Das edelste Gewürz der Welt – Safran

Der farbenfrohe Safran ist das teuerste Gewürz der Welt. Bis zu 14 Euro kann man für ein Gramm des exotischen Gewürzes zahlen! Ihr wollt wissen, was Safran so besonders macht? Wir erzählen es euch!

safran

Safran ist eine Krokus-Art, aus deren Blütennarben das Gewürz gewonnen wird. Das Hauptanbaugebiet liegt im Iran, aber auch in Indien, Griechenland, Marokko und Afghanistan wird das Gewürz angebaut. Für ein Kilo getrockneten Safran müssen ungefähr 200 . 000 Krokusblüten geerntet werden – eine beachtliche Menge! Denn in jeder Pflanze stecken nur drei ziegelrote Blütennarben, die Safranfäden. Diese müssen mit der Hand herausgezupft und getrocknet werden. Aufgrund dieser aufwendigen und zeitintensiven Produktion lassen sich auch die hohen Safranpreise erklären.

Leuchtende Farbe

Safran hat ein bitter-scharfes Aroma. Das Gewürz ist aber auch so beliebt, weil es Gerichten eine schöne leuchtend gelbe Farbe gibt. Das Gewürz wird deswegen gern für Fischgerichte, Paellas oder Risottos verwendet. Aber auch für die Herstellung von Saucen wird es genutzt. Safran wirkt dabei vor allem als Geschmacksverstärker. Durch seine Bitterstoffe hebt er nämlich den Eigengeschmack aller verwendeten Zutaten hervor.

Gemahlener Safran verliert übrigens schnell an Aroma, weshalb man die Fäden immer vorziehen sollte. Um das Aroma zu erhalten, sollte
man die Fäden erst zum Schluss hinzugeben. Wem es allerdings vor allem um die gelbe Farbe im Gericht geht, der kann die Fäden auch von Anfang an dazugeben.

Heilende Wirkung

Safran wird schon seit Hunderten von Jahren als Heilmittel verwendet und spielt auch bei der ayurvedischen und in der traditionellen chinesischen Heilkunde eine wichtige Rolle. Das Gewürz soll zum Beispiel bei Magenproblemen und Menstruationsbeschwerden helfen. Die enthaltenen Bitterstoffe im Safran sollen sich außerdem bei Leberbeschwerden positiv auswirken, und dem Gewürz wird eine schmerz- und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

Übertreiben sollte man es mit dem Gewürz allerdings nicht: In hoher Dosierung ist Safran giftig!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.