Schlagwort: Hafer-Produkte

Einblicke ins Haferland Kölln

Einblicke ins Haferland Kölln

Ist bei Kölln eigentlich alles Natur? Und was erwartet Besucher im neuen Flagshipstore in Hamburg? Brandnooz Gründer Daniele Fontaniello hat bei Oecotrophologin Anne-Dore Knaack, Leiterin der Abteilung für wissenschaftliche PR und Produktentwicklung Kölln, nachgefragt…

interview

Ihr Unternehmen in einem Satz

Das Unternehmen Peter Kölln ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Elmshorn. Wir bieten Frühstückscerealien auf der Basis von Hafer sowie einen Hafer-Snack und Hafer-Drinks an.

Woher kommt eigentlich der Name „Kölln“?

Der Name „Kölln“ ist der Familienname des Gründers Peter Kölln, der im Jahr 1820 den Grundstein für das heutige Unternehmen legte. Bis heute ist die Peter Kölln KGaA in Familienbesitz und wird in sechster Generation von Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann als persönlich haftendem Gesellschafter geführt

Ist bei Kölln alles „Natur“?

Die Marke Kölln steht für Natürlichkeit und gesunde Ernährung in bester Qualität. Entsprechend ist unser Rezepturmanagement: bewusster Umgang mit Zucker und Salz, gut überlegter Umgang mit Zusatzstoffen und ein Bekenntnis zu sog. „kritischen“ Rohstoffen. So verwenden wir beispielsweise seit 2012 ausschließlich UTZ-Kakao in unseren schokoladigen Produkten und setzen in all unseren Marken keine Rohwaren aus China ein.

Was ist der Verkaufsschlager aus Ihrem Sortiment?

Unser absoluter „Renner“ ist nach wie vor der Klassiker – die Blütenzarten Köllnflocken –, aktuell sogar mit weiter steigender Tendenz. Der Hintergrund für diese Renaissance sind die eben angeführten Werte und der Wunsch der Verbraucher, diese wieder vermehrt für sich zu entdecken.

Warum sind Haferflocken so gesund?

Hafer weist eine Fülle an Nährund Aufbaustoffen auf. Und da alle Haferflocken – gleich ob sie zart, kernig oder leicht löslich sind – immer aus dem vollen Korn sind, ist beim Verzehr von Haferflocken und Hafer-Produkten immer das Nährstoffgefüge des ganzen Korns inklusive. Die Hafer-Produkte von Kölln werden auch international vertrieben.

Wie kommen die Haferflocken außerhalb von Deutschland an?

Die hohe und einmalige Qualität ist zusammen mit dem Attribut „made in Germany“ auch im internationalen Geschäft von Bedeutung. Dort ist man gerne bereit, für deutsche Ware einen entsprechenden Preis zu bezahlen. Nicht zu vergessen sind dabei auch die Deutschen, deren beruflicher oder privater Weg sie ins Ausland führte und die nun „ihre“ Kölln-Produkte in dem jeweiligen Land suchen.

Im Juni wurde in Hamburg das „Kölln Haferland“ eröffnet. Was erwartet Besucher im neuen Flagshipstore?

Wer „Kölln Haferland“ betritt, wird mit dem Geruch nach frisch Gebackenem, bodenständiger Gemütlichkeit und einem naturverbundenen und gleichzeitig modernen Ambiente empfangen. Hier wollen wir die Vielfalt von Hafer abbilden – mit einer tollen Mischung aus ganztägiger Gastronomie, Shop und der Erlebbarkeit unseres Kernerzeugnisses. Im Mittelpunkt steht eine traditionelle Hafermühle, an der sich die Besucher ihr eigenes Müsli mit besonderen Komponenten mischen können. Außerdem bieten wir Workshops für Grundschulklassen an, in denen die Kinder ihr Müsli-Diplom erhalten können.

Was für Gerichte lassen sich mit den Kölln Haferflocken zaubern?

Hafer können Sie zu allen Mahlzeiten genießen: klassisch und vielseitig im Müsli zum Frühstück ebenso wie als Riegel oder süßes bzw. herzhaftes Gebäck für Zwischendurch. Mittags überzeugt Hafer in Aufläufen, Hackgerichten, Tartes oder vegetarischen Hauptspeisen, nachmittags in Kuchen und Keksen jeder Fasson. Und zum Abend sind auch Hafer-Brot und -Brötchen sehr lecker.