Rezeptideen aus der brandnooz Bäckerei – auch unsere Noozies haben probiert

Gestern haben wir den großen Noozie-Empfang im Rahmen unseres Jubiläums veranstaltet. 50 Noozies haben bei unserem 10.000 Abonnenten und 20.000 Facebook-Fans Gewinnspiel jeweils eine prallgefüllte Best-of-Box gewonnen und einige davon konnten ihren Gewinn bei uns im Berliner Büro abholen.

DSC_0241_blog

Es gab eine kleine Rundschau in unserem Büro, erfrischende Getränke, süßen Sekt zum Anstoßen und natürlich leckeren Kuchen für den kleinen Hunger und den großen Genuss.  Weil unsere Ideen aus der brandnooz Bäckerei so gut ankamen, gibt es hier nun die Rezepte dafür zum Nachbacken.

Wie Ihr seht hat der Kuchen sogar dem kleinsten Noozie der Welt geschmeckt 😉

Wir bedanken uns sehr bei allen, die uns besucht haben. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, denn so konnten wir in unseren Büroalltag auch einmal etwas Abwechslung integrieren. Weitere Eindrücke und die schönsten Bilder des Noozie-Empfangs könnt Ihr Euch übrigens auf  unserer Pinterest Präsenz anschauen.

Und jetzt kommen die Rezepte für den absolut leckeren und süßen brandnooz Schokokuchen mit weißer Schokolade und den cremigen Frischkäse-Schmand-Kuchen mit Himbeeren und noch mehr Schokolade:

Der brandnooz Schokokuchen

Rezept für eine quadratische 20 x 20 cm-Form, eine runde 20-22 cm-Form, 15 Cupcakes, doppelte Menge für eine Gugelhupfform ø 24 cm

Zutaten für den Kuchen:

  • 200 g Mehl
  • 20 g pures Kakaopulver
  • 250 g dunkle Kuvertüre
  • 200 g Zucker

  • 1 TL Natron (gibt es in der Backabteilung)
  • 1/2 TL Salz
  • 240 ml warmes Wasser
  • 1 TL Vanille Extrakt oder 1 Pck. Vanillezucker, dann aber 10 g vom Zucker abziehen
  • 80 ml geschmacksneutrales Öl (z. B. Rapsöl)
  • 1 TL Apfelessig

Zutaten für die Glasur:

  • 600 g weiße Schokolade
  • 200 g süße Sahne

Zubereitung Kuchen:

  1. Backofen auf 175-180 ºC Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl und Kakaopulver in die Rührschüssel sieben. Zucker, Natron und Salz dazu geben. Solltet ihr Vanillezucker statt Vanille Extrakt verwenden, ebenfalls mit dazu geben.
  3. Mit einem Schneebesen alle Zutaten in der Rührschüssel gut vermischen.
  4. Die dunkle Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen.
  5. Öl, Wasser, Vanille Extrakt und Apfelessig in einem Messbecher abmessen und zusammen mit der geschmolzenen Schokolade zu den Zutaten in die Rührschüssel geben.
  6. Mit dem Schneebesen rasch verrühren, bis alle Zutaten feucht sind. Kleinere Klümpchen können ignoriert werden, sie lösen sich beim Backen auf.
  7. Den Teig in die Form füllen und auf mittlerer Schiene im Ofen 45 Minuten (Kuchen) oder 20-25 Minuten (Cupcakes) backen.
  8. Wenn ein eingestochenes Stäbchen (Schaschlikspieß oder auch ein Zahnstocher) sauber wieder herauskommt, ist der Kuchen gar. Auf dem Kuchenrost oder dem Rost vom Backofen auskühlen lassen.

Zubereitung der Glasur (Weiße Schoko Ganache):

  1. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen – aufpassen, dass sie nicht überkocht….!
  2. Die Schokolade mit einem grossen Messer in kleine Stücke hacken.
  3. Die gehackte Schokolade in die aufgekochte Sahne schütten.
  4. Die Mischung 2 -3 Minuten stehen lassen, um die Schokolade aufzuweichen. Anschließend erst mit einem Löffel durchrühren.
  5. Nach und nach vermischt sich die Sahne mit der Schokolade – auch gründlich in den Topfecken rühren, damit sich alles auflöst.
  6. Abschließend mit einem Mixstab die Ganache homogenisieren. Dabei den Stab möglichst eingetaucht lassen, damit die Ganache nicht zu schaumig wird. Den Topf
  7. nun über Nacht kühl stellen, am Besten geeignet ist dafür ein kühler Keller. Wenn die Ganache die Nacht im Kühlschrank verbringt, wird sie zu fest und lässt sich am Folgetag schlecht aufschlagen. In diesem Fall den Topf ungefähr 1 Stunde vor dem Aufschlagen aus dem Kühlschrank nehmen.
  8. Die Masse nun mit einem Rührgerät aufschlagen, bis sie dicklich, cremig ist und den Kuchen damit einstechen. Je nach Vorlieben, den Kuchen vorher einmal längs durchschneiden und auch mit der Ganache oder etwas anderem füllen. Dann mit Zuckerperlen nach Lust und Laune garnieren und über Nacht in den Kühlschrank
    stellen, damit die Ganache fest wird. Fertig

 Der brandnooz Frischkäse-Schmand-Kuchen mit gefrorenen Himbeeren

Zutaten für den Keksboden:

Zutaten für das Topping:

  • 200 g Schmand oder Crème Double
  • 300 g Frischkäse
  • 75 g Zucker
  • 175 – 200 g gefrorene Himbeeren
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Die Kekse verbröseln und mit der flüssigen Butter vermengen. Dann alles in eine runde Backform geben. Anschließen das Topping in einer Schüssel zusammenrühren. Dafür Schmand, Frischkäse und Zucker vermengen. Anschließen die gefrorenen Himbeeren unterheben und die Schokolade schmelzen. Die Schokolade wird dann ebenfalls vorsichtig unter die Masse gehoben. Auf Grund der gefrorenen Himbeeren wird die Schokolade ganz schnell wieder kalt und knackig. Die Masse wird so zu einer leckeren Stracciatella-Masse. Alles nun auf den Keksboden verteilen und in den Kühlschrank stellen. Warten bis der Kuchen noch einmal ordentlich durchgekühlt wurde und fertig ist der Servierspaß.

Lasst es Euch schmecken. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Backen und Naschen.

Liebe Grüße Euer brandnooz Team!

4 Kommentare

  1. Pingback: Rezeptideen aus der brandnooz Bäckerei – auch unsere Noozies haben probiert | Produktproben Blog

  2. Pingback: Rezeptideen aus der brandnooz Bäckerei – auch unsere Noozies haben probiert | produktproben4

  3. Pingback: Rezeptideen aus der brandnooz Bäckerei – auch unsere Noozies haben probiert | produktproben

  4. Der war sooo lecker euer Kuchen – beide Sorten!
    Danke für die Veröffentlichung der Rezepte; hab´ sie endlich gefunden und freue mich auf´s Nachbacken und Genießen 😉 !

    Wünsche Euch noch viele tolle und leckere Ideen!
    Liebe Grüße, euer Noozie Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.