Schlagwort: Eis

Eislollipops Berlin Style

Diese beiden Rezepte bringen Musik und Schwung in gelangweilte Kühlschränke. Eislollipops Berlin Style in den Sorten Holunder und Waldmeister sind die richtige Abkühlung, wenn einen beim Tanzen die Hitze überkommt!

eislollipops-berlin-style

Zutaten für 4 – 5 Stück

Für Holunderpaleta

1 kleine Rote Bete
2-3 EL Wasser
300 ml Berliner Weiße
60 g Holunderblütensirup

Waldmeisterpaleta

300 ml Berliner Weiße
60 g Waldmeistersirup

Utensilien

ausreichend Eisformen

Zubereitung

1. Für die Holunderpaletas die Rote Bete mit Schale in einem Topf mit Wasser weich kochen. Das dauert je nach Größe der Knolle 30-45 Min. Danach die Schale entfernen und die Rote Bete mit 2-3 EL Wasser im Mixer fein pürieren. Die Berliner Weiße in einer Schüssel mit dem Holunderblütensirup mischen und mit 1 TL Rote-Bete-Püree färben. Die Flüssigkeit auf 4 Eisformen verteilen und 1-2 Std. im Gefrierschrank anfrieren lassen. Danach die Eisstiele einsetzen. Nach weiteren 3-4 Std. im Gefrierfach kann das Eis verzehrt werden.

2. Für die Waldmeisterpaletas die Berliner Weiße in einer Schüssel mit dem Waldmeistersirup
vermengen. Die Flüssigkeit auf 4 Eisformen verteilen und 1-2 Std. im Gefrierschrank anfrieren lassen. Danach die Eisstiele einsetzen. Nach weiteren 3-4 Std. im Gefrierfach kann das Eis verzehrt werden.

eat-the-beatBuchvorstellung
Die ultimative Playlist des guten Geschmacks: Vom Frühstück bis zum Partysnack stellt „Eat the Beat – Sex, Food and Rock ’n’ Roll“ Rezepte vor, die von Rock- und Pop-Klassikern inspiriert sind. Und zu Hits wie „Brown Sugar“, „Hangover“ oder „Coconut Dracula“ schwingt sich der Kochlöffel mit Sicherheit ebenso gut wie zu den daraus entstandenen Kochanleitungen.

BLV Buchverlag, € 20,00 (ISBN: 978-3-8354-1692-5)

Ice & Fries

Wir lieben Eis und wir lieben Pommes – aber beides zusammen …? Die Australier scheinen damit auf jeden Fall kein Problem zu haben, denn in Sydney ist Ice ’n’ Fries der neuste Schrei!
friesIm Sommer ist Eis eines der besten Dinge überhaupt! Im Freibad oder am See stellt sich beim kleinen Hunger dann trotzdem meist die Frage: Eis oder Pommes? Für alle, die sich nicht entscheiden können, heißt es: Ab nach Australien! Denn im Devon Café in Sydney werden diese beiden heimlichen Schwimmbadstars einfach kombiniert: Zu salzigen Pommes wird hier süßes Matcha-Softeis serviert!

Süß & salzig

Für europäische Mägen ist diese Kombination vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber Amerikaner dürften hiermit schon weniger Probleme haben. Denn in den USA ist es gang und gäbe, zu seinem Burger und seinen Pommes einen Milchshake zu trinken, und auch man selber kann sich vielleicht noch an den einen oder anderen Mc-Donald’s-Besuch in seiner Kindheit erinnern, bei dem es zum Happy Meal einen Milchshake gab … Die Idee, Pommes und Eis direkt in einem Eisbecher zu kombinieren, ist also gar nicht so abwegig, wie man zunächst denkt.

Für mutige Foodies

Im Devon Café in Down Under, das zwei Niederlassungen in Sydney hat, gibt es übrigens noch andere kreative Eis-Kombinationen. Eisliebhaber können zum Beispiel Softeis mit knusprigen Tacos und Käsewürfeln probieren oder sich einen Brioche French Toast mit Vanille-Rum-Eis und Kastaniennudeln bestellen. Foodies, die auf der Suche nach ungewöhnlichem Fusion-Food sind, werden in den Devon Cafés in Surry Hills und Barangaroo also defi nitiv fündig! Ein bisschen Zeit sollte man allerdings mitbringen, denn die beiden Cafés sind mittlerweile so beliebt, dass man bis zu einer Stunde auf einen Tisch warten muss. Wer es in nächster Zeit nicht nach Australien schafft, der kann die ungewöhnlichen Zusammenstellung des Devon Cafés übrigens auf Instagram und Facebook bestaunen.

Devon Café
76 Devonshire St
Surry Hills NSW

Devon Café Barangaroo
Shop 19
200 Barangaroo Avenue
Barangaroo NSW

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Eisneuheiten für den perfekten Sommer

Beitragsbild für Eisneuheiten für den Sommer

Mit den steigenden Temperaturen bekommen wir wieder Lust Eis zu essen, neue Sorten auszuprobieren und uns damit von innen abzukühlen. Zum Glück haben es sich die Eishersteller auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, ihre kreativen Köpfe zusammen zu stecken und überraschen uns mit den allerneusten Eissorten. Hier eine kleine Auswahl!

Apropos: Unsere beliebte brandnooz Box feiert in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag und wir verlosen im Mai einen Jahresvorrat an Häagen-Dazs Eis. Schließe jetzt noch schnell ein Abo ab und sichere Dir Deinen Jubelcode mit einem von vielen garantierten Gewinnen.

Die kleine Erfrischung für unterwegs

Häagen-Dazs Eis am StielSchon lange ist das Häagen-Dazs Eis einer unserer Favoriten – leckere und ausgefallene Sorten im großen Becher. Nun gibt es das Eis aus Amerika endlich auch am Stiel.

Bei der Sorte Macadamia Nut Brittle wird eine zart schmelzende Eiscreme mit Nussstückchen und einer leckeren Sauce durchzogen und mit einem Mantel aus belgischer Schokolade umhüllt.

Mit der zweiten Neuheit Salted Caramel setzt Häagen-Dazs auf die bewährte Kombination von süß und salzig. Gesalzene Karamellsoße und knusprig Karamellstücke treffen auf eine Karamell-Eiscreme, die von einem Mantel Milchschokolade umhüllt sind.

 

Neue Eissorten von Magnum

Auch Magnum startet in die Eissaison mit zwei neuen Sorten. Double Kokosnuss setzt mit einer Kombination aus Kokosnusseis, Schokoladensauce und der beliebten knackigen Milchschokolade ganz auf Erfrischung und Genuss. Wer es eher bunter mag, kommt mit der Double Himbeere ganz auf seine Kosten. Das Himbeereis ist nicht nur umhüllt von zwei Schichten Schokolade, sondern überzeugt uns auch mit einer Extraschicht Himbeersoße.

 

 

 

Eis Cornetto Frozen Yoghurt und Minions Gelato

 

Langnese setzt in diesem Jahr mit dem Cornetto Frozen Yoghurt auf eine gesündere Alternative zum Sahneeis. Mit Waldfruchtsoße und karamellisierten Mandeln verfeinert, ist das aus 30% Joghurt bestehende Eis der ideale Begleiter im Sommer. Aus dem gleichen Hause kommt das fröhlich-niedliche Minions Gelato  – natürlich im Geschmack Bananaaaaaaa!

 

Bum Bum For twoViele Noozies haben es schon auf unserem Instagramaccount mitbekommen: Das Bum Bum Eis gibt es jetzt im Snackformat mit acht kleinen Eiskonfektstücken. Ideal zum Teilen oder alleine genießen. Wie seine große Schwester bestehen die kleinen runden Happen aus einem cremigen Vanilleeis, welches mit einer knackigen Schicht, die nach Kaugummi schmeckt, überzogen ist.

 

Für den großen Eishunger

honey_walnut_ice_cream_de_pint

 

Natürlich gibt es bei Häagen-Dazs auch Neuigkeiten im Becherbereich, etwas anderes haben wir auch nicht erwartet. Bei der neuen Sorte Honey Walnut & Cream wird das leckere Sahneeis mit karamellisierten Walnüssen und einer feinen Honigsoße durchzogen.

Neue Sorten Landliebeeis mit Frucht

 

 

Landliebe erweitert sein Sortiment mit zwei neuen Fruchtkreationen:

Die Basis des Joghurt Pfirsisch-Maracuja Eises bilden ein Joghurt- und ein Fruchteis, welches mit ausgewählten Fruchtstücken garniert ist und zu einem erfrischend-leichten Genuss einlädt.

Boubonvanilleeiscreme, Kirschfruchteis und eine fruchtige Kirschsauce machen die neue Sorte Vanille-Kirsch besonders fruchtig. Dabei wird unsere Liebe zu Schokolade nicht vernachlässigt – knackig-herbe Schokoladenstücke ergänzen die Süße der Frucht.

 

 

Neue Eissorten von Ben und Jerry's mit Toppingdeckel

Selbstverständlich haben sich Ben & Jerry’s ideal zum Sommer auch etwas Neues einfallen lassen: Eiscreme mit einem Deckel aus Fudge! In drei Sorten kann man sich nun durch die verschiedensten Schichten löffelweise durcharbeiten.

Mit Topped Strawberry Swirled genießt man nicht nur einen Mix aus Vanilleeis, Erdbeeren und Marshmallows, sondern kann auch Shortbread entdecken – aber nur, wenn man es durch das weiße Fudge Topping geschafft hat. Mit einem dunklen Toppping starten Topped Salted Caramel Brownie und Topped Chocolate Caramel Cookie Dough gemeinsam in die Saison. Dabei ist der eine Becher voll gesalzenem Karamell in Vanilleeis, im anderen finden sich Keksteigstücke in einem Schokoeis.

 

Eigene Eiskreationen

Sollte bei den Eissorten nichts dabei gewesen sein, was eurem Geschmack entspricht, können wir euch beruhigen. Dr. Oetker hat mit dem Eispulver das perfekte Produkt auf den Markt gebracht, für alle die ihr Eis am liebsten kreativ zusammenstellen und die Zutaten individuell wählen. Das Beste: dafür braucht ihr noch nicht einmal eine Eismaschine.

Je nachdem, was die Basis für euer Eis sein soll, entscheidet ihr euch für Bourbon-Vanille, Schokolade oder Stracciatella.

Einfach kalte Milch zusammen mit dem Eispulver in einen hohen Becher geben und aufschlagen. Anschließend die gewünschten Zutaten hineingeben und vier Stunden im Gefrierfach eiskalt werden lassen.

 

Dr. Oetker Eispulver für kreative Eisideen

 

Wir finden, dass alle Sorten richtig lecker klingen und können es kaum erwarten in den nächsten Monaten Eis zu verspeisen – ob am Stiel, im Becher oder selbstgemacht! Bei dem Gedanken an so viel Eis bekommen wir jetzt schon einen kleinen Brainfreeze!

 

icecap Eis – für wahre Feinschlecker

Wenn die Temperaturen steigen und man die Sonne wieder öfter zu Gesicht bekommt, steigt auch die Lust auf ein leckeres, cremiges Eis! Dass es nicht immer die klassischen Sorten wie Stracciatella, Schokolade oder Vanille sein müssen, beweist das neue icecap Eis. Denn hier spielen Grüner Tee, Litschi und Mohn die Hauptrolle – sehr zur Freude aller Feinschlecker!

 

EismoodDie Idee von icecap

Völlig neue Eiskreationen mit ausgefallenen und natürlichen Zutaten – das ist das Motto von icecap. Und es wird noch besser: Das cremige Eis verzichtet auf künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe sowie Gluten. Entwickelt und hergestellt wird icecap Eis übrigens in Deutschland.

Drei abwechslungsreiche Super-Premium Eissorten

EisDank der drei leckeren Sorten ist geschmackliche Abwechslung garantiert. Die Sorte „Grüner Tee“ ist eine harmonische Komposition aus höchst qualitativen Zutaten. Ausgesuchte Chun Mee Teeblätter werden schonend zubereitet und verbinden sich mit dem leichten Kokosmilchanteil zu einem ganz besonderen Genuss – Grüner Tee mal anders! Die originelle und außergewöhnliche Kreation „Litschi“ wird mit der einzigartigen Fusion-Technologie hergestellt: Der natürliche Geschmack kommt aus dem pürierten Fruchtfleisch aromatischer Litschis. Orientiert an der asiatischen Kochkunst entsteht so ein leichtes und sehr bekömmliches Eis aus feinen und hochwertigen Zutaten. Und bei der neuen Sorte „Mohn“ entsteht dank der fein abgestimmten Nuancen ein cremiges Eis mit vollmundigem Geschmack. Der extra schonend angepresste Mohn sorgt dabei für ein dezent nussiges und leicht fruchtiges Aroma. Ein wahrer Genuss für Zunge und Gaumen!

Die drei Sorten „Grüner Tee“, „Litschi“ und „Mohn“ sind übrigens erst der Anfang – man darf also auf neue aufregende Sorten von icecap gespannt sein! Wir freuen uns jetzt schon auf neue exotische Eissorten von icecap, die uns den Sommer versüßen 🙂

icecap Eis

Die Eissorten von icecap sind ab sofort bei www.myicecap.de und bei Prime Now erhältlich. Ab 1. April ist das Eis außerdem bei EDEKA in Teilen Bayerns, Sachsens, Thüringens und Südwestdeutschlands verfügbar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Pistazieneis

Die beste Erfrischung an heißen Sommertagen: ein leckeres, kühles Eis! Und bei diesen drei ausgefallenen Eis-Kreationen schmilzt man garantiert ganz schnell dahin …

Pistazieneis

Zutaten für ½ Liter

85 g geschälte Pistazien
100 ml heißes Wasser
400 ml Milch
2 EL Speisestärke
80 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt

1. Die Pistazien fein mahlen, mit dem Wasser verrühren und im Mixer cremig pürieren.
2. 100 ml der Milch mit Speisestärke und Zucker glattrühren. Die verbliebenen 300 ml Milch in einem Topf bis zum Siedepunkt erhitzen. Die Speisestärkemischung hinzufügen und unter Rühren 5-10 Min. köcheln, bis die Masse andickt.
3. Leicht abkühlen lassen, Pistazienpüree und Vanilleextrakt darunterrühren und im Kühlschrank gründlich durchkühlen. Durch ein Sieb passieren, um eventuelle Pistazienstücke zu entfernen.
4. Die Masse in der Eismaschine gefrieren lassen, in einen Behälter füllen und tiefkühlen.

Eis

Feigen-Honig-Eis mit Madeira

Die beste Erfrischung an heißen Sommertagen: ein leckeres, cremiges Eis! Und bei diesen drei ausgefallenen Eis-Kreationen schmilzt man garantiert ganz schnell dahin …

Feigen-Honigeis-Madeira

Zutaten für ½ Liter

5 frische Feigen, entstielt
40 g Zucker
2 EL Honig
2 EL Wasser
250 ml Rahm (Sahne)
100 ml Milch
½ EL Madeira

1. Die Feigen ungeschält in Stücke schneiden. Mit Zucker, Honig und Wasser in einem Topf aufkochen und etwa 10 Min. köcheln lassen; ab und zu umrühren. Etwas abkühlen lassen und fein pürieren. Nach Belieben durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.
2. Rahm, Milch, Madeira und das Feigenpüree verrühren und im Kühlschrank gründlich durchkühlen. Die Masse in der Eismaschine gefrieren lassen, in einen Behälter füllen und tiefkühlen.

Tipp:
Keine Eismaschine? In dem Fall die Eismasse nach Rezept herstellen und entweder in einem Eisbad oder im Kühlschrank völlig durchkühlen. Das Eis dann ins Tiefkühlfach stellen und während des Gefrierens 3-4 mal durchrühren. Servierfertig ist das Eis nach 3-4 Stunden.

Eis

Himbeer-Ice-Pops mit Schokoladenüberzug

Cake Pops waren gestern – nun hat die gekühlte Version ihren großen Auftritt! Denn Ice-Pops sind nicht nur lecker, sondern auch im Nu zubereitet. Perfekt also, um seine Gäste bei der nächsten Sommerparty mit einer gekühlten Nascherei zu überraschen!

Himbeer-Ice-Pops

Zutaten für 20-25 Ice-Pops

200 g Schokolade nach Belieben
Himbeereis
Zahnstocher, dünne Trinkröhrchen oder Ähnliches

1. Die Schokolade klein hacken und im Wasserbad bei leichter Hitze zerlaufen lassen. Ein großes Stück Alufolie auf eine Arbeitsfläche legen, Zahnstocher und eine Gefrierbox parat haben.
2. Vom Himbeereis mit einem Melonenkugelausstecher Kugeln abstechen oder vom Eis ziehen. Mit den Fingern rund rollen, dabei sehr schnell arbeiten. Auf einen Zahnstocher stecken und kurz in der heißen Schokolade drehen, dann auf der Alufolie abtropfen und fest werden lassen. Entweder sofort servieren oder in einer Gefrierbox im Gefrierfach nochmals etwa 20 Min. richtig fest werden lassen.

Tipp:
Wer möchte, kann auch eine aromatisierte Schokoladensorte verwenden. Auch ein Matcha-Aroma eignet sich besonders gut!

Frozen Sweets

Ice-Pops, Sushi-Eis und Co. – das NOOZ Magazin August ist da!

Nooz Magazin August 2015

August_Ausgabe

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Was bei Temperaturen über 30 Grad hilft? Eis, Eis und nochmals Eis! Aus diesem Grund stellen wir euch in der August Ausgabe des NOOZ Magazins leckere Ice-Pop-Rezepte vor. Denn die gekühlte Version der Cake-Pops schmeckt nicht nur lecker, sondern ist auch perfekt um seine Gäste bei der nächsten Sommerparty mit einer gekühlten Nascherei zu überraschen!

EisdielenWer zum Eis essen lieber auswärts unterwegs ist, dem stellen wir in unserer Rubrik „Unterwegs“ die besten und ungewöhnlichsten Eisdielen Deutschlands vor. Von Bio-Eis über regionale Spezialitäten hin zu exotisch-herzhaften Sorten wie Sushi- oder Sauerkrauteis ist hier alles vertreten. Bei warmen Temperaturen können wir uns auch endlich über Kräuter vom Balkon oder aus dem heimischen Garten freuen. Denn ob Salat, Sauce oder Quark: Mit frischen Gartenkräutern schmeckt jede Mahlzeit gleich viel intensiver! Unsere Tipps und Tricks zur Kräuterpflege kommen da genau richtig!

10-SprichwoerterFrische Kräuter lassen sich natürlich auch super für einen gesunden Mittagssnack verwenden – zum Beispiel in einer Bento Box! Bloggerin Simone Lenzen verrät uns in unserer Rubrik „Im Trend“, wie die japanischen Lunchboxen in ihr Leben traten – und mit welchen Leckereien sie bei ihr gefüllt werden. „Essen hält Leib und Seele zusammen“, sagte auch schon Sokrates. In unseren 10 Fakten stellen wir euch diesmal nämlich Sprichwörter rund um das Thema Essen und Trinken vor. Denn auch Woody Allen, Goethe oder Heinz Rühmann haben einiges zu diesem Thema zu sagen …

Alle einzelnen Artikel des NOOZ Magazins findet ihr hier. Das gesamte Magazin könnt ihr hier lesen.

Viel Spaß beim Schmöckern wünscht euch

Antonia

Dunkle Schokolade am Stiel mit gesalzenem Karamell

Cake-Pops waren gestern – nun hat die gekühlte Version ihren großen Auftritt! Denn Ice-Pops sind nicht nur lecker, sondern auch im Nu zubereitet. Perfekt also, um seine Gäste bei der nächsten Sommerparty mit einer gekühlten Nascherei zu überraschen!

Dunkle-Schokolade-am-Stiel

Zutaten für 5-6 Schokoladenlollis

100 g dunkle Schokolade
5–6 große Kugeln Eis nach Belieben
2 EL gesalzenes Karamell
Holzstiele

1. Die Schokolade klein hacken und im Wasserbad zerlaufen lassen. Gut durchrühren, noch heiß vom Herd ziehen. Die Eiskugeln auf Holzstiele stecken und in der warmen Schokolade drehen und wenden. Sie wird sofort hart.
2. Die Kugeln mit gesalzenem Karamell bestreuen. Auf einem Stück Backpapier fest werden lassen, alternativ auf ein Stück Styropor setzen, bis die Schokolade fest geworden ist (kann dann nochmals eingefroren werden).

Gesalzenes Karamell

Zutaten für etwas 250 g

150 g Zucker
100 g Nüsse nach Belieben (keine Erdnüsse)
1 TL Fleur de Sel oder anderes grobkörniges, fein schmeckendes Salz
Öl

1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Zucker mit 150 ml Wasser in einem Töpfchen bei leichter Hitze erwärmen, bis der Zucker gelöst und das Wasser verkocht ist. Bei leichter Hitze unter ständigem Rühren weiter köcheln, bis der Zucker etwas eindunkelt (Vorsicht, er ist sehr heiß und kann Verbrennungen hervorrufen).
2. Die Nüsse unterrühren, den Topf vom Herd ziehen, auf das Backpapier streichen und mit dem eingeölten Rücken eines großen Löffels oder einem Palettmesser glatt streichen. Gleich mit Fleur de Sel bestreuen und etwa 30 Min. fest werden lassen. In größere Stücke brechen, für den Karamellüberzug relativ fein hacken.

Tipp:
Das gesalzene Karamell am besten in größerer Menge herstellen. Verpackt in Zellophan sind die Stücke nämlich ein wunderbares Mitbringsel!

Frozen Sweets

 

Eispralinen mit Eierlikör

Cake Pops waren gestern – nun hat die gekühlte Version ihren großen Auftritt! Denn Ice-Pops sind nicht nur lecker, sondern auch im Nu zubereitet. Perfekt also, um seine Gäste bei der nächsten Sommerparty mit einer gekühlten Nascherei zu überraschen!

Eispralinen mit Eierlikör

Zutaten für 12-15 Stück

250 g Sahne
2 Eigelb
100 g Zucker
2-3 EL Eierlikör
100 g Zartbitterschokolade

1. Die Sahne in einem Topf bei leichter Hitze erwärmen. Die Eigelbe in einer größeren Schüssel mit dem Zucker so lange cremig rühren, bis sie aufhellen. Die Sahne esslöffelweise unter die Eigelb-Zucker-Masse rühren. Immer gut verschlagen. Zuletzt den Eierlikör unterrühren. Alles zurück in den Topf gießen und bei ganz leichter Hitze weiterköcheln, bis die Masse etwas eindickt. Vom Herd ziehen, abkühlen lassen.
2. Die Masse in einer Eismaschine nach Herstellerangabe etwa 45 Min. zubereiten. Im Gefrierfach sehr fest werden lassen. Alternativ in eine flache eckige Gefrierbox (20 × 20 cm) füllen und im Gefrierfach etwa 1 Std. fest werden lassen, dann sehr gut durchrühren, nochmals 1 Std. fest werden lassen. Die Eismasse in Würfel schneiden und wieder einfrieren.
3. Die Schokolade hacken und in einem Wasserbad zerlaufen lassen, bis sie sehr heiß und vollständig geschmolzen ist. Die Würfel aus dem Gefrierfach nehmen, auf Zahnstocher stecken und durch die geschmolzene Schokolade ziehen.
4. Die Pralinen in eine flache Gefrierbox nebeneinander legen und einfrieren. Sobald sie richtig fest geworden sind, können sie in einen platzsparenden Gefrierbeutel umgefüllt werden.

Frozen Sweets

 

So schleckt man heute

Schokolade, Vanille, Erdbeere – die Eisdielen von heute haben noch viel mehr zu bieten! Wir verraten euch, in welchen Eiscafés man die besten und ungewöhnlichsten Eiskreationen findet – außergewöhnliche Geschmackserlebnisse garantiert!

eisdielen

Berlin: vanille & marille

Berliner Marzipan mit Pflaume, Prosecco-Minze oder doch Sizilianische Pistazie? Bei der Eismanufaktur vanille & marille – einer der bekanntesten in Berlin – hat man die Qual der Wahl. Neben edlen Klassikern wie der Belgischen Edelschokolade oder der Madagaskar-Vanille findet man hier auch ausgefallene Sorten wie Dörr-Marille mit kandierten Pinienkernen und weißem Pfeffer. Und auch für vegane, lactose- und glutenfreie Sorten ist hier gesorgt. Insgesamt findet man in Berlin vier „vanille & marille“-Läden, eine weitere Filiale steht in Potsdam. Produziert wird aber in den hauseigenen Eismanufakturen in den Stadteilen Kreuzberg und Schöneberg. Verarbeitet werden hier nur frische, natürliche Zutaten, die möglichst auch regional sind. Für die Eissorte „Kreuzberger Blütenhonig mit Buttermilch“ wird so beispielsweise Honig aus dem Viktoriapark in Kreuzberg verwendet. Und wer von den leckeren Eiskreationen gar nicht genug bekommen kann, der kauft sich einfach einen 500-ml-Zuhause-Becher – und kann das leckere Eis auch in den eigenen vier Wänden genießen.

Hagelberger Str. 1
10965 Berlin
Täglich von 11:00 bis 23:00 Uhr
www.vanille-marille.de

Old-BridgeStuttgart: Old Bridge

Das „Dolce Vita“ genießen kann man in Stuttgart hervorragend im Old Bridge. Denn die Gelateria stammt ursprünglich aus Rom und zählt dort zu den besten Eisdielen der italienischen Hauptstadt! Auch in Stuttgart wird das Eis nach den original römischen Old-Bridge-Rezepturen vor den Augen der Besucher hergestellt. Das Eissortiment umfasst hier 56 hausgemachte Sorten, 24 davon werden täglich frisch zubereitet. Genießen kann man hier klassische Sorten wie Bananeneis oder Ananas-Sorbet, aber auch ausgefallenere Varianten wie „Mandorla e Fichi“, welches aus Mandeln aus Sizilien und Feigen-Kompott besteht. Wie in Italien üblich, wird das Eis hier mit dem Spachtel portioniert. Als kleines Extraschmankerl erhält man die frische Schlagsahne auf Wunsch kostenlos dazu. Und wer sein Melonensorbet oder Kakao-Eis lieber zu Hause genießen möchte, auch kein Problem: Größere Portionen können dann nämlich ganz bequem in temperaturbeständigen Thermoboxen verpackt und zu Hause vernascht werden! Neben dem hausgemachten Speiseeis findet man hier übrigens auch andere süße italienische Versuchungen – das fühlt man sich fast wie in Italien.

Eberhardstraße 31*
70173 Stuttgart
Mo – Do: 11:00 – 20:00 Uhr
Fr – Sa: 11:00 – 21:00 Uhr
So/Feiertag: 13:00 – 19:00 Uhr
www.oldbridge-gelateria.de

* In der Bolzstraße 10 in Stuttgart befindet sich noch eine zweite Gelateria von Old Bridge!

DerverrueckteEismacherMünchen: Der verrückte Eismacher

Beim verrückten Eismacher ist der Name Programm. Denn hier liegt der Fokus auf verrückten und ungewöhnlichen Eiskreationen, die man wahrscheinlich nirgendwo sonst in Deutschland in einem Eiscafé findet. Ein paar Beispiele gefällig? Zu den Rennern gehört das Biereis, das vor allem bei Studenten gut ankommt. Passenderweise liegt der verrückte Eismacher unmittelbar in Nähe der Ludwig-Maximilians-Universität. Kombinieren kann man das Biereis zum Beispiel mit Weißwurst-, Obazda- oder Sauerkrauteis. Ebenfalls zu den ungewöhnlicheren Sorten zählt das scharfe Habanero-Eis und das Cannabis-Eis. Zum Konzept des Ladens zählen übrigens nicht nur ausgefallene Eissorten, sondern auch eine verrückte Einrichtung: So ist der Laden wie das Märchen „Alice im Wunderland“ eingerichtet: bunt und verrückt. Auch der verrückte Eismacher Matthias Münz, der Inhaber, Eismacher und Verkäufer in einem ist, folgt mit seinem Zylinder und farbenfrohen Outfits diesem Motto. Bei den Zutaten wird hier allerdings auf Natürlichkeit gesetzt und nur mit hochwertigen Lebensmitteln gearbeitet. Wer den extremen Sorten nicht ganz über den Weg traut, darf diese übrigens auch erst einmal mit einem Löffelchen probieren. Und eine große Auswahl an süßen Eissorten wie Kinder Bueno, Apfelmus-Pfannkuchen oder Erdnuss-Schokocreme findet man hier zum Glück ebenso …

Amalienstraße 77
80799 München
Mo – Sa: 11:00 – 21:30 Uhr
So/Feiertag: 12:30 – 21:30 Uhr
www.facebook.com/derverrueckteeismacher

KaemenaBremen: Blocklander Eisdiele

Das Blockland ist ein Ortsteil von Bremen, hat aber eigentlich mehr von einem idyllischen Dorf als von einer Stadt. Dies merkt man auch daran, dass es hier mehr Kühe als Einwohner gibt. Das grüne Naherholungsgebiet ist für Radfahrer, Inlineskater und Spaziergänger eines der beliebtesten Ausflugsziele in Bremen – und wo könnte man besser Rast machen als in einer Eisdiele mitten im Grünen? Die Blocklander Eisdiele kommt da wie gerufen. Auf dem Hof des Familienbetriebes Kaemena wird nämlich nicht nur frische Bio-Milch produziert, sondern diese auch direkt für die Herstellung von leckerem Bio-Speiseies verwendet. „Snuten Lekker“ heißt das selbst produzierte Eis, dessen Name aus dem Plattdeutschen abgeleitet ist und passenderweise so viel wie Leckermaul bedeutet. Die Rohstoffe, die für das Bio-Eis verwendet werden, stammen ebenfalls aus ökologischem Landbau, und Früchte werden frisch von regionalen Bauern eingekauft. Verwendung findet dies in den 18 leckeren Eissorten wie Mohn, Quark-Sesam oder Zitrone. Zudem wechselt das Angebot je nach Saison. So gibt es im April/Mai Rhabarbereis, im Mai/Juni Holunderblüteneis und im Oktober Kürbiskerneis. Wer es nicht bis ins Blockland schafft: Das „Snuten Lekker“ Bio-Eis findet man in Bremen auch in ausgewählten Restaurants, Cafés und Lebensmittel- bzw. Naturkostläden!

Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr
Sa – So: 11:00 bis 18:00 Uhr
Niederblockland 6
28357 Bremen
www.snuten-lekker.de

Sonnige Zeiten – mit der Juli Ausgabe des NOOZ Magazins!

Juli-Magazin

Bei sommerlichen Temperaturen hilft nur eins: Kühle Erfrischungen! Aus diesem Grund stellen wir euch in unserer Juli Ausgabe leckere Eiskreationen vor. Denn eins ist sicher: Zu geeisten Himbeer-Heidelbeer-Schnitten, einer fruchtigen Beereneistorte und Co. kann niemand Nein sagen!

LimonadeDamit auch niemand durstig bleiben muss, zeigen wir euch außerdem ausgefallene Limonaden-Rezepte. Denn die sind nicht nur richtig lecker, sondern dank ihrer vielen Vitamine auch noch richtig gesund. Was im Sommer natürlich auch nie fehlen darf, sind süße Erdbeeren und fruchtige Melonen! Wir verraten euch, wieviel Erdbeeren die Deutschen pro Jahr verputzen, und stellen euch die verschiedenen Melonensorten vor – denn davon gibt es so einige!

Vielleicht kommt ihr ja auch gerade frisch vom Sommerurlaub zurück? In diesem Fall kommen unsere Fotodeko-Ideen wie gerufen! Mit schönen Urlaubsfotos kann man nämlich viel mehr machen, als sie in einen Bilderrahmen zu stellen – und sie zum Beispiel dafür verwenden, um langweilige Ordner aufzupeppen.

DachterassenManchmal muss man aber auch gar nicht verreisen, um einen atemberaubenden Ausblick bei Sonnenuntergang zu genießen. Unsere Großstädte haben nämlich beeindruckende Dachterrassen zu bieten, die perfekt sind, um laue Sommerabende zu genießen. Und für gekühlte Getränke sowie kulinarische Spezialitäten ist hier natürlich auch gesorgt …

Alle einzelnen Artikel des NOOZ Magazins findet ihr hier. Das gesamte Magazin könnt ihr hier lesen.

Genießt den Sommer und viel Spaß beim Lesen,

eure Antonia

Geeiste Himbeer-Heidelbeer-Cheesecake-Schnitten

Ein Sommer ohne Eis und frische Beeren? Unvorstellbar! Auch selbstgemacht ist diese süße Kombination ein Traum – und gelingt auch ohne Eismaschine. Überzeugt euch selbst!

Cheesecake-Schnitten

Zutaten für ein Backblech mit den Maßen 23 x 29 cm

200 g Butterkekse
2 EL Puderzucker
70 g Butter
125 g frische Himbeeren
100 g frische Heidelbeeren
50 g Puderzucker
400 g Sahne
90 g Zucker
250 g Doppelrahmfrischkäse
250 g Mascarpone
Mark von 1 Vanilleschote

1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bis zum Gebrauch ins Gefrierfach legen. Das Backpapier haftet besser, wenn man das Blech vorher mit Butter einfettet.
2. Butterkekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz fein mahlen. Mit 2 EL Puderzucker mischen. Butter in einem kleinen Topf zerlassen und unter die Keks-Zucker-Mischung ziehen.
3. Himbeeren und Heidelbeeren mit Puderzucker in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Sahne mit Zucker steif schlagen. Frischkäse mit Mascarpone und dem Mark der Vanilleschote cremig rühren. Sahne unterheben.
4. Backblech aus dem Gefrierfach nehmen, Keksmischung auf den Boden geben und mit einem Löffel festdrücken. Abwechselnd mit Sahnemischung und Beeren beschichten: Zuerst eine Hälfte der Sahnemischung gleichmäßig verteilen und mit der Hälfte der Beeren belegen, danach die übrige Creme darauf geben und mit Beeren abschließen. Alles glatt streichen.
5. Um einen Marmoreffekt zu erzielen, mit einem Holzstäbchen durch die Masse kreisen. Die Oberfläche nochmals glätten.
6. Alles für 4-5 Std. oder über Nacht in den Gefrierschrank geben.
7. In Streifen schneiden und servieren.

FräuleinKlein