Brotzeit-Burger mit Krautsalat und Rösti

Brotzeit-Burger mit Krautsalat und Rösti

Raus aus der Wohnung, rauf auf den Berg: Am leckersten schmeckt die Brotzeit mit Edlen Alpensalz BROTZEIT. Typisch bayerische Gewürze wie Kümmel, Paprika, Zwiebel und Knoblauch, alle aus kontrolliert biologischem Anbau, sorgen für Alpenfeeling auf dem Brot. Aber nicht nur die Brotzeit lässt sich mit diesem Gewürz aufpeppen, nein auch einen leckeren Brotzeit-Burger kannst du daraus zaubern. Wir verraten dir das Rezept.

Zutaten (für 4 Burger):

Pflanzerl
1 Zwiebel
80 g Weißbrot
100 ml Milch
500 g Rinderhack
1 Ei
1 Prise Zucker
1 TL Alpensaline Edles Alpensalz Brotzeit
200 g würziger Bergkäse, gerieben

KrautsalatAlpensina Brotzeit
300 g Weißkohl
1 Zwiebel
2 EL Essig
2 Prisen Brotzeit
60 g Speckscheiben
2 EL Sonnenblumenöl
50 ml Wasser

Rösti 
400 g Kartoffeln, festkochend
1 Karotte
1 Rote Beete
½ Bund Schnittlauch
1 Ei
1 EL Mehl
2 Prisen Alpensaline Edles Alpensalz Brotzeit
1 Prise Pfeffer
Pflanzenöl zum Braten

Außerdem
½ Kopfsalat
4 Laugenbrötchen
4 EL Süßer Senf

Zubereitungszeit: 60 Minuten            Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitung
Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Weißbrot ebenfalls würfeln und in der Milch einweichen.  Hackfleisch mit Zwiebeln, eingeweichtem Weißbrot, Ei, Zucker und dem Edlen Alpensalz Brotzeit verkneten. Die Hackfleisch-Masse in 4 gleich große Stücke teilen und daraus die Fleischpflanzerl formen. Bergkäse in die Mitte der Pflanzerl einarbeiten, so dass sie einen Käsekern haben.

Weißkohl waschen, die äußeren Blätter entfernen, den Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Zwiebel ebenfalls in Streifen schneiden. Weißkraut und Zwiebel mit Essig und dem Edlen Alpensalz Brotzeit würzen und gut vermengen. Speck in Streifen schneiden und in einem Topf mit Öl anrösten. Das marinierte Weißkraut hinzugeben und zusammen mit dem Speckstreifen anschwitzen. Nun das Ganze mit Wasser ablöschen und abgedeckt für ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

Für die Rösti Kartoffeln, Karotte und Rote Beete schälen und grob reiben. Schnittlauch waschen, trocken tupfen, grob schneiden und zum geriebenen Gemüse geben. Ei und Mehl hinzufügen und alles gut vermischen. Mit dem Edlen Alpensalz Brotzeit und Pfeffer abschmecken. Die Röstis portionsweise in einer Pfanne mit Pflanzenöl braten. Parallel dazu können nun auch die Fleischpflanzerl in einer Pfanne mit etwas Öl gebraten werden.

Kopfsalat waschen, trocknen und zupfen. Laugenbrötchen aufschneiden und beliebig mit Pflanzerl, Weißkraut, Röstis, Kopfsalat und süßem Senf belegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.