Schlagwort: Hengstenberg

Der Hingucker auf dem Raclette mit Hengstenberg 1876

Leckeres Tortilla-Chips Raclette mit Hengstenberg 1876

Wer auch nach den Feiertagen so richtig schlemmen möchte, hat mit den Produkten von Hengstenberg 1876 den passenden Begleiter für viele ausgefallene Gerichte gefunden. Die Saucen und Toppings aus unserer Classic Box Oktober sorgen mit würzigen Noten, pikanter Schärfe oder leckerem Barbecuegeschmack für das gewisse Etwas auf dem Teller und verfeinern auch im Winter herzhafte Grillgerichte.
Ob als Sauce oder Dip für Würstchen, Steak und das bald anstehende Raclette, als Topping für Burger, Hot Dogs und Salat oder als würzige Senfkreation für Kartoffeln und Gemüse – mit Hengstenberg 1876 ist eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Das folgende Rezept bringt Schwung in das alljährliche Raclette Essen zu Silvester und sorgt mit Jalapeño Rings, Sweet Burger Strips, und einer feurigen Red Pepper Steak Sauce von Hengstenberg 1876 für einen besonders gelungenen Jahresabschluss.

Tortillachips-Raclette

Leckeres Tortilla-Chips Raclette mit Hengstenberg 1876

Zutaten  

  • Hähnchenbrust, Speck, Chorizo
  • Mais, Kidney-Bohnen, Paprika, Tomaten, Schalotten, Frühlingslauch
  • Raclettekäse, Cheddar
  • Tortillachips
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Sweet Burger Strips, 
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak Sauce
  • etwas Öl, Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für Pfännchen 1:

  • Tortillachips
  • Speck
  • Bohnen
  • Mais
  • Raclettekäse
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Burger Strips
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak-Sauce

Zutaten für Raclette-Pfännchen 2: 

  • Tortillachips
  • Chorizo
  • Tomate
  • Paprika
  • Schalotten
  • Cheddar
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak-Sauce

Zutaten für Raclette-Pfännchen 3: 

  • Hähnchenbrust
  • Tomaten
  • Frühlingslauch
  • Raclettekäse
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Burger Strips
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak-Sauce

Schritt 1: Die Chorizo und die Hähnchenbrust schneiden

Die Chorizo mit einem scharfen Messen in mitteldicke Scheiben schneiden. Die Hähnchenbrust ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alles in Schälchen bereitstellen.

Schritt 2: Das Gemüse vorbereiten

Die Paprika in Würfel, die Tomate in Scheiben schneiden, Schalotten und Frühlingslauch in Ringe schneiden. Mais und Kidney-Bohnen in einem Sieb etwas abtropfen lassen. Alles in Schälchen bereitstellen. Cheddar raspeln und ebenfalls bereitstellen.

Den Raclette-Grill vorheizen.

Schritt 3: Auf der Platte des Raclettes braten

Speckscheiben nebeneinander auf der Platte des Raclettes kross anbraten. Parallel das Hähnchenfleisch anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4: Die Pfännchen füllen, überbacken und auf dem Teller anrichten

Für Pfännchen 1 die Tortilla Chips in kleine Stückchen direkt ins Pfännchen brechen und mit Kidney-Bohnen, Mais, Jalapenos und Burger Strips belegen. Mit Raclettekäse belegen und unter dem Raclette gratinieren. Dazu passen kross gebratenen Speckscheiben und Red Pepper Steak Sauce.

Für Pfännchen 2 die Tortilla Chips in kleine Stückchen direkt ins Pfännchen brechen. Mit Chorizoscheiben, Tomaten, Schalotten, Paprika, Jalapenos und geriebenem Cheddar gratinieren. Dazu passt Red Pepper Steak Sauce.

Für Pfännchen 3 Tomaten, Jalapenos und Frühlingslauch garen und anschließend mit Raclettekäse gratinieren. Dazu passt die angebratene Hähnchenbrust.

Kommt gut ins neue Jahr! Einen guten Rutsch wünscht

das brandnooz Team 

Burger Royal

Dieser Burger Royal lässt die Herzen aller Grillfreunde höherschlagen! Frisch vom Grill zubereitet ist er besonders saftig und lecker. Seine spezielle geschmackliche Note erhält der Slow Food Burger durch würzig-pikantes BBQ Kraut.

royal-burger

Zutaten für 4 Portionen

4 Burger Brötchen
Handvoll Rucola-Blätter oder 4 große Salatblätter
1 große weiße Zwiebel
2 Ochsenherztomaten
800 g Hackfleisch
400 g BBQ Kraut, z.B. Hengstenberg BBQ Kraut
8 Scheiben Cheddar
4 EL mittelscharfer Senf, z.B. Hengstenberg Delikatess Senf mittelscharf
10-20 Gurkenscheiben, z.B. Hengstenberg Burger Gurken Scheiben
Pfeffer
Salz
etwas Butter

  1. Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer vermischen, dann in vier gleich große Kugeln teilen. Daraus die Burger Patties im Durchmesser der Brötchen und der gewünschten Dicke formen. Die Salatblätter und Tomaten waschen und die Zwiebeln schälen. Anschließend Zwiebeln und Tomaten in Scheiben schneiden – die Zwiebeln lieber etwas schmaler, die Tomaten ruhig etwas breiter.
  2. Die Burger Patties bei hoher Temperatur und direkter Hitze auf den Grill legen. Die Patties brauchen Röstaromen – die entwickeln sich auf einer Grillplatte oder einer Plancha besonders gut. Nun die Burger Patties von einer Seite für circa 2 Minuten scharf angrillen, dann wenden. Alternativ dazu können die Patties bei höchster Hitze in der Bratpfanne scharf angebraten werden.
  3. Das abgetropfte BBQ Kraut auf die Burger Patties verteilen, das Kraut mit den Käsescheiben bedecken. Nun die Patties ca. 2 Minuten auf die gewünschte Temperatur weiter garen. Wenn der Käse zerlaufen ist, die Patties vom Grill nehmen. Während die Patties garen, können die Burger Brötchen mit etwas Butter bestrichen und im Grill oder in der Pfanne leicht anröstet werden.
  4. Die Patties und Burgerbrötchen sind jetzt fertig. Die untere Hälfte des Brötchens mit dem Senf bestreichen und mit Rucola, Tomate sowie Zwiebel belegen. Auf dieses Gemüsebett kommen jetzt die Burger Patties. Zum Abschluss ein paar Burger Gurken auf den Burger Royal legen. Mit dem oberen Teil des Burgerbrötchens den Burger Royalschließen und – reinbeißen!

 

545706_BBQ_KRAUT_by-mildessa-400g_webPromotion

Hengstenberg hat sich für Liebhaber von rauchigen Aromen und Grillfreunde etwas ganz Besonderes ausgedacht: das BBQ Kraut by Mildessa. Der Mix aus Sauerkraut und pikant-rauchiger Barbecue Sauce sorgt für Abwechslung beim Grillen und auf dem Teller – zum Beispiel als Beilage zu Steak, Spareribs oder als Topping auf einem Burger.

UVP € 1,49 (400 g)

Kartoffel-Sauerkraut-Suppe

Sauerkraut macht nicht nur zu Braten, Kassler oder zu Klößen eine gute Figur. Auch als Süppchen, Tarte oder Salat lässt sich das Kraut vorzüglich verspeisen, wie diese drei Rezepte beweisen.

Sauerkrautsuppe

 

Kartoffel-Sauerkrautsuppe mit Krabben

Zutaten für 4 Portionen
1 Schalotte
250 g mehlig kochende Kartoffeln
250 g Sauerkraut, z.B. Mildessa für… Suppen & Eintöpfe
30 g Butter
900 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne + 2 EL Sahne zum Garnieren
Salz, Pfeffer zum Abschmecken
Prise Zucker zum Abschmecken
120 g Büsumer Krabben
einige Dillspitzen zum Garnieren

1. Schalotte schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Sauerkraut mit den Händen gut ausdrücken, es bleiben etwa 200 g.
2. Butter in einem Topf erwärmen, darin Schalottenwürfel bei mittlerer Temperatur farblos anschwitzen. Kartoffeln und Sauerkraut zufügen, Gemüsebrühe angießen und 15 – 20 Min. bei niedriger Temperatur kochen lassen.
3. Sobald die Kartoffeln vollständig weich sind, Suppe mit einem Pürierstab sorgfältig mixen. Sahne zufügen, einmal aufkochen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. Evtl. noch etwas Brühe oder Wasser zufügen.
4. Suppe in vorgewärmte Suppenteller füllen, darauf die Krabben verteilen, mit Dillspitzen und der restlichen Sahne garnieren. Mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und sofort servieren.

sauerkraut

Fleischbällchen mit Balsamico

Bei Salatdressings, Caprese und zum Dekorieren darf eines nie fehlen: Balsamico Creme. Dass man mit der feinen Creme aber noch viel mehr zaubern kann, zeigen diese drei abwechslungsreichen Gerichte: Fleischbällchen mit Balsamico, Mango-Mozzarella und Balsamico-Erdbeer-Hähnchenfilet.

fleischbaellchen

Zutaten für ca. 18 Stück
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Brötchen (in warmes Wasser eingeweicht)
2 Eigelb
1 Zwiebel, fein gehackt
1 TL Oregano
1 TL Salz
1 Prise Muskat, frisch gerieben
Pfeffer, schwarz
Öl oder Butter zum Anbraten

Für die Honig-Balsamico-Sauce:
200 ml Chili Balsamico Creme, zum Beispiel Hot Chili Love von Hengstenberg
220 ml Ketchup
70 g brauner Zucker
80 g Honig
1 TL Worcester-Sauce
1 TL Senf
1 TL Knoblauchpulver
Salz, Pfeffer

1. Die Zutaten für die Sauce in einem Kochtopf vermischen und einmal kurz aufkochen lassen. Anschließend die Hitze reduzieren und die Sauce für ca. 20 Min. köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder durchrühren und aufpassen, dass die Sauce nicht anbrennt.
2. In der Zwischenzeit das Hackfleisch in einer Schüssel mit dem Eigelb, dem eingeweichten Brötchen und der fein gehackten Zwiebeln vermischen. Anschließend mit Oregano, Salz, Pfeffer und Muskat würzen und noch einmal gut verkneten.
3. Aus der Hackfleischmasse je nach gewünschter Größe Fleischbällchen formen. Diese für ca. 15 Min. rundherum anbraten.
4. Die Fleischbällchen anschließend in die Sauce legen und für ca. 5 Min. ziehen lassen. In eine Schüssel füllen, bunte Piekser hineinstecken – und servieren.

Tipp:
Wer die Fleischbällchen mit weniger Sauce bevorzugt, kann diese auch einfach nur über die Fleischbällchen träufeln oder die Sauce zum Dippen in mehreren kleinen Schälchen auf den Tisch stellen.

hengstenberg

 

Balsamico-Erdbeer-Hähnchenfilet

Bei Salatdressings, Caprese und zum Dekorieren darf eines nie fehlen: Balsamico Creme. Dass man mit der feinen Creme aber noch viel mehr zaubern kann, zeigen diese drei abwechslungsreichen Gerichte: Fleischbällchen mit Balsamico, Mango-Mozzarella und Balsamico-Erdbeer-Hähnchenfilet.

balsamico-haehnchen

Zutaten für 4 Portionen
4 Hähnchenbrustfilets
2 TL Olivenöl
2 Rote Zwiebeln, gehackt
1 ½ TL frischer Thymian
150 g frische Erdbeeren
4 TL Erdbeer Balsamico Creme, zum Beispiel Strawberry Kiss von Hengstenberg
Salz
Pfeffer

1. Erdbeeren waschen, klein schneiden und zuckern. Ein paar Erdbeeren zur Dekoration beiseitelegen.
2. Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, Zwiebeln dazu geben und für etwa 5 Min. anbraten.
2. Hähnchenbrustfilets waschen und abtupfen. Anschließend mit dem Thymian bestreuen und salzen.
4. Nun die Hähnchenbrust zu den Zwiebeln geben und jede Seite für ca. 6 Min. braten. Das Hähnchen anschließend entnehmen und im vorgeheizten Backofen warm halten.
5. Hitze reduzieren und die eingelegten Erdbeeren, Erdbeer-Balsamico, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben für ca. 5-10 Min. leicht köcheln lassen. Währenddessen immer wieder umrühren.
6. Die Sauce über das Hähnchen geben, mit ein paar Erdbeeren garnieren und sofort servieren. Zu dem Hähnchen passt zum Beispiel ein knackiger grüner Salat.

 

hengstenberg

 

brandnooz Blogger Rezept

Nooz-MagazinS.18

WIR HABEN DIE BLOGGER DES BRANDNOOZ UNIVERSUMS GEFRAGT, WAS SIE AN DER BRANDNOOZ BOX SO MÖGEN – UND GLEICH GEBETEN, EIN LECKERES REZEPT MIT EINEM BOXPRODUKT ZU KREIEREN. DREI DAVON STELLEN WIR JETZT VOR.

Lila Plätzchen

Ich liebe es zu Bloggen, weil…

„… es macht mir Spaß, das Schreiben, die Vorbereitung, das ganze Drumherum. Das Bloggen hilft mir sogar Projekte ordentlicher auszuführen oder gar zu Ende zu bringen. Aber hauptsächlich bereitet es mir Freude und anscheinend mache ich auch anderen damit eine Freude. Das ist mit am Schönsten daran.“

Lion’s Snack Zutaten für 2 Sandwiches

  • 4 Scheiben Körnertoast
  • 4 Scheiben Schinken oder Bacon
  • 1/2 Tomate
  • 1 Hartgekochtes Ei
  • 2 Scheiben Tilsiter
  • 2 Salatblätter
  • 1 Glas Hengstenberg Chili-Paprika-Gurken
  • 1 Glas Löwensenf BBQ Sauce
  • Kräuterquark

1. Die Toastscheiben toasten. Den Schinken in einer Pfanne kross anbraten. Den Salat in Streifen, Tomate und Ei in Scheiben schneiden. Die eingelegten Gurken so zerteilen, dass man sie gut auf ein Sandwich legen kann.

2. Zwei Toastscheiben dick mit Kräuterquark bestreichen. Darauf den Schinken und das Ei legen. Die Käsescheiben in einer Pfanne schmelzen lassen und über die vorbereiteten Sandwiches gießen. Darauf Salat, Gurken und Tomate verteilen.

3. Die anderen zwei Toastscheiben mit BBQ-Sauce bestreichen und auf die fertigen Sandwiches legen. Jetzt nur noch diagonal zerschneiden.

Sauerkraut im Currytopf – das neue brandnooz Nooz Magazin deckt auf!

Das neue brandnooz Nooz Magazin ist da!

 

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014 - Cover

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014 – Cover

Die dritte Ausgabe des brandnooz Nooz Magazins hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Noozies einen guten Start ins neue Jahr 2014 zu bescheren. Mit neuen Rezepten und interessanten Fakten rund um die grünen Schlankmacher Broccoli, Wirsing und Co.

Tipps & Tricks

Außerdem gibt es unter der Kategorie Tipps & Tricks nützliche Anregungen, die jedem Hobbykoch helfen die Möhren länger frisch zu halten und erklärt warum Auberginen nicht neben Gurken liegen sollten.

Rezepte & DIY

Auch Einkochen und Einwecken ist längst keine verstaubte Tradition aus Omas Küche mehr, sondern hat sich wieder zu einem echten Trend entwickelt. Im neuen Nooz Magazin erfahrt Ihr alles Wissenswerte, um frisches Gemüse mehrere Monate haltbar zu machen, oder Anleitungen um besondere DIY Geschenke zu zaubern.

 

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014 - Seite 15

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014 – Seite 15

Seid Ihr gut ins neue Jahr gekommen? Auch dafür gab es jede Menge Anregungen im Nooz Magazin. Aber die ausgefallenen Raclette-Ideen, clevere Kater Killer und Rezepte für einen herzhaften Brunch lassen sich schließlich auch im neuen Jahr noch umsetzen.
Zum Beispiel als Geburtstagsessen oder für einen gemütlichen Abend mit Freunden.

Das alles und noch mehr gibt es in unserem brandnooz Nooz Magazin, welches jeden Monat mit der brandnooz Box kommt und das Ihr außerdem hier downloaden könnt.

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014 - Seite25

brandnooz Nooz Magazin Ausgabe 01/2014 – Seite25

 

Wie gefällt Euch die neue Ausgabe? Hinterlasst uns doch einen Kommentar! icon smile Gurken am Weihnachtsbaum, Braten in der Röhre   das neue Nooz Magazin ist da!

Viel Spaß beim Lesen & Ausprobieren,
Euer brandnooz Team