Schlagwort: Gutes tun

Gesund essen will gelernt sein!

GESUND ESSEN WILL GELERNT SEIN!

Im vergangenen Jahr haben wir gemeinsam mit dem Verein Children for a better World e.V. die goodnooz Box ins Leben gerufen. Mit dieser Aktion ermöglichen wir armen Kindern in Deutschland täglich ein gesundes Mittagessen. Nun berichten wir über die Hintergründe – und stellen die liebsten Gerichte der Kleinen vor, bei denen sie oft selber mit anpacken.

goodnooz_Box_Anzeige

 

 

 

 

Gesunde Lebensmittel als Luxusgut

Der Schulbeginn im August und September bedeutet für Erstklässler den Eintritt in eine neue Welt. In der Regel lernen Kinder, die Anforderungen der Schule zu meistern. Doch was, wenn den Kindern die nötige Energie fehlt, um sich zu konzentrieren, weil es ihnen an einer ausgewogenen Ernährung mangelt?

Dieses Szenario ist bei vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland trauriger Alltag: 2,5 Millionen von ihnen wachsen in Armut auf. Dass nicht mehr nur ein Besuch im Schwimmbad, sondern auch gesunde und warme Mahlzeiten zum Luxusgut werden, ist erschreckend. Bessere Chancen für arme Kinder – dafür setzt sich CHILDREN mit dem Programm HUNGER IN DEUTSCHLAND seit zehn Jahren ein. Der Verein finanziert mit seinen Spendengeldern bundesweit über 50 Mittagstischeinrichtungen, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen ein zweites Zuhause bieten und sie mit nahrhaften Mahlzeiten versorgen.

Children_Kinder_kochen

Alle Fotos: Patrick Meroth

Den Kreislauf der Armut unterbrechen, indem gesunde Ernährung nicht zum Hindernis wird – auf diese Weise hat CHILDREN schon Zehntausenden von jungen Menschen die Chance auf ein besseres Leben gegeben.

Wissen und Kompetenzen vermittelnChildren_Maedchen

Dadurch, dass immer weniger Eltern zu Hause kochen, verlieren Kinder und Jugendliche den Bezug zum Essen. Sie können oft nicht sagen, woher die unterschiedlichen Lebensmittel stammen, wie sie heißen oder überhaupt verwendet werden. Das trifft auf Kinder aller sozialen Schichten zu, doch in armen Familien fehlt es zusätzlich an finanziellen Mitteln, um den Kindern überhaupt ein passendes Übungsfeld zu bieten.

Da das Wissen über Ernährung und Zubereitung von Lebensmitteln grundlegend ist, um dem Nachwuchs eine gesunde Zukunft zu ermöglichen, hat das Mitmachen beim Kochen einen hohen Stellenwert in den Partnereinrichtungen von CHILDREN. So gehen die Kinder mit ihren Betreuern einkaufen, bereiten die Mahlzeiten anschließend gemeinsam vor und essen zusammen in der Gruppe – neben der reinen Versorgung wird somit auch die Entwicklung verschiedener Kompetenzen ermöglicht. Und wer glaubt, dass die Kleinen bei gesunden Mahlzeiten, die sie selbst zubereiten müssen, schreiend davonlaufen, den kann Herr Manap, Leiter der Einrichtung Stadtvilla Global, beruhigen: „Der Mittagstisch ist unter den Kindern sehr gefragt. Viele Kinder kommen direkt nach der Schule und fragen, was es am Mittagstisch gibt. Einige Kinder rennen sogar gleich in die Küche. Es ist ein gutes Zeichen, dass sich die Kinder nach der Schule nicht mehr von Fastfood ernähren.“.

Nooz_Mag_Link_Banner

 

 

 

1. Kinderhaus Alter Teichweg, Hamburggoodnooz_ueberblick_Tabelle

Das Kinderhaus Alter Teichweg gehört seit 2011 zum CHILDREN Mittagstisch-Programm und versorgt täglich etwa 34 Kinder mit einer warmen Mahlzeit. Die Beschreibung „frische Küche“ ist bei der Hamburger Einrichtung eine Untertreibung: Im hauseigenen Kleingarten werden Obst, Gemüse und Kräuter angebaut und können erntefrisch verputzt oder zu leckeren Mahlzeiten verarbeitet werden.

2. Lichtblick Hasenbergl, München

Der Lichtblick ist ein alter Hase unter den Partnereinrichtungen von CHILDREN. Bereits seit 2004 werden hier Kinder aus stark belasteten bzw. benachteiligten Familien betreut – rund 130 von ihnen erhalten täglich einen warmen Mittagstisch. Zentral im Eingangsbereich platziert, bleibt kein Zweifel, dass die Küche das Herzstück des Hauses ist und alle großen und kleinen Besucher zum Mitmachen und Schlemmen einlädt.

3. Stadtvilla Global, Berlin

In der Gropiusstadt im Berliner Bezirk Neukölln befindet sich die Stadtvilla Global. Seit drei Jahren kooperiert die Einrichtung mit CHILDREN und versorgt etwa 50 Kinder im Rahmen des Mittagstisch- Programms. 59 Prozent aller Menschen leben hier von existenzsichernden Leistungen – das hat auch Folgen für die Kleinsten: Nirgendwo in Berlin gibt es so viele übergewichtige Erstklässler wie in diesem Stadtteil. Neben einem gesunden Mittagessen sorgt die Stadtvilla Global für einen spielerischen Umgang mit dem Thema Ernährung – zum Beispiel durch Besuche eines ökologischen Bauernhofes.

Children_DANKE