Erdbeer-Rotkäppchen im Wald

Eure Kinder oder ihr selbst seid Frühstücksmuffel? Nach diesen süßen und gesunden Frühstücksideen garantiert nicht mehr! Die kleinen Kunstwerke sind fast zu schön zum Essen – aber auch nur fast …

Rotkäpchen

Für das Märchen von Rotkäppchen und dem Wolf eignen sich perfekt leckere Erdbeeren! Die Beerenform sieht aus wie ein Körper, und mit ein paar Kiwistreifen und Joghurttupfern wird er lebendig. Aber aufgepasst, hinter dem Baum lauert der Pflaumen-Wolf!

Zutaten für 1 Portion

1 Kiwi
Erdbeeren
Joghurt
Trockenpflaumen
Mandeln
Heidelbeeren

1. Eine Erdbeere längs halbieren. In die eine Hälfte mittig ein Loch schneiden und mit Joghurt füllen. Mit winzigen Trockenpflaumen- und Erdbeerstückchen lässt sich das Gesicht
gestalten. Jetzt die beiden Erdbeerhälften zum Rotkäppchen zusammensetzen. Der Korb und Rotkäppchens schicke Schuhe sind ebenfalls aus Erdbeerstückchen.
2. Für die Arme und Beine des Rotkäppchens, die Blätter und das Haus der Großmutter die Kiwi schälen und das äußere grüne Fruchtfleisch abschneiden. Danach das Innere der Kiwi in Streifen schneiden und zu einem Baum zusammensetzen. Alles zusammen auf einem Teller dekorieren.
3. Jetzt können nach Belieben Details hinzugefügt werden. Man kann zum Beispiel einen Weg aus Mandelblättchen legen und außerdem Erdbeerpilze und Heidelbeeren wachsen lassen. Schnell verputzen, bevor der Wolf kommt und alles wegfrisst!

Kunst_Aufessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.