Schlagwort: Bier

Unboxing: Classic Box Oktober 2019

Classic Box Oktober 2019

Mit  den Produkten aus der Classic Box Oktober bist du bestens für ein gespenstisch, schönes Halloween gerüstet.

Leckere Hallonooz

Lass deiner Kreativität freien Lauf und zaubere aus einer italienischen Zutat eine schaurig köstliche Mahlzeit. Was natürlich auf gar keinen Fall fehlen darf, sind Süßigkeiten! Daher verbergen sich in der Classic Box Oktober gleich vier süße Naschereien. Wer davon nicht genug kriegen kann, geht dann natürlich selbst auf Süßigkeiten-Fang, die nötige Energie hierfür bringt ein erfrischendes Getränk ohne Koffein und auch an einen kleinen Durstlöscher für unterwegs ist gedacht. Nach dem von Tür zu Tür ziehen wärmt euch ein heißes Getränk schnell wieder auf. Falls euch dann noch der kleine Hunger plagt, hilft ein schnell zubereitetes mediterranes Gericht oder eine fruchtige Hafermahlzeit. Für die Party am Abend ist natürlich auch gesorgt: ein typisch bayrisches Getränk bringt euch hier in die richtige Stimmung und ein nussiger Geschmack peppt deine Beilagen auf.

 

Das ist unsere Classic Box Oktober

Brändle vita Walnussöl geröstet

Das Brändle vita Walnussöl wird aus ausgesuchten, frischen und gerösteten Walnüssen gewonnen, wodurch es seinen arttypischen Nussgeschmack erhält. Besonders in der kalten Küche kommt Walnussöl zur Geltung. Feldsalat wird durch Walnussöl zu einer wahren Delikatesse, aber auch zum Braten und Backen ist es geeignet.

€ 1,79 (100 ml)

 

D by DEXTRO ENERGY

Schnell mal Energie auftanken, egal ob beim Sport oder auf der Arbeit: Die D by DEXTRO ENERGY erfrischen dich mit der Kraft von Vitaminen, natürlichen Säften, Extrakten sowie Dextrose. Das Erfrischungsgetränk belebt dich ohne Koffein in den Geschmacksrichtungen Apfel-Pflaume-Hibiskus und Zitrone-Ingwer-Kurkuma.

 € je 0,99 (500 ml) Launch März 2019

Ragusa For Friends

Ragusa For FriendsKnackige Haselnüsse, zartschmelzende Praliné-Füllung und eine hauchdünne Schicht Schokolade: Das sind Ragusa For Friends. Die 12 kleinen Portionen sind perfekt zum Teilen mit Freunden. Ob Vollmilch-, helle oder dunkle Schokolade, unter den drei Sorten Classique, Blond und Noir ist für jeden Schokofan was dabei.

€ 4,79 (132 g)

 

Em-eukal Gummidrops Wildkirsche-Salbei

 Em-eukal Gummidrops Wildkirsche-SalbeiDie Em-eukal Gummidrops Wildkirsche-Salbei aus hochwertigen, natürlichen Zutaten und wertvollen ätherischen Ölen, sorgen im wiederverschließbaren Beutel auch unterwegs für einen Frische-Kick. Die Kombination aus saftig-fruchtiger Wildkirsche und frischem Salbei bietet ein besonderes Geschmacks- und Kauerlebnis.

 € 1,85 (90 g)

 

Ti Ora

Ti OraTi Ora bedeutet in der Sprache der Maori „Tee des Wohlbefindens“. Deshalb werden die hochwertigen Ti Ora Tees in den Sorten Green Tea Passion Fruit & New Zealand Peach und Fruit Infusion Forest Fruit & New Zealand Blackcurrant  aus sorgfältig ausgewählten und schonend verarbeiteten Blättern, Blüten, Kräutern und Fruchtstücken im Grobschnitt hergestellt und jeweils mit einer neuseeländischen Zutat abgerundet.

 € 3,49 (30 g) Launch April 2019

 

Heisse Tasse „Porridge Glück“

Heisse Tasse Porrige GlückDer fruchtige Hafersnack „Porridge Glück“ von Heisse Tasse hilft gegen den kleinen Hunger und besticht durch gefriergetrocknete Früchte sowie einen geringen Zuckeranteil. Die Sorte „Himbeere und Erdbeere“ schmeckt intensiv fruchtig und die Sorte „Kokos, Banane & Erdbeere“ bringt etwas Exotisches mit.

 € 1,49 (54 g) Launch Januar 2019

 

Pesto Rustico Pomodori Secchi

Barilla Pesto Rustico Pomodori SecchiDas Pesto Rustico Pomodori Secchi wird aus sonnengetrockneten Tomaten aus der Mittelmeerregion hergestellt und erhält dadurch einen intensiven Geschmack und eine besondere Konsistenz. Das Pesto kann vielseitig verwendet werden: zu verschiedensten Broten, zum Verfeinern von Pasta, als Salatdressing oder als Dip.

€ 2,99 (200 g) Launch Juli 2019

 

Freche Freunde Fruchtriegel Mango Kokos

Freche Freunde Fruchtriegel Mango KokosDer Bio-Vollkorn-Riegel mit Mango & Kokos von Freche Freunde ist zu 100% Bio und ideal für unterwegs. Der fruchtige Riegel auf Hafer-Dinkel-Basis kommt ganz ohne Zuckerzusatz aus und wird nur durch die enthaltenen Früchte gesüßt. Der vegane Fruchtriegel ist für Kinder ab 1 Jahr geeignet.

€ 0,50  (23 g) (erhältlich als 4er Pack für 1,99 €) Launch März 2019

 

Landpark Bio-Quelle Lemon

Landpark Bio-Quelle LemonLandpark Bio-Quelle Lemon kombiniert natriumarmes Bio-Mineralwasser mit natürlichen Auszügen aus der Zitrone und verzichtet dabei auf Zucker, Süßstoff oder künstliche Aromen. Besonders toll: Die praktische Tetra-Pak-Verpackung besteht aus nachwachsenden Rohstoffen. Ideal für Schule, Uni, Sport oder Festivals.

€ 0,59 (0,5 l) Launch Juni 2019

 

Spaten Münchner Hell

Spaten Münchner HellDas Spaten Münchner Hell erstrahlt, passend zum 125jährigem Jubiläum, im neuen Design in der traditionellen Euro-Flasche. Das bayerische Bier und erste Münchner Hell mit einem Alkoholgehalt von 5,2% schmeckt feinwürzig süffig mit einem leicht vollmundigen und milden Charakter.

Preis pro Kiste ab 15,99 (500 ml) Launch März 2019

 

CIRIO Cucina Mediterranea Bulgur & Quinoa mit rotem Reis, Tomaten und Oliven

CIRIO Cucina Mediterranea Bulgur & Quinoa mit rotem Reis, Tomaten und OlivenEine schnelle und leckere Mahlzeit für alle Fans der mediterranen Küche: Dampfgegart belieben beim CIRIO Cucina Bulgur & Quinoa mit rotem Reis, süßen Tomaten und grünen Oliven Geschmack und Nährstoffe erhalten. Das hochwertige Fertiggericht ohne Konservierungsstoffe kann man sowohl kalt als auch warm genießen.

UVP 2,75 (220 g) Launch August 2019

 

Happy der Premium Schokoglückskeks

Happy der Remium SchokoglückskeksMit jeweils einer aus 500 inspirierenden Botschaften zaubert der 1. Schokoglückskeks Happy jedem ein Lächeln ins Gesicht. Mit ein wenig Glück findest du auf dem Innenzettel sogar den Code für einen Glücksbringer in Form einer Bernsteinperle. Der vegane Keks schmeckt lecker schokoladig.

€ 0,75 I 1 Stück I Launchdatum April 2018

 

Wie haben dir die Produkte gefallen?

Wir hoffen, du hattest mit den Produkten aus der Classic Box Oktober ein schönes Halloween. Welches Produkt konntest du in der gespenstischen Nacht am besten gebrauchen? Konntest du vielleicht sogar ein gruseliges Mahl zaubern? Verrate es uns in den Kommentaren. 

 

Produkt Nooz – neue Produkte und Lebensmittel

Neue Produkte zum Ausprobieren:


quadratini
Loacker:

Quadratini Cacao & Milk

Vier Lagen Milchcreme (74 %) zwischen fünf knusprigen Waffelblättern sorgen bei Loacker Quadratini Cacao & Milk häppchenweise für Genuss. Der traditionell nach Familienrezept hergestellte Waffelteig wird vor dem Backen auf dem Waffeleisen mit Kakao verfeinert. Er gibt dem Waffelblatt nicht nur seine dunkle Farbe, sondern auch eine besondere Knusprigkeit und einen kräftigen Geschmack.

UVP € 1,89 (125 g)

 

franziskanerFranziskaner Alkoholfrei:

Blutorange

Die neue Sorte Franziskaner Alkoholfrei Blutorange verwöhnt den Gaumen mit dem süßlich-herben Geschmack der Blutorange – und schon mit dem ersten Schluck fühlt man sich in den letzten Sommerurlaub am Mittelmeer zurückversetzt. Das neue Biermischgetränk besteht zu 55 Prozent aus alkoholfreiem Weißbier und zu 45 Prozent aus geschmackvollem Erfrischungsgetränk. Auch als 0,5-Liter-Flasche erhältlich.

UVP € 4,29 (6 x 0,33 l)

brotlieblingBrotliebling:

Aprikorn

Mit Brotliebling wird Backen wieder zur Selbstverständlichkeit. Einfach, schnell und in bester Bio-Qualität! In den Komplettbacksets ist von der Hefe über Backpapier und Streumehl alles enthalten, was man zum Brotbacken braucht. Das „Aprikorn“ Brotbackset, ein Lichtkornroggenbrot mit süßen Aprikosen und nussigen Cashews, schmeckt großen und kleinen Brotgenießern – vor allem in Kombination mit kräftigem Käse oder süßen Aufstrichen.

UVP € 6,90 (500 g)

 

toppingDavert:

Superfruit Topping

Die Toppings von Davert machen einfach mehr aus dem Morgenfrühstück: Wertvolle Superfoods wie Chia und Quinoa sorgen für ein Maximum an wertvollen Fettsäuren und Mineralstoffen. Die Sorte „Heidelbeere & Hibiskus“ sorgt mit fruchtigen Heidelbeeren, Hibiskusblüten und Quinoa-Pops für einen guten Start in den Tag. Als Basis für Smoothies, als Topping auf Joghurt oder als Ergänzung zum Müsli – die Toppings von Davert sind vielseitig einsetzbar.

UVP € 4,99 (100 g)

 

vegalinovegalino:

Teegetränke

vegalino ist die erste Marke für vegane Getränke, zertifiziert mit dem V-Label des VEBU. Ab jetzt gibt es die vegalino Teegetränke auch in Mehrweg-Glasflaschen in den Sorten vegalino Bio Matcha Mango-Limette, vegalino Schwarztee Pfirsich, vegalino Weißtee Cranberry und vegalino Grüntee Zitrone-Limette. Direkt gebrühter Tee mit Frucht, wenig Zucker, wenig Kalorien und ohne Konservierungsstoffe.

UVP € 1,40 (330 ml)

 

smudifoodloose:

SMU:DI Green Smoothie Riegel

Die SMU:DI-Riegel von foodloose bestehen aus besten Bio-Zutaten in Rohkostqualität. Vitamine und wichtige Mineralstoffe bleiben hier durch die schonende Trocknung erhalten. Die vier Sorten enthalten Superfoods wie Moringa oder Baobab und sind wahre Vitalstoffbomben! Alle Riegel sind roh, vegan, für Paleo geeignet und ohne Zusatz von Zucker.

UVP € 1,49 (35 g)

 

juizDietz:

juiz Limos

Die fruchtig-spritzigen Bio-Limos von Dietz aus heimischen Früchten sehen nicht nur gut aus, sondern stechen auch durch ihre besondere Geschmackskombination hervor. Denn ob Birne Rosmarin, Pflaume Thymian oder Rhabarber Lavendel, erfrischende Abwechslung ist hier garantiert! Dietz juiz ist 100 % bio und vegan. Alle verwendeten Früchte kommen aus Deutschland und stammen aus biologischem Anbau.

UVP € 1,49 (330 ml)

 

Zeit für ein Bier!

Ob beim Grillen, zum Feierabend oder einfach nur so: Ein kühles Bier ist etwas Herrliches! Aber was hat es eigentlich mit dem Reinheitsgebot auf sich – und warum nennt man Bier auch flüssiges Brot? Wir verraten es euch!

Bier

Eigene Pipeline
Mit den größten Bierkonsum gibt es wohl auf dem Oktoberfest. Alleine im Hacker-Zelt werden rund 10.000 Liter Bier pro Stunde ausgeschenkt. Damit es hier zu keinen Engpässen kommt, gibt es seit 2012 sogar eine eigene Bier-Pipeline! Diese versorgt alle fünf Ausschank-Stationen mit dem kühlen Gerstensaft.

Gute Nacht
Wer Schlafprobleme hat, der sollte sich ein Bier gönnen. Der Gerstensaft kann nämlich das Einschlafen erleichtern. Grund ist der enthaltene Hopfen, der eine beruhigende Wirkung hat.

Biereis
Wer von Bier einfach nicht genug bekommen kann, der sollte dem verrückten Eismacher in München einen Besuch abstatten. Neben Obazda- und Weißwursteis gibt es hier nämlich auch Biereis! Wer sich nicht gleich rantraut, darf die Sorte übrigens auch erst mal mit einem Löffelchen probieren.

Nur natürliche Zutaten
Der April 1516 war die Geburtsstunde des Reinheitsgebotes, welches besagt, dass zur Herstellung von Bier nur Gerste, Hopfen und Wasser verwendet werden dürfen. Dieses Gebot wird bis heute bewahrt. Einziger Unterschied: Heute wird auch Hefe als Zutat aufgeführt. Diese war früher automatisch enthalten, da Bier oft in der Nähe von Bäckereien gebraut wurde. Das Reinheitsgebot feierte dieses Jahr übrigens sein 500. Jubiläum!

Flüssiges Brot
„Ein paar Bier ersetzen eine komplette Mahlzeit“ heißt ein bekannter Spruch. Und dies war früher bei Nonnen und Mönchen tatsächlich der Fall: In der 40-tägigen Fastenzeit durften sie nur eingeschränkt essen – Bier trinken war allerdings erlaubt. Aus diesem Grund nannte man Bier früher auch flüssiges Brot.

Sortenvielfalt
Biertrinker in Deutschland dürfen sich glücklich schätzen: Mittlerweile gibt es über 5500 verschiedene deutsche Biermarken! In kaum einem anderen Land gibt es diese Auswahl. Deutsche Biertrinker könnten so rein rechnerisch mehr als 15 Jahre lang jeden Tag ein anderes Bier probieren – und müssten dabei keines zweimal kosten!

Alkoholfrei
Bier ja, Alkohol nein? Seit den 70er-Jahren kein Problem mehr, denn hier kamen die ersten alkoholfreien Biere auf den Markt. Seit 2008 steigt der Absatz von alkoholfreiem Bier sogar stetig – 2014 lag er bei über fünf Millionen Hektolitern! Dies macht mehr als fünf Prozent der gesamten Bierproduktion in Deutschland aus, womit Deutschland weltweit führend bei der Herstellung von alkoholfreien Bieren ist.

Männergetränk?
Männer trinken Bier, Frauen Wein? Falsch: Nach einer Studie des Max-Rubner-Instituts, dem Bundesforschungsinstituts für Ernährung und Lebensmittel, trinken 48 Prozent der Frauen lieber Bier als Wein. Vor allem bei 19- bis 24-Jährigen ist Bier das beliebteste alkoholische Getränk – und zwar unabhängig vom Geschlecht!

Mythos Bierbauch
Bier macht dick, so der Mythos. Dabei schneidet Bier in Punkto Kalorien im Vergleich zu anderen Getränken ziemlich gut ab: 100 ml Pils haben 43 Kalorien, die gleiche Menge Apfelsaft hat dagegen 57 Kalorien und die gleiche Menge Sekt sogar 83 Kalorien! Bier allein sorgt also nicht für Übergewicht. Na dann, Prost!

Markenfeld_Bier

Bière Brûlée mit marinierten Beeren

Bier ist nur zum Trinken da? Von wegen: Auch in süßen und herzhaften Gerichten lässt sich Bier wunderbar verwenden. Und zum Trinken bleibt praktischerweise auch immer noch ein Gläschen übrig …
Bierbrulee

Zutaten für 4-6 Portionen

½ l Dunkelbier (z. B. Schwarzbräu Dunkel Export)
60 g Zucker
300 g Sahne
7 Eigelb
1 Msp. Vanillemark
brauner Zucker
300 g frische Beeren (z. B. Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren)
50 ml Zitronensaft
100 g Puderzucker
einige Blätter frische Minze

1. Bier in einem offenen Topf aufkochen und auf 250 ml reduzieren. Abkühlen lassen und Zucker, Sahne, Eigelb und Vanillemark unterrühren.
2. Backofen auf 120 °C vorheizen. Die Masse in ofenfeste Förmchen füllen und auf ein tiefes Backblech stellen. Das Blech knapp 1 cm hoch mit Wasser füllen, um während des Backens eine gleichmäßige feuchte Hitze zu erhalten. Im Backofen etwa 30 Min. garen. Leicht abkühlen lassen, mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Gasbrenner karamellisieren.
3. Beeren waschen, säubern und in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft und Puderzucker vermengen und auf die Bière brûlée geben. Als Dekoration je ein Minzblatt darauflegen.

Rezeptempfehlung von Thassilo Eyrainer, Mitinhaber des Restaurants Magnolia in Augsburg, Schwarzbräu

Bierbuch_Markenfeld

Fränkisches Weißbier-Süppchen mit Laugencroûtons

Bier ist nur zum Trinken da? Von wegen: Auch in süßen und herzhaften Gerichten lässt sich Bier wunderbar verwenden. Und zum Trinken bleibt praktischerweise auch immer noch ein Gläschen übrig …
Weißbiersuppe

Zutaten für 2-4 Portionen

40 g Butter plus Butter zum Anbraten
30 g Mehl
1 EL Zucker
2 Flaschen Weißbier z. B. Maisel’s Weisse Alkoholfrei
1 Stange Zimt
2 Kardamomkapseln
Salz
Schale einer unbehandelten Zitrone
2 EL Schmand
frisch gemahlener Pfeffer
2 Laugenbrezeln
Petersilie, gehackt

1. Aus der Butter und dem Mehl eine dunkle Mehlschwitze herstellen, Zucker unterrühren und dunkel werden lassen. Bier mit Zimtstange, Kardamomkapseln, einer Prise Salz und der Zitronenschale zum Kochen bringen. Den noch kochenden Biersud zur Mehlschwitze gießen und unter ständigem Rühren erneut aufkochen. Schmand unterrühren und nach Belieben mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen.
2. Die Laugenbrezeln in dünne Scheiben schneiden und in etwas Butter anbraten. Die Suppe in Teller geben, mit den Laugenchips dekorieren und mit etwas Petersilie garnieren.

Rezeptempfehlung von Jeff Maisel, Brauerei Gebr. Maisel

Bierbuch_Markenfeld

 

Produkt Nooz – Neue Produkte und Lebensmittel

Neue Produkte zum Ausprobieren:

 

3Lorenz:

ErdnußLocken Indian Style

Indische Gewürze kann man ab jetzt nicht nur in würzigen Currys genießen, sondern auch in Form von Erdnussflips! Die ErdnußLocken Indian Style kombinieren typisch indische Gewürze mit dem würzigen Geschmack frisch gemahlener Erdnüsse. Das schmeckt nicht nur während eines Bollywood- Films richtig lecker …

UVP € 1,99 (200 g)

 

2Block House:

Chili con Carne

Egal ob auf einer Party oder beim gemütlichen Abend mit Freunden – mit Chili con Carne kann man nie etwas verkehrt machen! Wie praktisch, dass es nun auch eine servierfertige Variante von Block House gibt, die einfach nur erwärmt werden muss. Ebenfalls gut zu wissen: Für die leckere Kombination aus feinstem Rindfleisch, feurigen Jalapeños und buntem Gemüse wurden weder Geschmacksverstärker noch färbende Zusatzstoffe verwendet.

UVP € 3,99 (400 g)

 

6Warninks:

Lemon Cheesecake

Wer Cheesecake mag, der wird diesen Likör lieben, denn er schmeckt genauso lecker wie die Kuchenvariante! Der Geschmack von Cheesecake und frisch-süßlicher Zitrone macht den cremigen Likör zu einem ganz besonderen Trinkgenuss. Schmeckt am besten gut gekühlt als Dessert oder in Kombination mit Eis und Früchten.

UVP € 7,00 (350 ml)

 

4Langguth:

Himmlisches Tröpfchen GoldSecco

Für besondere Momente ist dieser GoldSecco genau das Richtige. Denn er kommt nicht nur in einer edlen goldenen Flasche daher, sondern versteckt auch noch 22-karätige Goldflakes in seinem Inneren! Gut gekühlt schmeckt der Tropfen mit dezenter Pfirsichnote am besten.

UVP € 3,99 (0,75 l)

5Härke:

Amber Ale

Wer gerne ein Feierabendbier trinkt, kann sich nun über diese neue Sorte freuen: Das Amber Ale wurde mit einer obergärigen Ale-Hefe gebraut und hat einen angenehm malz- karamellartiger Geschmack. Hinzu kommt eine leicht fruchtige Note von der Ale-Hefe – das kommt auch bei Frauen gut an.

UVP € 0,99 (0,33 l)

 

7Primello:

Frischkäse-Törtchen Shrimps

Frischkäse kann man nun auf eine ganz neue Art genießen: Nämlich in Form eines Tortenstückes! Das Frischkäse-Törtchen von Primello besteht aus verschiedenen cremigen Frischkäseschichten und schmeckt angenehm nach Shrimps. Auch noch in fünf weiteren Geschmacksrichtungen erhältlich.

UVP ab € 0,99 (80 g)

 

1Kölln:

Müsli Knusper Schoko-Minze

Es kommt frische Abwechslung ins Müsliregal! Die neue Müslikreation von Kölln besteht aus knusprig gebackenem Hafer mit Kakao und zartschmelzenden Schoko-Minz-Stückchen. Ideal für alle, die auf der Suche nach einem Müsli in einer völlig neuen Geschmacksrichtung sind.

UVP € 2,99 (500 g)

Spargel im Bierteig

Spargel mit Sauce Hollandaise und Schinken oder Spargelsuppe – die Klassiker schmecken jedes Jahr aufs Neue. Wer aber für Überraschung bei seinen Gästen sorgen will, der setzt auf neue Kreationen – und serviert Spargel-Cappuccino und andere kreative Spargel-Kreationen!

spargel_bierteig

Zutaten für 4 Portionen

500 g grüner Spargel
500 g weißer Spargel
250 ml Bier
250 g Mehl
3 Eier
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Mehl zum Wenden
1,5 l Fett zum Frittieren

1. Den Spargel schälen. Die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in Salzwasser bissfest blanchieren. Den Spargel auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
2. Das Bier in eine Schüssel gießen. Das Mehl hineinsieben und verrühren.
3. Die Eier trennen. Die Eigelbe in die Schüssel geben und untermengen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, bis sich weiße Spitzen bilden, und unter den Teig heben.
4. Das Frittierfett auf 160 °C erhitzen.
5. Die Spargelstangen in Mehl wenden und durch den Teig ziehen. In heißem Fett für 2 Min. ausbacken. Das überschüssige Fett auf Küchenpapier abtropfen lassen und den Spargel mit Salz und Pfeffer bestreut servieren.

Spargel_Buch

 

Ausflugstipp: Ein Bierchen im Freien

Ausflugstipp: Ein Bierchen im Freien

Bei einem gut gekühlten Bier übers Leben philosophieren, lachen und die lauen Sommerabende genießen – Biergärten eignen sich vorzüglich für solch schöne Vorhaben. In diesem Sinne: Schnell Familie und Freunde an die Hand nehmen und einer dieser traumhaften Lokalitäten einen Besuch abstatten.

Biergarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dresden: LingnerterrassenBiergarten1
Wahrhaft herrschaftlich lässt sich das wohlverdiente Pils auf den Dresdner Lingnerterrassen genießen. Das Lingnerschloss, eigentlich Villa Stockhausen, bietet einen malerischen Blick über das romantische Elbufer und zählt zu den weltbekannten Elbschlössern im klassizistischen Stil. In historisch-ehrwürdigem Ambiente wird hier neben zünftigem Bier und fruchtigen Cocktails vor allem biologisch-regionale Küche feinster Qualität serviert.
www.lingnerterrassen.de

 

 

Hamburg: Central Park
Biergarten2Im Herzen des angesagten Hamburger Schanzenviertels, unweit des Schulterblatts, liegt er: der Central Park. Liegestühle, weit aufgefächerte Sonnenschirme und aufgeschütteter Sand lassen maritimes Flair aufkommen, wie es besser zur schönen Hansestadt nicht passen könnte. Im „Central Park“ ist jeder willkommen, der Lust auf eine entspannende Auszeit und gute Drinks hat. Das täglich wechselnde, sorgsam ausgesuchte Tagesgericht sagt außerdem knurrenden Mägen den Kampf an. www.centralpark-hamburg.net

 

 

Biergarten3 München: Michaeligarten
Im Osten des Münchner Ostparks, direkt am Ufer eines künstlich angelegten Sees, liegt der Michaeligarten mit Restaurant und üppigem Biergarten. Von dort aus kann der Blick über das Gewässer und die drei Fontänen schweifen, während der ringförmige Naturpark drum herum zur ausgiebigen Erholung einlädt. Hier, knapp 6 km von der Altstadt entfernt, verwöhnt die Haberl Gastronomie seit 1981 ihre Gäste mit frisch gezapftem Bier, hausgemachtem Obazda und anderen bayrischen, regionalen und internationalen Spezialitäten. www.michaeligarten.de

 

Berlin: Der Mauersegler
Biergarten4Für alle, die es etwas außergewöhnlicher mögen, hat unsere Hauptstadt den „Mauersegler“ in petto. Geschichtlich und geografisch angesiedelt ist der beliebte Biergarten am ehemaligen Grenzstreifen, dem Mauerpark. Via Selbstbedienung kann man hier frisch Gezapftes, exotische Cocktails, jede Menge Alkoholfreies, frisches BBQ vom Holzkohlegrill oder feine Salate erstehen und bei entspannter Live-Musik (immer sonntags) genießen. Kleiner Tipp: Eignet sich auch wunderbar, um sich vom Tumult des angrenzenden Mauerpark-Flohmarkts zu erholen. www.mauersegler-berlin.de

Von Hand gebraut: Craft Beer

Von Hand gebraut: CRAFT BEER

Allerorts spriessen sie aus dem Boden; Kleinstbrauereien, auch „Microbreweries“ genannt, die alte Bierrezepturen wiederbeleben und neue Schmackhafte Kompositionen erfinden wollen. Mit extra viel Liebe und handwerklichem Geschick zaubern passionierte Braumeister ganz besondere Biervarianten, die unbedingt probiert werden wollen.

Craft_Beer

 

Eine Brauerei in der heimischen Garage eröffnen? Es gibt sicherlich so manchen Bierenthusiasten, der davon schon mal geträumt hat. Träume sind (Bier-)Schäume, dachte sich hingegen ein cleverer britischer Braumeister namens Paul Smith, der seinen Autoabstellplatz tatsächlich zur kleinsten Microbrewery der Welt umfunktionierte.

Mit dieser Einstellung steht er nicht alleine da – seit dem Fall der strengen Braubestimmungen in den USA der 1970er-Jahre erobern immer mehr unabhängige Brauereien den Markt, die keine Lust mehr haben, sich dem Diktat großer Konzerne und strikter Richtlinien zu unterwerfen.

Zurück zu den Wurzeln

Lange Zeit ging es beim Thema Bier allzu uniform zu. Das deutsche Reinheitsgebot von 1516 stellte sicher, dass keine bösen Zutaten ins stärkende Gebräu gelangten. Im Mittelalter wurden nämlich gern Substanzen untergemischt, die für den Durstigen nicht unbedingt gesundheitsfördernd waren.

Heutzutage regeln Lebensmittelgesetze diese unschönen Begleiterscheinungen, und wahre Bierfreunde sehnen sich wieder nach alten Bierstilen und abwechslungsreichen Geschmacksrichtungen. Das Brauen soll wieder das werden, was es einmal war: eine Handwerkskunst. Dabei setzen die neuen „Craft Brewer“ auf reinste Handarbeit und hochwertige Rohstoffe – schließlich ist es ihr eigenes Produkt, eine sorgfältig konzipierte Sorte, hinter der sie voll und ganz stehen.

Von malzig bis fruchtig

Vor allem in Portland an der nordamerikanischen Westküste haben sich unzählige Kleinstbrauereien etabliert, doch der Trend zum „Craft Beer“ ist längst ein internationales Phänomen. Die Strömung stammt zwar ursprünglich aus den USA, erstreckt sich aber mittlerweile auch über England, Skandinavien, Belgien, Spanien und sogar Südafrika. Auch in Deutschland blüht das Geschäft mit den brandneuen Handwerksbieren gerade auf.

Entscheidend für das Merkmal „Mikrobrauerei“ ist in den USA, dass die Bierproduktion sechs Millionen Hektoliter nicht übersteigen darf. Außerdem, und das ist das Besondere, müssen die kleinen Braubetriebe unabhängig von Großkonzernen sein. In Deutschland fehlen solche Richtlinien derzeit zwar noch, dennoch etabliert sich unser geliebter Gerstensaft auch bei uns wieder als Handwerksgut und entfernt sich von schnöder Massenware.

Craft_Beer2

 

Die neuen Brauereien, so wie das in Bonn ansässige „AleMania“, spezialisieren sich auf die verschiedensten Varianten, unter ihnen obergärige Pale Ales, tiefdunkle Porter oder würzige Stouts. Vor allem IPAs (Indian Pale Ales) erleben zurzeit eine Renaissance in der amerikanischer „Craft-Brauer“-Szene – hier werden sie mit aromastarken Hopfensorten hergestellt und erhalten so spritzige Zitrusaromen, Kräuterund Wiesenaromen oder sogar tropische Noten.

Jeder Braumeister hat seine ganz eigenen Interpretationen und Ideen, die sich in seinen Bier-Kreationen widerspiegeln. Andreas Seufert von PAX BRÄU beispielsweise setzt auf bauchfüllende Hefeweiß- und Vollbiere, die er auch gerne mal mit regionalem Honig oder Süßholzwurzeln abrundet. Es entstehen einzigartige Sorten, die vielleicht nicht billig, dafür  aber ganz sicher außergewöhnlich und hochwertig sind. Echte Handarbeit mit  Liebe zum Produkt hat eben ihren Preis.
Wohl bekomm’s!