Fish ‘n’ Chips mit Dip und Brotchips

Foodtrucks und Streetfood werden immer populärer. Kein Wunder, denn Burger, Sandwich und Co. schmecken auch einfach vorzüglich! Höchste Zeit also, das Fingerfood zu sich nach Hause zu holen!

Fish`nChips

 

Zutaten für 4-6 Portionen

Für den Fisch im Bierteig

1 Ei (M)
100 ml Bier
100 g Mehl (Type 405)
500 g Welsfilet
Salz
Wasser
Öl

Für den Dip

50 ml ungesüßte Sojamilch
1-2 TL scharfen Senf
80-100 ml Pflanzenöl
100 g Magerquark
100 g Spreewaldgurken
1 hart gekochtes Ei 1 kleines Bund Dill
1 TL Honig
1 Spritzer Apfelessig
Salz, Pfeffer
Für die Brotchips

½ Ciabatta
Olivenöl
Salz, Pfeffer

1. Sojamilch und scharfen Senf mit dem Schneidstab im Mixbecher pürieren. Pflanzenöl erst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl untermixen, bis eine cremig-feste Mayonnaise entsteht. Die Mayonnaise mit dem Magerquark mischen. Die Spreewaldgurken fein hacken und unterrühren. Das gekochte Ei fein hacken und ebenfalls unterrühren. Den Dill fein schneiden und den Honig unterrühren. Den Spreewaldgurkendip mit 1 Spritzer Apfelessig, Salz und Pfeffer würzen.
2. ½ Ciabatta-Brot in möglichst dünne Scheiben schneiden und auf einem Blech mit Backpapier ausbreiten. Mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Ofen bei 160 ˚C 12-15 Min. hellbraun rösten.
3. Das Ei mit 2 EL Wasser verquirlen und mit dem Bier und dem Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz würzen und 10 Min. quellen lassen. Öl nach Herstellerangaben in einer Fritteuse auf 190 ˚C erhitzen. Alternativ ca. 500 ml Öl in einem hohen, schlanken Topf erhitzen.
4. 500 g Welsfilet (ohne Gräten, küchenfertig) in mundgerechte Stücke schneiden und mit 1 EL Mehl vermengen. Durch den Teig ziehen und portionsweise im heißen Fett ca. 2-3 Min. goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen und sofort mit Brot und Dip servieren.

Auf die Hand

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.