Schlagwort: Berlin

Muffles

Muffles-01_web

BerlinMuffles_Adresse
Muffles – Eine süße Liaison von Muffin und Waffel

Waffeln oder Muffins? – Hier gibt’s beides. Außen sind die sogenannten „Muffles“ knusprig wie eine Waffel, innen aber weich wie ein fluffiger Muffin. Das ausgefallene Gebäck wird mit verschiedenen Espuma-Cremes gefüllt, abgeschmeckt mit saisonalen Früchten und mit Streuseln getoppt. Im Sommer kann man außerdem zwischen der klassischen Espuma-Füllung und Frozen Joghurt mit verschiedenen selbstgemachten Soßen wählen. Der Clou: Die Leckerei bekommt man wie eine Waffeltüte serviert. So wird das Konzept, die Muffles im Schlendern und Quatschen genießen zu können, Programm. Die Muffles gibt es beim Streetfood Thursday in der Markthalle neun in Kreuzberg, im Sommer jeden Sonntag in der KulturBrauerei bei Streetfoodaufachse am Prenzlauer Berg.

Flakes Corner

Foto_Banner_Sorten_Flakes-corner_web

Köln, BerlinFlakes_corner_Adresse
Das Flakes Corner – Deutschlands erstes Cornflakes-Café

Randvolle Schüsseln mit bunten, knusprigen Frühstückszerealien – das Lieblingsfrühstück aus der Kindheit boomt. Nach den ersten Cereal-Cafés in London, Paris und den USA gibt es nun auch in Deutschland zwei Cafés rund um die bunten Getreideflakes. Seit Oktober 2016 hat das „Flakes Corner“ seine Türen und Tüte nach dem ersten Laden in Köln nun auch für die Berliner geöffnet. Wer den Laden betritt, wird von einer bunten Wand voller Cornflakes-Schachteln hinter der Ladentheke überrascht. Eine andere Wand ist mit Comics tapeziert – die Neunziger leben wieder. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Schüssel Cornflakes mit Zimtschnecken-, Erdnussbuttercup- und Donutgeschmack? Dazu noch Erdbeer- oder Bubblegum-Milch, Pop-Tarts und andere süße Toppings? Auf der Speisekarte des „Flakes Corner“ findet man über 100 internationale und nationale Cornflakes-Sorten, 20 verschiedene Toppings und 15 Sorten an Milch. Die Bowl bekommt man in drei verschiedenen Größen und sogar to-go.

Warme Mahlzeiten für Kinder – unsere goodnooz Spendenaktion

Ihr kennt doch bestimmt unsere goodnooz Box! Mit einem Abo von unserer goodnooz Box spendest du jeden Monat eine warme Mahlzeit für Kinder in sozialen Brennpunkten und erhältst dafür ein Extraprodukt in deiner brandnooz Box – so tust du Gutes und bekommst gleichzeitig noch Gutes zurück 🙂 Mit dieser Aktion unterstützen wir den Verein Children for a better World e.V., der sich stark macht gegen Kinderhunger und Kinder- und Jugendliche in über 50 Einrichtungen mit warmen Mittagsmahlzeiten versorgt. Ende des letzten Jahres haben wir uns überlegt, wie wir den Verein CHILDREN über unsere Charity Box hinaus noch unterstützen können.

Charity_CollageSo kam uns die Idee, mit unseren brandnooz Teams eine goodnooz Fundraising Challenge zu veranstalten und Spenden für warme Mittagsmahlzeiten einzusammeln – natürlich zugunsten bedürftiger Kinder. Unser Berliner Team hat sich auf die Straße gewagt. Mit bunten Kostümen und Plakaten wurden in Eiseskälte selbstgebackene Kekse, Produkte und goodnooz Boxen auf der Straße verteilt und fleißig Spenden eingesammelt.

Und sogar unser internationales Team aus Tschechien hat mitgemacht und bei Familie, Freunden und Bekannten angefragt. Auch hier ist einiges zusammengekommen 🙂

In Hamburg wurden die Social-Media-Kanäle unsicher gemacht. Auf facebook haben wir zu der Spendenaktion aufgerufen und unter allen Teilnehmern eine handsignierte CD von der Band Juli verlost. Außerdem wurde die Werbetrommel gerührt und bei lokalen Einzelhändlern und Künstlern aus Hamburg angefragt. Für unsere Aktion konnten wir die folgenden vier tollen Teilnehmer gewinnen, die einen Verkauf vom 13. Dezember in eine Spende umgewandelt haben:

Logos_Spender

Übersicht_goodnooz CSR-Aktion_150123geld

Zusammengekommen sind 538,26 € – die Spendenbeiträge gehen allesamt an die CHILDREN-Einrichtungen Gleiwitzer Bogen in Hamburg und Quinoa-Schule in Berlin. Wir bedanken uns nochmals herzlich bei allen Noozies, Freunden und Bekannten und allen genannten und nicht genannten Spendern, die uns bei unserer Aktion geholfen haben!

Die nächste Aktion steht übrigens schon in den Startlöschern. Wir haben geplant, Spenden dort einzusammeln, wo die Produkte aus der goodnooz Box ihr zu Hause haben: nämlich im Supermarkt. Dafür haben wir auch schon den passenden Supermarkt gefunden. Der Edeka Niemerszein in Hamburg stellt sich freundlicherweise dafür zur Verfügung. Wir informieren euch natürlich, sobald der Termin für die Spendenaktion feststeht. Vielleicht ist dann ja auch der ein oder andere von euch in Hamburg unterwegs und dreht an unserem Glücksrad – die Kinder werden es euch danken!

Übersicht_goodnooz CSR-Aktion_150123

Willkommen im Schlaraffenland!

Willkommen im Schlaraffenland!

Am Wochenende hat man endlich Zeit, seinen Einkaufskorb ganz in Ruhe mit leckeren Dingen zu befüllen. Wir haben drei ganz besondere Schlemmermärkte ausfindig gemacht, auf denen man von frisch gebackenen Tartes über feinste Pralinen bis hin zu exquisiten Austern alles findet, was das Gourmet-Herz begehrt!

 

Hamburg: MARKTZEIT

Wer auf der Suche nach einem quirligen Nachbarschaftsmarkt ist, der wird in Ottensen fündig: Jeden Samstag verwandelt sich die Altonaer Fabrik in einen kreativen Feinschmecker-Markt mit Live-Musik. 45 Aussteller präsentieren ihre Waren, die fast alle aus eigener, nachhaltiger Herstellung stammen. Beim Anblick von frisch gebackenen Tartes, feinster Schokolade und herzhaft gefüllten Pasties schlägt das Herz jedes Gourmets gleich ein paar Takte schneller! Und auch an nichtessbaren Dingen kann man sich hier erfreuen: Von kreativem Textildesign über Fotokunst hin zu Siebdruck auf Keramik findet man hier schöne Kleinigkeiten, um anderen – oder sich selbst – eine kleine Freude zu bereiten.

Foto: Marktzeit/ Julia Assmann bzw. Inger Diederich

Tipp: Bei einem ausgiebigen Brunch auf der Gallerie die Atmosphäre des Marktes genießen – und sich anschließend gestärkt mit Leckereien für das restliche Wochenende eindecken!

 

München: FrischeParadies

Hier ist der Name Programm: Im FrischeParadies findet man vor allem frische – und exquisite – Lebensmittel. Besucher können sich hier auf feinste Lebensmittel freuen, vor allem auf Fischspezialitäten wie Austern oder Thunfischfilets. Aber auch Fleischfans wird bei zarten Kalbsfilets oder Maishähnchen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Wem schon vor Ort der Magen knurrt, der kann im Bistro feine Dinge wie Hummer genießen und Champagner schlürfen. Im FrischeParadies werden außerdem auch Weinverkostungen und Kurse angeboten – zum Beispiel, wie man einen Fisch richtig filetiert. Ihr wohnt nicht in München? Das FrischeParadies gibt es auch noch in anderen deutschen Städten, zum Beispiel in Köln und Frankfurt!

Foto: FrischeParadies

Berlin: Naschmarkt

Naschkatzen, aufgepasst: In Kreuzberg in Berlin gibt es einen Markt, den ihr lieben werdet! Alle drei Monate findet in der Markthalle Neun in Kreuzberg der Naschmarkt statt, der ausschließlich süße Leckereien anbietet. Hier findet man bunte Macarons, feine Kekse, edle Schokoladen und Cupcakes, die fast zu schön zum Vernaschen sind. Die Qualität der Süßwaren steht hier an erster Stelle: Alle angebotenen Naschwaren sind frei von gentechnisch veränderten Rohstoffen und synthetischen Zusatzstoffen. Gemäß der Slow-Food-Idee findet man hier vor allem Anbieter, die bei ihren Zutaten auf Saisonalität, biologischen Anbau und einen fairen Handel achten. Die Erzeugnisse stammen außerdem alle aus eigener, handwerklicher Herstellung. Wenn das nicht überzeugende Argumente sind, um sich die Taschen mit süßen Leckereien zu füllen!

Foto: Berliner Naschmarkt

Fußball gucken: Die besten Plätze fürs Public Viewing

Fußball gucken:

Die besten Plätze fürs Public Viewing

Auf die Plätze, fertig, TOOOOR! Bei (hoffentlich) milden Temperaturen im Freien um die Wette fiebern, jubeln, schwärmen oder schier verzweifeln – das macht die WM 2014 zum absoluten Jahreshighlight. Da fehlen nur noch ein paar gute Freunde, eisgekühlte Getränke und eine coole Location, um den Fußball-Genuss perfekt zu machen.

Public_Viewing

Fotos: Filmnächte am Elbufer, Toni Kretschmer

Hamburg: Heiligengeistfeld
Alle Jahre wieder tummeln sich die Hamburger auf dem berühmten Heiligengeistfeld, das sich im Herzen von St. Pauli befindet. Auf opulenten 20 Hektar findet hier regelmäßig der Hamburger Dom statt, doch auch große Fußball-Events locken die Hanseaten auf das altehrwürdige Veranstaltungsgelände. Der Eintritt zum Fan-Fest zur WM ist kostenlos, doch sollten Interessierte pünktlich erscheinen: Die Besucherzahl ist auf 7.000 begrenzt.
Glacischaussee, 20359 Hamburg –St. Pauli

Köln: Stadtgarten
Rudelgucken Fehlanzeige: Während die vergangen großen Fußballereignisse noch in der Lanxess-Arena mitverfolgt werden durften, müssen die Kölner dieses Jahr auf kleinere Alternativen zurückgreifen. Der Biergarten im Stadtgarten beispielsweise bietet Platz für knapp 600 Fans, außerdem kann hier nebenbei deftig gespeist werden. Auch die zahlreichen Bierbänke laden zum gemütlichen Miteinander ein. Perfekt für alle, die es familiärer und etwas übersichtlicher mögen.
Venloer Straße 40, 50672 Köln

Frankfurt: Commerzbank-Arena
Die hessische Metropole lockt Fußballbegeisterte mit einem Spektakel der Superlative: In der Commerzbank- Arena steht sie nämlich – eine der größten Videoleinwände der Welt! Wuchtige 400 Quadratmeter misst diese und stellt so sicher, dass auch die hintersten Reihen jeden Spielzug detailliert verfolgen können. 45.000 Fans passen in die Arena, die allerlei Spiel und Spaß für die ganze Familie parat hat.
Mörfelder Landstraße 362, 60528 Frankfurt am Main

Dresden: Elbufer
Dresden ist immer eine Reise wert. Warum nicht auch zur Weltmeisterschaft der Hauptstadt Sachsens einen Besuch abstatten? Denn: Am wunderschönen Elbufer, wo eigentlich auf 450 Quadratmeter großen Leinwänden Filme laufen, darf dieses Jahr mit unserer Nationalelf um die Wette gefiebert werden. Vor der historischen Kulisse Dresdens wird das Public Viewing ganz sicher zum einmaligen Erlebnis – vor allem dann, wenn unsere Jungs es bis ganz weit nach vorne schaffen!
Freilichtgelände am Königsufer, 01097 Dresden

Berlin: Stadion an der Alten Försterei
Typisch Berlin – in der Hauptstadt bekommt selbst Public Viewing einen besonders coolen Anstrich. Das Stadion an der Alten Försterei bietet nämlich eine sehr exklusive Möglichkeit, die WM-Spiele in bester Gesellschaft mitzuerleben: 750 Sofas, die auf dem Spielfeld platziert sind, können  jeweils gratis gemietet werden, um in gemütlicher (Riesen-) Wohnzimmer-Atmosphäre alle Partien auf einem 700”-Fernseher zu genießen.
An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

Public_viewing_2

München: Olympiastadion
Zwar nicht umsonst, doch dafür mit echter Stadion-Atmosphäre offenbart sich das Public Viewing im Münchener Olympiastadion. Mit weiteren Zehntausenden von Fußballfans lässt es sich hier lautstark feiern, während auf Mega- Leinwänden jeder Spielzug genauestens mitverfolgt werden kann. Fußball-Feeling, wie es schöner kaum möglich ist.
Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München

 

 

 

 

Grillspaß für groß und klein!

Sommerzeit ist Grillzeit. An lauen Sommerabenden gibt es nichts Schöneres, als die Glut anzuschmeißen und mit den besten Freunden Würstchen und Co. zu genießen. Aber wo darf man legal brutzeln? Für Hamburg, Berlin und München haben wir die tollsten Grillplätze parat!

Barbecue in München

7_NoozMagazin_Mai_2014-7

Ein beliebter Grillplatz in München ist der Flaucher am südlichen Isarufer, der sich von der Brüdermühlbrücke über den Tierpark bis zur südlichen Stadtgrenze erstreckt. An lauen Sommerabenden werfen hier die Münchner ihre Wurst auf den Rost – und springen für eine kleine Abkühlung in die Isar. Grillen inklusive Badevergnügen verspricht auch der Grillplatz am Lußsee, direkt neben dem Langwieder See im Westen von München. Hier treffen sich Familien und Freunde zum gemeinsamen Genießen!

 

 Grillen in Hamburg

Hamburg lockt im Sommer nicht nur mit Alster und Elbe, sondern auch mit einer Grillstation für jedermann – sie wird zu 100 % mit Öko-Strom betrieben. Hier heißt es: Geld einwerfen und los grillen. Auf der Wiese vor der St. Michaelis-Kirche (entlang der Ditmar-Koel-Straße) gibt es eine Elektro-Grillstation, auf der sich jeder für 1 Euro für 10 Min. sein Würstchen brutzeln kann. Die Idee zu „Grill drauflos“ brachten die Initiatoren Ron Domeyer und Andreas Schütt aus Australien mit. Auf die drei Grillflächen passen locker jeweils 20 Würstchen. Und für Hygiene ist auch gesorgt: Eine Reinigungsfirma säubert das Gerät im Sommer regelmäßig, je nach Wetterlage. Mehr zu den Grillstationen: www.grill-drauf-los.de

7_NoozM22agazin_Mai_2014-7

 

Brutzeln in Berlin

Auch in der Landeshauptstadt wird im Sommer gegrillt, was das Zeug hält. Als besonders schön und vor allem einzigartig erweist sich zu diesem Zweck das „Tempelhofer Feld“, das mit stolzen 303 Hektar und ganzen drei Grillplätzen genügend Platz für schier endlose Barbecue-Sessions bietet. Zwar ist das ehemalige Flughafengelände kein Geheimtipp mehr, trotzdem lohnt sich ein mit Würstchen und Kräuterbaguette bewaffneter Besuch zweifellos. Das weiß man spätestens, wenn an einem lauen Sommerabend die leckeren Grilldüfte, Hundegebell und Gelächter über die weiten Wiesen gen Horizont ziehen – und man selbst Teil eines Großstadt-Idylls wird, wie es schöner kaum sein kann.

7_NoozMagaz3in_Mai_2014-7