Schlagwort: Backen

MIKADO Cake Pops für deinen nächsten Spieleabend

MIKADO Cake Pops

Entdecke die Vielfalt der unwiderstehlichen MIKADO Sticks!
Die super leckeren MIKADO Cake Pops sind die perfekte Ergänzung zu deinem Spieleabend.
MIKADO wünscht dir viel Spaß beim Zubereiten!

AUF EINEN BLICK

Portionen: 50 Stück
Anspruch: anspruchsvoll
Zubereitungszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Backzeit: 50 Minuten
Kühlzeit: 45 Minuten

ZUTATEN für 50 Stück

1 Orange
250 g Butter (weich)
150 g Zucker
4 Eier
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
200 g Philadelphia Balance
2 Pck. MIKADO Sticks (z.B. Milchschokolade und Weiße Schokolade)
400 g Milka Weisse Schokolade
25 g Kokosfett
Nach Belieben: Bunte Streusel, Zuckerperlen

ZUBEREITUNG

1. Schritt

Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Von der Orange die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Butter und Zucker mit dem elektrischen Handrührgerät aufschlagen. Eier nacheinander unterschlagen.

2. Schritt

Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz mischen. Zusammen mit dem Orangensaft und -abrieb unter den Teig rühren. Teig in eine gefettete und gemehlte Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 50 Minuten backen. Abkühlen lassen.

3. Schritt

Den Kuchen in einer Schüssel fein zerkrümeln und mit Philadelphia verkneten. Mit der Hand kleine Kugeln formen (Durchmesser bis ca. 3 cm), jeweils auf MIKADO Sticks aufspießen (maximal bis zur Mitte, nicht durchspießen) und 15 Minuten kaltstellen.

4. Schritt

Milka Schokolade und Kokosfett im Topf bei kleiner Hitze oder in der Mikrowelle bei geringer Leistung schmelzen und glattrühren. Cake Pops eintauchen und leicht drehend glasieren. Nach Belieben mit bunten Streuseln, Zuckerperlen oder anderen Dekorideen bestreuen und ca. 30 Minuten kaltstellen.

Oster-Hefekränze

Hefekranz und gefärtbte Eier

Ein süßes Gebäck darf zu Ostern auf gar keinen Fall fehlen. Besonders am Ostersonntag ist ein leckerer Kuchen oder dekorative Kekse zum Kaffeekranz Pflicht. Egal, ob herzhaft oder süß, in jeder Familie gibt es das eine Rezept, was zu jedem Osterfest auf den Tisch kommt. Doch wäre es nicht schön auch mal etwas Neues auszuprobieren? Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem leckeren Hefekranz, der ganz leicht zu einem dekorativem Eierhalter am Osterfrühstückstisch wird?

Zutaten für 4 Stück

FÜR DEN TEIG
125 ml Milch
½ Würfel frische Hefe (21 g)
70 g Zucker
50 g weiche Butter
1 Ei
Salz
350 g Weizenmehl (Type 405)

AUSSERDEM
Mehl für die Arbeitsplatte
1 Ei
4 EL Hagelzucker

ZUM EIERFÄRBEN
1 alte Nylonstrumpfhose
4 Eier
Blätter und Blüten
Garn
rote und braune Schalen
von 8–10 Zwiebeln

SO GEHT’S

Hefeteig

Für den Hefeteig die Milch erwärmen. Die Hefe zerbröseln und mit dem Zucker in die Milch einrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Anschließend die Butter mit dem Ei und 1 Prise Salz nach und nach in den Vorteig rühren. Zum Schluss das Mehl vorsichtig dazugeben und alles zu einem weichen Hefeteig verkneten. Den Teig zugedeckt mindestens 1 Stunde gehen lassen.
Den Ofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsplatte mit den Händen durchkneten und in 8gleich große Stücke schneiden. Je 2 Stücke länglich ausrollen (etwa 25 cm lang), miteinander verzwirbeln und zu einem Kranz auf das Blech legen. Das Ei verquirlen und die Hefekränze damit bepinseln. Anschließend mit Hagelzucker bestreuen. Die Hefekränze im heißen Ofen etwa 20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Eier färben

Zum Eier färben aus der Nylonstrumpfhose vier kleine Stücke schneiden. Blätter oder Blüten jeweils auf 1 Ei legen und so in ein Stück Nylonstrumpfhose füllen. Anschließend die Strumpfhose festziehen, damit die Blätter beim Kochen nicht verrutschen. Mit dem Garn nah am Ei festknoten. Die Zwiebelschalen mit 1 ½ l Wasser in einen Topf geben und leicht unter die Wasseroberfläche drücken. Das Wasser zum Kochen bringen. Die Eier so auf die Zwiebelschalen legen, dass sie komplett mit Wasser bedeckt sind. Die Eier 10 Minuten hart kochen. Anschließend mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Strumpfhose herausschneiden. Zum Servieren jeweils 1 gefärbtes Ei in einen Osterkranz setzen.

Ei, Ei, Ei - Das Osterbackbuch Cover Copyright © EMF/Melanie Allhoff Dieses und 29 weitere köstliche Backrezepte für die Frühlings- und Osterzeit findet ihr im Ei, ei, ei – Das Oster-Backbuch vom EMF-Verlag. Vom duftenden Hefebrot für den entspannten Osterbrunch über allerlei Kleinigkeiten für das Osternest bis hin zu raffinierten Cupcakes für den Kaffeeklatsch ist hier für jeden Gaumen etwas dabei.

ISBN: 978-3-96093-275-8
Autoren: Emma Friedrichs, Melanie Allhoff, Jennifer Friedrich. 

Coppyright: © EMF/Melanie Allhoff

Rezept: Knuspriger Pausensnack von Kölln

Kölln Knuspriger Pausensnack

Lust auf einen kleinen Snack für zwischendurch? Egal ob zu Hause, in der Schule, auf der Arbeit oder unterwegs, der knusprige Pausensnack aus den Knusprigen Haferkissen Zimt von Kölln schmeckt immer. Der Haferkeks ist gerade perfekt für diejenigen, die es nicht zu süß mögen, aber trotzdem gerne naschen. Wir verraten euch, wie du ihn schnell und einfach zubereitetest.

Zutaten für ca. 14 Stück:

250 g Äpfel (z.B. Boskop)

100 g Weizenmehl (Type 405)

40 g Kölln Knusprige Haferkissen Zimt

1 ½ TL Backpulver

45 g weiche Butter oder Margarine

25 g brauner Zucker

Schale einer halben unbehandelten Zitrone

1 Ei (Gew.-Kl. M)

1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze / 180°C Umluft vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Anschließend de Äpfel waschen, entkernen und grob raspeln. Mehl, Haferkissen und Backpulver vermischen. Butter, Zucker, Zitronenschale, Ei und Zitronensaft schaumig schlagen. Danach die Mehlmischung und die Äpfel mit der Eiercreme verrühren. Mit einem Esslöffel runde Teighäufchen auf das Backblech geben und auf mittlerer Einschubleiste 20 Minuten abbacken. Fertig!

Tipp: Eine kernige Variante erhältst du, wenn du 50 g gehackte Haselnüsse in den Teig geben.

Nun kannst du die leckeren Haferkekse vernaschen. Mehr Rezepte von Kölln findest du unter https://www.koelln.de/rezepte/.

Verrate uns in den Kommentaren wie dir die Kekse geschmeckt haben.

Unboxing: Sallys Adventskalender 2019

brandnooz Sallys Welt Adventskalender

Lang ersehnt und nun ist sie schon fast wieder vorbei: die Weihnachtszeit. Bunt geschmückte Bäume und Häuser, vertraue Klänge aus dem Radio, der süße Duft von feinen Leckereien beim Erkunden des Weihnachtsmarktes, besinnliche Stunden mit den Liebsten – ach ja, es ist einfach die schönste Zeit im Jahr. Und natürlich darf auch die Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Jeden Tag hat daher eine kleine Überraschung auf euch im Sallys Adventskalender gewartet, aus der ihr feine Köstlichkeiten zaubern konntet:

 

kinder Riegel®

kinder Riegelkinder Riegel® ist die leckere Verbindung aus Milch und Schokolade. Denn nur die Kombination aus feiner Milchcreme umhüllt von zartschmelzender Vollmilchschokolade macht kinder Riegel® so unverwechselbar im Geschmack.

 

 

 

Davert White Chia-Cup Vanilla Dream

davert Chia Cup WhiteHimmlisch zart mit leckerer Vanille-Kokosnote: White Chia-Cup Vanilla Dream von Davert ist schnell und einfach zubereitet und dazu noch reich an Omega-3-Fettsäuren. Einfach mit 125ml lauwarmem Wasser aufgießen, umrühren und ca. 15 Minuten ziehen lassen – zu jeder Gelegenheit ein Genuss.

1,99 € I 40 g

 

 

3Bears Porridge Dreierlei Beere

3Bears Porridge Dreierlei BeereBärenstarker Genuss: Das 3Bears Porridge Dreierlei Beere kombiniert fruchtige Cranberries, süße Korinthen und schwarze Johannisbeeren und die enthaltenen Vollkorn-Haferflocken versorgen den Körper mit Ballaststoffen. Das Porridge ist sowohl warm als auch kalt als Overnight Oats ein Genuss und überzeugt ohne Zuckerzusatz oder andere Zusatzstoffe.

4,95 € I 400 g

 

Lemke Marzipan

Lemke MarzipanDas macht Lust auf die süßen Seiten des Lebens: Lemke Marzipan Simply Pure überzeugt mit seinem hohen Mandelanteil von 54%, Sunny Orange sorgt mit seinem herben Orangenaroma für fruchtige Genüsse. Das Edelmarzipan eignet sich hervorragend zum Backen und verleiht jedem Rezept eine besonders fruchtige Note.

je 2,95 € I je 200 g

 

 

Seeberger Gebrannte Mandeln

Seeberger Gebrannte MandelnSeeberger Gebrannte Mandeln wecken mit ihrem fein süßlichen Duft Erinnerungen an den letzten Jahr- oder Weihnachtsmarktbesuch. Die hochwertigen Mandeln werden traditionell in einem großen Kupferkessel karamellisiert und bei einem geringen Zuckeranteil werden sie so lange geröstet, bis sie knackig sind.

3,99 € I 150 g

 

 

Caotina Crème Chocolat

Caotina Créme ChocolatPuren Schokoladengenuss verspricht die Caotina Crème Chocolat aus feinster Schweizer Schokolade. Der seidig glatte Brotaufstrich lässt sich perfekt streichen und überzeugt, neben dem besonderen Caotina-Geschmack, auch durch die natürlichen, hochwertigen und zertifizierten Zutaten.

3,79 € I 300 g

 

 

iChoc WHITE VANILLA

iChoc WHITE VANILLAVerantwortung, Natürlichkeit und Geschmack, liebevoll vereint in 80 g tierleidfreier Schokolade: Die iChoc WHITE VANILLA wird mit echter Bourbon-Vanille veredelt und schmeckt wie klassische weiße Schokolade, ist aber dank der Verwendung von Reisdrink komplett vegan. Die Verpackung mit kompostierbarer Folie ist ökologisch und schützt die Umwelt.

1,99 € I 80 g

 

 

PRINCESS AND THE PEA Erbsendrink Vanille

Princess and the Pea VanilleDer PRINCESS AND THE PEA Erbsendrink Vanille ist reich an pflanzlichen Proteinen, lactose-, gluten- sowie allergenfrei. Der vegane Drink bietet dabei nicht nur puren Trinkgenuss, sondern verfeinert z. B. auch euer Frühstück, Kaffee oder Dessert und erinnert in ihrer Konsistenz an klassische Kuhmilch.

2,99 € I 1 l

 

 

RUF Bio Orangen- und Zitronenschale

RUF Bio OrangenschaleRUF Bio Zitronenschale und RUF Bio Orangenschale sind die perfekte Alternative zu frischen Früchten und verfeinern nicht nur Köstlichkeiten aus der Weihnachtsbäckerei. Der Inhalt entspricht dem Abrieb einer ganzen Frucht und besteht zu 97 % aus schonend gefriergetrockneter Schale aus biologischem Anbau, verfeinert mit etwas Zitronen- oder Orangenöl.

je 0,69 € I je 5 g

 

Niederegger Trüffel Bakery Style

Niederegger Trüffel Bakery StyleDas Niederegger Trüffel Sortiment bekommt Zuwachs: In der edlen Variation Bakery Style vereinen sich die trendigen Sorten Chocolate Cupcake, Toffee und Blueberry Cheesecake. In knackiger Zartbitter- oder zartschmelzender Vollmilch-Schokolade gehüllt, versüßen dir die kleinen Leckereien mit feiner Trüffelfüllung die Vorweihnachtszeit.

3,40 € I 100 g

 

 

Mazola® Keimöl

Mazola KeimölVielseitig einsetzbar: Das Mazola® Keimöl verdankt seine hohe Qualität und seinen neutralen Geschmack der schonenden Herstellung. Es ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie Vitamin E und eignet sich aufgrund der hohen Hitzebeständigkeit zum Braten, Schmoren, Dünsten und Backen sowie für Salat-Dressings aller Art.

1,79 € I 250 ml

 

 

Seitz glutenfrei Hafer Mehl

Vielseitig einsetzbar: Das reine Hafer Mehl von Seitz glutenfrei kann in Kombination mit anderen Mehlen zum Backen von Kuchen und Keksen, zum Binden von Saucen und Suppen oder als Alternative zu herkömmlichen Semmelbröseln verwendet werden. Auch Vollkorn-Freunde kommen hier auf ihre Kosten, denn das Mehl wird aus dem vollen Hafer-Korn hergestellt.

2,49 € I 400 g

 

 

TeeFee Trinkzauber Johannisbeere

TeeFee Trinkzauber JohannisbeereSchmeckt wunderbar erfrischend: Der TeeFee Trinkzauber Johannisbeere verzaubert langweilige Getränke in bunte Durstlöscher. Er ist kalorienfrei und erhält seine zuckerfreie Süße durch die Verwendung von Bio-Stevia Tee. Abgerundet wird der Geschmack mit einem Hauch Bio-Hibiskus Extrakt und frischen Spritzer Bio-Zitronensaft.

2,95 € I 48 ml

 

 

Marmetube

Marmetube Apfel ZimtDie Fruchtaufstriche von Marmetube kannst du nicht nur zu Hause beim kuscheligen Adventsfrühstück genießen, denn durch die praktische Tube kann man sie überall gut dosieren. Die fünf Sorten Sauerkirsche, Pfirsich, Brombeere, Apfel-Zimt und Birne-Vanille sorgen ohne Zusatz von Farbstoffen, Konzentraten oder Sirup für ein fruchtiges Geschmackserlebnis.

2,49 € I 220 g

 

 

Dr. Oetker Streudekore Roségold

Dr. Oetker Streudekore RosegoldFür glänzende Effekte beim Dekorieren: Die Dr. Oetker Streudekore Roségold bringen die Trendfarbe auf deine Gebäcke. Konfetti in Roségold mit Glitzer-Effekt, Nonpareille in Bronze sowie Streusel in Roségold mit Metallic-Effekt sorgen einzeln oder im Mix für süße Wow-Momente und verwandeln Torten, Muffins, Cupcakes und Desserts in trendige Hingucker. 

2,29 € I 60 g

 

 

Dr. Oetker Back mich Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen & Vollmilchschoko

Dr. Oetker Back michKnusprig, knackig, schokoladig: Mit Dr. Oetker Back mich Kakaosplitter, Schoko-Tröpfchen & Vollmilchschoko kannst du dich beim Backen kreativ austoben. Die bereits zerkleinerten Stückchen eignen sich ideal zum Einbacken, Verfeinern oder Dekorieren von Gebäcken, aber auch Desserts und Eis lassen sich ruckzuck aufpeppen.

1,99 € I 90 g

 

 

Kerrygold Original Irisches Butterschmalz

Kerrygold ButterschmalzDas Allroundtalent in der Küche: Kerrygold Original Irisches Butterschmalz eignet sich ideal zum Braten, Backen, Kochen und Frittieren und ist dabei laktosefrei. Hergestellt mit bester irischer Weidemilch verleiht es jedem Gericht eine ganz besondere Butternote und bietet vielfältige Genussmöglichkeiten zum Festtag.

3,39 € I 250 g

 

 

Kikkoman Ponzu Sauce mit Zitrone

Kikkoman Ponzu ZitroneDie Kikkoman Ponzu Sauce auf Basis der natürlich gebrauten Kikkoman Sojasauce ist mit frischen Zitrus-Akzenten abgestimmt und bietet die Möglichkeit, asiatisch inspirierten Geschmack neu zu entdecken. Die Balance aus salzig-süßen und frisch-sauren Geschmacksnoten macht sie zum perfekten Dip, mit etwas Öl zum leckeren Salatdressing oder zum Aromenbooster für Fisch oder helles Fleisch.

3,99 € I 250 ml

 

 

Ostmann Gewürz

Ostmann Lebkuchen GewürzNicht nur in der Weihnachtsbäckerei ein würziges Highlight: Die Lebkuchen und Spekulatius Gewürze von Ostmann verfeinern mit ihrer feinen Auswahl von typisch winterlichen Gewürzen süßes Backwerk aller Art. Durch die raffinierten Geschmacksnoten werden sowohl winterlich-süße Leckereien als auch herzhafte Gerichte abgerundet.

je 1,69 € I je 15 g

 

 

HOSTA Nippon

HOSTA NipponLocker-leichter Puffreis im Schokomantel: Nippon von HOSTA verspricht dank seinem luftigen Erfolgsrezept ein einzigartiges Genusserlebnis. Knusprige Cerealien von feiner Schokolade umhüllt – so erhalten die Knusperhäppchen ihren unvergleichlichen Geschmack. Perfekt für die Naschmomente in der Weihnachtszeit.

1,29 € I 200 g

 

 

Kalifornische Rosinen

Kalifornische RosinenRosinen aus Kalifornien sind immer naturbelassen sonnengetrocknet und das schmeckt man: ausgewogen, nicht zu süß und mit leichter Karamell-Note. Die kleine Superfrucht bleibt bei der natürlichen Trocknung prall und saftig und ist damit ideal für raffinierte Bäckereien und ebenso lecker als purer Snack.

60 g

 

 

SweetFamily Bio-Zucker

SweetFamily Bio ZuckerMit dem SweetFamily Bio-Zucker aus heimischen Zuckerrüben kommt nun die im wahrsten Sinne des Wortes naheliegende Alternative zum Zuckerrohr aus Übersee. Die Rüben werden direkt in Norddeutschland angebaut und regional verarbeitet – somit wird Bio-Qualität mit dem immer wichtiger werdenden Aspekt der Regionalität vereint.

2,29 € I 1 kg

 

 

Allos Hafer Flapjack Landfrüchte

Allos Hafer Flapjack LandfrüchtePasst in jede Tasche: Reich an Ballaststoffen und alternativ gesüßt ist der kernige Allos Hafer Flapjack ein vollwertiger Snack für zwischendurch gegen den kleinen Hunger. Der Flapjack wird aus Haferflocken im Ofen gebacken und natürlich lecker mit Äpfeln, roten Johannisbeeren und Aprikosen verfeinert für eine intensive fruchtige Note.

1,79 € I 50 g

 

 

Manner Orangen Herzen

Manner Orangen HerzenDie zarten Manner Orangen Herzen lassen dein Herz höherschlagen: Unter dem Überzug aus Schokolade verbirgt sich zwischen drei knusprigen Waffeln eine feine Orangencreme – so sorgen die kleinen Leckerbissen für ein einmaliges Geschmackserlebnis. Die Waffelherzen sind perfekt als kleine Nachspeise oder zum Versüßen eines gemütlichen Fernsehabends geeignet.

3,49 € I 300 g

 

Welches Produkt hat euch am Besten gefallen?

 

Karamell-Kaffee Tartelettes

Karamell-Kaffee Tartelettes

Die Cavendish & Harvey Filled Caramel Drops With Arabica Coffee aus der Genuss Box November schmecken nicht nur als kleine Nascherei für zwischendurch herrlich nach Karamell und Kaffee. Schnell und einfach zauberst du aus ihnen ein paar köstliche Karamell-Kaffee Tatelettes. 

Zubereitung 40 Minuten • Backzeit 40 Minuten • Kühlzeit 4 Stunden • Ergibt 8 Stück • Ofeneinstellung 170°C Umluft

Zutaten

Für den Teig

200 g Mehl
60 g Puderzucker
2 Eier
125 g Butter

Für die Creme

100 ml Milch
150 g Sahne
100 g weiße Schokolade
130 g Filled Caramel Drops
with Arabica Coffee
(von Cavendish & Harvey)
1 Eigelb

Zum Anrichten 

50 g brauner Zucker

Zubereitung

Karamell-Kaffee Tartelettes

Knetteig 

Mehl, Puderzucker, 1 Ei und Butter verkneten, danach den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Kaffee-Karamell Creme

Milch und Sahne in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen, 
die Bonbons grob zerhacken und zur Sahnemischung geben. Das Gemisch dann unter Rühren aufkochen lassen, bis sich die Bonbons vollständig aufgelöst haben.
Die Schokolade ebenfalls hacken, zugeben und unterrühren, bis diese vollständig geschmolzen ist. Danach die Mischung etwas abkühlen lassen und 1 Ei unterrühren.

Backen

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und dünn ausrollen. Währenddessen den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Aus dem ausgerollten Teig 8 Kreise á 12 cm Durchmesser ausstechen. Die Teigkreise anschließend in 8 eingefettete Tarteletteförmchen (ø 10 cm) legen und mit Backpapier bedecken. Auf das Backpapier Trockenerbsen (oder Bohnen) geben und im Backofen 15 Minuten blindbacken. Anschließend das Papier und die Erbsen entfernen und den Teig nochmals 8 Minuten backen. Dabei den Backofen auf 100 Grad Umluft runterdrehen. Danach die Kaffee-Karamell Creme auf die Tartelettes verteilen, im Backofen 25 Minuten backen und im Ofen auskühlen lassen. Die Tartelettes mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Anrichten

Vor dem Servieren die Tartelettes aus den Förmchen lösen, mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Gasbrenner karamellisieren.

Mehr Cavendish & Harvey Produkte findest du hier

Erdbeer-Cheesecake mit FAGE Total

Kuchen geht doch eigentlich immer! Und wenn er dann noch in so einem cremig-leichten Gewand daherkommt wie dieser Erdbeer-Cheesecake mit dem FAGE Total 0,2% Fett aus unserer Sallys Koch-Challenge Box, dann können wir nicht anders als zuzubeißen.

Wenig drin, viel dran!

In den natürlichen FAGE Total 0,2% Fett kommen nur Milch und aktive Joghurtkulturen – somit tummeln sich keine Verdickungsmittel, Konservierungsmittel, Milchpulver, Sahnepulver oder Proteinpulver in dem cremigem Joghurt. Vollgepackt mit natürlichem Protein eignet sich der Joghurt also für sämtliche Gerichte der (Hobby-)Küche oder -bäckerei. Mit Müsli und Obst, im Smoothie und als Dip oder auch im Dessert – Joghurt kann man einfach überall einsetzen! Daher nutzen wir ihn in diesem Rezept für das wohl leckerste Gericht seit der Erfindung des Nachmittags: Cheeeeesecake!

Dieses schnelle Cheesecake-Rezept überzeugt mit nur wenigen Zutaten und einfachen Handgriffen: Ein knuspriger Keksboden wird mit einer Joghurtcreme verbunden und mit einer Marmelade getoppt – und das Ganze muss nicht einmal in den Ofen! Hört sich gut an? Ist es auch. Und da der verwendete Joghurt einen geringen Fettanteil hat, hat noch nicht einmal das schlechte Gewissen eine Chance.

Erdbeer-Cheesecake mit FAGE Total 0,2% Fett

Zutaten (für 6-8 Portionen):

Für den Kuchenboden:

  • 200 g Butterkekse
  • 100 g geschmolzene Butter

Für die Creme:

  • 1 kg FAGE Total 0,2% Fett
  • 500 g Frischkäse
  • 300 g Zucker
  • 3 Gelatineblätter
  • 1 Schüssel Wasser
  • 15 ml warme Milch

Für die Erdbeersauce:

  • 600 g frische Erdbeeren, gewaschen und geviertelt
  • 300 g Zucker
  • 1 frische Vanilleschote
  • 2 EL Balsamico-Essig
Leckerer Cheesecake mit FAGE Total Joghurt und Erdbeersauce
Leckerer Cheesecake mit FAGE Total Joghurt und Erdbeersauce

Zubereitung:

Zubereitungszeit: 35 Minuten / Kühlzeit: 4 Stunden

Für die Creme:

  • In einer Schüssel den abgetropften FAGE Total Joghurt, den Frischkäse und den Zucker mit einem Schneebesen verrühren.
  • Die Gelatine in eine Schüssel mit Wasser geben und einweichen lassen. Die eingeweichte Gelatine mit der lauwarmen Milch vermengen. Die Gelatine-Milch-Mischung zur Creme geben.

Für den Kuchenboden:

  • Die Kekse in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis sie fein gemahlen sind. Dann die geschmolzene Butter zugeben. Alternativ Kekse in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und Kekse mit einem Nudelholz zu Krümeln klein klopfen und anschließend mit Butter vermengen.
  • Die Keks-Butter-Masse auf den Boden einer kleinen runden Kuchenform (Springform) mit einem Durchmesser von 20 cm geben und andrücken.
  • Den Kuchenboden mit der Creme bestreichen und mindestens 4 Stunden kaltstellen.

Für die Marmelade:

  • Die Erdbeeren mit dem Zucker, der (längs halbierten) Vanilleschote und dem Balsamico in eine tiefe Pfanne geben. Die Erdbeeren 10 Minuten erhitzen, bis ihr Saft kocht, und dann etwa 15 Minuten auf mittlerer bis hoher Flamme köcheln lassen, bis eine Art Marmelade entsteht.
  • Gut abkühlen lassen und dann auf den gekühlten Cheesecake geben.

Weitere leckere Rezepte mit FAGE Total findet ihr hier und hier.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit

euer brandnooz Team

Cool Box März – Koch Challenge

Kuchen ohne Backen, Gnocchi aus der Pfanne und Flammkuchen mit Ziegenkäse? Ganz nach dem brandnooz Motto „Probier was Neues“ zauberten Lizzy und Tommy in unserem YouTube Video gleich drei tolle und vor allem super einfache Rezepte mit Produkten aus der beliebten Cool Box März. Welches Gericht findet ihr am coolsten?

No Bake Cake mit Dr. Oetker Pfirsisch-Himbeer-Grütze

Der Saisongenuss von Dr. Oetker hat es Tommy und Lizzy ganz besonders angetan. Denn Grütze muss nicht nur klassisch rot sein. Und Kuchen muss man auch nicht immer backen. Dieser No Bake Cake mit Keksboden und einer Holundernote in der Crème geht super schnell und einfach und erfrischt zusammen mit dem Pfirsich-Himbeer-Grütze-Topping besonders in der warmen Jahreszeit!

No Bake Cake mit Dr. Oetker Pfirsich-Himbeer-Grütze

Zutaten (für eine kleine Springform, 18-20cm)

  • 110 g Löffelbiskuits
  • 100 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 50 ml Holunderblütensirup
  • 2 Pk. Sahnesteif
  • 250 g Magerquark
  • 300-500 g Dr. Oetker Pfirsich-Himbeer-Grütze

Zubereitung:

  1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und klein stampfen bzw. mit einem Nudelholz zerbröseln.
  2. Die Butter im Topf zum Schmelzen bringen, dann die Kekskrümel dazugeben und alles gut vermengen.
  3. Die Butter-Keks-Mischung in eine kleine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und gut am Boden festdrücken. Erkalten lassen
  4. Die Sahne mit dem Sahnesteif fest schlagen.
  5. Zucker und Holunderblütensirup in den Quark rühren und dann die Sahnemasse unter den Quark heben.
  6. Die Quark-Sahne-Creme auf dem Keksboden verteilen. Alles für mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Wer es richtig kalt und fest mag, kann den Kuchen auch 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
  7. Kuchen aus der Form lösen. Dann die Dr. Oetker Pfirsich-Himbeer-Grütze von der Mitte aus auf dem Kuchen verteilen.

Frischkäse-Gnocchi-Pfanne mit Hilcona Frischkäse-Gnocchi Kräuter der Provence

Frischkäse-Gnocchi-Pfanne mit Hilcona Frischkäse-Gnocchi Kräuter der Provence

Außen kross und innen cremig, so überzeugen die brandneuen Frischkäse-Gnocchi von Hilcona. Die einzigartige Kombination aus Frischkäse und herzhaften Kartoffeln sorgt in drei leckeren vegetarischen Sorten für ein echtes Geschmackserlebnis. Und das Beste: In 5-7 Minuten sind die Gnocchi ganz schnell kross in der Pfanne angebraten und direkt bereit zum Verschlemmen – so wie hier in Tommys und Lizzy Frischkäse-Gnocchi-Pfanne mit Kräuter-Ricotta!

Zutaten (für zwei Portionen):

  • 1 Pk. Hilcona Frischkäse-Gnocchi Kräuter der Provence
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g Ricotta
  • 2 Handvoll Rucola
  • 100 g bunte Tomaten
  • Parmesan zum Hobeln
  • 1 Bd. Basilikum, 1 Bd. Petersilie, 1 Bd. Schnittlauch
  • Salz & frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  1. Olivenöl in eine Pfanne geben, auf den Herd stellen und erhitzen.
  2. Die Hilcona Frischkäse-Gnocchi für 5-7 Minuten in der Pfanne goldbraun braten, dann vom Herd nehmen.
  3. Tomaten halbieren.
  4. Tomaten und Rucola unter die etwas abgekühlten Frischkäse-Gnocchi mischen.
  5. Ricotta in eine Schüssel geben.
  6. Kräuter klein hacken und unter den Ricotta heben.
  7. Die Kräuterricotta in Tupfen auf den Frischkäse-Gnocchi verteilen.
  8. Parmesan darüber hobeln, mit frischen Kräutern bestreuen und mit Salz und frischem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Frühlingsflammkuchen mit Der grüne Altenburger Ziegenrahm

Frühlingsflammkuchen mit Der grüne Altenburger Ziegenrahm natur

Der grüne Altenburger Ziegenrahm überzeugt sogar Ziegenkäse-Skeptikerin Lizzy mit seinem sehr milden und cremigen Geschmack. Ziegenkäse wird immer beliebter und ist vielseitig einsetzbar. In unserem Fall kommt die cremige Variante als Flammkuchen-Highlight zum Einsatz und bringt in Kombination mit Frühlingsgemüse Abwechslung in die Küche! Natürlich könnt ihr das Ganze auch mit der leckeren Sorte „Kräuter“ ausprobieren und mit weiterem Gemüse kombinieren – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Zutaten (für einen Flammkuchen):

  • 1 Pk. Flammkuchenteig
  • 1/2 gelbe Zucchini
  • 1/2 grüne Zucchini
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 Handvoll Champignons
  • 200 g grüner Spargel
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g Der grüne Altenburger Ziegenrahm natur
  • 1 Bd. Schnittlauch

Zubereitung

  1. Den Flammkuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen.
  2. Den Teig mit Ziegenrahm bestreichen.
  3. Die Zucchini in Scheiben schneiden, den Spargel vierteln und die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Alles auf dem Flammkuchen verteilen.
  4. Mit etwas Olivenöl beträufeln.
  5. Für ca. 20 Minuten backen.
  6. Währenddessen Schnittlauch fein schneiden und über den fertigen Flammkuchen streuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das brandnooz Team wünscht euch guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Hefeschnecken mit Zwetschgen – Alles in Butter

Hefeschnecken

Im Herbst freuen wir uns am Wochenende auf eine gemütliche Tasse Kaffee mit der Familie und einem Klassiker aus dem Ofen! Mit Sally gelingen die fruchtigen Köstlichkeiten im Handumdrehen!

_DSC02578_w (1)

Zutaten für 12 – 15 Hefeschnecken

Hefeteig

  • 1 Würfel Hefe
  • 80 g Zucker
  • 3 EL Wasser
  • 250 ml Milch
  • 2 Eigelbe
  • 1 TL Salz
  • 500 g Mehl
  • 120 g Brunch Buttrig-Frisch

Creme

  • 200 g Crème fraîche
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 40 g Stärke

Zwetschgenfüllung

  • 450 g entsteinte Zwetschgen
  • 40 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • ½ Zitrone

Zum Bestreichen & Bestreuen

  • 70 g flüssiges Brunch Buttrig-Frisch
  • 50 g gehackte Mandeln

Guss

Außerdem

  • Backtrennspray für die Form

DSC02434_ (1)DSC02459_ (1)

Zubereitung

1. Hefeteig: Verrühre die Hefe mit dem Zucker und Wasser. Füge die Milch, die Eigelbe, das Salz, Mehl und den Brunch Buttrig-Frisch hinzu und knete daraus einen weichen Hefeteig. Füge nun Mehl hinzu, wenn du noch welches benötigst. Der Hefeteig soll schön weich sein. Knete ihn für etwa 10 Min. durch, dann klebt er auch nicht. Rolle ihn zu einer Kugel und bedecke ihn mit etwas Mehl oder bestreiche ihn mit Fett. Decke den Teig ab und lasse ihn etwa 1 Std. aufgehen.

2. Creme: Verrühre die Crème fraîche, das Vanilleextrakt und die Stärke und lege 2 EL davon für den Guss zur Seite.

3. Zwetschgen: Schneide die Zwetschgen in feine Würfel und verrühre sie mit dem Zucker. Koche sie gemeinsam mit der Zimtstange und dem Zitronensaft in einem kleinen Topf auf und lasse sie bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. einkochen, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist. Lasse die Füllung kurz abkühlen. Entferne dann die Zimtstange.

TIPP: Den ausgerollten Teig noch zusätzlich mit 2 EL Brunch Buttrig-Frisch bestreichen, dann erst Creme und Zwetschgen drauf.

4. Hefeschnecken formen: Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck aus und bestreiche es mit der Crème fraîche. Verteile die Zwetschgen darüber und rolle die Teigplatte eng auf. Schneide sie in 15 Teile und lege die Schnecken in eine mit Backtrennspray gefettete Auflauf-oder Backform. Bestreiche die Schnecken mit der flüssigen
Butter und bestreue sie mit den Mandeln. Lasse sie abgedeckt erneut 30-40 Min. aufgehen. Backe sie dann im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze etwa 35 Min.

5. Guss: Verrühre die beiseite gelegte Crème fraîche mit dem Zitronensaft und Puderzucker und träufele den Guss über die noch warmen Hefeschnecken.

TIPP: Füge 1 EL Brunch Buttrig-Frisch hinzu, damit der Guss noch cremiger wird.

VIEL SPAß BEIM NACHMACHEN!

Fruchtige Adventszeit mit dem Mühlhäuser Premium Gelee

Mühlhäuser Gelee aus dem brandnooz Classic Adventskalender

Heute wird die zweite Kerze auf den Adventskränzen angezündet. Ob ein ausgedehnter Winterspaziergang, ein Märchen mit der Familie oder ein ausgedehntes Adventsfrühstück mit Freunden: Adventssonntage sind wie gemacht dafür, ein bisschen auszuspannen und die Seele baumeln zu lassen.

Mühlhäuser Gelee aus dem brandnooz Classic Adventskalender

Adventskalendertürchen Nummer 9 ist der ideale Begleiter für einen solchen Tag. Hinter dem Türchen versteckt sich das Mühlhäuser Premium Gelee in den fruchtigen Sorten Apfel oder Brombeere. Inspiriert von Thüringer Traditionsrezepten sind die feinen Mühlhäuser Gelees unwiderstehlich fruchtig. Aus köstlichem Fruchtsaft zubereitet haben die Gelees einen hohen Fruchtanteil, sind aber trotzdem klar und ohne Stückchen oder Kerne. Für bunte Plätzchen, als Füllung im Braten oder zum gemeinsamen Weihnachtsfrühstück – die Gelees sind vielseitig einsetzbar.

Mit dem Premium Gelee lassen sich zum Beispiel wunderbare köstliche winterliche Zimtröllchen mit fruchtiger Sahnefüllung kreieren, die perfekt für das nächste Familientreffen oder einen ausgefallen Weihnachtsbrunch sind.

Zimtröllchen mit dem Mühlhäuser Premium Gelee

Zutaten:

  • 2 EL Mühlhäuser Premium Gelee
  • 2 Eiweiße
  • 70 g zimmerwarme Butter
  • 70 g Zucker
  • 70 g Mehl
  • 1 EL Zimt
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL brauner Zucker

Zubereitung:

  1. Eiweiß im Wasserbad leicht anschlagen. Die zimmerwarme Butter zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Eiweiß und Mehl unterziehen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Pro Röllchen einen Esslöffel Teig setzen und mit einem Teigschaber rundstreichen (ø ca. 8-10 cm). Im vorgeheizten Backofen bei 170° C 10 Minuten backen.
  3. Den gebackenen Teig – noch heiß – zu 3 cm dicken Rollen drehen und auskühlen lassen. Sahne mit Zucker steifschlagen. Das Mühlhäuser Premium Gelee unter die Sahne heben. Die Geleesahne in die Röllchen spritzen, mit Puderzucker bestreuen und frisch servieren.

 

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht euch

das brandnooz Team

 

PS: Schaut auf unserem Facebook-Kanal vorbei und gewinnt vier weitere Gläser des leckeren Gelees: Hier geht’s zum Gewinnspiel

Weihnachtsbäckerei mit Sanella

Sanella Margarine aus dem brandnooz Classic Adventskalender

Wie wäre es damit, den Samstag zu nutzen und die heimische Küche in eine zauberhafte Weihnachtsbäckerei zu verwandeln? Egal ob Plätzchen, Stollen, Vanillekipferl oder kreative Kekse – beim Backen darf der Fantasie freien Lauf gelassen werden. Und wenn der Duft von Frischgebackenem durch das Haus strömt wird letztlich jeder schwach und bereit für das zweite Adventswochenende.

SANELLA Margarine aus dem brandnooz Classic Adventskalender

Im achten Türchen des brandnooz Classic Adventskalenders befindet sich die perfekte Begleiterin für die Weihnachtsbäckerei: Die laktosefreie und vegane Margarine Sanella punktet mit ihrer cremigen, luftig-lockeren Konsistenz und harmoniert mit verschiedensten Zutaten wie zum Beispiel Vanille, Nüssen und Schokolade.

Wem zum kreativen Backen noch das passende Rezept fehlt, braucht nicht länger zu suchen. Wie wäre es mit einem kunterbunten Riesenkeks, der ganz nach eigenen Vorlieben dekoriert werden kann?

Der Sanella Riesenkeks

Riesenkeks mit Sanella Margarine

Zutaten für 16 Portionen (Springform Ø ca. 26 cm)

  • 125 g Sanella
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g Mehl
  • 25 g Backkakao
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 ml Sahne, z.B. auch Rama Cremefine zum Kochen 15% Fett
  • Deko: Süßigkeiten ganz nach Gusto
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen. 125g SANELLA, 100g braunen Zucker und 1 Ei mit einem elektrischen Handrührer cremig aufschlagen.
  2. 150g Mehl und 25g Backkakao nur kurz unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. 50g Schokolade grob hacken und mit der Gabel unter den Teig mengen. Teig in die Springform geben und mit dem Löffel verteilen, dabei bis zum Rand der Form einen Abstand von ca. 2 cm lassen. Im vorgeheizten Ofen ca. 22 Min. backen. Riesenkeks noch 10 Min. in der Form und dann auf dem Rost abkühlen lassen.
  4. Für den Guss 50g Schokolade in Stücke brechen und im kleinen Topf bei geringer Hitze in 50ml Sahne schmelzen. Über den Riesenkeks verteilen.
  5. Den Keks nach Gusto mit Naschereien dekorieren und den Guss aushärten lassen.

 

Schaut auch auf unserem Facebook Kanal vorbei und gewinnt Nachschub für eure Weihnachtsbäckerei: Hier geht’s zum Gewinnspiel

 

Viel Spaß beim Nachbacken, Dekorieren und Vernaschen wünscht euch

das brandnooz Team

Sallys weihnachtlicher Gugelhupf

Weihnachtlicher Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung

Ja ist denn heute schon Weihnachten? Noch nicht ganz – aber mit den Vorbereitungen kann man schließlich nicht früh genug anfangen! Und wenn wir ehrlich sind, kann ein saftiger, weihnachtlicher Gugelhupf mit Zimt, Nougat, Ingwer und Honig auch an einem verregneten November-Sonntag auf der Kaffeetafel glänzen. Dieser weihnachtliche Gugelhupf von Sallys Welt vereint verschiedene Produkte aus dem brandnooz Sallys Adventskalender und kommt mit mehreren Twists daher: Tonkazucker im Teig, eine Cheesecake-Füllung im Inneren und ein Topping aus leckeren Pecannüssen machen diesen Weihnachtskuchen zu etwas ganz Besonderem. Viel Spaß beim Nachbacken!

PS: In diesem Rezeptvideo zeigt euch Sally die Zubereitung und ein tolles weiteres Rezept aus den Adventskalender Produkten gezaubert hat.

Weihnachtlicher Gugelhupf

Sallys weihnachtlicher Gugelhupf mit Nüssen

Sallys weihnachtlicher Gugelhupf

 

Zubereitung: 45 Min. | Backzeit: 60 Min. | Kühlzeit: 1 Std.

Zutaten

Teig

  • 100 g Nougat
  • 250 g Margarine od. weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 80 g Honig
  • 1 Prise Salz
  • 1 P. Tonkazucker
  • 4 Eier (zimmerwarm)
  • 350 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Ingwer
  • 1 TL Zimt
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 50 g Flapjack Haferriegel

Cheesecake-Füllung

  • 80 g White Nougat Crisp Schokolade
  • 500 g Quark
  • 2 Eier
  • 30 g Stärke
  • 40g Honig
  • 16 g Apfel & Blaubeere (gefriergetrocknet)

Glasur & Dekoration

  • 150 g Kakao-Puderzucker
  • 2-3 EL lauwarmes Wasser
  • 100 g Pecannuss Kerne

Sallys weihnachtlicher Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung

Weihnachtsgugelhupf mit Cheesecake-Füllung und Pecannüssen

Zubereitung

1. Teig

Schmilz das Nougat über einem warmen Wasserbad.

Rühre die Margarine gemeinsam mit dem braunen Zucker, Honig, Salz und Tonkazucker etwa 3-4 Minuten cremig. Füge das geschmolzene Nougat hinzu.

Gib die Eier nach und nach zu der Rührmasse und rühre jedes einzeln etwa 30 Sekunden ein.

Vermische das Mehl, Backpulver und die Gewürze, siebe die Zutaten zum Teig und hebe sie gemeinsam mit der Milch unter.

2. Cheesecake-Füllung

Schmilz die White Nougat Crisp Schokolade über einem warmen Wasserbad und verrühre sie gemeinsam mit dem Quark, den Eiern, der Stärke und dem Honig klümpchenfrei. Hebe anschließend die gefriergetrockneten Früchte unter.

3. Einfüllen

Fette eine Gugelhupfform mit Backtrennspray und fülle etwa 2/3 vom Teig hinein und forme mit dem Löffel eine Mulde. Fülle in diese die Cheesecakemasse ein und bedecke sie mit dem restlichen Teig. Zerkrümele den Hafer-Riegel und verteile ihn auf dem Teig.

Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170° O/U für 55-60 Minuten.

Lasse den Kuchen 5 Minuten in der Form stehen, stürze ihn auf ein Abkühlgitter und lasse ihn anschließend mit einem Tuch bedeckt vollständig abkühlen.

4. Überzug

Verrühre den Kakaopuderzucker mit dem Wasser und verteile die Glasur mit einem Pinsel über dem Kuchen.

Dekoriere den Kuchen mit den Pecannuss-Kernen und lasse die Glasur festwerden.

Pink Velvet Cupcakes mit Vanille-Frosting

Für 12 Cupcakes

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutatenpink-velvet-cupcakes
Für die Cupcakes

125g weiche Butter/ Margarine
125g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (M)
250g Weizenmehl (Type 405)
30g Kakaopulver
½ Pck. Backpulver
250g Buttermilch
3 Msp. pinke Lebensmittelpase

Für das Vanille-Frosting
300g weiche Butter
130g Puderzucker
1/2 Fläschen Vanille-Extrakt

Zubereitung

1. Für die Cupcakes den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. In einer Schüssel Butter oder Margarine, Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts hell-cremig
rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver in einer weiteren Schüssel mischen und im Wechsel mit der Buttermilch rasch unter die Butter-Zucker-Masse rühren.
Zum Schluss den Schokoteig mit der pinken Lebensmittelfarbe rosa-braun einfärben.

2. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 18 Min. backen (Stäbchenprobe machen). Aus dem Ofen nehmen und noch kurz
in der Form ruhen lassen. Dann die Muffins aus den Mulden heben und komplett abkühlen lassen.

3. Für das Frosting Butter und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts mindestens 10 Min. dickcremig-weiß aufschlagen. Zum Schluss den Vanilleextrakt unterrühren. Das
Frosting in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Tuffs auf die Muffins spritzen.

BuchvorstellungUnbenannt4web
Mit dem Buch Mood Food hat Autorin Isabell Heßmann eine Sammlung köstlicher Stimmungsaufheller kreiert. Im Vorwort erklärt die Autorin auf anschauliche
Weise die Wirkungen verschiedener Lebensmittel auf die Stimmung und den Körper und macht Lust auf leckere Mood Food-Mahlzeiten. Mit leckeren Varianten
der schönsten Gerichte aus der Kindheit, Rezepten, die neue Energie verschaffen, und gemütlichen Soulfoods haben die Rezepte garantierten Wohlfühleffekt.
Christian Verlag GmbH, € 25,00 (ISBN 978-3959611503)

Omas Rhabarber-Polenta-Tommerl

Grießschmarren aus Polenta, elegant mit Früchten in der Tarteform gebacken.
ZUTATEN FÜR 1 TARTEFORM 
(28 CM DURCHMESSER)
für die Tarte:rezepte-rhabarber-polenta
2 EL Butter für die Form
500 ml Milch
1 Msp. Salz
80 g feiner Polentagrieß
½ Vanilleschote · 400 g
Rhabarber (ca. 4 Stangen)
50 g Kristallzucker
150 ml Schlagobers
2 Eier
für die Meringue:
200 g Kristallzucker
50 g Wasser
100 g Eiweiß (ca. 3 Eiweiß)

 

ZUBEREITUNG
1 Tarteform großzügig mit Butter ausfetten. Milch aufkochen, Salz und Polenta einrühren. 1 Minute kochen lassen, 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

2 Vanilleschote weich massieren, längs halbieren, Mark auskratzen. Mit einem kleinen Gemüsemesser Schale vom Rhabarber abziehen, Rhabarber in 1 cm große Stücke schneiden und mit 50 g
Kristallzucker und Vanillemark mischen.

3 Polentamasse gla! in die Form streichen und den Rhabarber gleichmäßig darüber verteilen. Schlagobers mit Ei verquirlen und über den Rhabarber gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C
Ober-/Unterhitze 40 Minuten backen.

4 100 g Zucker mit Wasser auf ca. 120 °C kochen. Restliche 100 g Zucker mit dem Eiweiß aufschlagen. Den heißen Zuckersirup nach und nach einlaufen lassen und die Meringuemasse kalt
schlagen.

5 Mit einem Dressiersack Tupfer auf die gebackene Tarte aufdressieren und kurz abflämmen oder im Ofen mit Grillfunktion 2–3 Minuten überbacken.

6 Mit einem Löffel portionieren.

GETRÄNK
kalter Milchkaffee

VARIANTEN
Meringue-Masse mit einer Palette oder Teigkarte über das Tommerl streichen, wer will, macht Spitzen.

Im Herbst für Apfel-Polenta-Tommerl 400 g geschälte, in 2 mm dünne Scheiben geschnittene säuerliche Äpfel (z.B. Topaz) mit Kristallzucker und ½ TL
gemahlenem Zimt statt Vanille würzen.

Für Kirsch-Polenta-Tommerl 500 g Kirschen entsteinen, mit Kristallzucker und Vanillemark würzen.

BuchvorstellungUnbenannt1web
Von österreichischen Lieblingsklassikern bis hin zu kreativen Weiterentwicklungen bietet das Kochbuch „Die Jahreszeiten Kochschule FRÜHLING“ jede
Menge saisonale Kochideen. Wie in den ersten drei Bänden bewährt, zeigt der vierte Band der Jahreszeiten-Kochschule, wie man aus dem Besten, was uns der
Frühling schenkt, köstliche Mahlzeiten zubereitet.
Brandstätter Verlag, € 34,90 (ISBN 978-3-7106-0037-1)