Pyramiden für Pralinen

Farblich passend zum diesjährigen Einhorntrend geben wir euch hier eine Anleitung zum Basteln einer Pyramidenverpackung für Pralinen und andere kleine, feine Geschenke.

pyramiden-fuer-pralinen

Material:
festes, viereckiges Papier (25 x 25 cm)
Bindegarn in Gold oder Silber (20 cm)

Werkzeug:
Schere
dickere Nadel, Schaschlik-Spieß o. Ä.
Geodreieck

Pyramide-Praline-Bastelanleitung

Bastelanleitung:

Schritt 1 – 3: Festes Papier (in Einhornfarbe) in 25 x 25 cm zurechtschneiden. Mithilfe eines Geodreiecks ein Viereck von 7 x 7 cm in der Mitte abmessen. An den Kanten je Dreiecke in einem Winkel von 70 Grad abmessen. An die beiden freien Kanten der Dreiecke abgerundete Schnittzugaben zeichnen. Die entstandene Form ausschneiden und an den Pfalzlinien nach innen einknicken.

Schritt 4 – 6: Mit einem Schaschlik-Spieß oder Ähnlichem jeweils Löchlein in die oberen Spitzen der Dreiecke pieken. Einen goldenen oder silbernen Bindfaden durch die Löchlein fädeln. Die Pyramide mit dem gewünschten Inhalt befüllen und die Spitzen der Dreiecke mit einer Schleife zusammenbinden.

Fertig ist die edle Pyramidenverpackung für Pralinen und andere kleine, feine Geschenke!

 

psst, hier noch das schnelle last-minute-rezept für oreo-pralinen …

Die 14 Kekse einer Oreo-Rolle zu Bröseln zerkleinern, zum Beispiel in einer Moulinette. Einen kleinen Teil davon für die Deko aufheben. Weiße Kuvertüre in einem Metallgefäß im Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Die anderen Brösel derweil mit etwa 40 g Frischkäse (Menge kann je nach Frischkäse-Sorte etwas abweichen) zu so einer Konsistenz mischen, dass sich kleine Kugeln daraus formen lassen. Die Kugeln auf einem Gitter platzieren und mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen. Sie mit den restlichen Oreo-Bröseln bestreuen und auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.