Loacker: Waffel- und Schokoladenspezialitäten aus den Alpen

Loacker

Seit 1925 steht die Marke Loacker für Waffel- und Schokoladenspezialitäten aus dem Herzen der italienischen Alpen. Neben der hohen Qualität steht vor allen die Liebe zur Natur im Fokus des Unternehmens. Wir durften dem deutschen Brandmanager Mohammed Bahlaouane ein paar Fragen dazu stellen und haben erfahren, was die leckeren Waffeln so besonders ausmacht.

Erzähl uns ein wenig über Dich. Wer bist Du?

Mein Name ist Mohammed Bahlaouane und ich bin jetzt seit über 2 Jahren Brandmanager für die Marke Loacker in Deutschland. Seitdem ich die Waffeln von Loacker das erste Mal gegessen habe, kann ich keine anderen mehr essen.

Erzähl uns ein bisschen über die Entstehungsgeschichte von Loacker.

1925-1940 Beginn der Waffelproduktion1925 eröffnet Alfons Loacker, ein gelernter Konditor aus dem österreichischen Götzis, am Dominikanerplatz in Bozen eine kleine Konditorei. Hier beginnt er neben den klassischen Konditoreiprodukten bereits Waffelspezialitäten nach eigenen Rezepten herzustellen. Alfons Loacker war ein leidenschaftlicher Fußballer und deshalb wollte er einen praktischen und handlichen Snack entwickeln, der einfach zu transportieren ist und auch noch lange frisch schmeckt. So ist er auf die Waffeln gekommen! Damit die Waffeln schneller bekannter werden, hat er seine Fußballmannschaft dazu überredet in die umliegenden Geschäfte zu gehen und nach Loacker zu fragen. Da diese damals keine Loacker Waffeln hatten, ist er kurz darauf selbst mit den frischen Waffeln in die Geschäfte gegangen und hat sie ihnen verkauft.

Was macht Loacker als Marke aus?

Obwohl mit der Zeit alles gewachsen ist, die Menge an frischen Zutaten, die Loacker täglich verarbeitet deutlich gestiegen ist und die Fußballfreunde des Firmengründers heute nicht mehr den Vertrieb übernehmen, ist eigentlich noch immer alles wie damals ist. Auch 2020 wird jede Waffel einzeln aus dem Eisen genommen und mit der Napolitaner-Créme bestrichen. Waffelblatt für Waffelblatt. Im Anschluss werden die Waffeln aufeinandergeschichtet – bis ein Waffelblock fertig ist. Dann geschnitten, verpackt und in die ganze Welt ausgeliefert. Selbst der Duft, der durch das Haus strömt, ist bis heute derselbe. Diese Mischung aus Haselnuss, Schokolade, Vanille, Milch und ofenfrischen Waffelblättern ist wie 1925 am Dominikanerplatz 8 in Bozen.

Was macht die Waffeln von Loacker so besonders?

AlpenDie Produktionsstätten für die Loacker Waffel- und Schokoladenspezialitäten befinden sich im Herzen der Alpen inmitten intakter Natur – dort, wo das Wasser frisch und die Luft noch rein ist. Hier werden alle Loacker Produkte mit Hilfe neuester Technik und doch nach alter Familientradition mit viel Liebe und Sorgfalt zubereitet. Unmittelbar nach der Zubereitung werden die Produkte in Frischhalte-Verpackungen verschweißt, damit die Waffeln knusprig und das natürliche Aroma der Zutaten erhalten bleiben.

Alle Waffeln von Loacker sollen mit leicht bekömmlichem, natürlichem Genuss den Menschen weltweit Freude bereiten. Wie schafft ihr das?

Alle Loacker Produkte sind das Ergebnis der strengen Auswahl und schonenden Verarbeitung erlesener und hochwertiger Zutaten. Verwendet werden ausschließlich beste Bourbon Vanilleschoten aus Madagaskar, feinste Kakaomischungen, 100% italienische Haselnüsse und hochwertige Alpenmilch. Außerdem sind alle Loacker Produkte frei von Konservierungsstoffe, Aromen, Farbstoffe und Palmöl.

Was bedeutet das Thema Nachhaltigkeit für Dich?

Nachhaltigkeit bedeutet für mich Verantwortung für Mensch und Natur zu übernehmen. Nachhaltigkeit soll eine ganzheitliche Balance zwischen den Kernthemen Qualität, wirtschaftlicher Erfolg sowie soziale, ethische und ökologische Verantwortung gewährleisten.

Was wünscht du Dir für die Zukunft für Loacker?

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass jeder Süßwaren-Liebhaber in Deutschland die Marke Loacker kennt und mit dem unverfälschtem Waffelgenuss in Verbindung bringt.

Beschreib die Marke Loacker in drei Adjektiven.

Lecker. Lecker. Lecker!

Wir bedanken uns herzlichst für das nette Interview mit Mohammed Bahlaouane. Wenn ihr jetzt neugierig auf die leckeren Waffeln von Loacker geworden seid, schaut doch gerne auf der Website von Loacker vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.