Brotsalat mit Galiamelone und Lebensbaum Französische Kräuter

Im Frühling steigt die Lust auf knackige und leichte Salatkreationen. Wie wäre es heute mal mit einem ausgefallenen Brotsalat mit Galiamelone und Hähnchenbrust? Ein feines Dressing darf hierbei natürlich nicht fehlen. Das Salatdressing „Französische Kräuter“ von Lebensbaum in Demeterqualität ist da genau der richtige Begleiter. Denn das Dressing ist im Handumdrehen angerührt und sorgt für fruchtig-frischen Geschmack und eine feine Estragon-Note. Für den kleinen besonderen Kick im Dressing kommen hier noch leckere Sultaninen hinzu.

Wie bei allen Lebensbaum-Produkten kommt die besondere Würzkraft der Dressings ohne Aromazusätze, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe aus.  Also nichts wie ran an diese leckere Salatvariante 😉

lebensbaum

Brotsalat mit Galiamelone

Zutaten für 4 Personen

Für den Salat:

4 kleine Tomaten
1 rote Zwiebel
1 kleine Gurke
1 Bund Radieschen
Kugeln von 1 Galiamelone
50 g geröstete Pinienkerne
2/3 Baguette
5 EL BIO PLANETE Salatöl
2 Hähnchenbrustfilets
100 g Rucola

Für das Dressing:

50 g Sultaninen
50 ml heißes Wasser
2 EL Balsamico-Essig
150 ml BIO PLANETE Salatöl
1 Beutel Lebensbaum Französische Kräuter

Zubereitung

Die Sultaninen, heißes Wasser und Balsamico-Essig vermengen.

Dann die Tomaten achteln, Zwiebel und Gurke halbieren und mit Radieschen in Scheiben schneiden.

Das Baguette grob würfeln, mit 5 EL Olivenöl und Salz vermengen. Anschließend die Würfel in eine heiße Pfanne geben und goldbraun rösten.

150 ml Öl und Französische Kräuter mit den Sultaninen vermengen. Dann das Hähnchenbrustfilet mit Pfeffer und Salz würzen, braten und in Scheiben schneiden. Zum Schluss alle Zutaten miteinander vermengen und servieren.

Lasst es euch schmecken 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Kommentare

  1. annabelladonna

    Klingt echt lecker- Rezept ist abgespeichert und wird bei der nächsten Gartenfete gemacht, darüber freuen sich die Frauen immer – etwas leichtes zum essen.
    Wenn ich jetzt die Zutaten im Hause hätte würde ich mir den jetzt machen, aber leider liege ich Krank daheim rum. Das wäre jetzt genau der richtige Salat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.