Schlagwort: Basteln

Ein Korb für’s Bad

verstau-Box_web

Material:

Eine alte Brandnooz Boxverstau Box_Bastelanleitung
Grobes Seil,  Ø 8 mm (länge, je nach Größe des Korbes, wir hatten 12,8 Meter)
Cuttermesser
Heißklebepistole
Stoff zum auskleiden (Je nach Größe des Korbes)


1.
Den „Deckel“ der Box mit einem Cuttermesser entfernen und die Box so zurechtschneiden, dass sie nur noch 10 cm hoch ist.
2. Das grobe Seil nun mit der Heißklebepistole von unten nach oben um den Karton kleben, sodass der Karton an der äußeren Seite mit dem Seil verdeckt ist. Falls das Seil den Karton nicht komplett ummantelt, kann der Stoff noch den restlichen Karton bedecken.
3. Nun den Stoff zum Auskleiden zurechtschneiden und mit der Heißklebepistole in den Karton kleben. Den Stoff auf der äußeren Seite des Karton überlappen lassen und am Karton ankleben.

Der Bilderrahmen aus der Box

Fotorahmen_web

Material:

Eine alte Brandnooz BoxFotorahmen-BastelanleitungCuttermesser
Flüssiger Kleber
Farbe zum bemalen/sprühen
Ein Foto eurer Wahl


1.
Aus der Box zwei Rechtecke (25 x 20 cm) zuschneiden.
2. Ein Rechteck mit dem Cuttermesser so zuschneiden, dass ein Rechteck mit den Maßen 10 x 15 cm in der Mitte ausgeschnitten wird, sodass ein Bilderrahmen entsteht.
3. Den Bilderrahmen ansprühen oder bemalen.
4. Bilderrahmen mit dem Hintergrund bekleben, darauf aufpassen, eine Seite frei zu lassen, damit man das Foto austauschen kann.
5. Nun ein beliebiges Foto reintun und den Bilderrahmen an die Wand hängen.

 

brandnooz DIY Kamin

Kamin_blog_kleinerNur noch zweimal schlafen und dann ist es endlich wieder soweit! Habt ihr euch eigentlich auch schon immer einen Kamin gewünscht? Vielleicht wünschen sich eure Kinder ja ein Weihnachtsfest der amerikanischen Art, bei dem der Weihnachtsmann über das Dach hereingestolpert kommt. Natürlich lässt sich sowas nicht so einfach auf die Schnelle in jede Wohnung integrieren. Wir haben uns deswegen selbst einen weihnachtlichen Kamin gebastelt, der weder viel Geld kostet, noch Holz verbraucht.

Die Herstellung bedarf natürlich etwas Zeit und Geduld, wer aber Spaß am Basteln hat, für den sollte das doch ein Kinderspiel sein.

Was ihr dafür braucht

Zunächst einmal braucht ihr Kartons – je nach dem, wie groß der Kamin werden soll, könnt ihr dafür natürlich auch eure brandnooz Boxen benutzen. Vielleicht habt ihr davon ja noch ein paar vorrätig 😉

Außerdem braucht ihr weißes Papier, Paketklebeband, einen Pinsel und Farbe, um dem Kamin den richtigen Farbton zu verpassen. Wer ihn schmücken möchte, braucht auch noch beliebige Dekorationselemente.

Wir haben große Umkartons zusammengeklebt und diese dann mit weißem Papier umwickelt. Anschließend haben wir dem Kamin ein Backsteinmuster aufgemalt und ihn nach dem Trocknen etwas weihnachtlich geschmückt.

Der DIY Kamin passt zum Beispiel wunderbar ins Kinderzimmer, auf die Weihnachtsfeier für Kinder oder man stellt ihn einfach ins Büro, wenn man auch in den Arbeitsalltag ein wenig Weihnachtsstimmung platzieren möchte. Wer also den Weihnachtsbaum noch nicht aufgestellt hat, kann sich jetzt schnell überlegen, ob er das selbst gebastelte Exemplar nicht daneben stellen möchte.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen noch schöneren Rutsch ins neue Jahr 🙂

Last-Minute-Adventskalender

Schritt7

Diesen Sonntag ist es endlich soweit: Der 1. Advent ist da und wir dürfen endlich ein Kerze am Adventskranz anzünden. Neben Plätzchen und anderen Weihnachtsleckereien freuen sich Kinder vor allem auf eines: den Adventskalender! Wir haben dieses Jahr einen Adventskalender aus brandnooz Boxen gebastelt! Wer also noch eine Idee für einen Last-Minute-Adventskalender sucht, der braucht hierfür einfach nur vier brandnooz Boxen sowie natürlich einen süßen Inhalt 🙂 Und alle anderen können sich die Idee schon mal fürs nächste Jahr vormerken 🙂

Und so gehts:

1. Schritt: Vier brandnooz Boxen schnappen.

Schritt1
2. Schritt: Boxen aufklappen und Seitenlaschen mit einem Cutter entfernen.

Schritt2

3. Schritt: Die Seitenlaschen oder die Trennwände aus der Box in der gewünschten Größe zurechtschneiden, um sie  als Trennwände für die einzelnen Fächer verwenden. Um sie etwas stabiler zu machen, können diese noch mit etwas Tesafilm fixiert werden.
Schritt4

4. Schritt: Die Trennwände in die vier Boxen einsetzen.

Schritt5

 

5. Schritt: Mit einem Cutter 24 Türchen ausschneiden.

Schritt6

6. Schritt: 24 Nummern, zum Beispiel in roter Farbe und in verschiedenen Formen, auf die Türchen kleben.

Schritt7

7. Schritt: Adventskalender mit leckeren Überraschungen füllen – und fertig ist der selbstgemachte Boxen-Kalender 🙂

Schritt8

Einen schönen 1. Advent wünscht euch

Antonia und das brandnooz Team

 

Unser brandnooz Box-Kostüm – wir sind bereit für Karneval!

brandnooz Box-Kostüm

Morgen geht es so richtig los – die Karnevalszeit feiert ihren Höhepunkt und in den Städten werden die nächsten Tage bunte Kamelle und Konfettis vom Hbrandnooz Box-Kostüm Ausschnittimmel schneien. Jedes Jahr steht dann wieder dieselbe Frage im Raum: Als was verkleide ich mich dieses Mal? Nur gut, dass wir schon ein passendes Kostüm gefunden haben! Alle Piraten, Matrosen und Prinzessinnen werden dagegen doch bestimmt blass aussehen 😀

Hiermit präsentieren wir euch unserer selbstgebasteltes brandnooz Box-Kostüm! Für alle, die schon immer wissen wollten, was man aus den brandnooz Boxen noch so alles machen kann, die grün über alles lieben und die selbst noch nicht wissen, wie sie sich dieses Jahr verkleiden sollen. Außerdem ist unser Kostüm auch noch äußerst günstig.

brandnooz Box-Kostüm MusterDas brandnooz Box-Kostüm hat unsere nette Kollegin kreiert und dafür keine brandnooz Boxen, sondern Pappe genommen, welche sie mit grünem Bastelpapier beklebt hat. Das Muster hat sie dann selbst mit Pinsel und weißer Farbe gemalt – eine Arbeit für alle Liebhaber der Handwerkskunst!

Natürlich kann man für das Kostüm auch einfach die Boxen nehmen und die Seiten noch einmal auf eine größere Pappe kleben. Zwei große Flächen werden dann an einer Seite mit zwei längeren Pappstreifen zusammengeklebt. Zwischen den beiden Streifen muss genügend Platz für den Kopf bleiben. Danach ist das Kostüm eigentlich auch schon fertig. Aus einer einzelnen Box lässt sich übrigens auch wunderbar ein Helm basteln – einfach zwei Löcher hineinschneiden, überstülpen und fertig ist der grüne Roboter im brandnooz-Look – vielleicht auch das perfekte Kostüm für die Faschingsfeier in der Schule?

Wir wünschen euch allen eine schöne Zeit und feiert nicht zu doll 😉

Liebe Grüße, eure Lisa

 

Tierische Begleiter aus Holz

Tierische Begleiter aus Holz

Manchmal liegt der nächste Bastelladen gleich im nächsten Wald: Weidenruten, Äste und Holzscheite sind das perfekte Material, um niedliche Holztiere zu basteln. Diese natürliche Dekoration kommt nicht nur bei Kindern gut an!
 

Kauzige Freunde für drinnen und draußen

MATERIAL PRO EULE

Holzscheit mit Rinde, ca. Ø 10cm, 17cm lang (Rumpf kleine Eule) bzw. ca. Ø 12cm, 18cm lang (Rumpf große Eule)
Holzscheit mit Rinde, ca. Ø 10cm, 7cm lang (Kopf kleine Eule) bzw. ca. Ø 12cm, 8cm lang (Kopf große Eule)
2 Holzscheiben, Ø 4cm, 1cm stark (Augen)
2 Drahtstifte, 2cm lang (Augen befestigen)
Moosgummireste in Weiß und Schwarz
Strukturschnee grob
2 Dachpappstifte, 2cm lang (Federohren befestigen)
Rundholzstab, Ø 5mm, 6cm lang
Motivvorlage für Füße, Schnabel und Federohren

Fotos: ®frechvedag

SO GEHT’S:

1. Von den Motivvorlagen Schablonen anfertigen und die Umrisse am besten mit einem Bleistift auf Moosgummi übertragen. Die beiden Füße, den Schnabel und die Federohren ausschneiden.
2. Beim Rumpf der kleinen Eule die Vorderseite abspalten, sodass eine flache helle Brustfläche entsteht. Nun für beide Eulen den Rumpf von oben senkrecht anbohren und den Rundholzstab einstecken. Die Moosgummifüße entweder ankleben oder annageln.
3. Damit der Kopf sicher auf dem Rumpf sitzt, ein Stück abspalten, sodass eine ebene Auflagefläche entsteht. In diese Auflagefläche ein senkrechtes Loch bohren. Als Augen die beiden Holzscheiben aufnageln und den Moosgummischnabel aufkleben. Die Augenmitten schwarz anmalen, den Rest der Augen mit Strukturschnee bestreichen.
4. Die Federohren aus Moosgummi von hinten an den Kopf nageln und diese mit Strukturschnee bestreichen. Abschließend die Brustfläche ebenfalls mit grobem Strukturschnee verzieren.

Tipp: Befestigt die Federohren zuerst am Rumpf, bevor ihr sie mit Strukturschnee bestreicht. Wenn zuerst der Strukturschnee aufgetragen wird, liegen die Federohren nicht so dicht am Kopf an, und die Nägel müssen noch zusãtzlich mit Strukturschnee verdeckt werden.

holztiere

Osterdeko-Experten: Hase trifft Huhn

Osterdeko-Experten: Hase trifft Huhn

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Die Ostersaison ist eröffnet und der Duft nach frischer Erde und Maiglöckchensträußen versüßt uns die Tage. Für endlose Frühlingsgefühle holen wir Hase und Huhn zu uns nach Hause und befragen beide zu ihren schönsten Dekotipps.

Glas_mit_Federn

Quelle: Dekobuch von Hanna Erhorn: „Das Osterdeko-Buch: Selbstgemachtes aus Federn und Eiern“

Tipp vom Huhn: Mini-Osterfeuer
Wir verscheuchen den Winter und seine bösen Geister – mit dem Osterfeuer im Miniformat entsteht im Handumdrehen eine filigrane Osterdekoration mit selbst gesammelten Federn oder besonders ausgefallenen Exemplaren aus dem Bastelgeschäft.

Material: Ein schlichtes Trinkglas, 3 bis 5 Federn, Maskingtape (Papierklebeband), einfaches Teelicht.

1. Schneller geht’s kaum: Lieblings-Maskingtape auf das Trinkglas kleben und nach und nach eine Feder nach der anderen fixieren. Wichtig: Die Spitzen der Federn sollten immer nach außen zeigen, damit sie sich später nicht versehentlich entzünden.

2. Teelicht auf den Glasboden stellen. Anzünden. Tipp: Nur einen Teil des Glases mit Federn bestücken, so ist der stimmungsvolle Lichtschimmer später gut sichtbar.

 

 

Ostereier2

Quelle: Dekobuch von Hanna Erhorn: „Das Osterdeko-Buch: Selbstgemachtes aus Federn und Eiern“

 

Tipp vom Hasen: Die große Ei-Bastelei
Wer hätte das gedacht: Der Osterhase ist ein heimlicher Künstler! Ein gut sortierter Bastelkasten mit vielen bunten Bändern und Borten gehört für dieses Eier-Special zur Standardausrüstung. Die Belohnung: Weit und breit gibt es nirgendwo schönere Überraschungen im Nest oder als Strauß auf dem Tisch.

Material: Ausgeblasene Eier, viele bunte Bänder, Borten, Papierservietten, Klebebildchen oder Glitzersticker, Kleber z.B. Bastelkleber, Heißkleber oder Kleister

1. Die Eier ausblasen. Dafür das rohe Ei mit Essigwasser reinigen, oben und unten mit einer großen Nadel je ein Loch hinein pieksen. Das obere Loch mit dem Mund umschließen, fest pusten und Eigelb und Eiweiß langsam durch das untere Loch herausdrücken.

2. Eier je nach Geschmack vor dem Bekleben mit Eierfarbe einfärben. Tipp: Für einen tollen Antik-Look einen Teil der Farbe mit einem Schwamm wieder abreiben.

3. Bunt angemalte Eier trocknen lassen. Anschließend Bänder und Borten mit passendem Kleber rund um das Ei drapieren und fixieren.

Toller Blickfang: Zum Aufhängen ein halbes Streichholz mit Bindfaden umwickeln und durch das obere Ausblas-Loch schieben. Sobald sich das Stöckchen quergestellt hat, ist die Aufhängung komplett!

Tipp vom Huhn: Kleiner Eiergarten

Ostereier1

Quelle: Dekobuch von Hanna Erhorn: „Das Osterdeko-Buch: Selbstgemachtes aus Federn und Eiern“

Mal ehrlich – die Standardfärbetechnik für Ostereier beherrschen wir mittlerweile doch alle im Schlaf. Deshalb wagen wir jetzt den nächsten Schritt, bringen überraschend Pflänzchen ins Spiel und rücken den Kleingarten-Kunstwerken in spe damit tüchtig auf die Pelle.

Material: Ausgeblasene oder hart gekochte Eier aus Freilandhaltung, Variante 1: Tafellack, Pinsel und Kreide, Variante 2: Eierfarbe, wenig Blumenerde, kleine Sukkulenten

1. Idee „Blumen-Ei“: Hobbygärtner mit Osterfaible werden diese Kombination lieben! Ausgeblasene Eier nach Wunsch einfärben und am oberen Ende vorsichtig mit einem kleinen Dremel perforieren bis sich ein Drittel der Schale abnehmen lässt.

Alternative: Bunte, hart gekochte Frühstückseier vorsichtig aufschlagen und den unteren Ei-Bereich aufheben. Eierschalen nun mit Blumenerde füllen und kleine, pflegeleichte Sukkulenten einsetzen – fertig ist der Ostergarten!

2. Idee „Namens-Ei“: Für dieses zauberhafte Überraschungs-Ei beim Osterfrühstück wird ein gereinigtes, ausgeblasenes Ei mit schwarzer Tafelfarbe bemalt. Sie lässt sich nun – vorsichtig! – mit einem Stückchen Kreide individuell beschriften.

Dekobuch_Ostern