Schlagwort: Blaubeeren

COOLE SWAN Tarte mit Blaubeeren

COOLE SWAN Tarte mit Blaubeeren

Wer den irischen Whiskeylikör COOLE SWAN aus unserer Genussbox Januar schon probiert hat, weiß, wie einzigartig cremig und lecker schokoladig er schmeckt. Aber wer denkt, der cremefarbene Likör wäre nur auf den Genuss im Glas begrenzt, der hat weit gefehlt! Mit dem Sahnelikör lässt sich nämlich auch prima backen. Wie zum Beispiel diese fluffige COOLE SWAN Tarte mit Blaubeeren und weißer Schokolade. Die Tarte eignet sich gerade jetzt super, um die graue Stimmung des schlechten Wetters aufzuhellen und zumindest auf dem Kaffeetisch bereits die ersten Frühlingsgefühle zu zaubern.

Bei COOLE SWAN begann alles mit der Idee der Gründer Mary und Phillip Brady einen ganz besonderen Sahnelikör herzustellen und nach 231 verschiedenen Rezepturversuchen ist ihnen das auch bestens gelungen. Mit irischem Single Malt Scotch, frischer irischer Sahne der familieneigenen Farm und belgischer weißer Schokolade kommen die besten Zutaten in diesem Likör zusammen. Kein Wunder also, dass der cremefarbene Whiskeylikör bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

COOLE SWAN Tarte mit Blaubeeren

Zutaten für 1 Tarte ( Ø 20 cm)

Für die Füllung:

2 Eier

50 g Zucker

25 g Mehl

200 ml Sahne

75 ml COOLE SWAN

200 g Blaubeeren

150 g weiße Schokoladendrops

 

Für den Boden:

125 g Butter

125 g Zucker

1 Ei

250 g Mehl

1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

Füllung

Coole Swan, Eier, Streuzucker, Mehl und Sahne mischen und anschließend  sieben, um eine weiche Konsistenz zu erhalten. Über Nacht im Kühlschrank kalt stellen. Die Füllung noch einmal aufschlagen bevor sie weiter verwendet wird.

Boden

Die Butter, den Zucker und das Vanilleextrakt miteinander verrühren. Dann das Ei hinzugeben und alles gründlich mischen. Das Mehl hinzufügen und von nu an nur noch vorsichtig mischen. Den Teig in Kühlschrank stellen, damit er sich setzen kann.

Nachdem der Teig sich setzen konnte, Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Eine runde 20 cm Ø Tortenform mit dem Teig auslegen und das Ganze blind (der Boden darf nicht aufgehen) im
vorgeheizten Ofen bei 165 °C 8 bis 10 Minuten lang backen. Stellt sicher dass der Boden gar ist, bevcor ihr ihn wieder herausnehmt.

Den Boden abkühlen lassen und anschließend die weißen Schokoladendrops auf dem abgekühlten vorgebackenen Boden verteilen. Die Füllung in der Form verteilen. Nun die Tarte mit Blaubeeren bestreuen und bei 150 °C rund 20 bis 25 Minuten fertig backen, bis sich die Tarte gesetzt hat.

 

Blaubeermuffin

Es muss nicht immer das klassische Mehl sein: Auch Kichererbsenmehl lässt sich in der Küche vielseitig einsetzen. Und vegan, glutenfrei und reich an Eiweiß und Mineralstoffen ist es auch noch!

kichererbsen_blaubeermuffins

Zutaten für 12 Stück

100 g Kichererbsenmehl, z.B. von Müller’s Mühle
100 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
100 g Naturjoghurt oder saure Sahne
125 g Mehl
Prise Salz
Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
200 g Blaubeeren

1. Blaubeeren kurz unter kaltem Wasser abbrausen, gut abtropfen lassen. Muffinförmchen
mit Fett ausstreichen und leicht mit Mehl bestäuben. Backofen auf 200 °C vorheizen.
2. Die Butter erwärmen, bis sie fast flüssig ist. Butter, Zucker, Eier und Joghurt schaumig schlagen. Anschließend mit einem Rührlöffel weiterarbeiten. Das Mehl & Kichererbsenmehl mit der Prise Salz und dem Backpulver zur Buttermischung geben und mit dem Rührlöffel gerade so viel unterrühren, bis alles vermischt ist.
3. Die Hälfte der Beeren locker unter den Teig heben. Den Teig in die Formen füllen und die restlichen Beeren auf die einzelnen Formen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C, 25-30 Min. backen. Noch warm mit Puderzucker bestäuben und frisch gebacken servieren.

Tipp:
Das Kichererbsenmehl immer mit klassischem Mehl mischen – so gelingen Muffins und Co. garantiert!

Unbenssannt

 

Merken

Schoko-Fudge mit Erdnüssen

HIMMLISCH SCHOKOLADIG

Schokocreme in all ihren Sorten schmeckt nicht nur auf dem Frühstücksbrötchen! Wir haben uns leckere Rezepte ausgedacht, die dem Brotaufstrich zu neuen kulinarischen Höhen verhelfen. Probiert doch einmal einen Blaubeerkuchen mit Schokocreme oder einen leckeren Schoko-Fudge mit Erdnüssen!

Schoko-Fudge mit Erdnüssen

Zutaten für 20 – 25 Stück

100 g dunkle Schokoladefudge

100 g Vollmilchschokolade

200 g Kondensmilch

80 g Schokocreme z.B. Ovomaltine Crunchy Cream

80 g gesalzene Erdnüsse, fein gehackt

 

1. Eine Brownie-Backform (20 x 20 cm) mit Backpapier auslegen.
2. Die Schokolade über einem heißen Wasserbad unter Rühren langsam schmelzen. Kondensmilch und Ovomaltine Crunchy Cream dazugeben und so lange rühren, bis alles gut vermischt ist und eine gleichmäßige Konsistenz aufweist.
3. Nun die fein gehackten Erdnüsse untermischen.
4. Zum Schluss die Fudge-Masse in die vorbereitete Brownie-Form geben und glatt streichen. Nun abgedeckt im Kühlschrank fest werden lassen – am besten über Nacht.
5. Die Masse am nächsten Tag mit einem großen Messer in mundgerechte Stücke schneiden (quadratisch oder rechteckig). Der Fudge kann zur Dekoration auch noch mit etwas Kakaopulver bestäubt werden.

Ovomaltine

Blaubeerkuchen mit Schokocreme

HIMMLISCH SCHOKOLADIG

Schokocreme in all ihren Sorten schmeckt nicht nur auf dem Frühstücksbrötchen! Wir haben uns leckere Rezepte ausgedacht, die dem Brotaufstrich zu neuen kulinarischen Höhen verhelfen. Probiert doch einmal einen Blaubeerkuchen mit Schokocreme oder einen leckeren Schoko-Fudge mit Erdnüssen!

 

Blaubeerkuchen mit Schokocreme

Zutaten für 1 Kuchen

Fotos: Ovomaltine/ brandnooz Media

Für den Rührteig

75 g Margarine

75 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

2 Eier

1 Prise Salz

150 g Mehl

1 TL gestr. Backpulver

2 EL Milch

 

Außerdem nach Belieben: Früchte/ Obst ( Erdbeeren, Blaubeeren, Stachelbeeren), Schokocreme z.B. Ovomaltine Crunchy Cream

1. Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Die Margarine mit Zucker, Vanillezucker, Eiern und Salz schaumig rühren. Das Backpulver mit dem Mehl mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
2. Den Teig in eine Springform füllen und bei 180 ° C 20 – 25 Min. auf der mittleren Schiene bei Ober und Unterhitze backen.
3. Nach dem Auskühlen den Boden mit der Ovomaltine Crunchy Cream ganzflächig bestreichen. Im Anschluss mit Früchten nach Wahl belegen.

Tipp: Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Ovomaltine

Rezept Heidelbeer-Torte

Heidelbeer-Joghurt-Torte

Zutaten für 12 Stücke
200 g Butter
400 g Weizenvollkornkekse
(McVitie’s Digestive Original)
8 Blatt Gelatine
250 g Heidelbeeren
750 g Vollmilch-Joghurt
125 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
50 ml Zitronensaft
400 g Schlagsahne
75 g weiße Kuvertüre

Blaubeertorte

Alle Fotos und Rezepte: McVities

1. Butter schmelzen. Kekse bis auf ½ Keks im Universalzerkleinerer fein zerbröseln. Butter und Keksbrösel mischen. Boden einer quadratischen Springform (24 x 24 cm) mit Öl bestreichen. Bröselmischung daraufgeben und zu einem flachen Boden drücken. Ca. 30 Min. kalt stellen.

2.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Heidelbeeren verlesen. Joghurt, Zucker, Vanillin Zucker und Zitronensaft glatt rühren. Gelatine ausdrücken, auflösen, mit 2 EL Creme verrühren und in die restliche Creme rühren. Creme ca. 20 Minuten kalt stellen und Hälfte der Heidelbeeren unterheben.

3. 300 g Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen und unter die Creme heben. Creme auf den Bröselboden geben und glatt streichen. Restliche Heidelbeeren darauf verteilen und ca. 2 Std. kalt stellen.

4. Kuvertüre hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Kuvertüre dünn auf ein kühles Marmorbrett oder die Rückseite eines Backbleches streichen und kühl stellen. Sobald die Schokolade fest ist, mit einem Spachtel oder einer Palette Röllchen schaben. Röllchen kalt stellen.

5. 100 g Sahne steif schlagen. Torte aus der Form lösen, Rand mit Sahne einstreichen und Schokoröllchen vorsichtig an den Rand drücken.

Tipp_Siegel