Schlagwort: Genuss Box

Koch Challenge: Knusprige Müslitarte

knusprige Müslitarte mit Zutaten aus der Genuss Box Dezember

Müsli kann man nur aus der Schüssel und mit Milch genießen? Weit gefehlt! Das Rezeptvideo zur Genuss Box Dezember beweist mit einer knusprig-leichten Müslitarte das Gegenteil. Mit einem Boden aus crunchy Müsli, einer luftigen Creme aus Magerquark und getoppt mit frischen Beeren ist diese Tarte nicht nur optisch ein Hingucker, sondern schmeckt auch mindestens genauso lecker, wie Müsli aus der Schale 😉 

knusprige Müslitarte mit Zutaten aus der Genuss Box Dezember

Müslitarte

Zutaten

  • 75g Butter
  • 50ml Ahornsirup
  • 250g barnhouse Krunchy Joy Müsli Mohn Orange
  • 400g Magerquark
  • 50ml Joya BIO Haferdrink
  • 1 EL Puderzucker
  • Etwas spanisches Turron z.B. El Almendro Turron Caramelo
  • Frische Früchte und Beeren nach Wahl
knusprige Müslitarte mit Zutaten aus der Genuss Box Dezember

Zubereitung

1. Die Butter und Ahornsirup in einen Topf geben und aufkochen, mit Müsli vermengen und als Boden in eine gefettete Springform (26 cm Ø) drücken. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

2. Den Quark mit dem Puderzucker und nach und nach dem Haferdrink vermengen, bis eine Creme entstanden ist.

3. Das Turron grob hacken.

4. Die Creme auf dem Boden verstreichen und mit den Früchten und Turron garnieren.

Lasst es euch schmecken!

Sojabohnen-Spaghetti mit Minze & Ricotta

Egal welche Jahreszeit es ist – Nudeln gehen immer!

Und wenn es trotzdem mal etwas langweilig mit herkömmlichen Weizen-Spaghetti wird, haben wir einen guten Tipp für euch! Die Sojabohnen-Spaghetti von Slendier aus unserer Genuss Box September sind, wie der Name schon verrät, aus Sojabohnen hergestellt. Aus diesem Grund haben die Nudeln einen höheren Protein- und Ballaststoffgehalt und machen länger satt.
Schmecken tun sie aber genauso gut wie traditionelle Pasta, und in Kombination mit frischer Minze und würzigem Ricotta verwandeln sich die Sojabohnen-Spaghetti im Handumdrehen in ein leichtes und schnelles Abendessen mit nudel-typischem Wohlfühlfaktor. 🙂

Slendier_Recipe_Soy_Bean_Spaghetti---Mint_Ricotta-145

Sojabohnen-Spaghetti mit Minze und Ricotta

Zutaten für 4 Portionen

1 Packung Slendier Sojabohnen-Spaghetti

1 Tasse Brokkoli, fein geschnitten

1 Tasse Minzblätter, fein gehackt

Schale und Saft einer Zitrone

100g Ricotta, in kleinen Stücken

2 Esslöffel extra natives Olivenöl

Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung

  1. Die Slendier Sojabohnen-Spaghetti der Packungsanweisung nach kochen.
  2. In der letzten Kochminute der Spaghetti den fein gehackten Brokkoli hinzugeben. Nach der Minute die Spaghetti und den Brokkoli abgießen.
  3. Nun die Spaghetti und den Brokkoli in eine Pfanne geben, die restlichen Zutaten hinzufügen, kurz erhitzen, nach Belieben würzen und alles gut miteinander vermischen. Anschließend servieren.

Koch Challenge: Süßkartoffelcurry im Kürbis und fruchtige Mangotorte

Süßkartoffel Curry im Kürbis mit dem Davert Süßkartoffel Curry

Ob indisch inspiriert und lecker herzhaft oder lieber fruchtig-süß – die Genuss Box Oktober hatte so einiges zu bieten. Die beiden Youtuber Klein aber Hannah und Tommy Toalingling haben für uns zwei leckere Rezepte kreiert, um den Inhalt der Box noch schmackhafter zu machen. Das Video der KOCH CHALLENGE findet ihr auf unserem YouTube Kanal.

Mit den Produkten aus der Box haben die zwei ein leckeres Süßkartoffelcurry im Kürbis gekocht. Verfeinert mit frischen Cashews und frischem Obst und Gemüse ergibt das Davert Curry aus der Box ein schnell zubereitetes und aromatisch frisches Mittag- oder Abendessen.

Für die Naschkatzen und Süßmäuler unter uns gab es zusätzlich noch eine fruchtige Torte mit Mango, Joghurt und den mit weißer Schokolade umhüllten Früchten aus der Box.

Damit ihr diese Leckereien auch zuhause nachkochen könnt, sind hier jeweils die Rezepte zum Nachkochen.

Süßkartoffelcurry im Kürbis

Süßkartoffel Curry im Kürbis mit dem Davert Süßkartoffel Curry

Zutaten

2 kleine Kürbisse

100ml Kokosmilch

Etwas Öl

3 EL Cashewkerne

2 EL Kokos-Chips

1 Apfel

1 Brokkolikopf

Davert Süßkartoffel-Curry mit roten Linsen

Süßkartoffel Curry im Kürbis mit dem Davert Süßkartoffel Curry

Zubereitung

1. Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Bei den Kürbissen den oberen Deckel so abschneiden, dass der Rest später als Schüsseln genutzt werden kann.

2. Nun die Kür          bisse mit einem Löffeln entkernen und von innen mit Öl bestreichen. Dann auf einem Backblech auf der unteren Schiene im Ofen garen, bis das Fruchtfleisch durch ist.

3. In einem großen Topf das Süßkartoffel-Curry nach Packungsanleitung zubereiten. Mit dem Wasser auch die Cashewkerne, den kleingeschnittenen Brokkoli und klein gewürfelten Apfel dazu geben.

4. Das Curry fertig zubereiten, in die gegarten Kürbisse füllen und mit den Kokos-Chips garnieren.

Feel Fruity Cake mit frischer Mango

Feel Fruity Cake

Zutaten

1 Biskuitboden

1 Mango

200g Frischkäse

200g Joghurt

1 Beutel Gelatine (gemahlen)

2 Beutel Vanillezucker

15g Zucker

Feel Fruity Erdbeere mit Mango in weißer Schokolade

Feel Fruity Cake mit frischer Mango

Zubereitung

1. Anhand des Rings für die 18cm Durchmesser-Form den Biskuitboden ausschneiden.

2. Die Mango schälen, entkernen und darauf achten, dass eine breite Seite intakt bleibt, sodass sie später in Scheiben geschnitten werden kann, um damit die Torte zu belegen.

3. Die restliche Mango pürieren und das Püree mit dem Frischkäse, Joghurt, Vanille- und normalen Zucker zu einer glatten Masse verrühren.

4. Die Gelatine nach Packungsanweisung für kalte Speisen zubereiten und unter die Joghurt-Masse rühren.

5. Den Biskuitboden in die Springform legen, die Feel Fruity Erdbeere mit Mango in weißer Schokolade Kugeln darauf verteilen und darüber die Joghurtmasse geben.

6. Für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

7. Die frische Mango in Scheiben schneiden und die Torte damit belegen.

Die YouTuber Klein aber Hannah und Tommy Toalingling

Cremiges Mousse mit der Schoko-Kokos Creme von Veganz

Für Erdbeer-Schoko-Fans haben wir heute eine schokoladig-fruchtige Gaumenfreude: Schoko-Kokos-Mousse mit Erdbeer-Chia-Topping! Dieses Dessert stimmt alle Schleckermäuler glücklich und sorgt mit Sicherheit auch bei Gästen für zufriedene Gesichter! Die Bio Schoko-Kokos Creme von Veganz aus unserer Genuss Box Juni ist für dieses schokoladige Mousse da genau die richtige Basis!

Als vegane Neuinterpretation von Kaya, einem traditionellen und beliebten Brotaufstrich aus Südostasien, verspricht sie absoluten Kokosnussgenuss. Basierend auf reinem Kokosöl und mit einem Hauch Schokolade verfeinert, sorgt sie so für tropische Abwechslung auf dem Frühstückstisch, in der Backstube oder in leckeren Desserts.

creme_veganz

Schoko-Kokos-Mousse mit Erdbeer-Chia Topping

Zutaten für 2 Portionen

Für das Schoko-Kokos-Mousse

450 g Seidentofu
2 EL Bio Veganz Schoko-Kokos Creme
4 EL Kakao
4 EL Bio Agavendicksaft

Für das Erdbeer-Chia Topping

200 g Erdbeeren
2 EL Bio Chiasamen schwarz
½ Tasse Bio Agavendicksaft
Erdbeeren, Bananenscheiben & Kakao-Nibs zum Dekorieren

Zubereitung

Seidentofu, Schoko-Kokos Creme, Kakao und Agavensirup im Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Im Kühlschrank zwei Stunden kaltstellen.

Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden. In einem Topf zusammen mit dem Wasser aufkochen lassen. Chiasamen und Agavendicksaft hinzufügen und unter Rühren bei geringer Temperatur fünf Minuten aufquellen lassen. Die Masse nach dem Abkühlen mit dem Stabmixer pürieren, damit keine Stückchen zurückbleiben.

Erst das Schoko-Kokos-Mousse und dann das Erdbeer-Chia-Topping in einem Glas anrichten. Nach Belieben mit zusätzlichen Erdbeeren, Bananenscheiben und Kakao-Nibs dekorieren.

Viel Freude beim Genießen 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gegrillte Hähnchenbrust mit Moritz Rapskernöl

In unseren Genuss Boxen verstecken sich jeden Monat tolle Bio- und Neuprodukte. Und auch im Juni sind natürlich wieder viele leckere Überraschungen enthalten – zum Beispiel das Moritz Rapskernöl in Bioqualität.

Das Öl ist ein echter Allrounder in der Küche. Es eignet sich zum Kochen, Dünsten und Braten (bis 170 °C erhitzbar), lässt sich aber auch wunderbar für Salatdressings sowie Dips verwenden. Dank einer schonenden Kaltpressung bleiben zudem alle wertvollen Inhaltsstoffe wie Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und Linolsäure erhalten.

rapskernöl

Auch zum Marinieren ist das Rapskernöl ideal. Wie gut, dass wir da auch gleich ein passendes Rezept parat haben, nämlich leckere gegrillte Hähnchenbrust mit Aprikosen-Paprika-Relish! Ein leckerer und leichter Genuss – perfekt für den Sommer!

Gegrillte Hähnchenbrust mit Aprikosen-Paprika-Relish

Zutaten für 4 Portionen

Für das Fleisch
4 Hähnchenbrustfilets (à je ca. 150 g)
2 EL Weißwein
3 EL Moritz Rapskernöl in Bioqualität
3 EL Rosmarin (gehackt)
Abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
Salz & Pfeffer

Für das Relish
2 Paprika (ca. 300 g)
1 kleine Chilischote
1 Zwiebel
1 kleine Dose Aprikosen (240 g Abtropfgewicht)
1 EL Zitronenmelisse (gehackt)
Saft von 1 Zitrone
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Die Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Weißwein, Rapskernöl, Rosmarin und Zitronenschale verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Über das Fleisch geben und ca. 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Währenddessen für das Relish die Paprika und die Chilischote putzen und waschen, die Zwiebel schälen. Alles fein würfeln. Die Aprikosen abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Das Gemüse mit der Zitronenmelisse mischen, den Zitronensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Hähnchenbrustfilets aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, und von jeder Seite ca. 4 Minuten grillen. Zusammen mit dem Aprikosen-Paprika-Relish servieren.

Wir wünschen euch einen guten Appetit 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Happy Birthday Genuss Box!

 Hipp, Hipp Hurra, unsere Genuss Box wird ein Jahr! Und es gibt noch einen weiteren Grund zur Freude: Ab sofort kommt die Genuss nicht mehr alle zwei Monate, sondern sorgt monatlich für kulinarische Gaumenfreuden!

Genuss-Box

 

 

Seit genau einem Jahr macht sich unsere Genuss Box nun schon alle zwei Monate auf Reisen und sorgt mit hochwertigen Bio- und Manufakturprodukten für ganz besondere Genussmomente. Für kleine Gourmets und Genießer ist diese Box daher genau das Richtige. Und auch für alle, die Wert auf eine gesunde Ernährung legen, ist diese Box ideal. In ihr versteckt sich nämlich neben Bio- und veganen Produkten auch sogenanntes Superfood: natürliche, nicht industriell hergestellte Lebensmittel, die einen hohen Anteil an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien haben.

Monatliche Überraschung

Auch optisch hat sich die Genuss Box innerhalb der letzten zwölf Monate verändert. Während die ersten Boxen noch im champagnerfarbenen Gewand für kulinarische Gaumenfreuden sorgten, hat die Genuss Box nun Farbe bekommen und sorgt in kräftigem Dunkelrot für Nachschub an neuen, hochwertigen Produkten. Und diese kommen ab jetzt nicht mehr nur alle zwei Monate ins Haus, sondern sogar monatlich. So kann das Doppelte an tollen Produkten getestet und vernascht werden – wenn das kein Grund zum Strahlen ist!

Besondere Geschmackserlebnisse

Unsere Genuss Boxen enthalten vor allem hochwertige Manufakturprodukte, die man nicht in jedem Supermarkt findet und die oft nur in ausgewählten Geschäften verkauft werden. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir nun jeden Monat die Möglichkeit haben, euch neue, ganz besondere Produkte zu zeigen und in unsere genussigen Boxen zu packen. Auch in der zweiten Jahreshälfte wird die Genuss Box euch also mit hochwertigen Genießerprodukten versorgen und euch hoffentlich ganz viele neue und besondere Geschmackserlebnisse verschaffen!

Exotische Dips mit Schneekoppe

Schneekoppe exotische Dips

Mit einem wirklich tollen Mix aus leckeren Bio- und Premiumprodukten zum Knabbern, Naschen, Kochen, Erfrischen und Beleben hat unsere Genuss Box den Wonnemonat Mai eingeleitet. Die würzigen Bio Leinöle von Schneekoppe in den beiden Sorten „Asia“ und „Exotic“ habt ihr bestimmt auch schon ausgepackt. Sie bestehen zu 50 % aus Bio-Leinöl und zu 50 % aus Bio-Rapsöl und liefern somit die volle Power an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E. Mit den wertvollen Leinölen lassen sich Salate, Fisch und Fleisch wunderbar verfeinern. Aber selbstverständlich geben sie auch selbstgemachten Dips eine ganz tolle Würze und schaffen ein richtiges Urlaubsfeeling in den eigenen vier Wänden 🙂 Wir haben heute gleich zwei Rezept-Tipps für euch, für die ihr euer Leinöl von Schneekoppe aus der Genuss Box Mai verwenden könnt. Die Dip-Cremes passen hervorragend zu frischem Brot, Gemüsesticks, Knusperstangen oder selbstgemachten Falafeln. Hier geht’s zu den beiden leckeren Rezepten:

Dip-Creme Exotic fruchtig mit leichter Schärfe

Zutaten für 4 Portionen

100g Bio Quark 20% Fett
100g Bio Quark (mager)
25g cremiger Bio Joghurt (Vollmilch)
2 EL Schneekoppe Rote Bete Saft
5 EL Schneekoppe Leinöl Spezial Exotic
etwas Meersalz

Zubereitung
Quark und Joghurt zusammen mit dem Schneekoppe Rote Bete Saft mit einem Schneebesen verrühren. Das Öl langsam unter starkem Rühren dazugeben bis eine cremige homogene Konsistenz entsteht. Mit Salz würzen und anschließend Servieren.

Kleiner Tipp: Der Dip schmeckt ausgezeichnet mit unseren Dinkel Snacks Sesam und Mohn.

 

Schneekoppe dippenDip-Creme Asia würzig mit Koriander-Ingwer Note

Zutaten für 4 Portionen

100g Bio Quark 20% Fett
100g Bio Quark (mager)
25g cremiger Bio Joghurt (Vollmilch)
3 EL Schneekoppe Karottensaft
5 EL Schneekoppe Leinöl Spezial Asia
etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung

Quark und Joghurt zusammen mit dem  Karottensaft mit einem Schneebesen verrühren. Das Öl langsam unter starkem Rühren dazugeben bis eine cremige homogene Konsistenz entsteht. Mit Salz würzen. Anschließend servieren und genießen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Zubereiten und späteren Vernaschen 🙂

Männersache – die erste Süßwarenrange für Männer

niederegger-stick-blog

Habt ihr schon von der neuen Niederegger-Produktreihe Männersache gehört? Vielleicht spätestens nachdem ihr unsere Februar Box oder die Frühjahr-Genuss Box ausgepackt habt! Beide Boxen haben euch jeweils mit einem tollen neuen Produkt von Niederegger überrascht – und weil es die Männersache Range erst seit Anfang März im Handel gibt, habt ihr höchstwahrscheinlich zu den Ersten gehört, die in den Genuss dieser leckeren neuen Variationen kommen durften.

Niederegger hat mit Männersache die erste Süßwarenrange für Männer herausgebracht. Wer also nach dem richtigen Herrentagsgeschenk, einer kleinen Aufmerksamkeit für den großen Bruder oder einem leckeren Weihnachtsgeschenk für den Onkel sucht, der braucht von nun an nicht mehr lange zu überlegen. Mit ihrem starken Design fallen die neuen Kreationen mit Trendrezepturen sofort ins Auge und sorgen für ganz besondere, männliche Genussmomente. Da möchte man sich doch nur noch in den Sessel zurücklehnen und in den leckeren Kombinationen mit Marzipan, Nougat oder Trüffel versinken. Aber natürlich können sich auch Frauen genauso wie Männer die Männersache Range schmecken lassen.

Ihr habt richtig gehört, die Range überrascht nicht nur mit leckerem Marzipan in gewohnter Niederegger-Qualität. Auch Trüffel und Nougat sind dabei und so kann jeder seinen ganz besonderen Favoriten zum Vernaschen entdecken und sich in Lieblingsmomenten einfach mal was gönnen.

Sich einfach mal was gönnen … mit Männersache

Für alle Abonnenten der goodnooz Box gab es im Februar die vollmundige Männersache Marzipantafel mit Apple Bourbon. Sie vereint saftiges Marzipan mit Bourbon und fruchtigem Apfel mit einem Mantel aus knackiger Vollmilchschokolade. Besonders knusprig kommt der schlanke Nougat Stick Espresso Shot aus der Genuss Box daher. Er hat eine besondere crispy Espressonote und ist beim Vernaschen schneller weg als man glaubt 😉

Neben dem klassischen Niederegger Marzipan im Männerdesgin sorgen auch die kleinen Trüffelhappen mit Whiskey und Cola für ein aufregendes Nascherlebnis – so kann jeder den beliebten Drink in einer hochwertigen Trüffelkomposition erleben und genießen. Und wer nun von Marzipan wirklich nie genug bekommen kann, der sollte sich Salted Cashew Crunch probieren. Das Marzipanbrot vereint edeles Niederegger Marzipan mit gesalzenen Cashewnüssen – da möchte man doch am liebsten sofort hineinbeißen.

Habt ihr Lust bekommen? Uns schmecken die tollen Kreationen richtig gut – zum Glück haben wir nur eine Handvoll Männer in unserem Büro, so bleibt genug Marzipan für uns Frauen bei brandnooz übrig 🙂 Liebe Grüße, eure Lisa

Schokocrossies mit den Schneekoppe Vita Flakes

Vita_Flakes_webSchokocrossies leicht gemacht – mit den Vita Flakes von Schneekoppe aus unserer Frühjahrs-Genuss Box 🙂 Ihr knuspert doch bestimmt gerne zwischendurch den einen oder anderen Snack. Unsere Genuss Box hat dieses Mal wieder allerlei Leckeres zu bieten, zum Sofortsnacken, Kochen, Trinken und genüsslich Zurücklehnen. Die Vita Flakes von Schneekoppe laden zu einem leichten und bekömmlichen Frühstück ein. Einfach mit Milch übergießen, loslöffeln und gesund in den neuen Tag starten – natürlich sind sie auch zwischendurch eine tolle Knuspermahlzeit.

Die knusprigen Cornflakes in Bio-Qualität sind dezent gesüßt mit konzentriertem Apfelsaft und außerdem auch gluten- und laktosefrei. Sie sind also genau richtig für alle, die unter einer Unverträglichkeiten leiden. Aber nicht nur in der morgendlichen Müslischale sind sie lecker. Zaubert euch doch einfach ein paar selbstgemachte Schokocrossies mit den Vital Flakes und mit diversen Liebligsnusssorten – dort ist dann garantiert auch alles drin, was ihr besonders gerne mögt 🙂

schokocrossies-schneekoppe-blog

Knusprige Schokocrossies selbst gemacht

Zutaten für ca. 50 Stück

4 Tafeln Schneekoppe Vollmilch Schokolade
1 Tafel Schneekoppe Zartbitter Schokolade
50 g Palmfett
1 Päckchen Lecker´s Vanillezucker
225 g (1Paket) Schneekoppe Vitaflakes
125 g Nüsse oder Mandelsplitter

Zubereitung

Die gesamte Schokolade mit dem Palmfett im Wasserbad schmelzen lassen. Nach und Nach Vanillezucker unterrühren. Die Schneekoppe Vitaflakes leicht zerdrücken und mit den Lieblingsnüssen oder Mandeln mischen. Nach dem vollständigen Schmelzen der Schokolade die Vitaflakes mit der Schokolade verrühren, bis die Flakes vollständig bedeckt sind. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Die Schokocrossies mehrere Stunden kalt stellen. Und anschließend genießen!

Kleiner Tipp: Natürlich könnt ihr auch weiße Schokolade und neben den Nüssen und Mandeln noch Rosinen, Cranberries und alle möglichen Kerne (z. B. Sonnenblumen-, Kürbis- oder Pinienkerne) für die Schokocrossies nehmen. Lasst eurer Kreativität einfach freien Lauf 🙂

Das war’s auch schon! Viel Spaß beim Naschen und Schokocrossies Knuspern wünscht euch

Lisa von brandnooz

Seeberger Chia-Kokoscreme-Pudding mit Beeren

Unsere Frühjahrs-Genuss Box ist endlich bei allen Noozies angekommen und mit ihr auch ein ganz besonders tolles Produkt von Seeberger. Dieses Mal haben wir die Box besonders voll gepackt mit köstlichen Bio- und Premiumprodukten, die so richtig gute Laune machen und hoffentlich schon ein bisschen frische Frühlingslaune aufkommen lassen 🙂

Die Seeberger Chia-Samen rufen nur so danach, verzehrt zu werden. Mit seinen wichtigen Nährstoffen, den Mineralien und Spurenelementen war das Superfood schon für die Maya und die Azteken eine wertvolle Energiequelle. Wir können sie heutzutage ganz einfach und ohne Aufbereitung für einen gesunden Start in den Tag verwenden und wunderbar vielfältige Rezepte damit kreieren. Vermengt mit Wasser, Milch oder Joghurt oder in Müslis, Brot und Smoothies sind sie einfach lecker, gesund und eine willkommene Abwechslung.

Für alle, die noch suchen, haben wir eine cremig-fruchtige Rezeptidee mit den kleinen Powersamen gefunden. Seht selbst:

chia_rezept-blog

Seeberger Chia-Kokoscreme-Pudding mit Beeren

Zutaten für 4 Portionen (Zubereitungszeit 25 Minuten, kühlen ca. 1 Stunde)

150 ml Kokosmilch
100 ml Milch
1/2 Päckchen Sahnepuddingpulver
1 EL Zucker
100 g Kokoscreme, Dose
1 Msp Vanillemark
1 – 2 EL Agavendicksaft
5 – 6 EL Seeberger Chia-Samen
4 Seeberger Soft-Aprikosen
200 g gemischte Beeren, z. B. Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren
2 EL Seeberger Rohrzucker
1 – 2 TL Zitronensaft

Zubereitung

Die Hälfte der Kokosmilch mit der Milch mischen und aufkochen. Das Puddingpulver mit dem Zucker und der restlichen Kokosmilch glatt anrühren, in die kochende Milch einrühren und einmal aufpuffen lassen.

Die Masse in eine Schüssel umfüllen, die Kokoscreme und das Vanillemark unterziehen und mit Agavendicksaft süßen. Die Chia-Samen unterrühren und den Pudding etwas abkühlen lassen.

Inzwischen die Aprikosen waschen und in Spalten schneiden. Die Beeren abbrausen, trocken tupfen und die Erdbeeren putzen sowie klein schneiden. Die Beeren und Aprikosen mit dem Zucker und Zitronensaft vermischen und in vier Gläser verteilen.

Den Pudding darauf geben und im Kühlschrank erkalten lassen.

Fertig ist das cremige und fruchtige Dessert mit den tollen Chia-Samen von Seeberger!

Boxenwahl 2015 – Wir haben gewonnen!

Bestimmt habt ihr es schon mitgekriegt: Wir haben bei der großen Boxenwahl 2015 von Boxenwelt24 gewonnen – und das gleich zweimal! Diese Woche sind auch unsere tollen Fan Awards eingetroffen, die natürlich einen Ehrenplatz in unserem Büro erhalten werden 🙂

B_DSC_0273

Den ersten Platz haben wir uns mit unser monatlichen brandnooz Box in der Kategorie Food/Drinks gesichert. Unsere grüne Box versorgt euch seit 2014 jeden Monat mit süßen und herzhaften Überraschung und kann ab jetzt auch voller Stolz von sich behaupten, einen Fan Award zu besitzen 🙂

Und dann haben wir uns gleich noch einen zweiten ersten Platz als Newcomer des Jahres 2015 ergattert, nämlich mit unserer Genuss Box! Die Genuss Box enthält hochwertige Bio- und Manufakturprodukte für Genießer und erscheint alle zwei Monate. Gemäß unseres Mottos „Probier was Neues“ erscheint sie in diesem Jahr nicht mehr im grauen, sondern im beerenfarbenen Gewand.

B_DSC_0296

Wir bedanken uns bei allen Noozies, die für uns abgestimmt haben und freuen uns über unsere zwei goldenen Fan Awards 🙂

Liebe Grüße,

eure Antonia

Tropicai Virgin Coconut Oil – Lieblingsporridge

Ihr habt bestimmt auch schon das kleine, schöne Gläschen von Tropicai in unserer Neujahrs-Genuss Box entdeckt. In diesem versteckt sich ein köstliches Kokosöl, das mit seinem feinen Aroma und dem natürlichen Geschmack nach frischen, reifen Bio-Kokosnüssen die perfekte Grundlage für die exotische oder die heimische Genießerküche ist. Ihr könnt es wunderbar zum Kochen und Backen von süßen oder würzigen Gerichten nutzen und vor allem für vegane Speisen ist es eine tolle Zutat.

Das Kokosöl von Tropicai kann euch übrigens schon gleich am Morgen mit seiner zarten Kokosnote überraschen. Eingerührt in ein fruchtiges Porridge, verleiht es eurem Frühstücksgenuss eine besonders cremige Note. Hier haben wir einen keinen Rezepttipp für alle, die noch auf der Suche nach ihrem Lieblingsporridge sind 😉

Tropicai-Coconut-Oil-blogLieblingsporridge mit dem Virgin Coconut Oil von Tropicai

Zutaten für 1 Person

1 Tasse Haferflocken
3 Tassen Wasser
1 EL Tropicai Kokosöl
1 Prise Salz
Beeren (z.B. Blaubeeren, Erdebeeren, oder Himbeeren)
Tropicai Kokosblütensirup
½ Vanillestange

Zubereitung

Haferflocken in Wasser mit einer Prise Salz erwärmen und so lange auf mittlerer Temperatur kochen bis das Porridge schön cremig ist. Wichtig ist, immer mit einem Holzlöffel umrühren, damit nichts anbrennt.

Das ausgekratze Mark der Vanilleschote einrühren. Für ein schönes Aroma und noch mehr Cremigkeit noch einen EL Kokosöl hineinrühren.

Serviert wird das Porridge mit frischen Früchten oder Beeren und etwas Kokosblütensirup.

Wir wünschen euch einen guten und gesunden Start in den Tag mit dem leckeren Porridge 🙂

Doña Chonita Mole – unser Rezept-Tipp

Mole-350g-web

Diese Woche stellen wir euch leckere Rezepte für die Produkte aus unserer Neujahrs-Genuss Box vor. Der ein oder andere kennt sie vielleicht noch nicht – die Mole von Doña Chonita. Mole stammt aus der mexikanischen Küche und ist Bestandteil des mexikanischen Nationalgerichts „chicken poblano“. Sie wird aus Chilischoten, Samenkörnern, Gewürzen und – was besonders hervorsticht – Schokolade zubereitet.

Traditionell wird die Mole mit Hühnchen und Reis serviert. Vor allem in Kombination mit dem deftigen Hühnchenfleisch entfalten sich die Schokoladen- und Gewürznoten besonders gut. Natürlich könnt ihr sie auch mit anderen Fleischsorten genießen.

Wir haben die Mole heute ebenfalls zusammen mit Reis zubereitet. Aber da es etwas schneller gehen sollte, kam uns die Idee, einfach Bohnen dazu zu essen. Da das Produkt Hühnerbrühe enthält, ist es nicht für Vegetarier geeignet, aber ohne Fleisch ist es dennoch eine sehr leckere Alternative für den Mittagstisch oder fürs Abendbrot 😉

Einfach Reis kochen, und die Mole mit einer beliebigen Dose Bohnen (wir haben einen Bohnen-Mix ausgewählt) aufkochen. Mit Avocado und Koriander servieren. Auf Wunsch kann das Ganze auch mit einem Esslöffel Sesamkörner garniert werden.

Wer die Mole auf original mexikanische Art essen möchte, für den haben wir noch einen kleinen Rezept-Tipp parat…

Mole_676x460Mole Poblano (Soße aus dem mexikanischen Dorf Puebla)

Zutaten

1 Tasse La Costeña Mole
4 Tassen Brühe (zum Kochen des Truthahns)
8 Truthahnstücke (gekocht)
geröstete Sesamkörner
Salatblätter
Radieschen, in Blumenform aufgeschnitten

Zubereitung

Die Truthahnstücke braten, bis sie leicht goldbraun sind. Die Mole-Paste in der Brühe auflösen und alles aufkochen lassen. Danach die Truthahnstücke hineinlegen und das Ganze erneut zum Kochen bringen. Das Gericht wird heiß mit der schokoladenbraunen Puebla-Mole und Sesamkörnern bedeckt serviert. Jedes Stück kann anschließend mit einem Salatblatt und Radieschen garniert werden.

Wir sind gespannt, wie es euch schmeckt 🙂