Schlagwort: Indische Küche

Koch Challenge: Süßkartoffelcurry im Kürbis und fruchtige Mangotorte

Süßkartoffel Curry im Kürbis mit dem Davert Süßkartoffel Curry

Ob indisch inspiriert und lecker herzhaft oder lieber fruchtig-süß – die Genuss Box Oktober hatte so einiges zu bieten. Die beiden Youtuber Klein aber Hannah und Tommy Toalingling haben für uns zwei leckere Rezepte kreiert, um den Inhalt der Box noch schmackhafter zu machen. Das Video der KOCH CHALLENGE findet ihr auf unserem YouTube Kanal.

Mit den Produkten aus der Box haben die zwei ein leckeres Süßkartoffelcurry im Kürbis gekocht. Verfeinert mit frischen Cashews und frischem Obst und Gemüse ergibt das Davert Curry aus der Box ein schnell zubereitetes und aromatisch frisches Mittag- oder Abendessen.

Für die Naschkatzen und Süßmäuler unter uns gab es zusätzlich noch eine fruchtige Torte mit Mango, Joghurt und den mit weißer Schokolade umhüllten Früchten aus der Box.

Damit ihr diese Leckereien auch zuhause nachkochen könnt, sind hier jeweils die Rezepte zum Nachkochen.

Süßkartoffelcurry im Kürbis

Süßkartoffel Curry im Kürbis mit dem Davert Süßkartoffel Curry

Zutaten

2 kleine Kürbisse

100ml Kokosmilch

Etwas Öl

3 EL Cashewkerne

2 EL Kokos-Chips

1 Apfel

1 Brokkolikopf

Davert Süßkartoffel-Curry mit roten Linsen

Süßkartoffel Curry im Kürbis mit dem Davert Süßkartoffel Curry

Zubereitung

1. Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Bei den Kürbissen den oberen Deckel so abschneiden, dass der Rest später als Schüsseln genutzt werden kann.

2. Nun die Kür          bisse mit einem Löffeln entkernen und von innen mit Öl bestreichen. Dann auf einem Backblech auf der unteren Schiene im Ofen garen, bis das Fruchtfleisch durch ist.

3. In einem großen Topf das Süßkartoffel-Curry nach Packungsanleitung zubereiten. Mit dem Wasser auch die Cashewkerne, den kleingeschnittenen Brokkoli und klein gewürfelten Apfel dazu geben.

4. Das Curry fertig zubereiten, in die gegarten Kürbisse füllen und mit den Kokos-Chips garnieren.

Feel Fruity Cake mit frischer Mango

Feel Fruity Cake

Zutaten

1 Biskuitboden

1 Mango

200g Frischkäse

200g Joghurt

1 Beutel Gelatine (gemahlen)

2 Beutel Vanillezucker

15g Zucker

Feel Fruity Erdbeere mit Mango in weißer Schokolade

Feel Fruity Cake mit frischer Mango

Zubereitung

1. Anhand des Rings für die 18cm Durchmesser-Form den Biskuitboden ausschneiden.

2. Die Mango schälen, entkernen und darauf achten, dass eine breite Seite intakt bleibt, sodass sie später in Scheiben geschnitten werden kann, um damit die Torte zu belegen.

3. Die restliche Mango pürieren und das Püree mit dem Frischkäse, Joghurt, Vanille- und normalen Zucker zu einer glatten Masse verrühren.

4. Die Gelatine nach Packungsanweisung für kalte Speisen zubereiten und unter die Joghurt-Masse rühren.

5. Den Biskuitboden in die Springform legen, die Feel Fruity Erdbeere mit Mango in weißer Schokolade Kugeln darauf verteilen und darüber die Joghurtmasse geben.

6. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

7. Die frische Mango in Scheiben schneiden und die Torte damit belegen.

Die YouTuber Klein aber Hannah und Tommy Toalingling

Leckeres Curry mit Mung Dhal von Davert

Von einem cremigen Curry können wir nie genug bekommen! Aus diesem Grund haben wir euch heute ein leckeres Curry-Rezept mit viel knackigem Gemüse mitgebracht. Perfekt ergänzt wird dies mit den halb geschälten Mung Dhal von Davert.

Wem der Begriff Mung Dhal nichts sagt: Hierbei handelt es sich um Mungbohnen – auch Mungobohnen genannt – die ähnlich wie Linsen sämig weich kochen und leicht süßlich schmecken. Sie sind die Grundlage für viele traditionelle indische Gerichte. Praktischerweise sind sie im Gegensatz zu anderen Linsen- und Bohnensorten leicht verdaulich und dienen außerdem als Proteinquelle.

Grund genug, um dieses leckere Rezept gleich auszuprobieren!

curry

Mung Dhal Curry

Zutaten für 2 Portionen

250 g Mini Basmatini-Reis
150 g Davert Mung Dhal
1 Zwiebel
1 Möhre
100 g Brokkoli
½ Zucchini
3 TL Curry
400 ml Kokosmilch
Kokosfett
ca. 1 TL Kokosblütenzucker
1 Zweig frischer Koriander

Zubereitung

Den Mini-Basmatini Reis in der doppelten Menge in leicht gesalzenem Wasser 8 Minuten kochen.

Die Zwiebel hacken und in Kokosfett andünsten, den Mung Dhal sowie Curry, Salz, Pfeffer und Zucker dazu geben.

Gemüse waschen und schneiden. Die Zucchiniwürfel, Karottenscheiben und Brokkoliröschen hinzufügen und mit Kokosmilch abgießen. Alles zusammen sämig einkochen lassen und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Mung-Dhal-Curry in eine Schale umfüllen und mit Rotkohlstreifen und kleingehackten Koriander bestreuen und servieren.

Viel Spaß beim Kochen und Guten Appetit wünscht euch brandnooz!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kadhai Paneer – Bollywood lässt grüßen

Wer liebt sie nicht, die scharfen indischen Currys, knusprige Naans oder feine Gemüsegerichte. Heute geht es aber nicht ins indische Restaurant, sondern es wird selbst der Kochlöffel geschwungen – nämlich beim Erbsencurry, Chili-Küchlein und Kadhai Paneer.

KadhaiKadhai Paneer

3 grüne Paprikaschoten
50 G Ingwerwurzeln
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
400 G Paneer
4 EL Ghee
1 TL gemahlener Kardamom
1 EL Currypulver
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1. Die Paprikaschoten halbieren, putzen und quer in breite Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und reiben. Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Den Paneer würfeln.
2. Das Ghee in einem Topf erhitzen. Die Paneerwürfel darin hellbraun braten, dann auf einem Teller abtropfen lassen.
3. Die Paprikastreifen mit Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Kardamom und Currypulver 10 Min. unter Rühren braten.
4. 100 ml Wasser hinzufügen. Alles unter gelegentlichem Rühren weitere 10 Min. garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
5. Paneer untermischen. Sofort servieren.

Bollyfood
Das Kochbuch „Bollyfood“ von Jean-François Mallet nimmt den Leser
mit auf eine Reise durch die indischen Viertel in London, Paris oder Mumbai und zeigt die bunte Vielfalt der jeweils lokal gefärbten indischen Küche. In über 100 Rezepten finden Liebhaber der indischen Küche eine große Auswahl an Gerichten, die von vegetarischen Köstlichkeiten wie Gemüseachars über Chicken Tandoori bis hin zu geeistem Mango-Lassi reichen.

GU, € 39,90 (ISBN: 978-3-8338-5682-2)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken