Schlagwort: Filterkaffee

Unboxing: Genuss Box Januar 2020

Genuss Box Januar 2020

Startklar ins neue Jahr

Du hast dir einiges vorgenommen für die kommenden zwölf Monate? Dann findest du in der Genuss Box leckere Köstlichkeiten, die dich dabei unterstützen. Der Vorsatz „nicht zehn Mal den Snooze-Button drücken“ wird dank eines cremigen Wachmachers zum Kinderspiel. Ein kleiner Protein Snack sorgt für Kraft beim „mehr Sport machen“ und erleichtert den Weg ins Fitnessstudio. Ein leckerer Fruchtgenuss entführt dich mit dem Ziel „fremde Lebensarten erkunden“ in die asiatische Teekultur und mit würzigen Helferlein gelingt „frischer und gesünder kochen“ einfach und problemlos. Zum „ausgiebiger Frühstücken“ ist mit einem cremigen Aufstrich und einem schokoladigen Genuss für jeden Geschmack etwas dabei. Die kalorienreduzierte Version eines asiatischen Klassikers unterstützt den Vorsatz „ein paar Kilos verlieren“ und ist auch als Mittagessen to go hervorragend geeignet. Für den kleinen „Cheat Day“ zwischendurch findest du einen cremigen Klassiker in der Box – für einen genussvollen Start in das neue Jahr!

Das ist unsere Genuss Box Januar

kajnok Teriyaki Nudeln Slim TO GO

kajnok Teriyaki Nudeln Slim TO GOVolle Mahlzeit in 2 Minuten: kajnok Slim TO GO Teriyaki aus ballaststoffreichen Konjak-Nudeln mit Teriyaki-Soße hat schlanke 42 Kalorien pro 100 g und nur 2 Gramm Fett. Durch die praktische To Go Box mit Gabellöffel ist das Menü auch für unterwegs oder im Job geeignet. kajnok steht mittlerweile nicht mehr nur für hochwertige Nudeln aus der Konjakwurzel, das Sortiment umfasst inzwischen auch Fertiggerichte und kajnok Slim Pulver.

3,99 € I 322 g I Launch August 2017

 

Frusano Bio-Protein-Bites Thai-Curry

Frusano Bio-Protein-Bites Thai-CurryQuadratischer fructosefreier Snack aus knackigen Kürbiskernen: Die Frusano Bio-Protein-Bites Thai-Curry vereinen die angenehme Schärfe aus Thai-Curry mit der milden Süße aus Malz- und Traubenzucker. Die enthaltenen Kürbiskerne und Erdnüsse dienen als natürliche, rein pflanzliche Protein-Quelle. Frusano wurde im Jahr 2006 gegründet, um speziell fructosearme Lebensmittel anzubieten – inzwischen umfasst das Sortiment u.a. Snacks, Backwaren, Aufstriche und Getränke.

je 3,29 € Preis I je 90 g I Launch Juli 2018

Aromatico Filterkaffee EINS & ZWEI

Aromatico Filterkaffee EINS & ZWEIEin Duo aus originellen Filterkaffees von Weltklasse: Aromatico EINS entkoffeinierter Filterkaffee, ganze Bohne, überzeugt mit perfekt balancierten Fruchtnoten und Anklängen von Schokolade. Aromatico ZWEI klassischer Filterkaffee, ganze Bohne, vereint blumige und beerige Anklänge zu einer außergewöhnlichen Fruchtnote. Im Kaffee Online Shop von Aromatico begibst du dich auf eine Reise zur Entdeckung der genussvollen Welt von Kaffee und Espresso.

6,49 € I 250 g I Launch Juni 2019

Ocha Ocha Früchte Harakiri

Ocha Ocha Früchte HarakiriSommerlicher Bio-Früchtetee wie aus Omas Schrebergarten: Ocha Ocha Früchte Harakiri überzeugt mit seinem puren, fruchtigen Geschmack nach Apfel, Hibiskus und Lemongrass. Die kühle Erfrischung ist kalorienarm, vegan und ohne Zucker. Ocha Ocha denkt Tee neu: Inspiriert von den Kreationen aus Japan stellt das Start-Up Unternehmen kalte Tee-Genüsse mit feinem Aroma, dafür ohne Teekonzentrate, Aromastoffe und Zucker(ersatzstoffe) her.

1,99 € Preis I 500 ml I September 2018

GEFRO BIO Sauce Hollandaise

GEFRO BIO Sauce HollandaiseDie GEFRO BIO Sauce Hollandaise passt ideal zu gesundem, leichtem Gemüse wie Spargel, Blumenkohl oder Brokkoli. Die feine Sauce in Bio-Qualität ergänzt aber auch Fischgerichte und Kurzgebratenes zu Kartoffeln oder Reis perfekt.
Das Familienunternehmen wurde 1924 von zwei Brüdern aus Memmingen gegründet, aus dem sich das Traditionshaus GEFRO mit einem umfangreichen Sortiment an Suppen, Saucen und Gewürzen entwickelte.

5,20 € I 170 g

Seeberger Bio-Kakao-Porridge

Seeberger Bio-Kakao-PorridgeSoulfood für alle Schokoladen-Liebhaber: Dank der besonders feinen Verarbeitung wird Seeberger Bio-Kakao-Porridge zu einem cremigen Genuss. Mit Nüssen und Früchten verfeinert sorgt es für einen guten Start in den Tag. 1844 beginnt die Geschichte von Seeberger mit der Eröffnung eines Kolonialwarenhandels. Seitdem entwickelt sich das Unternehmen stetig weiter und das Sortiment umfasst inzwischen hochwertige Nüsse, Früchte, Snacks, Müslis, Porridges und Riegel.

3,99 € I 400 g I Launch September 2019

GLÜCK aus Sommerblüten cremiger Honig

GLÜCK aus Sommerblüten cremiger HonigFür noch mehr Freude beim süßen Frühstück sorgt GLÜCK jetzt auch mit Honig: GLÜCK aus Sommerblüten cremig wird ausschließlich in den Sommermonaten geerntet. Der reine Blütenhonig erhält dadurch seinen blumigen Geschmack und kommt in dem beliebten, bauchigen Glas daher.
Die Privatmarmeladerie Friedrich Göbber kann auf 130 Jahre Erfahrung zurückgreifen und kreiert Marmeladen sowie Honig mit viel Liebe, Sorgfalt und Hingabe.

4,29 € I 270 g I Launch Oktober 2019

Just Spices In Minutes

Just Spices In MinutesEinfach und schnell: Mit den Just Spices In Minutes Gewürzmischungen ist im Nu ein leckeres Mahl gezaubert. Speed Potato für schnelle Süßkartoffelpfanne sorgt mit Zimt und Muskatnuss für ein nussig-scharfes Aroma, Schiff Ahoi für Seelachs mit Mittelmeergemüse würzt mit Zwiebel und Fenchel.
Just Spices bringt mit seinen Gewürzmischungen frischen Wind in jede Küche und setzt dabei auf höchste Bio-Qualität sowie auf Natürlichkeit.

1,29 € I 28 g I Launch November 2018

Deine Meinung ist uns wichtig!

Nun hast du einen Überblick über den Inhalt der Genuss Box Januar. Was hältst du von den Produkten? Welches der Produkte konntest du am besten verwenden? Verrate es und in den Kommentaren. 

 

Comeback des Filterkaffees

COMEBACK DES FILTERKAFFEES

Überall sprießen sie aus dem Boden: Kaffeeläden, die sich „Brewd Bars“ nennen und handgefilterten Kaffee anbieten. Wir haben uns auf die Spur des Filterkaffees begeben und bei zwei Cafés in der Hauptstadt nachgefragt, warum Filterkaffee wieder auf dem Vormarsch ist.

 Fotos: ck cafe

Betritt man das Café CK, das im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg liegt, strömt einem der Duft von frisch gebrühtem Kaffee entgegen. „Terroir-Kaffee“ liest man auf der Tafel hinter der Theke. „Viele Cafés, die Filterkaffee ausschenken, servieren diesen als ‚brewed coffee‘. Wir haben den Begriff ‚Terroir-Kaffee‘ gewählt“, erzählt Kerstin Winkelbauer, die zusammen mit ihrem Geschäftspartner Cory Andreen das Café CK betreibt. „Der Begriff Terroir kommt eigentlich aus dem Weinanbau und bezeichnet ein Gebiet mit bestimmten Eigenschaften.“

 

Nussig im Abgang

Aber warum ist handgebrühter Filterkaffee auf einmal wieder in Mode? „Ganz einfach“, so Winkelbauer, „weil Filterkaffee toll ist! Er schmeckt viel intensiver. Die besten Eigenschaften eines Kaffees kann man zeigen, wenn man ihn per Hand aufbrüht.“ Während wir uns unterhalten, trinken wir handgebrühten Kaffee aus Costa Rica, der in einer Glaskaraffe serviert wird und eine leicht nussige Note besitzt. Das Glasgefäß weckt gleich Assoziationen an eine Weinkaraffe, was beabsichtigt ist: Der handgebrühte Kaffee soll bewusst getrunken werden – so wie man eben auch abends ein Glas Wein genießt. Denn Kaffee hat über 800 verschiedene Aromen! So kann er mal fruchtig, mal nach Schokolade oder eben auch nach Nüssen schmecken.

Großmutters Kaffeemühle

Auch die Frische der Kaffeebohnen ist wichtig für den Geschmack. „Der gepresste Kaffee, den man im Supermarkt kaufen kann, hat schon, kurz nachdem er geöffnet wurde, viel von seinem Aroma verloren“, erzählt Winkelbauer. Sie rät dazu, frische Kaffeebohnen zu verwenden: „Am besten kauft man sich eine Kaffeemühle, wie man sie noch aus Omas Küche kennt. Die Bohnen sollte man erst kurz vorher frisch mahlen.“ Wer den Kaffee aber mit all seinen Aromen schmecken will, der sollte ganz auf eine Kaffeemaschine verzichten und den Kaffee per Hand aufbrühen – zum Beispiel mit einem einfachen Melitta-Filter aus Porzellan. Den Papierfilter sollte man  vorher einmal mit heißem Wasser durchspülen – so verschwindet ein eventueller Papier-Geschmack.

barnroastery

Kaffee-Labor

Ebenfalls im Prenzlauer Berg, in der Schönhauser Allee, befindet sich „The Barn“, das Café und Rösterei zugleich ist. Auch hier wird handgebrühter Kaffee serviert. Auf den ersten Blick wirkt die Rösterei mit den glaskolben- und reagenzglasähnlichen Glasgefäßen fast ein wenig wie ein Labor. Passenderweise wird das Café auch als „taste lab“, also Geschmackslabor, beschrieben. Jeden Samstag findet hier das  sogenannte „Cupping“ statt, bei dem man – ähnlich wie bei einer Weinprobe – verschiedene Kaffeesorten probieren und mehr über die Zubereitung von handgebrühtem Kaffee erfahren kann.

Die Kunst des Aufbrühens

Denn bei der Zubereitung ist Perfektion gefragt: Der frisch gemahlene Kaffee wird exakt abgewogen, ebenso das heiße Wasser, das zuvor gefiltert wurde „Mahlgrad, Wassertemperatur, Wassermenge und die Dauer des Aufgießens beeinflussen, wie viel Aroma man aus dem Kaffee herausholen kann“, erzählt Inhaber Ralf Rüller. „Schon meine Großmutter wusste, wie man einen Kaffee richtig aufbrüht und dass man den Kaffee mit der doppelten Menge an Wasser aufgießt. Dieses Wissen ist irgendwann leider abhandengekommen.“ Wie im Café CK wird der handgebrühte Kaffee in der Rösterei schwarz serviert – so kommen die Aromen am besten hervor.