Schlagwort: Haferflocken

Revival der Haferflocken

Wer kennt sie nicht aus seiner Kindheit: Haferflocken! Umso interessanter, dass die gesunden Flocken gerade ein richtiges Comeback erleben und auf fast jedem Food Blog zu finden sind. Warum, das erfahrt ihr hier.

15_muesli

Ein warmer Haferbrei am Morgen – viele kennen diese Frühstücksmahlzeit noch aus ihrer Kindheit. Nicht bei jedem sorgte die auch als Haferschleim bezeichnete Speise damals für Begeisterung … dabei wussten die Mütter ziemlich genau, was sie da taten. Die kleinen Flocken sind nämlich nicht nur gesund, sondern auch sehr nahrhaft und machen lange satt – genau das Richtige also für einen guten Start in den Tag!

Warmes Frühstück

Heute feiern die kleinen Flocken ihr Comeback. Auf fast jedem Food Blog findet man mittlerweile die Frühstücksflocken, die hier oft unter ihren englischen Bezeichnungen „Porridge“ oder „Oatmeal“ auftauchen. Und das ist eigentlich nicht überraschend, denn die Powerflocken sind richtig gesund: Neben Ballaststoffen enthalten sie wertvolle Mineralstoffe und Vitamine, zum Beispiel Eisen, Kalzium und Zink. Und die Zubereitung ist auch denkbar einfach: Die Flocken werden einfach mit Wasser oder Milch aufgekocht, und man lässt sie etwas quellen – und schon kann man sich über eine warme und leckere Frühstücksmahlzeit freuen! Gesüßt wird der Haferbrei dann ganz nach Belieben mit Zimt und Zucker, Ahornsirup oder Honig. Und auch frische Früchte und Nüsse passen natürlich wunderbar ins Porridge.15_muesli_3

Overnight Oats

Neben der warmen Variante gibt es – abgesehen vom klassischen Müsli – noch eine kalte Variation, die am Vorabend vorbereitet wird: die Overnight Oats. Für alle, die morgens länger schlafen, statt ihr Frühstück vorzubereiten, ist diese Variante ideal. Zudem kann man sich die Powerflocken ganz nach Belieben zubereiten. Wer sich vegan ernährt, der kann die Haferflocken beispielsweise in Mandeloder Reismilch statt in Kuhmilch einweichen. Verfeinert werden die Overnight Oats dann mit Gewürzen, Nüssen, Rosinen oder Chiasamen, ganz nach eigenem Geschmack. Am nächsten Morgen können dann bei Bedarf noch frische Früchte hineingeschnitten werden, und fertig ist das Powerfrühstück!15_muesli_2 Und wer keine Zeit oder Ruhe zum Frühstücken hat, kann die Overnight Oats auch wunderbar in einem Schrauboder Weckglas mitnehmen und später auf der Arbeit, in der Uni oder der Schule genießen.

Einblicke ins Haferland Kölln

Einblicke ins Haferland Kölln

Ist bei Kölln eigentlich alles Natur? Und was erwartet Besucher im neuen Flagshipstore in Hamburg? Brandnooz Gründer Daniele Fontaniello hat bei Oecotrophologin Anne-Dore Knaack, Leiterin der Abteilung für wissenschaftliche PR und Produktentwicklung Kölln, nachgefragt…

interview

Ihr Unternehmen in einem Satz

Das Unternehmen Peter Kölln ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Elmshorn. Wir bieten Frühstückscerealien auf der Basis von Hafer sowie einen Hafer-Snack und Hafer-Drinks an.

Woher kommt eigentlich der Name „Kölln“?

Der Name „Kölln“ ist der Familienname des Gründers Peter Kölln, der im Jahr 1820 den Grundstein für das heutige Unternehmen legte. Bis heute ist die Peter Kölln KGaA in Familienbesitz und wird in sechster Generation von Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann als persönlich haftendem Gesellschafter geführt

Ist bei Kölln alles „Natur“?

Die Marke Kölln steht für Natürlichkeit und gesunde Ernährung in bester Qualität. Entsprechend ist unser Rezepturmanagement: bewusster Umgang mit Zucker und Salz, gut überlegter Umgang mit Zusatzstoffen und ein Bekenntnis zu sog. „kritischen“ Rohstoffen. So verwenden wir beispielsweise seit 2012 ausschließlich UTZ-Kakao in unseren schokoladigen Produkten und setzen in all unseren Marken keine Rohwaren aus China ein.

Was ist der Verkaufsschlager aus Ihrem Sortiment?

Unser absoluter „Renner“ ist nach wie vor der Klassiker – die Blütenzarten Köllnflocken –, aktuell sogar mit weiter steigender Tendenz. Der Hintergrund für diese Renaissance sind die eben angeführten Werte und der Wunsch der Verbraucher, diese wieder vermehrt für sich zu entdecken.

Warum sind Haferflocken so gesund?

Hafer weist eine Fülle an Nährund Aufbaustoffen auf. Und da alle Haferflocken – gleich ob sie zart, kernig oder leicht löslich sind – immer aus dem vollen Korn sind, ist beim Verzehr von Haferflocken und Hafer-Produkten immer das Nährstoffgefüge des ganzen Korns inklusive. Die Hafer-Produkte von Kölln werden auch international vertrieben.

Wie kommen die Haferflocken außerhalb von Deutschland an?

Die hohe und einmalige Qualität ist zusammen mit dem Attribut „made in Germany“ auch im internationalen Geschäft von Bedeutung. Dort ist man gerne bereit, für deutsche Ware einen entsprechenden Preis zu bezahlen. Nicht zu vergessen sind dabei auch die Deutschen, deren beruflicher oder privater Weg sie ins Ausland führte und die nun „ihre“ Kölln-Produkte in dem jeweiligen Land suchen.

Im Juni wurde in Hamburg das „Kölln Haferland“ eröffnet. Was erwartet Besucher im neuen Flagshipstore?

Wer „Kölln Haferland“ betritt, wird mit dem Geruch nach frisch Gebackenem, bodenständiger Gemütlichkeit und einem naturverbundenen und gleichzeitig modernen Ambiente empfangen. Hier wollen wir die Vielfalt von Hafer abbilden – mit einer tollen Mischung aus ganztägiger Gastronomie, Shop und der Erlebbarkeit unseres Kernerzeugnisses. Im Mittelpunkt steht eine traditionelle Hafermühle, an der sich die Besucher ihr eigenes Müsli mit besonderen Komponenten mischen können. Außerdem bieten wir Workshops für Grundschulklassen an, in denen die Kinder ihr Müsli-Diplom erhalten können.

Was für Gerichte lassen sich mit den Kölln Haferflocken zaubern?

Hafer können Sie zu allen Mahlzeiten genießen: klassisch und vielseitig im Müsli zum Frühstück ebenso wie als Riegel oder süßes bzw. herzhaftes Gebäck für Zwischendurch. Mittags überzeugt Hafer in Aufläufen, Hackgerichten, Tartes oder vegetarischen Hauptspeisen, nachmittags in Kuchen und Keksen jeder Fasson. Und zum Abend sind auch Hafer-Brot und -Brötchen sehr lecker.

Kernige Müsli-Muffins

Müsli-MuffinsEine Packung Kölln Müsli Krokant Nussmix

Ein leckeres Müsli mit Milch gehört bei vielen zum Frühstück dazu. Wieso aber nicht einfach mal seine Frühstückflocken zum Backen verwenden? Mit dem Müsli Krokant&Nussmix von Kölln aus der September Box lassen sich im Handumdrehen leckere Muffins zaubern. Die schmecken nicht nur gut, sondern sind auch noch gesund!

Müsli-Muffins mit Haferflocken, Kürbiskernen und Pecannüssen
Für 12 Stück braucht ihr:

  • 75 g Butter
  • 2 Esslöffel Honig
  • 100 ml Milch
  • 1 Ei – 200 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 300 g Müsli – 1/2 Teelöffel Salz

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorwärmen.

Butter schmelzen lassen und anschließend mit dem Honig, der Milch und dem Ei verrühren.

Nun das Mehl, Backpulver, Salz und die Haferflocken in einer mittelgroßen Schale vermischen. Anschließend die Buttermischung dazugeben und und alles zusammen verrühren.

Den Teig nun in kleine Muffinförmchen füllen.

Nun die Muffins für ca. Minuten backen lassen, bis sie leicht gebräunt sind. Anschließend auf dem Backofengitter etwas abkühlen lassen – und lauwarm genießen!

Diesen Grundteig kann man natürlich noch beliebig mit weiteren Zutaten, wie Rosinen oder Cranberrys, verfeinern. Wer lieber herzhafte Muffins mag, der kann einfach den Honig weglassen und etwas mehr Salz verwenden.

4 Müsli Muffins auf einem Teller

Müsli Muffin auf Teller

Vielleicht habt ihr ja noch Ideen?

Viel Spaß beim Ausprobieren und Vernaschen wünscht euch

Antonia