Blaubeermuffin

Es muss nicht immer das klassische Mehl sein: Auch Kichererbsenmehl lässt sich in der Küche vielseitig einsetzen. Und vegan, glutenfrei und reich an Eiweiß und Mineralstoffen ist es auch noch!

kichererbsen_blaubeermuffins

Zutaten für 12 Stück

100 g Kichererbsenmehl, z.B. von Müller’s Mühle
100 g Butter
150 g Zucker
2 Eier
100 g Naturjoghurt oder saure Sahne
125 g Mehl
Prise Salz
Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
200 g Blaubeeren

1. Blaubeeren kurz unter kaltem Wasser abbrausen, gut abtropfen lassen. Muffinförmchen
mit Fett ausstreichen und leicht mit Mehl bestäuben. Backofen auf 200 °C vorheizen.
2. Die Butter erwärmen, bis sie fast flüssig ist. Butter, Zucker, Eier und Joghurt schaumig schlagen. Anschließend mit einem Rührlöffel weiterarbeiten. Das Mehl & Kichererbsenmehl mit der Prise Salz und dem Backpulver zur Buttermischung geben und mit dem Rührlöffel gerade so viel unterrühren, bis alles vermischt ist.
3. Die Hälfte der Beeren locker unter den Teig heben. Den Teig in die Formen füllen und die restlichen Beeren auf die einzelnen Formen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C, 25-30 Min. backen. Noch warm mit Puderzucker bestäuben und frisch gebacken servieren.

Tipp:
Das Kichererbsenmehl immer mit klassischem Mehl mischen – so gelingen Muffins und Co. garantiert!

Unbenssannt

 

Merken

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.