Schlagwort: Fräulein Klein

Milcheis-Shake

winterwunderland6-webZutaten für 4-6 Portionen

1 l Milch
1 Pck. Vanillezucker
6 EL Vanilleeis

Für die Milch-Fläschen

Orangefarbenes Tonpapier/Klebefolie
Kleine schwarze Klebepunkte
Leim

1. Auf der Klebefolie bzw. dem Tonpapier die Karottennase des Schneemanns aufzeichnen, ausschneiden und aufkleben. Augen und Mund aus Klebepunkten gestalten.
2. Nun alle Zutaten in einem Mixer bzw. in ein hohes Gefäß geben. So lange mixen oder mit einem Pürierstab pürieren, bis sich das Eis in der Milch vollständig aufgelöst hat. Den Shake in die Milchfläschchen füllen und servieren.

markenfeld

Merken

Geeiste Himbeer-Heidelbeer-Cheesecake-Schnitten

Ein Sommer ohne Eis und frische Beeren? Unvorstellbar! Auch selbstgemacht ist diese süße Kombination ein Traum – und gelingt auch ohne Eismaschine. Überzeugt euch selbst!

Cheesecake-Schnitten

Zutaten für ein Backblech mit den Maßen 23 x 29 cm

200 g Butterkekse
2 EL Puderzucker
70 g Butter
125 g frische Himbeeren
100 g frische Heidelbeeren
50 g Puderzucker
400 g Sahne
90 g Zucker
250 g Doppelrahmfrischkäse
250 g Mascarpone
Mark von 1 Vanilleschote

1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bis zum Gebrauch ins Gefrierfach legen. Das Backpapier haftet besser, wenn man das Blech vorher mit Butter einfettet.
2. Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz fein mahlen. Mit 2 EL Puderzucker mischen. Butter in einem kleinen Topf zerlassen und unter die Keks-Zucker-Mischung ziehen.
3. Himbeeren und Heidelbeeren mit Puderzucker in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Sahne mit Zucker steif schlagen. Frischkäse mit Mascarpone und dem Mark der Vanilleschote cremig rühren. Sahne unterheben.
4. Backblech aus dem Gefrierfach nehmen, Keksmischung auf den Boden geben und mit einem Löffel festdrücken. Abwechselnd mit Sahnemischung und Beeren beschichten: Zuerst eine Hälfte der Sahnemischung gleichmäßig verteilen und mit der Hälfte der Beeren belegen, danach die übrige Creme darauf geben und mit Beeren abschließen. Alles glatt streichen.
5. Um einen Marmoreffekt zu erzielen, mit einem Holzstäbchen durch die Masse kreisen. Die Oberfläche nochmals glätten.
6. Alles für 4-5 Std. oder über Nacht in den Gefrierschrank geben.
7. In Streifen schneiden und servieren.

FräuleinKlein

Erdbeer-Rosmarin-Cheesecake-Eis

Ein Sommer ohne Eis und frische Beeren? Unvorstellbar! Auch selbstgemacht ist diese süße Kombination ein Traum – und gelingt auch ohne Eismaschine. Überzeugt euch selbst!

Rosmarin-Eis

Zutaten für 4 Portionen

250 g Erdbeeren
50 g Zucker
1 Zweig Rosmarin
200 g Sahne
200 g Schmand
175 g Doppelrahmfrischkäse
Mark von 1 Vanilleschote
100 g Zucker

Mit einer Eismaschine
1. Erdbeeren waschen und vierteln. Mit 50 g Zucker und dem Rosmarinzweig in einen Topf geben und ca. 3 Min. köcheln lassen. Rosmarin wieder entfernen und abkühlen lassen.
2. Sahne mit Schmand, Frischkäse, dem Mark der Vanilleschote und 100 g Zucker glatt rühren. Die Eismaschine in Betrieb nehmen und die Creme einfüllen. Wenn das Eis beginnt, fest zu werden, die Erdbeeren nach und nach zugeben. Abwarten, bis die Maschine fertig mit der Eisherstellung und die Masse gefroren ist.

Ohne Eismaschine
1. Siehe ersten Punkt mit Eismaschine.
2. Sahne mit dem Handrührgerät steif schlagen. In einer zweiten Schüssel den Schmand und den Frischkäse mit dem Mark der Vanilleschote und 100 g Zucker glatt rühren. Sahne unterheben.
3. Erdbeeren vorsichtig unterrühren. In eine Gefrierform füllen und mindestens 3 Std. in den Gefrierschrank stellen. Von Zeit zu Zeit vorsichtig durchrühren, damit das Eis schön cremig wird.

FräuleinKlein

Beeren-Eistorte

Ein Sommer ohne Eis und frische Beeren? Unvorstellbar! Auch selbst gemacht ist diese süße Kombination ein Traum – und gelingt auch ohne Eismaschine. Überzeugt euch selbst!

Beeren-Eistorte

Zutaten für eine Springform von 16-20 cm Durchmesser

100 g Eiswaffeln
50 g Butter geschmolzen
300 g Sahne
500 g Joghurt (3,5 % Fett)
Mark von 1 Vanilleschote
80 g Zucker
Abrieb von ½ Bio-Zitrone
150 g Erdbeeren
150 g Brombeeren und Himbeeren
gefrorene/frische Beeren zur Dekoration

1. Eiswaffeln in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz in kleine Stücke drücken bzw. mahlen. Butter in einem kleinen Topf auf der Herdplatte zerlassen und mit den Waffelbröseln in einem Schälchen gut vermengen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Die Keksbrösel darin ausstreuen und festdrücken.
2. Sahne steif schlagen. Joghurt mit dem Mark der Vanilleschote, Zucker und Zitronenabrieb verrühren. Sahne unter den Joghurt heben.
3. 100 g Erdbeeren pürieren und die anderen 50 g in größere Stücke schneiden. Die Hälfte der Joghurt-Sahne mit dem Erdbeerpüree und den Fruchtstücken vermischen. Die andere Hälfte der Sahne im Kühlschrank kühl stellen.
4. Die Erdbeer-Joghurtcreme auf dem Keksboden in der Springform verteilen, glatt streichen und für 1 Std. ins Kühlfach stellen.
5. In der Zwischenzeit 100 g von den Brombeeren und Himbeeren pürieren.*
6. Das Püree mit der kühl gestellten Joghurtsahne mischen und die restlichen 50 g Beeren untermischen. Die Masse auf der Torte verteilen, glatt streichen und für mindestens 5 Std. – am besten über Nacht – zurück ins Gefrierfach stellen.
7. 30 Min. vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen. Danach aus der Form lösen, mit Beeren garnieren und servieren.

Tipp: Wer im Eis keine Kerne haben möchte, streicht das Brombeer-Himbeer-Mus vor dem Weiterverarbeiten durch ein Sieb.

FräuleinKlein