchen

Dadurch, dass immer weniger Eltern zu Hause kochen, verlieren Kinder und Jugendliche den Bezug zum Essen. Sie können oft nicht sagen, woher die unterschiedlichen Lebensmittel stammen, wie sie heißen oder überhaupt verwendet werden. Das trifft auf Kinder aller sozialen Schichten zu, doch in armen Familien fehlt es zusätzlich an finanziellen Mitteln, um den Kindern überhaupt ein passendes Übungsfeld zu bieten.

Da das Wissen über Ernährung und Zubereitung von Lebensmitteln grundlegend ist, um dem Nachwuchs eine gesunde Zukunft zu ermöglichen, hat das Mitmachen beim Kochen einen hohen Stellenwert in den Partnereinrichtungen von CHILDREN. So gehen die Kinder mit ihren Betreuern einkaufen, bereiten die Mahlzeiten anschließend gemeinsam vor und essen zusammen in der Gruppe – neben der reinen Versorgung wird somit auch die Entwicklung verschiedener Kompetenzen ermöglicht. Und wer glaubt, dass die Kleinen bei gesunden Mahlzeiten, die sie selbst zubereiten müssen, schreiend davonlaufen, den kann Herr Manap, Leiter der Einrichtung Stadtvilla Global, beruhigen: „Der Mittagstisch ist unter den Kindern sehr gefragt. Viele Kinder kommen direkt nach der Schule und fragen, was es am Mittagstisch gibt. Einige Kinder rennen sogar gleich in die Küche. Es ist ein gutes Zeichen, dass sich die Kinder nach der Schule nicht mehr von Fastfood ernähren.“.

Nooz_Mag_Link_Banner

 

 

 

1. Kinderhaus Alter Teichweg, Hamburggoodnooz_ueberblick_Tabelle

Das Kinderhaus Alter Teichweg gehört seit 2011 zum CHILDREN Mittagstisch-Programm und versorgt täglich etwa 34 Kinder mit einer warmen Mahlzeit. Die Beschreibung „frische Küche“ ist bei der Hamburger Einrichtung eine Untertreibung: Im hauseigenen Kleingarten werden Obst, Gemüse und Kräuter angebaut und können erntefrisch verputzt oder zu leckeren Mahlzeiten verarbeitet werden.

2. Lichtblick Hasenbergl, München

Der Lichtblick ist ein alter Hase unter den Partnereinrichtungen von CHILDREN. Bereits seit 2004 werden hier Kinder aus stark belasteten bzw. benachteiligten Familien betreut – rund 130 von ihnen erhalten täglich einen warmen Mittagstisch. Zentral im Eingangsbereich platziert, bleibt kein Zweifel, dass die Küche das Herzstück des Hauses ist und alle großen und kleinen Besucher zum Mitmachen und Schlemmen einlädt.

3. Stadtvilla Global, Berlin

In der Gropiusstadt im Berliner Bezirk Neukölln befindet sich die Stadtvilla Global. Seit drei Jahren kooperiert die Einrichtung mit CHILDREN und versorgt etwa 50 Kinder im Rahmen des Mittagstisch- Programms. 59 Prozent aller Menschen leben hier von existenzsichernden Leistungen – das hat auch Folgen für die Kleinsten: Nirgendwo in Berlin gibt es so viele übergewichtige Erstklässler wie in diesem Stadtteil. Neben einem gesunden Mittagessen sorgt die Stadtvilla Global für einen spielerischen Umgang mit dem Thema Ernährung – zum Beispiel durch Besuche eines ökologischen Bauernhofes.

Children_DANKE

 

Die 100 LIMUH-Noozies wurden gekürt!

Die Pakete werden übrigens am Montag/Dienstag (16./17. Mai) verschickt – also am Mittwoch ist das Paket wahrscheinlich bei Euch. 😉

********************************************

Vielen Dank ihr lieben Noozies für Eure tollen, aufschlussreichen und ehrlichen Posts!

Es war echt spannend, was für Euch Euer „Produkt des Lebens“ so ist.
Wir haben daraus mal eine kleine Übersicht erstellt…ist ja schon interessant, was so herausgekommen ist. Obwohl der Sieger sicher jedem beim Lesen schon klar war… Weiterlesen

Exklusiv: Den LIMUH Drink Passionsfrucht im Wert von 60 € testen!

**********AKTION ABGELAUFEN**********

Es gibt Neuigkeiten bei LIMUH!

Denn nun gibt es eine neue Sorte der LIMUH Drinks: Passionsfrucht!

Eine exotisch-prickelnde Komposition aus aufregender Passionsfrucht und erfrischendem Apfelsaft, die garantiert Groß und Klein begeistern wird!

Neben der natürlichen Kraft der konzentrierten Molke mit rechtsdrehender Milchsäure [LQ+] sowie Ballaststoffen mit prebiotischer Wirkung, bietet LIMUH Passionsfrucht noch eine extra Portion Zink. So ist Dein Immunsystem wirklich für alles gerüstet!

Weiterlesen