Kürbis-Sauerkraut-Tarte

Sauerkraut macht nicht nur zu Braten, Kassler oder zu Klößen eine gute Figur. Auch als Süppchen, Tarte oder Salat lässt sich das Kraut vorzüglich verspeisen, wie diese drei Rezepte beweisen.

Kuerbis-Sauerkraut-Tarte

Kürbis-Sauerkrauttarte mit Ziegenkäse und Weintrauben

Zutaten für 4 Portionen

1 EL Butter
1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal (24 cm x 40 cm)
250 g Kürbisfleisch, z. B. Butternusskürbis (ohne Schale und Kerne)
1 Pck. Sauerkraut, zb. Mildessa für … Aufläufe & Quiche
250 ml Sahne
3 Eier
Salz, Pfeffer zum Abschmecken
Prise geriebene Muskatnuss
100 g Ziegenfrischkäse
100 g Weintrauben
3 EL Olivenöl
1 Handvoll Salbeiblättchen
Tarteform 20 cm x 35 cm

1. Tarteform mit Butter fetten, mit Blätterteig überlappend auslegen und kühl stellen.
2. Kürbis in 3-5 mm dünne, mundgerechte Scheiben schneiden. Sauerkraut mit den Händen gut ausdrücken. Sahne mit Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Ziegenkäse in Stücke brechen. Weintrauben waschen und halbieren.
3. Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze vorheizen). Kürbis und Sauerkraut gleichmäßig auf dem Boden der Tarte verteilen. Sahne-Ei-Guss darübergießen. Ziegenkäse darauf verteilen. Die Tarte für ca. 15 Min. auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben, dann die Trauben darüberstreuen und die Tarte weitere 20 Min. backen, bis sie gestockt und goldbraun ist.
4. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Salbeiblättchen darin kurz braten, bis sie knusprig sind.
5. Zum Servieren Tarte aus der Form nehmen, in Stücke schneiden und mit den Salbeiblättchen bestreuen.

sauerkraut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.