Halloween Dekoration zum Selbermachen

Der Oktober steht vor der Tür und damit auch der Grusel-Festtag schlechthin: Halloween. Ein guter Grund, sich schon einmal über die Dekoration Gedanken zu machen. Damit es zu Hause so richtig schön schaurig wird, haben wir für euch die besten und gruseligsten diy-Ideen herausgesucht und getestet.

Ein Einmachglas der besonderen Art

Du brauchst:

  • Einmachgläser (Leere Marmeladengläser gehen auch)
  • Spielskelette, – Finger, -Spinnen
  • schwarzer Tee

So geht’s:

Die Gläser einfach mit den Gummi-Spinnen, -Skeletten oder -Fingern füllen und anschließend den schon gebrühten und wieder kalt gewordenen Tee dazu gießen. Der Tee verleiht dem Ganzen einen schönen Retro-Effekt und sieht im Kerzenschein besonders gruselig aus.

Mumienkopf

mumienkopfDu brauchst:

  • Styroporkopf
  • Toilettenpapier (recyceltes Toilettenpapier – grau sieht gruseliger aus)
  • Kleber
  • schwarze, rote und grüne
  • Farbe
  • Styroporkugel
  • Pinsel

So geht’s:

1. Die Styroporkugel in ein gruseliges „Glupschauge“ verwandeln. Dazu einfach einen schwarzen dicken Punkt in die Mitte der Kugel platzieren und einen grünen Ring darummalen. Mit der roten Farbe noch Äderchen aufmalen – und fertig ist das Gruselauge. (Auch einzeln sieht das Auge super als Deko aus.)
2. Das Auge auf den Kopf kleben (natürlich da, wo normalerweise auch ein Auge wäre) und anfangen, das Toilettenpapier wie bei einer Mumie um den Kopf zu drapieren. Dabei Teile des Mundes aussparen.
3. Jetzt noch den Mund schön gruselig anmalen und um das Auge noch rote Farbe als Blut verteilen. Et voilà: ein schön schauriger Mumienkopf!

Augen-Kranz

Du brauchst:

  • Styroporring halbiert (hier 15 cm Durchmesser)
  • 45 Styroporkugeln klein
  • 4 Styroporkugeln groß
  • Wackelaugen
  • Farbe
  • Kleber
  • Pinsel

kuerbis

So geht’s:

1. Den Styroporring möglichst deckend schwarz anmalen.
2. Nun die Kugeln in unterschiedlichen Farben anpinseln. Besonders herbstlich sind Orange, Grün, Rot und Gelb. Ein kleiner Basteltipp: Auf Spieße gesteckt, lassen sich die Kugeln einfach und ohne schmutzige Finger anmalen.
3. Sobald die Farbe getrocknet ist, die Kugeln so auf den Styroporring kleben, dass sich die Farben immer abwechseln und nicht alle auf einem Fleck sind.
4. Wenn der Kleber gut getrocknet ist, wird es Zeit für die Wackelaugen. Nach Lust und Laune aufgeklebt, verleihen sie das richtige Halloween-Flair. Fertig ist ein schöner Kranz, der sich wunderbar als Tischdekoration eignet oder als Türschmuck die Gäste zur Begrüßung in Angst und Schrecken versetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.