Quinoa mit Rosinen, Maulbeeren und Joghurt

Die erste Zeit im neuen Jahr beginnt meist mit 1-2 Pfündchen mehr auf der Waage – deftiges Essen und süße Leckereien waren mal wieder viel zu lecker. Genau die richtige Zeit also, um mal in die vegane Küche hineinzuschnuppern. Denn die ist nährstoffreich, gesund und perfekt für einen vitalen Frühjahrsbeginn!

Quinoa mit Rosinen, Maulbeeren, Joghurt und frischem Obst

Zutaten für 4 PortionenQuinoa mit Rosinen_ Maulbeeren_tipp2

  • 250 g Quinoa*
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 3 EL Reissirup
  • 3 Orangen
  • 40 g Ingwer
  • 3 Äpfel
  • 1 Granatapfel
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Maulbeeren
  • 500 g Sojajoghurt

1. Das Quinoa gut waschen, abgießen, mit dem Wasser in einen Topf geben und bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Nach ungefähr 10 Min. ist das Wasser verkocht. Von der Herdplatte nehmen und 10 Min. bei geschlossenem Deckel quellen lassen. Das Öl untermischen und mit dem Reissirup süßen.
2. Inzwischen die Orangen mit einem Messer bis auf das Fruchtfleisch schälen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Orangen in Halbmonde schneiden. Den Ingwer schälen, fein reiben, auspressen und den Ingwersaft zu den Orangen geben. Die Äpfel waschen, halbieren, vierteln und entkernen. Die Viertel in gleichmäßig große Würfel schneiden.
3. Den Granatapfel quer halbieren und mit einer kleinen Schöpfkelle oder einem Löffel vorsichtig auf die Schalenseite klopfen, damit sich die Kerne lösen. Kleine Häutchen oder Reste der Trennwände entfernen.
4. Das Obst mit den Rosinen und Maulbeeren zu einem Obstsalat mischen. Das Quinoa in Schälchen anrichten, den Joghurt darübergeben und mit dem Obstsalat garnieren.

*Quinoa kommt aus Südamerika und ist botanisch gesehen zwar kein Getreide, kann in der Küche aber als solches verwendet werden – und zum Beispiel Reis ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.