Schlagwort: Frühstücksrezepte

Das NOOZ Magazin Juni ist da – mit leckeren Frühstücksrezepten!

Juni Magazin 2016

 

Juni Nooz Magazin 2016

Der Juni ist da – und mit dem Sonnenschein kommt das NOOZ Magazin Juni. In dieser stellen wir euch unter anderem leckere Frühstücksrezepte vor. Denn eine der schönsten Sachen am Wochenende ist doch ein ausgiebiges Frühstück! Und bei Polenta-Pfannküchlein, Croissants mit Ofenspargel und Chia-Honig-Quark möchte man gar nicht mehr aufhören zu frühstücken! Aber auch für die Mittagszeit haben wir leckere Rezepte parat: Unsere Lunch-Rezepte schmecken nämlich nicht nur hervorragend, sondern sind auch noch gesund! Und dank Weckglas sind sie perfekt, um sie mit auf die Arbeit zu nehmen – Kantinenessen adé!

Nooz - Knackig und Gesund

Knackige Salate & gekühltes Bier

Wenn die Temperaturen steigen, haben wir wieder mehr Appetit auf leicht Kost – knackige Salate sind da die perfekte Mahlzeit! Welche Salatsorten gerade Saison haben und was ihr über sie wissen solltet, erfahrt ihr in unserer Genusswelt. Was im Sommer ebenfalls besonders gut schmeckt, ist ein gekühltes Bier – am besten im Biergarten oder beim Grillen. Aber wisst ihr eigentlich, was es mit dem Reinheitsgebot auf sich hat oder warum man Bier auch flüssiges Brot nennt? In unseren 10 Fakten erfahrt ihr es!

Nooz - Auf ins CafeTolle Cafés

In dieser Ausgabe stellen wir euch außerdem tolle und vor allem außergewöhnliche Cafés vor – und zwar in Essen, Münster und Kiel. Hier kann man wunderbar die tolle Inneneinrichtung bestaunen, während man seinen Cappuccino schlürft. Und eins ist sicher: Diese Cafés werden euch mit Sicherheit in Erinnerung bleiben!

Vielleicht findet ihr dort auch einen Macaronut, eine Mischung aus dem französischen Macaron mit dem amerikanischen Donut. Die süße Versuchung ist in New York nämlich gerade total im Trend – und wer weiß, vielleicht dürfen auch wir bald in Deutschland in die süße Leckerei beißen …

Alle einzelnen Artikel des NOOZ Magazins findet ihr hier. Das gesamte Magazin könnt ihr hier lesen.

Sonnige Grüße und viel Spaß beim Lesen und Nachkochen!

 

Polenta-Pfannküchlein mit Erdbeerherz

Mit einer der schönsten Sachen am Wochenende ist ein ausgiebiges Frühstück mit Freunden oder der Familie! Und diese Leckereien sorgen mit Sicherheit für einen ganz besonders genussvollen Start in den Tag …

Final-Polentak++chlein

Zutaten für ca. 12 kleine Küchlein

100 g Polenta (mittelfein gemahlen, nicht feines Maismehl!)
1 TL Backpulver
2 TL Zucker
1 Prise Salz
1 große Prise Zimt
1 Ei (Größe M)
150 ml Milch
50 g Mehl, plus ggf. 1-2 EL extra
12 frisch geschnittene Erdbeerscheiben

Außerdem
Pflanzenöl zum Ausbacken
Puderzucker oder geschlagene Sahne zum Servieren

1. Polenta, Backpulver, Zucker, Salz und Zimt in einer Schüssel mischen.
2. Das Ei mit der Milch verquirlen und zur Polenta-Mischung geben. Kurz mit einem Kochlöffel verschlagen, bis alles gut vermengt ist. Das Mehl zugeben und ebenso unterrühren. Ist der Teig zu flüssig, 1-2 weitere EL Mehl zufügen.
3. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl ausstreichen und bei mittlerer Temperatur erhitzen.
4. Den Teig esslöffelweise (oder ca. 1½ Eisportionierer voll) in die Pfanne geben und in der Mitte eine Erdbeerscheibe platzieren. Sobald der Teig am Rand und an der Oberseite Blasen wirft, vorsichtig wenden und kurz auf der Erdbeerseite anbraten, bis der Pfannkuchen fertig gegart ist.
5. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren, bis er gänzlich aufgebraucht ist. Dazwischen eventuell immer mal wieder die Pfanne auswischen, falls sich Erdbeerreste darin befinden, und neu einölen.
6. Mit Puderzucker oder geschlagener Sahne garnieren und am besten sofort genießen.

Fruehstueck

Schwarzes Schaf & Supersüßer Bär

Eure Kinder oder ihr selbst seid Frühstücksmuffel? Nach diesen süßen und gesunden Frühstücksideen garantiert nicht mehr! Die kleinen Kunstwerke sind fast zu schön zum Essen – aber auch nur fast …

Schaf

Das schwarze Schaf der Beerenfamilie

Brombeeren sind nicht nur nährstoffreich und sehen schön aus, sondern eignen sich auch ideal um Gewitterwolken, krauses Haar oder einen Schafspelz zu legen!

Zutaten für 1 Portion

Brombeeren
griechischer Joghurt
Kiwi
Kokoschips
Granola

1. Die Brombeeren zu einem Schafskörper zusammenlegen.
2. Kopf und Beine aus dickem griechischem Joghurt formen und die Hufe aus kleinen
Brombeerstücken bauen.
3. Kiwi schneiden und daraus eine Kiwisonne legen. Die Weide besteht aus Kokoschips und Granola.

BärSupersüßer Bär

Es gibt den Berliner Bären, Gummibärchen und Teddybären – kein Zweifel, Bären sind in Deutschland sehr beliebt. Mindestens genauso beliebt ist Honig. Dieses Frühstücksbrötchen ist die perfekte Kombination aus beiden Vorlieben …

Zutaten für 1 Portion

1 Vollkorn-Toastbrötchen
Honig
Banane
Korinthen

1. Vollkornbrötchen halbieren und toasten. Dick mit Honig bestreichen.
2. Banane in Scheiben schneiden. Eine Bananenscheibe halbieren und daraus die Ohren formen. Schnauze, Pfoten und Schleife bestehen aus sieben weiteren Bananenscheiben.
3. Augen, Nase und den Knoten der Schleife aus Korinthen legen. Das Mäulchen besteht ebenfalls aus fein geschnittenen Korinthenstücken.

Kunst_Aufessen

 

Eine Kuh & Zwei Treue Eulen

Eure Kinder oder ihr selbst seid Frühstücksmuffel? Nach diesen süßen und gesunden Frühstücksideen garantiert nicht mehr! Die kleinen Kunstwerke sind fast zu schön zum Essen – aber auch nur fast …

Eine-Kuh-macht-Muh

Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe!

Die Kombination aus Braunkäse und Butterkäse ist erstaunlich lecker und sehr zu empfehlen! Wer den norwegischen Molkenkäse nicht im Supermarkt findet, kann ihn aber natürlich auch durch eine andere Käsesorte ersetzen.

Zutaten für 1 Portion

1 Vollkornbrötchen
Braunkäse
Butterkäse
rote Trauben
Heidelbeeren
Kirschtomaten
Zuckerschoten
getrocknete Aprikose

1. Brötchen halbieren und am oberen Rand ein Stück so herausschneiden, dass zwei spitze Ohren entstehen.
2. Mit einer Scheibe Braunkäse Gesicht auflegen und vier Stückchen für die Ohren und
zwei Hörner zuschneiden. Mit Hilfe einer Schere oder eines Messers aus dem Butterkäse ein Oval fürs Maul und kleine Stücke für die Flecken, das Haarbüschel und die Augen ausschneiden.
3. Für die Nüstern eine rote Traube halbieren und ebenfalls aus einer Traube kleine Stückchen für die Zunge und die Ohrmuscheln ausschneiden. Zwei Heidelbeeren sind die
Augen, Zuckerschoten und Kirschtomaten werden zu Blumen. Und über allem strahlt eine Sonne aus getrockneter Aprikose.

Zwei-treue-EulenZwei treue Eulen

Eulen umgibt eine Aura von Klugheit und Mystik, sie sind die weisen Vögel des Waldes und das Symbol für Gelehrsamkeit. Diese Eulenmutter und ihr Eulenjunges haben Mandelflügel und ruhen sich auf einem Kiwizweig aus.

Zutaten für 1-2 Portionen

6 Pfannkuchen
griechischer Joghurt
Mandelblättchen
Heidelbeeren
Kiwi
Physalis

1. Sechs Pfannkuchen backen oder aus einem Pfannkuchen zuschneiden: zwei unterschiedlich große Eulenkörper und zwei Paar Halbmonde für die Flügel.
2. Mit Joghurt bestreichen und die Flügel mit Federn aus Mandelblättchen dekorieren. Für Ohren, Schnabel und Krallen ebenfalls Mandelblättchen verwenden. Heidelbeeren als Augen auflegen.
3. Kiwistreifen zuschneiden und zu einem Ast mit Zweigen zusammenlegen. Einige Physalis
kreuzweise einschneiden und als Früchte an die Zweige hängen.

Kunst_Aufessen