Aufgespürt: Das Marmeladenmädchen

So manches kommt im Leben anders, als man denkt. Jeannette Jaster war eigentlich Kriminaloberkommissarin, bevor sie ihre große Liebe für Eingemachtes entdeckte. Heute versorgt das selbsternannte „Marmeladenmädchen“ die Republik mit leckeren Marmeladen, die Naschkatzen kollektiv ins Schwärmen geraten lassen.

Marmeladenmaedchen

Marmelade macht glücklich, das findet zumindest Jeannette Jaster, Kriminaloberkommissarin und selbsternanntes „Marmeladenmädchen“. Neben ihrem aufregenden Hauptberuf verschlug es die Hamburgerin immer häufiger in die heimische Küche, wo sie zur Entspannung eifrig Marmelade für ihre Liebsten einkochte. Und wie es immer so ist mit guter Qualität: Sie spricht sich herum. Freunde und Familie konnten gar nicht genug bekommen von den fruchtigen Kreationen der 33-Jährigen. Heute kocht Jeannette Jaster ihre feinen Fruchtaufstriche zwar nicht mehr daheim, sondern in einer extra dafür angemieteten Küche, doch das Ergebnis ist immer noch das Gleiche: kreative Marmeladen und Gelees, die mit einer Extraportion Liebe verfeinert werden.

 

8_NoozMagazin_Juni_2014-54Obst in seiner schönsten Form

Die nostalgisch angehauchten Gläser mit Pünktchen-Haube beherbergen raffinierte Sorten wie „Erdbeere-Lakritze“, „Tomate“ oder „Orange-Vanille“. Das Marmeladenmädchen selbst hat „Kirsche-Marzipan“ am liebsten. Diverse Restaurants und Cafés haben mittlerweile Gefallen an den feinen Marmeladen gefunden und ordern fleißig Sonderwünsche oder Sortimentsware. Jeannettes neuester Streich: spannende Varianten, die von erfrischenden Sommer-Drinks inspiriert werden. So kommen wir in den exklusiven Genuss, unser Frühstücksbrötchen auch mal mit „Aperol-Sprizz“ oder dem fruchtigen Holunder-Cocktail „Hugo“ zu garnieren. Nimmersatte Schleckermäuler können die handgemachten Marmeladen sogar im Abo bestellen. Das Marmeladenmädchen kocht bis zum heutigen Tag alle Fruchtaufstriche selbst. Nur regionales, naturbelassenes Obst findet seinen Weg in die kleinen Weckgläser, die es in jeweils zwei Größen zu erstehen gibt. Inzwischen ist Jeannette Jaster außerdem stolze Mutter von Töchterchen Mathilda– und wir sind schon gespannt, ob die Kleine als Mini-Marmeladenmädchen mal in Mamis Fußstapfen treten wird…

Unbenannt-1

 

Erlesene Fruchtaufstriche, süße Geschenk-Sets und lokale Verkaufsadressen vom Marmeladenmãdchen findet ihr hier:
www.marmeladenmaedchen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.