Schlagwort: Joghurt

Erdbeer-Cheesecake mit FAGE Total

Kuchen geht doch eigentlich immer! Und wenn er dann noch in so einem cremig-leichten Gewand daherkommt wie dieser Erdbeer-Cheesecake mit dem FAGE Total 0,2% Fett aus unserer Sallys Koch-Challenge Box, dann können wir nicht anders als zuzubeißen.

Wenig drin, viel dran!

In den natürlichen FAGE Total 0,2% Fett kommen nur Milch und aktive Joghurtkulturen – somit tummeln sich keine Verdickungsmittel, Konservierungsmittel, Milchpulver, Sahnepulver oder Proteinpulver in dem cremigem Joghurt. Vollgepackt mit natürlichem Protein eignet sich der Joghurt also für sämtliche Gerichte der (Hobby-)Küche oder -bäckerei. Mit Müsli und Obst, im Smoothie und als Dip oder auch im Dessert – Joghurt kann man einfach überall einsetzen! Daher nutzen wir ihn in diesem Rezept für das wohl leckerste Gericht seit der Erfindung des Nachmittags: Cheeeeesecake!

Dieses schnelle Cheesecake-Rezept überzeugt mit nur wenigen Zutaten und einfachen Handgriffen: Ein knuspriger Keksboden wird mit einer Joghurtcreme verbunden und mit einer Marmelade getoppt – und das Ganze muss nicht einmal in den Ofen! Hört sich gut an? Ist es auch. Und da der verwendete Joghurt einen geringen Fettanteil hat, hat noch nicht einmal das schlechte Gewissen eine Chance.

Erdbeer-Cheesecake mit FAGE Total 0,2% Fett

Zutaten (für 6-8 Portionen):

Für den Kuchenboden:

  • 200 g Butterkekse
  • 100 g geschmolzene Butter

Für die Creme:

  • 1 kg FAGE Total 0,2% Fett
  • 500 g Frischkäse
  • 300 g Zucker
  • 3 Gelatineblätter
  • 1 Schüssel Wasser
  • 15 ml warme Milch

Für die Erdbeersauce:

  • 600 g frische Erdbeeren, gewaschen und geviertelt
  • 300 g Zucker
  • 1 frische Vanilleschote
  • 2 EL Balsamico-Essig
Leckerer Cheesecake mit FAGE Total Joghurt und Erdbeersauce
Leckerer Cheesecake mit FAGE Total Joghurt und Erdbeersauce

Zubereitung:

Zubereitungszeit: 35 Minuten / Kühlzeit: 4 Stunden

Für die Creme:

  • In einer Schüssel den abgetropften FAGE Total Joghurt, den Frischkäse und den Zucker mit einem Schneebesen verrühren.
  • Die Gelatine in eine Schüssel mit Wasser geben und einweichen lassen. Die eingeweichte Gelatine mit der lauwarmen Milch vermengen. Die Gelatine-Milch-Mischung zur Creme geben.

Für den Kuchenboden:

  • Die Kekse in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis sie fein gemahlen sind. Dann die geschmolzene Butter zugeben. Alternativ Kekse in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und Kekse mit einem Nudelholz zu Krümeln klein klopfen und anschließend mit Butter vermengen.
  • Die Keks-Butter-Masse auf den Boden einer kleinen runden Kuchenform (Springform) mit einem Durchmesser von 20 cm geben und andrücken.
  • Den Kuchenboden mit der Creme bestreichen und mindestens 4 Stunden kaltstellen.

Für die Marmelade:

  • Die Erdbeeren mit dem Zucker, der (längs halbierten) Vanilleschote und dem Balsamico in eine tiefe Pfanne geben. Die Erdbeeren 10 Minuten erhitzen, bis ihr Saft kocht, und dann etwa 15 Minuten auf mittlerer bis hoher Flamme köcheln lassen, bis eine Art Marmelade entsteht.
  • Gut abkühlen lassen und dann auf den gekühlten Cheesecake geben.

Weitere leckere Rezepte mit FAGE Total findet ihr hier und hier.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit

euer brandnooz Team

Produkt Nooz – neue Produkte und Lebensmittel

Neue Produkte zum Ausprobieren:

BerrylineBBerryline B‘

Nussmischungen

Mit den leckeren Nussmischungen von Berryline B‘ ist der gesunde Snack für Zwischendurch gesichert. Berryline B‘ versorgt den Körper über Stunden mit Energie und wertvollen Zutaten – bei der Arbeit, beim Sport oder auf Freizeitausflügen. B’Clever mit fruchtigsten Weinbeeren und Pekannüssen, B’Classy mit Cashewkernen und Cranberries und dem Extrakick Vitamin C oder B’Energy mit dem Wachmacher Guarana-Extrakt.

UVP 2,45 € (80 g)

 

WeihenstephanWeihenstephan

Die Streichzarte

Ob pur auf dem Brötchen, zum Braten, Backen oder Kochen – für all das eignet sich Die Streichzarte von Weihenstephan perfekt. Die Komposition aus frischer Butter und Rapsöl ist vollmundig im Geschmack und selbst aus dem Kühlschrank genommen streichzart. Mit 73 % mildgesäuerter Butter ist sie außerdem das Mischstreichfett mit dem höchsten Buttergehalt auf dem deutschen Markt. Dank der Becherschale mit Klickverschluss lässt sich Die Streichzarte problemlos wieder verschließen. Erhältlich in den Variationen „gesalzen“ und „ungesalzen“.

UVP 1,99 € (250 g)

 

DrOetkerDr. Oetker

Fruchtfüllungen

Versteckt im Inneren von Muffins, Croissants, Berlinern oder Windbeuteln sorgen die neuen Fruchtfüllungen von Dr. Oetker für eine süße Überraschung. Aber auch Desserts, Kuchenfüllungen oder Törtchen können kinderleicht mit einer fruchtigen Schicht verziert werden. Der praktische Quetschbeutel sorgt dabei für eine besonders einfache Anwendung und gute Dosierbarkeit – so sind der Kreativität beim Backen keine Grenzen gesetzt.

UVP 1,99 € (135 g)

 

SoebbekeSÖBBEKE

Sahnejoghurt-Genuss

Die neuen Joghurts der Biomolkerei Söbbeke sind eine erlesene Komposition aus echten Früchten und Joghurt – mit einer extra Portion Sahne verfeinert. Die leckeren Fruchtsorten Himbeere, Pfirsich-Maracuja und Mango-Vanille werden, wie alle Produkte von Söbbeke, ohne Zusatz von Aromastoffen hergestellt. Durch den Fettanteil von 12 % schmecken sie besonders sahnig und cremig – ein echter Genuss!

UVP 0,79 € (150 g)

 

 

hohesCEckes-Granini

hoch2 Smoothie

„Los geht’s!“, „Schütz’ dich“ und „Stärk’ dich“ heißen die neuen hoch2 Smoothies, die mit ausgefallenen Zutaten wie grünem Kaffee, Oliven- blatt-Extrakt oder Chlorella-Alge überraschen. So schmecken sie nicht nur besonders gut, sondern unterstützen auch die Gesundheit. Alle Smoothies sind 100 % natürlich, vegan, ohne Zuckerzusatz, ohne Farb- und Konservierungs-stoffe und reich an natürlichem Vitamin C. 250 ml decken den Tagesbedarf – und stärken so die Abwehrkräfte.

UVP 2,39 € (0,25 l)

 

Em_eukalEm-eukal

Veggie-Drops

Die Bonbonmacher von Dr. C. Soldan greifen den Veggie-Trend auf – und kreieren die erfolgreichen Em-eukal Gummidrops nun auch ohne tierische Gelatine. In den Em-eukal Veggie-Drops vereinen sich natürlich fruchtige Orange, belebend-aromatische Limette und sauer-spritzige Zitrone zu einem erfrischenden Zitrusmix, kombiniert mit wertvollen ätherischen Ölen.

UVP 2,49 € (500 g)

 

Merken

Merken

Merken

Alles über Joghurt

Joghurt ist nicht gleich Joghurt: Wie sich rechtsdrehender und linksdrehender Joghurt unterscheiden, welche Bedeutung er in Nepal hat und welche Musik Kühe am liebsten hören, erfahrt ihr jetzt!

Joghurt
1. Joghurt-Lieferanten
Ohne Kühe keine Milch und ohne Milch kein Joghurt! Aber wie viele Becher Joghurt können eigentlich dank einer Kuh hergestellt werden? Eine Kuh gibt ungefähr 26 Liter Frischmilch am Tag. Aus dieser Milchmenge können täglich ungefähr 9 Kilogramm Joghurt oder 60 leckere Joghurts à 150 Gramm hergestellt werden.

2. Glücksbringer
In anderen Ländern hat Joghurt teilweise mystische Bedeutungen. In Nepal ist Joghurt beispielsweise eine Art Talisman. Der Verzehr eines Joghurts vor Reisen oder einer Hochzeit soll hier Glück bringen. Und im indischen Bundesstaat Punjab glaubt man daran, dass Joghurt den Erfolg garantiert. Wer vor einer wichtigen Prüfung steht, der verzehrt hier deshalb das cremige Milchprodukt.

3. Griechenland-Feeling
Wer Joghurt mag, liebt meist auch die griechische Variante davon! Denn diese ist im Vergleich zu regulärem Joghurt cremiger und hat einen höheren Fettgehalt – nämlich fast 10 Prozent! In Deutschland sowie außerhalb von Griechenland lautet die Bezeichnung auf den Bechern allerdings meist „Joghurt nach griechischer Art“. Denn rechtlich gesehen dürfen nur Produkte, die in Griechenland hergestellt wurden, als griechischer Joghurt bezeichnet werden.

4. Rechts oder links?
Joghurt enthält rechtsdrehende oder linksdrehende Milchsäure. Rechts und links bezeichnet dabei eine physikalische Eigenschaft. Wird die Milchsäure im Labor mit polarisiertem Licht (Licht, dessen Wellen nur in einer Ebene schwingen) bestrahlt, dreht die rechtsdrehende Milchsäure das Licht rechts herum, linksdrehende links herum. Rechtsdrehende Milchsäure kommt übrigens auch im menschlichen Körper vor – und kann deswegen schnell aufgenommen und verwertet werden.

5. Alle lieben Joghurt
Joghurt gehört zu den beliebtesten Sauermilchprodukten der Deutschen: 17 Kilogramm verzehrt jeder Deutsche pro Jahr von der cremigen Köstlichkeit. Ein Viertel davon entfällt übrigens auf Naturjoghurt.

6. Kalziumlieferant
Joghurt ist ein toller Kalziumlieferant und trägt so unter anderem zum Aufbau und Erhalt der Knochen bei. Die fettreduzierte Variante enthält übrigens genauso viel Kalzium wie Joghurt mit einem regulären Fettgehalt!

7. Versteckte Kalorien
Joghurt ist gesund und soll sich unter anderem positiv auf die Verdauung und das Immunsystem auswirken. Wer allerdings auch auf seine schlanke Linie achten möchte, der sollte auf Naturjoghurt zurückgreifen. Denn Fruchtjoghurts und Joghurts mit Toppings haben oft einen hohen Fett- und Zuckergehalt.

8. Der kleine Unterschied
Joghurt oder Quark? Und wo liegt eigentlich der Unterschied? Ein Unterschied liegt in der Herstellung: Quark entsteht, indem man Magermilch mit Säure versetzt; Joghurt, indem man Milch Milchsäurebakterien hinzufügt. Quark enthält übrigens mehr Eiweiß, während in punkto Kalzium der Joghurt etwas weiter vorne liegt.

9. Musikliebhaber
Wer hätte das gedacht: Kühe mögen Musik – aber nur die klassische Version. Gemäß einer Studie der Universität von Madison erhöht sich der Milchertrag von Kühen, die täglich klassische Musik hören, um bis zu 7,5 Prozent. Bei Volksmusik sinke hingegen die Milchproduktion.

10. Baby Joghurt
Manche Menschen mögen Joghurt anscheinend so gerne, dass sie sogar ihr Kind danach benennen wollen. Denn der Name „Joghurt“ wurde tatsächlich schon bei einem deutschen Standesamt eingereicht – und glücklicherweise abgelehnt …

Produkt Nooz – Neue Produkte und Lebensmittel

Neue Produkte zum Ausprobieren:

Küchenbrüder:

kuechenbruederFrische Bioland Kürbissuppe mit Kokos

UVP € 2,99 (450 ml)

Perfekt für die Mittagspause oder ein leichtes Abendessen ist diese feine vegane Kürbissuppe mit Kokos. Aus bestem Bioland Kürbis gekocht, wurde sie mit frischer Kokosmilch verfeinert und mit Gewürzen wie Meersalz und Ingwer veredelt. Ruckzuck zubereiten lässt sie sich auch noch – das überzeugt nicht nur Veganer, sondern auch schnelle Genießer.

 

HommousAl Amier:

Hommous

UVP € 2,29 (180 g)

Im Vorderen Orient steht sie bereits seit Jahrhunderten auf dem Speiseplan, und auch hier wird sie immer beliebter: Kichererbsencreme. Liebhaber von arabischen Spezialitäten können den Hommous mit Sesam und getrockneten Tomaten nun auch zu Hause genießen. Besonders gut schmeckt dieser zu gegrilltem Lammfleisch und Geflügel oder pur als Dip zu Falafelbällchen oder Fladenbrot.

 

NatsnacksDeBeukelaer:

Uncle Cracker NatSnacks

UVP € 1,99 (150 g)

Hier kommt die gesunde Alternative zu Chips: Die Uncle Cracker NatSnacks basieren nur auf den drei Zutaten Vollkorn, Sonnenblumenöl und Meersalz. Sie sind herrlich kross im Biss und perfekt zum Snacken und Dippen. Und für Abwechslung ist dank den drei Sorten „Original mit Meersalz“, „Paprika“ und „mit Pfeffer und Olivenöl verfeinert“ ebenfalls gesorgt.

 

moevenpickMövenpick:

Feinjoghurt Aprikose-Guave

UVP € 0,79 (150 g)

Es wird exotisch – und zwar mit diesem feinen Joghurt. Denn hier vereinen sich süße Aprikosen mit den süß-säuerlichen Guaven zu einem tropisch-cremigen Joghurt-Genuss. Genau das Richtige, um dem Winter ade zu sagen – und sich auf die wärmere Jahreszeit mit fruchtig-frischen Genüssen zu freuen.

 

spaetzleHenglein:

Frische Spätzle

UVP € 1,49 (400 g)

Der beliebte Klassiker, die Frischen Eierspätzle von HENGLEIN, ist ein Multi-Talent in der Küche. Ob im Auflauf, in der Pfanne, als Beilage oder aber als Käsespätzle – sie machen immer eine gute Figur. Auch in der Mikrowelle können die leckeren Spätzle zubereitet werden. So schmeckt Schwaben!

 

Henglein:

pizzateigFrischer Pizzateig

UVP € 1,49 (500 g)

Frisch aus der Kühltheke kommt dieser Pizzateig von Henglein, mit dem man sich im Handumdrehen eine leckere Pizza zaubern kann. Der Pizzateig ist lactose- und sojafrei und praktischerweise schon im Backblechformat zugeschnitten und auf Backpapier ausgelegt. Einfach ausrollen, belegen – und fertig ist der Pizzagenuss!

 

slendierSlendier BIO:

Spaghetti Style

UVP € 3,29-3,69 (250 g)

Vegan, glutenfrei, kalorienarm und gesund sind diese feinen Nudeln. Slendier sind vorgekochte Nudelformen, die aus dem asiatischen Wurzelgemüse „Konjak“ hergestellt werden. In Asien gelten sie schon lange als „Zauberfood“, denn sie sind reich an Ballaststoffen, halten lange satt und sind auch noch biologisch. Slendier, wir kommen!

Die Milch macht’s

Die Milch macht’s

Ob im Kaffee, im Müsli oder als Getränk zwischendurch: Milch schmeckt immer! Wir verraten euch spannende Fakten über die Eiweißbombe. Da werden sogar die Kühe hellhörig!

Foto: Shutterstock/ Sukharevskyy Dmytro (nevodka)

1. Dickes Ding

Dickmilch kann man nicht nur pur trinken: In Norddeutschland wird Dickmilch mit Zucker und zerbröseltem Schwarzbrot oder Zwieback serviert. In Südhessen wird sie gekühlt mit Zimt und Zucker getrunken. Und in Bayern wird aus Dickmilch sogar eine Suppe kreiert: die Herbstmilchsuppe.

2. Sauer macht lustig

Joghurt, Kefir, Dickmilch und Sauermilch gehören in die Kategorie der Sauermilchprodukte. Sie werden auf ähnliche Art und Weise hergestellt. Unterschiedlich sind lediglich die Temperaturen und die eingesetzten Bakterienkulturen bei ihrer Herstellung. Trotz ihres sauren Geschmacks sind Sauermilchprodukte sehr beliebt!

3. Eiweiß-Power

1 Liter Voll-, aber auch Magermilch enthält 3,3 Prozent Milcheiweiß. Eiweiß, auch Protein genannt, ist ein wichtiger und lebensnotwendiger Nährstoff. Er ist unter anderem für den Aufbau von Muskeln und Organen zuständig. Wer seinen Muskeln also etwas Gutes tun möchte, der sollte abends statt eines Bierchens lieber zu einem Glas Milch greifen!

4. H wie haltbar

H-Milch steht für haltbare Milch und wird homogenisiert und durch Ultrahocherhitzung (UHT)
haltbar gemacht. Im verschlossenen Zustand kann sie mehrere Monate gelagert werden. H-Milch soll auch besser verdaulich sein als Frischmilch. Der Nachteil: Durch das Behandlungsverfahren verliert sie wichtige Inhaltsstoffe – zum Beispiel Vitamine.

5. Schwer zu verdauen

In Deutschland haben rund 15 Prozent der Bevölkerung eine Laktoseintoleranz. Bei dieser Unverträglichkeit wird der Milchzucker Laktase im Darm nicht gespalten, und der Zucker wird unverdaut in den Darm weitergeleitet – und kann dort zu Bauchschmerzen führen. Dank laktosefreien Milchprodukten müssen die Betroffenen aber nicht auf Milchgenuss verzichten.

6. Damals & heute

Früher war Melken noch Handarbeit: 15 Minuten brauchte ein Bauer ungefähr für eine Kuh. Heute werden Melkmaschinen eingesetzt – so kann der Bauer mehrere Kühe auf einmal melken. Eine Kuh ist dadurch in fünf bis zehn Minuten fertig gemolken. Auf diese Weise kann der Landwirt etwa 40 Kühe in einer Stunde melken!

7. Fakten, Fakten, Fakten

Im Jahr 2013 erzeugten 4,2 Millionen Milchkühe in Deutschland 31 Millionen Tonnen Milch. Da kann niemand mehr abstreiten, dass wir Milchbubis und Milchmädels sind!

8. Frisch vom Euter

Als Rohmilch bezeichnet man die frische, unbehandelte Kuhmilch. Als unbearbeitete Milch muss sie bei der Gewinnung, Lagerung und Abgabe besonders hohen hygienischen Anforderungen genügen. Rohmilch muss stets kühl gelagert werden und darf nur abgekocht getrunken werden.

9. Trockenzeit

Zur Herstellung von Trockenmilchprodukten wird der Milch fast das gesamte Wasser durch Eindampfung und Trocknung entzogen. Trockenmilchprodukte werden aus Magermilch, Vollmilch oder Rahm hergestellt und werden zum Beispiel als Säuglings- und Kindernahrungsmittel verwendet. Aber auch in Kosmetika oder Medikamenten sowie bei Spezialnahrung (zum Beispiel bei Astronauten) kommen sie zum Einsatz.

10. Schönheitsschlaf

Milch werden viele positive Wirkungen nachgesagt – zum Beispiel, dass eine heiße Milch mit Honig beim Einschlafen hilft. Die Wirkung ist jedoch nicht wissenschaftlich bewiesen, obwohl Milch in geringen Mengen das Schlafhormon Melatonin enthält. Die Konzentration des Stoffes allein hilft zwar nicht beim Einschlafen, das wohlig-warme Gefühl im Magen entspannt jedoch und kann so beim Eintritt ins Land der Träume helfen.

Leichter Sommergenuss mit dem Moussezauber von Diamant

DSC_00511

Wenn draußen die Temperaturen steigen, sehnt sich der Körper nach erfrischenden, kalten Speisen. Auch der Magen freut sich über leichte Kost. Da kommt der Diamant Moussezauber Joghurt aus der Juni Box gerade recht: Mit Joghurt und Obst nach Wahl vermischt, könnt ihr Euch im Handumdrehen ein locker-leichtes Dessert kreieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem fruchtigen Zitronen-Joghurt-Mousse?

Zutaten (für 2 Personen)

½ Bio-Zitrone
125 g Joghurt
1 Beutel Diamant Moussezauber Joghurt

DSC_00299

Zubereitung

Die Bio-Zitrone heiß abwaschen, abtrocken und die Schale mit einer Reibe abreiben. Anschließend den Saft der Zitrone auspressen.

Nun den Joghurt in einen hohen Rührbecher geben. Den Diamant Moussezauber Joghurt hinzufügen und mit einem Handrührgerät kurz auf niedrigster Stufe verrühren. Anschließend den Joghurt für mindestens zwei Minuten auf höchster Stufe cremig aufschlagen.

Je 1 TL Zitronenschale und Zitronensaft mit dem Handrührgerät unterrühren. Wer es gerne fruchtig und zitronig mag, kann auch gerne mehr von der Zitronenschale und dem Zitronensaft hinzugeben.

Die Mousse nun in zwei Dessertgläser füllen und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Um eure Mousse optisch noch mehr aufzupeppen, einfach die restlichen Zitronenschalen auf das Dessert geben!

Mehr Rezeptideen zum Joghurt-Moussezauber findet ihr hier: www.diamant-zucker.de/rezepte

DSC_00521

Viel Spaß beim Schlemmen und Genießen!

Liebe Grüße,
Euer brandnooz Team