Alle Artikel von Luisa

Erdbeer-Cheesecake mit FAGE Total

Kuchen geht doch eigentlich immer! Und wenn er dann noch in so einem cremig-leichten Gewand daherkommt wie dieser Erdbeer-Cheesecake mit dem FAGE Total 0,2% Fett aus unserer Sallys Koch-Challenge Box, dann können wir nicht anders als zuzubeißen.

Wenig drin, viel dran!

In den natürlichen FAGE Total 0,2% Fett kommen nur Milch und aktive Joghurtkulturen – somit tummeln sich keine Verdickungsmittel, Konservierungsmittel, Milchpulver, Sahnepulver oder Proteinpulver in dem cremigem Joghurt. Vollgepackt mit natürlichem Protein eignet sich der Joghurt also für sämtliche Gerichte der (Hobby-)Küche oder -bäckerei. Mit Müsli und Obst, im Smoothie und als Dip oder auch im Dessert – Joghurt kann man einfach überall einsetzen! Daher nutzen wir ihn in diesem Rezept für das wohl leckerste Gericht seit der Erfindung des Nachmittags: Cheeeeesecake!

Dieses schnelle Cheesecake-Rezept überzeugt mit nur wenigen Zutaten und einfachen Handgriffen: Ein knuspriger Keksboden wird mit einer Joghurtcreme verbunden und mit einer Marmelade getoppt – und das Ganze muss nicht einmal in den Ofen! Hört sich gut an? Ist es auch. Und da der verwendete Joghurt einen geringen Fettanteil hat, hat noch nicht einmal das schlechte Gewissen eine Chance.

Erdbeer-Cheesecake mit FAGE Total 0,2% Fett

Zutaten (für 6-8 Portionen):

Für den Kuchenboden:

  • 200 g Butterkekse
  • 100 g geschmolzene Butter

Für die Creme:

  • 1 kg FAGE Total 0,2% Fett
  • 500 g Frischkäse
  • 300 g Zucker
  • 3 Gelatineblätter
  • 1 Schüssel Wasser
  • 15 ml warme Milch

Für die Erdbeersauce:

  • 600 g frische Erdbeeren, gewaschen und geviertelt
  • 300 g Zucker
  • 1 frische Vanilleschote
  • 2 EL Balsamico-Essig
Leckerer Cheesecake mit FAGE Total Joghurt und Erdbeersauce
Leckerer Cheesecake mit FAGE Total Joghurt und Erdbeersauce

Zubereitung:

Zubereitungszeit: 35 Minuten / Kühlzeit: 4 Stunden

Für die Creme:

  • In einer Schüssel den abgetropften FAGE Total Joghurt, den Frischkäse und den Zucker mit einem Schneebesen verrühren.
  • Die Gelatine in eine Schüssel mit Wasser geben und einweichen lassen. Die eingeweichte Gelatine mit der lauwarmen Milch vermengen. Die Gelatine-Milch-Mischung zur Creme geben.

Für den Kuchenboden:

  • Die Kekse in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis sie fein gemahlen sind. Dann die geschmolzene Butter zugeben. Alternativ Kekse in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und Kekse mit einem Nudelholz zu Krümeln klein klopfen und anschließend mit Butter vermengen.
  • Die Keks-Butter-Masse auf den Boden einer kleinen runden Kuchenform (Springform) mit einem Durchmesser von 20 cm geben und andrücken.
  • Den Kuchenboden mit der Creme bestreichen und mindestens 4 Stunden kaltstellen.

Für die Marmelade:

  • Die Erdbeeren mit dem Zucker, der (längs halbierten) Vanilleschote und dem Balsamico in eine tiefe Pfanne geben. Die Erdbeeren 10 Minuten erhitzen, bis ihr Saft kocht, und dann etwa 15 Minuten auf mittlerer bis hoher Flamme köcheln lassen, bis eine Art Marmelade entsteht.
  • Gut abkühlen lassen und dann auf den gekühlten Cheesecake geben.

Weitere leckere Rezepte mit FAGE Total findet ihr hier und hier.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit

euer brandnooz Team

Sallys Koch-Challenge: Die Rezepte

Endlich ist das Geheimnis gelüftet – die Sallys Koch-Challenge Box ist da und mit ihr viele tolle Produkte. Viele verschiedene Neuheiten aus unterschiedlichen Kategorien haben unsere Freundin Sally von Sallys Welt vor eine echte Herausforderung gestellt. Doch natürlich hat sie diese mit Bravur gemeistert und nicht nur 3, sondern gleich 4 Gänge mit den Boxprodukten gezaubert, die ihr jetzt mit diesen neuen Rezepten nachkochen könnt.

Wenn ihr noch etwas mehr Inspiration haben möchtet und zudem sehen wollt, wie Sallys Mann Murat und unserem brandnooz Gründer Daniele die Gerichte geschmeckt haben, dann könnt ihr hier das ganze Kochvideo von Sally anschauen.

Auf unserem brandnooz Kanal versorgen wir euch im passenden Unboxing mit Sally weiterhin mit allen relevanten Produktinfos.

Viel Freude mit eurer Box und guten Appetit wünscht euch

das brandnooz Team

Sally und die Koch-Challenge Box 2019

Büffelmozzarella mit Tomate

Zubereitung: 5 Minuten

Portionen: 4

Klassische, italienische Vorspeise Tomate Mozzarella. Ganz einfach zubereitet mit Olivenöl, Balsamico Creme und Caprese Gewürzsalz. Ideal zum Vorbereiten – passend zu jedem Buffet.

Tomate-Mozzarella mit Galbani Mozzarella di latte di Bufala Maxi und dem Grünberg Caprese Boss aus der Sallys Koch-Challenge Box von brandnooz

Zutaten:

  • 20 g Olivenöl
  • 20 g Balsamico Creme
  • 200 g Tomaten
  • 200 g Mozzarella (z. B. Galbani Mozzarella di latte di Bufala Maxi)
  • 0,5 TL Caprese Gewürzsalz (z. B. Grünberg Gewürzmanufaktur CAPRESE BOSS)
  • 4-5 Basilikumblätter

Zubereitung:

Lasse den Mozzarella abtropfen und schneide ihn gemeinsam mit den Tomaten in etwa 0,5 cm dicke Scheiben. Richte die Scheiben nun abwechselnd auf einer Platte an und beträufele sie mit etwas Olivenöl und Balsamico Creme. Würze sie mit dem Gewürzsalz und serviere sie mit Basilikumblättern.

Thunfischsalat mit Knoblauch-Orangendressing

Zubereitung: 20 Minuten

Portionen: 4

Gemischter Pflücksalat mit Knoblauch-Orangendressing. Durch den Ingwersaft und die Knoblauchmayonnaise bekommt das Dressing eine leichte, scharfe Note, welche durch die Orange perfekt ausgeglichen wird. Angerichtet mit Thunfisch und Cheddar-Würfeln wird dieser Salat zur leckeren Vorspeise.

Salat mit Kerrygold Original Irische Chaddar-Würfel, Hitchcock Bio Ingwersaft und Miracel Whip Knoblauch Mayoo aus der Sallys Koch-Challenge Box von brandnooz

Zutaten:

Dressing

  • 30 g Weißweinessig
  • 20 g Sonnenblumenöl
  • 1 TL Ingwersaft (z. B. Hitchcock Bio Ingwersaft)
  • 75 g Knoblauchmayonnaise (z. B. Miracel Whip Knoblauch MAYO), alternativ Chilimayonnaise (z. B. Miracel Whip Chili MAYO)
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 1 Orange

Salat

  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Pflücksalat
  • 150 g Cheddar-Würfel (z. B. Kerrygold Original Irische Cheddar-Würfel)
  • 80 g Thunfisch in Eigensaft
  • 1 Rote Zwiebel
  • 2 Snackpaprikas (gelb und rot)

Zubereitung:

Verrühre den Weißweinessig mit dem Sonnenblumenöl, der Knoblauchmayonnaise und dem Ingwersaft. Schäle die Orange mit einem Messer, sodass die ganze weiße Haut entfernt ist und filetiere sie. Fange hierbei den herunterlaufenden Saft im Dressing auf. Würze das Dressing mit Salz und Pfeffer.

Schneide die Snackpaprikas und die rote Zwiebel in feine Ringe und vermische sie mit dem Pflücksalat, dem Thunfisch, den Orangenfilets, den Cheddar-Würfeln und dem Dressing und bestreue den Salat mit den Sonnenblumenkernen.

Auberginen-Linsen-Fusilli mit Veggie Hähnchen und Grillkäse

Zubereitung: 45 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Portionen: 4

Die proteinreichen, veganen Fusilli aus roten Linsen sind nicht nur Low-Carb, sondern auch super lecker. Die Nudelpfanne wird mit Aubergine, Zucchini und getrockneten Tomaten zum gesunden Hauptgang. Die veganen Mühlen Filets und der vegetarische Grillkäse vollenden das Gericht.

ŠOFKO Sonnengetrocknete Tomaten , Barilla Fussilli aus roten Linsen, GAZi 4-in-1 Grillmix und Rügenwalder Mühle Veganes Mühlen Filet Typ Hähnchen für das Hauptgericht …

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 EL Salz
  • 1 Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g getrocknete Tomaten in Öl (z. B. ŠOFKO Sonnengetrocknete Tomaten)
  • 50 g Öl (von den getrockneten Tomaten)
  • 250 g Hülsenfrüchte-Pasta (z. B. Barilla Fussilli aus roten Linsen)
  • 4 Scheiben Grillkäse (z. B. GAZi 4-in-1 Grillmix)
  • 360 g vegane Hähnchen-Alternative (z. B. Rügenwalder Mühle Veganes Mühlen Filet Typ Hähnchen)
  • 2 Rosmarinzweige
  • 2 Thymianzweige
  • Etwas Salz und Pfeffer
Auberginen-Linsen-Fussilli mit Grillkäse und veganer Hähnchenalternative von Sallys Welt

Zubereitung:

Viertele die Aubergine und die Zucchini längs und schneide sie in etwa 5 mm breite Stücke. Gib die Auberginenscheiben in eine Schüssel, bestreue sie mit dem Salz und lasse sie 30 Minuten zugedeckt stehen. So verliert die Aubergine ihre Bitterstoffe. Schäle die Knoblauchzehen und schneide sie in feine Würfel und schneide die getrockneten Tomaten in feine Streifen.

Wasche die Auberginenscheiben unter klarem, kaltem Wasser ab und drücke sie leicht aus. Erhitze das Öl in einer beschichteten Pfanne und brate die Auberginen-Scheiben darin 4-5 Minuten an, bis sie fast gar sind. Gib die Knoblauchwürfel und die Zucchini hinzu und brate sie ebenfalls 2-3 Minuten an. Füge die getrockneten Tomaten hinzu und hebe sie unter.

Koche die Nudeln gemäß der Packungsanleitung 7-9 Minuten in Salzwasser bissfest. Gib sie anschließend gemeinsam mit dem Thymian und dem Rosmarin zu dem Gemüse in die Pfanne und hebe sie unter. Würze alles mit Salz und Pfeffer. Erhitze in der Zwischenzeit eine Grillplatte oder -pfanne auf mittelhoher Hitze und brate die veganen Mühlen Filets und den Grillkäse zusammen mit etwas Öl der Tomaten 2-3 Minuten von beiden Seiten an. Serviere die Nudelpfanne mit je einer Scheibe Grillkäse und einem veganen Mühlen Filet.

Karamellisierte Polenta-Taler mit Schoko-Bons-Joghurt-Creme & Erdbeermarmelade

Zubereitung: 30 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Portionen: 4

Knusprige, karamellisierte Polenta-Taler mit Schoko-Bons-Joghurt-Creme und Erdbeermarmelade. Die Schokoladencreme wird durch den Joghurt super cremig und luftig leicht. Dazu kommt eine fruchtige Erdbeermarmelade. Das Dessert eignet sich übrigens super zum Vorbereiten. Schnell angerichtet ist der Nachtisch im Nu verzehrbereit!

Dessert mit kinder Schoko-Bons, Princesss and the Pea Erbsen-Drink, Weihenstephan Butter, Diamant Gelierzucker 2:1 für Küchenmaschinen mit Kochfunktion, FAGE Total 0,2% Fett und Davert 2-Minuten-Polenta

Zutaten:

Marmelade

  • 500 g Gelierzucker (z. B. Diamant Gelierzucker 2:1 für Küchenmaschinen mit Kochfunktion)
  • 1 kg Erdbeeren

Polenta-Taler

  • 100 g Polenta (z. B. Davert 2-Minuten-Polenta)
  • 300 g Flüssigkeit (z. B. PRINCESS AND THE PEA Erbsen-Drink Original ungesüsst)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Schoko-Bons-Joghurt-Creme

  • 100 g kinder Schoko-Bons
  • 200 g Sahne
  • 170 g Joghurt (z. B. FAGE Total 0,2% Fett)
  • (evtl. 4 TL Sahnesteif)

Karamellisieren & Anrichten

  • 25 g Butter (z. B. Weihenstephan Butter)
  • 50 g Brauner Rohrzucker
  • 4 kinder Schoko-Bons
  • 4 Erdbeeren
Karamellisierte Polenta-Taler mit Schoko-Bons-Joghurt-Creme & Erdbeermarmelade

Zubereitung:

Marmelade

Bereite die Marmelade gemäß der Packungsanleitung zu und fülle sie noch heiß in saubere Gläser ab. Lasse sie vollständig abkühlen.

Polenta-Taler

Koche den Erbsen-Drink gemeinsam mit dem Vanilleextrakt auf. Rühre anschließend die Polenta ein und lasse sie 2 Minuten quellen. Wasche ein rundes Emaille Blech kalt aus und fette es mit Backtrennspray. Streiche die Polenta hinein und drücke sie mit nassen Händen vorsichtig glatt. Lasse sie im Kühlschrank komplett erkalten.

Schoko-Bons-Joghurt-Creme

Koche 100 g der Sahne auf, ziehe sie vom Herd herunter und gib die kinder Schoko-Bons hinzu. Rühre die Schokosahne glatt und stelle sie anschließend in den Kühlschrank. Die Sahne muss zur Weiterverwendung wieder komplett kühlschrankkalt sein, da sie sonst beim Aufschlagen gerinnt. Verrühre die abgekühlte Schokosahne mit dem Joghurt und der restlichen Sahne. Streiche sie anschließend durch ein Sieb und fülle sie in eine ISI Flasche. Schraube die Flasche zu und drehe die Sahnekapsel auf. Schüttele die Flasche 6-8 Mal kräftig und stelle sie bis zur Verwendung kalt.

Tipp: Alternativ kann die Sahne auch mit etwas Sahnesteif steifgeschlagen und so serviert werden.

Polenta-Taler

Stürze die Polenta aus der Form und steche mit einem Ausstecher etwa 4 cm kleine Kreise aus.  Schmilz die Butter in einer Pfanne, gib den Zucker hinzu und lasse ihn karamellisieren. Lege die Polenta-Taler in die Pfanne und brate sie von beiden Seiten 2-3 Minuten an. Gib nun 2-3 Esslöffel Erdbeermarmelade auf den Teller, lege 2-3 Polenta-Taler daneben und sprühe die Schokoladensahne dazu. Schneide die kinder Schoko-Bons klein und streue sie darüber. Lege nach Belieben eine Erdbeere dazu.

Serviere das Dessert sofort.

Rezepte: Sallys Welt

Fotos: Marius Stark, Sallys Welt

Die BBQ Box Challenge – ja, ich grill!

Wenn es beim ersten Spaziergang durch den Park nach Kohle duftet und ihr neben dem Vogelzwitschern Fleisch und Gemüse mit spritzigen Getränken um die Wette zischen hört, dann wisst ihr: Die Grillsaison hat endlich begonnen!

Spätestens jetzt werdet ihr mit unserer BBQ Box Feuer und Flamme für die schönste Zeit des Jahres, denn mit pikanten Saucen, delikaten Beilagen und cremigen Begleitern wollen wir mit dieser Box eure Grill-Leidenschaft entfachen. Und dabei soll kein Geschmack zu kurz kommen. Daher findet ihr neben erfrischenden Getränken absolute Grillklassiker und brandneue Leckereien für die nächste Grillparty in dieser Box und natürlich darf auch etwas Süßes nicht fehlen.

Das ließen sich auch Tommy Toalingling und Moin Liz natürlich nicht zweimal sagen und stellten sich auf dem brandnooz YouTube Kanal mit dem Großteil der Box-Produkte einer Koch-Challenge der ganz besonderen Art. Herausgekommen sind viele verschiedene Leckereien für euer Grill-Spektakel im heimischen Garten, dem Lieblingspark oder sogar in der eigenen Küche – hier kommt ihr zum Video.

Die BBQ Box Koch-Challenge auf dem brandnooz YouTube Kanal

Und damit ihr alles fleißig „nachgrillen“ könnt, haben wir die Rezepte aus unserer Koch-Challenge für euch zusammengefasst – Ergänzen unbedingt erlaubt, Nachmachen dringend empfohlen!


Das brandnooz BBQ Box Menü
Das brandnooz BBQ Box Menü


Verschiedene Dips

Zutaten für einen mediterranen Dip (für ca. 4 Portionen)

  • 5 getrocknete Tomaten
  • 10 Bertolli Oliven Sizilianischer Art aus der brandnooz BBQ Box
  • ½ Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Mediterraner Dip mit Sojola und Bertolli Oliven aus der brandnooz BBQ Box
Mediterraner Dip mit Sojola und Bertolli Oliven aus der brandnooz BBQ Box

Zutaten für einen Walnuss Dip (für ca. 4 Portionen)

  • 6 Walnusskerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Sojajoghurt
  • 1 Beet Kresse
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 g Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box
  • 1 TL Sambal Oelek
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Salz und Pfeffer
Walnuss Dip mit Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box
Walnuss Dip mit Sojola Streichfett aus der brandnooz BBQ Box

Zubereitung

  1. Gesamte Menge Menge Sojola Streichfett mit einem Handmixer aufschlagen, bis es luftig und cremig ist. Die Masse in zwei Teile teilen und jeweils in eine Schüssel geben (etwas mehr Masse für den mediterranen Dip vorsehen).
  2. Die drei Knoblauchzehen pressen oder klein schneiden.
  3. Für den mediterranen Dip die getrockneten Tomaten zusammen mit den Oliven, zwei Knoblauchzehen, dem Basilikum sowie dem Tomatenmark und dem Olivenöl mit einem Pürierstab möglichst fein pürieren. Die Tomaten-Oliven-Basilikum-Mischung zur größeren Menge des Sojola Streichfetts geben, bis alles gut vermischt ist. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. In eine kleine Schüssel umfüllen und mit Basilikum und Oliven garnieren.
  4. Für den Walnuss Dip die Walnüsse möglichst fein hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anrösten. Kurz abkühlen lassen. Kresse zupfen, etwas zum Garnieren zur Seite stellen. Sojajoghurt, Zitronensaft und Sambal Oelek vermischen und alles unter den Rest Sojola mischen. Kresse und Walnüsse hinzugeben. Vermengen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. In eine Schüssel füllen. Mit Walnüssen und restlicher Kresse garnieren.

Salat mit Balsamicodressing

Grüner Salat mit Emiliani Balsamicoessig aus der brandnooz BBQ Box
Grüner Salat mit Emiliani Balsamicoessig aus der brandnooz BBQ Box

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

  • Grüner Salat je nach Geschmack
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1/2 Zitrone
  • 2 EL Emiliani Aceto Balsamico di Modena I.G.P. aus der brandnooz BBQ Box

Zubereitung

  1. Salat waschen und zupfen und in eine Schüssel füllen.
  2. In einem hohen Gefäß Olivenöl mit Agavendicksaft, einem Spritzer Zitronensaft und dem Emiliani Balsamicoessig verrühren.
  3. Dressing über den Salat geben und vermischen.
  4. Salat nach Belieben mit Tomaten, Gurken, Paprika o.ä. ergänzen.

Gegrilltes Gitterbrot

Zutaten (für 5 Brote)

  • 5 IBIS Grill!Gut! Grillbrote aus der brandnooz BBQ Box
  • 5 EL + etwas Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen

Zubereitung

  1. IBIS Grill!Gut! Grillbrote aus der Verpackung nehmen und auf ein Brettchen legen.
  2. Olivenöl in eine kleine Schale geben.
  3. Knoblauchzehen schälen und mit einer Gabel andrücken.
  4. Grillpfanne erhitzen, mit etwas Olivenöl bestreichen (noch besser: Grill anheizen).
  5. Die Grillbrote jeweils mit 1 EL Olivenöl bepinseln und mit einer Knoblauchzehe einreiben.
  6. Grillbrote von beiden Seiten kross grillen bis sie goldbraun sind.

Gemüse und Steak

Gegrillter IBIS Grill!Gut! Gitterbrot und Steak mit der Bull's Eye New York Style Steaksauce
Gegrilltes IBIS Grill!Gut! Gitterbrot und Steak mit der Bull’s Eye New York Style Steakhouse Sauce

Zutaten (für ca. 4 Portionen)

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Olivenöl
  • 4 Steaks (Rind) nach Geschmack
  • Bull’s Eye New York Style Steakhouse Sauce aus der brandnooz BBQ Box

Gegrilltes Gemüse als Beilage zum brandnooz BBQ Menü
Gegrilltes Gemüse als Beilage zum brandnooz BBQ Menü

Zubereitung

  1. Gemüse in Scheiben bzw. Ringe schneiden. Alles Gemüse in einer Grillpfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Noch besser: Gemüse mit etwas Olivenöl bepinseln und entweder direkt oder in einer kleinen Aluschale auf dem Grill zubereiten.
  2. In einer anderen Pfanne bzw. noch besser auf dem Grill das Fleisch erst sehr heiß von beiden Seiten anbraten, sodass es braun wird, dann bei niedrigerer Hitze etwa 4-7 Minuten (je nach dem, wie durch
    man es mag) von jeder Seite weiter garen lassen.
  3. Gemüse und Fleisch mit Bull’s Eye New York Style Steakhouse Sauce sowie den weiteren Beilagen verkosten.

Das brandnooz BBQ Box Grillmenü von oben
Ja, ich grill! Das brandnooz BBQ Box Grillmenü

Und was gibt’s dazu?

Was gehört sonst noch zu einem perfekten Grillabend? Genau: Leckere Getränke! Das 2,5 Original Radler naturtrüb aus der brandnooz BBQ Box erfrischt euch mit einer Mischung aus Bier und Zitronenlimonade. Eisgekühlt eignet es sich nicht nur zum Grillen oder Picknicken, sondern auch für den ein oder anderen anstehenden Festivalbesuch. Genau wie Tommy und Lizzy genießt ihr es am besten schön gekühlt.

Gleiches gilt für den Elfhundertzwölf Spätburgunder Rosé. Mit seinen vielfältigen Aromen und den Noten von Erdbeere und Himbeere macht der hübsch verpackte Wein aus der brandnooz BBQ Box eine gute Figur als Apperitif oder zum Essen – worauf wartet ihr also?

Achso, natürlich auf den Nachtisch! Die Wartezeit am Grill oder die Phase nach dem Schlemmen versüßt euch der Look-O-Look Candy Taco mit vielen bunten Weingummi-Teilchen.

Die brandnooz brandnooz BBQ Box
Die brandnooz brandnooz BBQ Box

Schnapp dir jetzt deine BBQ Box und dann heißt es: „Raus ins Grüne!“

Eine leckere Grillsaison wünscht dir

dein brandnooz Team

Cool Box März – Koch Challenge

Kuchen ohne Backen, Gnocchi aus der Pfanne und Flammkuchen mit Ziegenkäse? Ganz nach dem brandnooz Motto „Probier was Neues“ zauberten Lizzy und Tommy in unserem YouTube Video gleich drei tolle und vor allem super einfache Rezepte mit Produkten aus der beliebten Cool Box März. Welches Gericht findet ihr am coolsten?

No Bake Cake mit Dr. Oetker Pfirsisch-Himbeer-Grütze

Der Saisongenuss von Dr. Oetker hat es Tommy und Lizzy ganz besonders angetan. Denn Grütze muss nicht nur klassisch rot sein. Und Kuchen muss man auch nicht immer backen. Dieser No Bake Cake mit Keksboden und einer Holundernote in der Crème geht super schnell und einfach und erfrischt zusammen mit dem Pfirsich-Himbeer-Grütze-Topping besonders in der warmen Jahreszeit!

No Bake Cake mit Dr. Oetker Pfirsich-Himbeer-Grütze

Zutaten (für eine kleine Springform, 18-20cm)

  • 110 g Löffelbiskuits
  • 100 g Butter
  • 200 ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 50 ml Holunderblütensirup
  • 2 Pk. Sahnesteif
  • 250 g Magerquark
  • 300-500 g Dr. Oetker Pfirsich-Himbeer-Grütze

Zubereitung:

  1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und klein stampfen bzw. mit einem Nudelholz zerbröseln.
  2. Die Butter im Topf zum Schmelzen bringen, dann die Kekskrümel dazugeben und alles gut vermengen.
  3. Die Butter-Keks-Mischung in eine kleine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und gut am Boden festdrücken. Erkalten lassen
  4. Die Sahne mit dem Sahnesteif fest schlagen.
  5. Zucker und Holunderblütensirup in den Quark rühren und dann die Sahnemasse unter den Quark heben.
  6. Die Quark-Sahne-Creme auf dem Keksboden verteilen. Alles für mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Wer es richtig kalt und fest mag, kann den Kuchen auch 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.
  7. Kuchen aus der Form lösen. Dann die Dr. Oetker Pfirsich-Himbeer-Grütze von der Mitte aus auf dem Kuchen verteilen.

Frischkäse-Gnocchi-Pfanne mit Hilcona Frischkäse-Gnocchi Kräuter der Provence

Frischkäse-Gnocchi-Pfanne mit Hilcona Frischkäse-Gnocchi Kräuter der Provence

Außen kross und innen cremig, so überzeugen die brandneuen Frischkäse-Gnocchi von Hilcona. Die einzigartige Kombination aus Frischkäse und herzhaften Kartoffeln sorgt in drei leckeren vegetarischen Sorten für ein echtes Geschmackserlebnis. Und das Beste: In 5-7 Minuten sind die Gnocchi ganz schnell kross in der Pfanne angebraten und direkt bereit zum Verschlemmen – so wie hier in Tommys und Lizzy Frischkäse-Gnocchi-Pfanne mit Kräuter-Ricotta!

Zutaten (für zwei Portionen):

  • 1 Pk. Hilcona Frischkäse-Gnocchi Kräuter der Provence
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 g Ricotta
  • 2 Handvoll Rucola
  • 100 g bunte Tomaten
  • Parmesan zum Hobeln
  • 1 Bd. Basilikum, 1 Bd. Petersilie, 1 Bd. Schnittlauch
  • Salz & frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  1. Olivenöl in eine Pfanne geben, auf den Herd stellen und erhitzen.
  2. Die Hilcona Frischkäse-Gnocchi für 5-7 Minuten in der Pfanne goldbraun braten, dann vom Herd nehmen.
  3. Tomaten halbieren.
  4. Tomaten und Rucola unter die etwas abgekühlten Frischkäse-Gnocchi mischen.
  5. Ricotta in eine Schüssel geben.
  6. Kräuter klein hacken und unter den Ricotta heben.
  7. Die Kräuterricotta in Tupfen auf den Frischkäse-Gnocchi verteilen.
  8. Parmesan darüber hobeln, mit frischen Kräutern bestreuen und mit Salz und frischem Pfeffer aus der Mühle würzen.

Frühlingsflammkuchen mit Der grüne Altenburger Ziegenrahm

Frühlingsflammkuchen mit Der grüne Altenburger Ziegenrahm natur

Der grüne Altenburger Ziegenrahm überzeugt sogar Ziegenkäse-Skeptikerin Lizzy mit seinem sehr milden und cremigen Geschmack. Ziegenkäse wird immer beliebter und ist vielseitig einsetzbar. In unserem Fall kommt die cremige Variante als Flammkuchen-Highlight zum Einsatz und bringt in Kombination mit Frühlingsgemüse Abwechslung in die Küche! Natürlich könnt ihr das Ganze auch mit der leckeren Sorte „Kräuter“ ausprobieren und mit weiterem Gemüse kombinieren – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Zutaten (für einen Flammkuchen):

  • 1 Pk. Flammkuchenteig
  • 1/2 gelbe Zucchini
  • 1/2 grüne Zucchini
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 1 Handvoll Champignons
  • 200 g grüner Spargel
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 200 g Der grüne Altenburger Ziegenrahm natur
  • 1 Bd. Schnittlauch

Zubereitung

  1. Den Flammkuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen.
  2. Den Teig mit Ziegenrahm bestreichen.
  3. Die Zucchini in Scheiben schneiden, den Spargel vierteln und die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Alles auf dem Flammkuchen verteilen.
  4. Mit etwas Olivenöl beträufeln.
  5. Für ca. 20 Minuten backen.
  6. Währenddessen Schnittlauch fein schneiden und über den fertigen Flammkuchen streuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das brandnooz Team wünscht euch guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

#aberbittemitkäse – Die Finello® Koch-Challenge

Frühlingspasta mit Finello Pastakäse, Erbsen und Minze

„ALLES ist besser mit Käse – das ist Physik“, finden auch Silvi Carlsson und Klein aber Hannah, die sich der ultimativen Finello Koch-Challenge gestellt haben.

Ob zum Überbacken, Unterheben oder als Topping – Käse verleiht jedem Gericht die Extraportion Glück. Und wenn sich geschmolzener Käse in langen Fäden entlang unserer Lieblingspizza zieht oder unseren Pastateller ziert, kann der Tag doch eigentlich gar nicht so schlecht sein, oder? Darum haben wir heute gleich drei Käserezepte für euch, die nicht nur super lecker, sondern auch super fix zuzubereiten sind – easy cheesy sozusagen!

Die Finello Käse-Sorten kommen uns da ganz gelegen. Im praktischen wiederverschließbaren Beutel überzeugen die geriebenen cheesigen Gute-Laune-Garanten als zart schmelzender Pastakäse, cremiger Pizzakäse und knuspriger Gratinkäse. Seht selbst:

ALLES ist besser mit Käse!

Hier geht’s zum Video.

Frühlingspasta mit Finello® Pastakäse

Frühlingspasta mit Finello® Pastakäse – schnell und lecker!

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 200g Orecchiette
  • 200g TK-Erbsen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 40g Pinienkerne
  • ½ Bund Minze
  • 60g Finello® Pastakäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Orecchiette nach Packungsangaben kochen.
  2. Zwei Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen und die Zwiebeln mit den Erbsen anschwitzen.
  3. Die Pinienkerne auch in die Pfanne geben und kurz mit anrösten.
  4. Die Orecchiette abgießen, mit etwa 3 EL Pastawasser in die Pfanne geben, alles gut durchmengen.
  5. Den Finello® Pastakäse und die grob gezupfte Minze dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pizza Pockets Caprese mit
Finello® Pizzakäse

Pizza Pockets Caprese mit Finello® Pizzakäse – außen kross und innen cheesy

Zutaten (für 2-3 Portionen)

  • 10 Scheiben Sandwichtoast
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 EL Öl
  • 2 Eier
  • 4 EL Milch
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • ½ TL getrockneter Rosmarin
  • 1 Hand voll Rucola
  • 100g Finello® Pizzakäse
  • Salz und Pfeffer
  • Pesto nach Wahl

Zubereitung

  1. Toastrinde abschneiden, Toast mit einem Nudelholz flach ausrollen.
  2. Knoblauch Schalotte fein hacken und in einer Pfanne in 1 EL ÖL anbraten.
  3. Mit den gehackten Tomaten ablöschen, Oregano und Rosmarin dazugeben und Sauce etwas einreduzieren lassen.
  4. Eier mit der Milch in einem tiefen Teller verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. 1-2 EL der Tomatensauce in die Mitte jeder Toastscheibe geben, dabei immer darauf achten, dass die Ränder frei bleiben. Mit etwas Finello® Pizzakäse und Rucola bestreuen.
  6. Den Rand jeder Toastscheibe dünn mit der Eiermilch bestreichen und Toast zuklappen. Kanten fest mit einer Gabel andrücken, sodass eine Tasche entsteht.
  7. Rest Öl in einer Pfanne erhitzen und Taschen von allen Seiten goldbraun anbraten.
  8. Taschen mit Pesto anrichten und servieren.

Frühlingshafte Quiche mit
Finello® Gratinkäse

Frühlingshafte Quiche mit
Finello® Gratinkäse – buntes Vergnügen für den Osterbrunch

Zutaten (für 1 Quiche, ca. 8-10 Stücke)

  • 250g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 125g Butter
  • 1 Ei
  • Kaltes Wasser
  • 1 Zucchini, z.B. gelb
  • ½ Bund Radieschen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200g Drillinge, vorgekocht
  • 4 Eier
  • 200ml Milch
  • ½ TL Muskatnuss
  • 1 Bio Zitrone
  • 10 bunte Cherrytomaten
  • 80g Finello® Gratinkäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Salz und 1 Ei zusammenkneten. Dann die kalte Butter in Stückchen Butter einarbeiten. Dabei darauf achten, dass der Teig nicht zu lange geknetet wird. Sollte er zu lose sein, einfach ein wenig kaltes Wasser einarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten kaltstellen.
  2. Das Gemüse in die gewünschte Größe schneiden. Feine Scheiben oder kleine Würfel bieten sich an.
  3. Den Quiche-Teig auf einer bemehlten Fläche möglichst dünn ausrollen und in eine Quiche-Form legen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen sowie den Rand der Quiche mit einer Gabel rundherum anstechen und 180°C (Umluft) für 10 Minuten vorbacken.
  4. Die Schale der Zitrone abreiben. Die 4 Eier in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Sahne und der Zitronenschale schaumig rühren.
  5. Den Quicheteig nach Wunsch belegen und mit der Eier-Sahne übergießen. Dann mit den halbierten, bunten Tomaten belegen und zum Schluss mit dem Finello® Gratinkäse bestreuen.
  6. Für weitere 10-15 Minuten backen bzw. bis das Ei gestockt ist. Je nach Ofen können auch ein paar weitere Minuten benötigt werden.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachkochen und immer genug Käse auf dem Teller! #aberbittemitkäse

Euer brandnooz Team

PS: Noch mehr cheesige Rezepte findest du hier.

Enjoy together! Erfrischender Drink mit Johnnie Walker Red Label

Enjoy together!

Getreu diesen Mottos kommt hier ein erfrischendes Rezept für einen leckeren Longdrink, der gleich noch viel besser schmeckt, wenn man ihn gemeinsam mit Freunden genießt.

Das Herzstück des Drinks ist der Johnnie Walker Red Label aus unserer Classic Box November. Dieser Blended Whisky sorgt für schottisches Flair im Glas, denn er besteht aus Whiskys unterschiedlichster Teile Schottlands. Die Hauptkomponenten bilden leichte Whiskys der schottischen Ostküste, die mit etwas torfigeren Whiskys des schottischen Westens kombiniert für einen dynamische und besonders würzigen Geschmack sorgen. Er überzeugt durch seine aromatische Würze nach Zimt und Pfeffer, seinen süß-fruchtigen Charakter sowie seinen rauchigen Geschmack.

Worauf wartet ihr also?
Schnappt euch einen lieben Menschen und läutet mit dem spritzigen Johnnie Walker Drink einen netten Abend mit guten Gesprächen, bester Gesellschaft und einem passenden Drink ein.

Johnnie Walker Red Label & Ginger

Zutaten

  • Glas voll mit Eiswürfeln
  • 4cl Johnnie Walker Red Label
  • 12cl Ginger Ale
  • Limettenspalte

Zubereitung

Alle Zutaten zu dem Eis dazugeben und umrühren. Das Glas mit einer Limettenspalte verzieren, servieren und genießen.

Einen gemütlichen Abend wünscht

das brandnooz Team

Aktiv durch den Winter mit Multipower Protein Delight

Multipower Protein Delight aus der Classic Box November

Habt ihr schon Pläne für das nächste Wochenende? Wie wäre es mit etwas Aktivem, um den grauen Winterblues zu entgehen und ein bisschen in Schwung zu kommen? Egal, ob Klettern, Schwimmen oder raus in die Natur zum Wandern, wir haben für euch genau die richtige Verpflegung für unterwegs.

Multipower Protein Delight aus der Classic Box November

Mit dem Multipower Protein Delight aus unserer Classic Box November seid ihr für einen aktiven Tag gut gerüstet. Der Proteinriegel in der Sorte Vanilla Cashew Caramel versorgt den Körper mit hochwertigem Protein und unterstützt so den Muskelaufbau sowie den Muskelerhalt. Mit 30% Protein bei nur 1,5g Zucker und weniger als 150 Kalorien, eignet sich der Riegel besonders gut für alle, die ständig auf Achse sind und trotzdem ihre guten Neujahresvorsätze umsetzen wollen.

Der Proteinriegel mit knackiger Maltitschokolade, einem cremig-weichen Kern und kleinen Nussstückchen für den einen leckeren Biss steht einem klassischen Schokoriegel dabei weder geschmacklich, noch in der Konsistenz in keiner Weise nach. Denn die Mitarbeiter hinter dem Unternehmen Multipower geben seit nunmehr 40 Jahren täglich ihr Bestes, um leckere und gesunde Ernährung für aktive Menschen und Sportler bereitzustellen.

Multipower Protein Delight aus der Classic Box November

Begonnen hat das Unternehmen 1977, als der Fitnesstrend aus den USA nach Europa und somit auch Deutschland herüberschwappte. Damals nutzten die Gründer des noch kleinen Unternehmens noch den eigenen Keller als Versuchsküche und arbeiteten mit an innovativen und genussvollen Ansätzen für die gesunde Sportlerernährung. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten und bereits drei Jahre später kaufen sie ihre erste Lebensmittelproduktionshalle. Durch den stetig wachsenden Fitnesstrend kann das Unternehmen kontinuierlich wachsen, sein Sortiment erweitern und vielen Leuten mit dem Ziel einer gesunden Ernährung weiterhelfen. Heute gehört Multipower zu einem der führenden Unternehmen in Sachen Sportlerernährung und verkauft seine Riegel und anderen Produkten in mehreren Ländern Europas.

Koch Challenge: knusprige Tortilla-Pizza und aromatische Kaffeewaffeln

Kaffeewaffeln und Tortilla Pizza mit der brandnooz Classic Box Dezember

Habt ihr heute schon auf unserem YouTube Kanal vorbeigeschaut? Heute präsentieren die YouTuber Silvi Carlsson und Tommy Toalingling unsere Classic Box Dezember und versorgen euch mit neuen Inspirationen für köstliche Gerichte im neuen Jahr (HIER geht es zum aktuellen Video).

Kaffeewaffeln und Tortilla Pizza mit der brandnooz Classic Box Dezember

Ob für einen ausgedehnten Neujahresbrunch oder den anstehenden Besuch bei guten Freunden: Mit den aromatischen Kaffeewaffeln und der hauchdünnen knusprigen Tortilla-Pizza habt ihr garantiert ein leckeres Mitbringsel dabei.


Tortilla-Pizza

Zutaten

  • 1 Dose Tomaten z.B. ORO d’Italia Datteltomaten  
  • 1 Pkg Weizentortillas
  • 100g Hirtenkäse
  • 80g Parmesan, gerieben
  • 1 EL Oregano, getrocknet
  • 100g Babyspinat
  • 1 Zwiebel
  • 50g Walnüsse
  • Salz und Pfeffer
Tortilla Pizza aus der brandnooz Classic Box Dezember


Zubereitung

1. Die Tomaten, falls nicht gehackt, zerkleinern. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

2. Die Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne andünsten. Den Spinat hinzugeben und einreduzieren lassen.

3. Die Tortillas mit einer dünnen Schicht der Tomaten bestreichen, Spinat den darauf verteilen und mit dem Basilikum, dem Oregano und dem geriebenen Parmesan bestreuen. Außerdem mit Pfeffer würzen.

4. Die Walnüsse grob hacken und mit dem zerbröselten Hirtenkäse über die Pizza geben.

5. Die Pizza im Ofen für ca. 5 Minuten backen.

6. Anschließend mit etwas Olivenöl beträufeln.


Kaffeewaffeln

Zutaten

  • 200g Butter, weich
  • 200g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 200g Mehl
  • 150g Speisestärke
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 100ml Milch
  • 3 TL gemahlener Kaffee, z.B. Gala von Eduscho Caffè Variation
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 300ml Sahne
Kaffeewaffeln mit der brandnooz Classic Box Dezember

Zubereitung

1. Die Milch in einen Topf geben und den gemahlenen Kaffee in einem Teebeutel dazu geben. Zum Kochen bringen.

2. Die Butter und den Zucker in einer Schüssel aufschlagen. Langsam das Mehl, Speisestärke, Salz und Backpulver einrieseln lassen und die Eier mit einrühren. Schließlich die abgekühlte Kaffeemilch unterrühren.

3. Während die Waffeln im Waffeleisen backen, die Sahne in einer Schüssel auf höchster Stufe steif schlagen und langsam den Vanillezucker einrieseln lassen.

4. Mit Einer Kugel Eiscreme servieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken wünscht euch

das brandnooz Team

Hefeschnecken mit Zwetschgen – Alles in Butter

Hefeschnecken

Im Herbst freuen wir uns am Wochenende auf eine gemütliche Tasse Kaffee mit der Familie und einem Klassiker aus dem Ofen! Mit Sally gelingen die fruchtigen Köstlichkeiten im Handumdrehen!

_DSC02578_w (1)

Zutaten für 12 – 15 Hefeschnecken

Hefeteig

  • 1 Würfel Hefe
  • 80 g Zucker
  • 3 EL Wasser
  • 250 ml Milch
  • 2 Eigelbe
  • 1 TL Salz
  • 500 g Mehl
  • 120 g Brunch Buttrig-Frisch

Creme

  • 200 g Crème fraîche
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 40 g Stärke

Zwetschgenfüllung

  • 450 g entsteinte Zwetschgen
  • 40 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • ½ Zitrone

Zum Bestreichen & Bestreuen

  • 70 g flüssiges Brunch Buttrig-Frisch
  • 50 g gehackte Mandeln

Guss

Außerdem

  • Backtrennspray für die Form

DSC02434_ (1)DSC02459_ (1)

Zubereitung

1. Hefeteig: Verrühre die Hefe mit dem Zucker und Wasser. Füge die Milch, die Eigelbe, das Salz, Mehl und den Brunch Buttrig-Frisch hinzu und knete daraus einen weichen Hefeteig. Füge nun Mehl hinzu, wenn du noch welches benötigst. Der Hefeteig soll schön weich sein. Knete ihn für etwa 10 Min. durch, dann klebt er auch nicht. Rolle ihn zu einer Kugel und bedecke ihn mit etwas Mehl oder bestreiche ihn mit Fett. Decke den Teig ab und lasse ihn etwa 1 Std. aufgehen.

2. Creme: Verrühre die Crème fraîche, das Vanilleextrakt und die Stärke und lege 2 EL davon für den Guss zur Seite.

3. Zwetschgen: Schneide die Zwetschgen in feine Würfel und verrühre sie mit dem Zucker. Koche sie gemeinsam mit der Zimtstange und dem Zitronensaft in einem kleinen Topf auf und lasse sie bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. einkochen, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist. Lasse die Füllung kurz abkühlen. Entferne dann die Zimtstange.

TIPP: Den ausgerollten Teig noch zusätzlich mit 2 EL Brunch Buttrig-Frisch bestreichen, dann erst Creme und Zwetschgen drauf.

4. Hefeschnecken formen: Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck aus und bestreiche es mit der Crème fraîche. Verteile die Zwetschgen darüber und rolle die Teigplatte eng auf. Schneide sie in 15 Teile und lege die Schnecken in eine mit Backtrennspray gefettete Auflauf-oder Backform. Bestreiche die Schnecken mit der flüssigen
Butter und bestreue sie mit den Mandeln. Lasse sie abgedeckt erneut 30-40 Min. aufgehen. Backe sie dann im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober- und Unterhitze etwa 35 Min.

5. Guss: Verrühre die beiseite gelegte Crème fraîche mit dem Zitronensaft und Puderzucker und träufele den Guss über die noch warmen Hefeschnecken.

TIPP: Füge 1 EL Brunch Buttrig-Frisch hinzu, damit der Guss noch cremiger wird.

VIEL SPAß BEIM NACHMACHEN!

Der Hingucker auf dem Raclette mit Hengstenberg 1876

Leckeres Tortilla-Chips Raclette mit Hengstenberg 1876

Wer auch nach den Feiertagen so richtig schlemmen möchte, hat mit den Produkten von Hengstenberg 1876 den passenden Begleiter für viele ausgefallene Gerichte gefunden. Die Saucen und Toppings aus unserer Classic Box Oktober sorgen mit würzigen Noten, pikanter Schärfe oder leckerem Barbecuegeschmack für das gewisse Etwas auf dem Teller und verfeinern auch im Winter herzhafte Grillgerichte.
Ob als Sauce oder Dip für Würstchen, Steak und das bald anstehende Raclette, als Topping für Burger, Hot Dogs und Salat oder als würzige Senfkreation für Kartoffeln und Gemüse – mit Hengstenberg 1876 ist eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Das folgende Rezept bringt Schwung in das alljährliche Raclette Essen zu Silvester und sorgt mit Jalapeño Rings, Sweet Burger Strips, und einer feurigen Red Pepper Steak Sauce von Hengstenberg 1876 für einen besonders gelungenen Jahresabschluss.

Tortillachips-Raclette

Leckeres Tortilla-Chips Raclette mit Hengstenberg 1876

Zutaten  

  • Hähnchenbrust, Speck, Chorizo
  • Mais, Kidney-Bohnen, Paprika, Tomaten, Schalotten, Frühlingslauch
  • Raclettekäse, Cheddar
  • Tortillachips
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Sweet Burger Strips, 
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak Sauce
  • etwas Öl, Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für Pfännchen 1:

  • Tortillachips
  • Speck
  • Bohnen
  • Mais
  • Raclettekäse
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Burger Strips
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak-Sauce

Zutaten für Raclette-Pfännchen 2: 

  • Tortillachips
  • Chorizo
  • Tomate
  • Paprika
  • Schalotten
  • Cheddar
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak-Sauce

Zutaten für Raclette-Pfännchen 3: 

  • Hähnchenbrust
  • Tomaten
  • Frühlingslauch
  • Raclettekäse
  • Hengstenberg 1876 Jalapeño Rings
  • Hengstenberg 1876 Burger Strips
  • Hengstenberg 1876 Red Pepper Steak-Sauce

Schritt 1: Die Chorizo und die Hähnchenbrust schneiden

Die Chorizo mit einem scharfen Messen in mitteldicke Scheiben schneiden. Die Hähnchenbrust ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Alles in Schälchen bereitstellen.

Schritt 2: Das Gemüse vorbereiten

Die Paprika in Würfel, die Tomate in Scheiben schneiden, Schalotten und Frühlingslauch in Ringe schneiden. Mais und Kidney-Bohnen in einem Sieb etwas abtropfen lassen. Alles in Schälchen bereitstellen. Cheddar raspeln und ebenfalls bereitstellen.

Den Raclette-Grill vorheizen.

Schritt 3: Auf der Platte des Raclettes braten

Speckscheiben nebeneinander auf der Platte des Raclettes kross anbraten. Parallel das Hähnchenfleisch anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4: Die Pfännchen füllen, überbacken und auf dem Teller anrichten

Für Pfännchen 1 die Tortilla Chips in kleine Stückchen direkt ins Pfännchen brechen und mit Kidney-Bohnen, Mais, Jalapenos und Burger Strips belegen. Mit Raclettekäse belegen und unter dem Raclette gratinieren. Dazu passen kross gebratenen Speckscheiben und Red Pepper Steak Sauce.

Für Pfännchen 2 die Tortilla Chips in kleine Stückchen direkt ins Pfännchen brechen. Mit Chorizoscheiben, Tomaten, Schalotten, Paprika, Jalapenos und geriebenem Cheddar gratinieren. Dazu passt Red Pepper Steak Sauce.

Für Pfännchen 3 Tomaten, Jalapenos und Frühlingslauch garen und anschließend mit Raclettekäse gratinieren. Dazu passt die angebratene Hähnchenbrust.

Kommt gut ins neue Jahr! Einen guten Rutsch wünscht

das brandnooz Team 

Karamellisierte Cherrytomaten mit Ravioli Carne al Vino Rosso

Hilcona Ravioli Carne Al Vino Rosso

Kennt ihr das Gefühl, das ein hausgemachtes Pasta-Gericht auslösen kann? Wohlig-warm, würzig und kräftig sind Pasta-Gerichte gerade jetzt in der kalten Jahreszeit ein echter Wohlfühlgarant. Tomaten, fein bemehlte, cremig gefüllte Pasta und viel Leidenschaft – das sind auch die drei Geheimzutaten in diesem leckeren Rezept mit der neuen Hilcona Pasta Tradizionale Ravioli Carne al Vino Rosso. Die feinen Ravioli aus der brandnooz Cool Box Dezember überzeugen mit extra viel cremiger Füllung aus saftigem Rindfleisch und hochwertigem Rotwein in einem extradünnen, fein bemehlten Teig. Sie sind perfekt für ein echtes Wohlfühlessen in der kuscheligen Jahreszeit.

Kernig in fünf Minuten, al dente in sechs Minuten oder weich in sieben Minuten Kochzeit: Ganz nach eurem Geschmack könnt ihr den Biss der feinen Ravioli ganz leicht variieren. Ob in einem köstlichen One Pot Pasta Gericht (hier geht’s zum Rezeptvideo), mit einer aromatischen Sauce oder ganz klassisch wie in diesem feinen Rezept mit karamellisierten Cherrytomaten und Ravioli Carne al Vino Rosso bringen die Hilcona Pasta Tradizionale ein Stück Italien auf den Teller.

Hilcona Ravioli Carne Al Vino Rosso

Rezept für 2 Portionen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:

  • 250 g Cherrytomaten
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • 300 g Rinderhüftsteak
  • Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfefferaus der Mühle
  • 1 Packung Hilcona Pasta Tradizionale Ravioli Carne al Vino Rosso (= 250 g)
  • 120 g frisch geriebener Parmesankäse

Zubereitung:

  1. Cherrytomaten waschen und mit einem scharfen Messer die Haut anritzen. Öl in der Pfanne erhitzen, Cherrytomaten zusammen mit Tomatenmark und braunem Zucker sowie den Rosmarinnadeln anrösten und karamellisieren.
  2. Rinderhüftsteaks in dünne Streifen schneiden, in einer separaten Pfanne Öl erhitzen und die Rinderhüftstreifen kross anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu den Cherrytomaten geben.
  3. Hilcona Pasta Tradizionale Ravioli al Vino Rosso nach Packungsanweisung in leicht sprudelndem gesalzenem Wasser – je nach Vorliebe – kernig, al dente oder weich zubereiten und mit Tomaten, Fleisch und dem geriebenen Parmesankäse bestreut auf tiefen Tellern anrichten.

Noch mehr traditionelle Vielfalt

Neben den Ravioli Carne al Vino Rosso gibt es vier weitere köstliche Sorten der Pasta Tradizionale von Hilcona:

  • Tortelli Pesto Basilico mit Basilikum-Pesto im Zusammenspiel mit Hartkäse und Pinienkernen, abgeschmeckt mit hochwertigem Olivenöl
  • Tortelli Antipasti di Verdura, gefüllt mit einer Kombination aus Tomate, Aubergine, Zucchini, Paprika sowie Käse, mit einer feinen Balsamico-Note
  • Tortelloni Funghi mit einer Füllung aus Steinpilzen, Champignons und aromatischen Kräutern
  • Tortelloni Prosciutto Crudo e 4 Formaggi mit Rohschinken und vier harmonisch aufeinander abgestimmten Käsesorten

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen wünscht euch

das brandnooz Team

Perfect match: Bacardí Añejo Cuatro & Thomas Henry Ginger Ale

Bacardí Cuatro mit Thomas Henry Ginger Ale

Wenn der Tag zum Abend wird und wir die schönsten Stunden des Jahres im Kreise der Liebsten verbringen, ist es an der Zeit für einen ganz besonderen Drink. Ob für den ganz persönlichen Jahresrückblick, den gemütlichen Urlaubsabend zwischen den Jahren oder die aufregende Silvester-Party: Das richtige Getränk verbindet, erinnert und entzückt. Für Liebhaber klassischer Longdrinks und meisterlicher Handwerkskunst haben wir genau das richtige Rezept für solche Momente parat: Bacardí Cuatro & Ginger Ale.

Bacardí Cuatro mit Thomas Henry Ginger Ale

Bacardí Cuatro & Ginger Ale

Zutaten (für einen Drink)

  • 5cl Bacardí Añejo Cuatro
  • 10cl Thomas Henry Ginger Ale
  • 2 Limettenachtel

Zubereitung

Ein Longdrinkglas mit Eiswürfeln füllen. Ein Limettenachtel darin auspressen und in das Glas geben. Bacardí Añejo Cuatro dazugeben.

Mit Thomas Henry Ginger Ale auffüllen, vorsichtig umrühren und mit einem frischen Limettenachtel garnieren. 

In den Hauptrollen

Bacardí Añejo Cuatro

Beste Zutaten, meisterliche Handwerkskunst der Maestros de Ron und – wie der Name schon verrät – vier Jahre ungestörte Reifung unter der karibischen Sonne sorgen bei diesem neuen Premium Rum von Bacardí für einen besonders ausgewogenen Geschmack mit Noten von Vanille, gerösteter Eiche, Nelke und Honig. Und diese Zeit ist gut investiert. Der Rum eignet sich hervorragend als Grundlage für gehobene Longdrinks wie diesen und leckere, hochwertige Cocktails für die ganz besonderen Momente.

Die Sache mit der Fledermaus

Auf Kuba gilt die Fledermaus seit jeher als Glückssymbol. Entsprechend bestand Doña Amalia Bacardí – als sie in der familieneigenen Brennerei Flughunde erblickte – darauf, sie als Markensymbol zu verwenden. Die Fledermaus ist bis heute auf der Flasche abgebildet und fungiert als Glücksbringer für die Familie – und das nun schon seit 155 Jahren. 

Bacardí Cuatro

Thomas Henry Ginger Ale

Mehr Ginger, mehr Ale. Longdrink-Liebhaber, Puristen und Experimentierfreudige kommen bei den natürlichen Ingweraromen und dem intensiven, würzigen Geschmack von Thomas Henry Ginger Ale ganz besonders auf ihre Kosten. Ob als pures Vergnügen oder für mehr „Gingerness“ wie in diesem Rezept – das leckere Ginger Ale mit Wasser aus dem Eggegebirge und einer spitzigen Portion Kohlensäure passt sich mit seinen leichten Karamellaromen ideal weiteren Drink-Komponenten an.

Schon gewusst?

Die Iren sollen zuerst kohlensäurehaltiges Mineralwasser mit natürlichem Ingwer aromatisiert haben. In den USA schuf man den „Golden Style“, ähnlich dem scharf-würzigen Ginger Beer. Die Kanadier mochten es milder: Ihr „Pale Style“ entspricht dem Ginger Ale, das wir heute kennen und lieben.

Thomas Henry Ginger Ale

Viel Spaß beim Mixen & Genießen wünscht euch

das brandnooz Team

Sallys Adventskalender: Das steckte hinter den Türchen

Alle Produkte aus dem Sallys Advendtskalender

Die ersten 24 Tage dieses Monats waren dank des Sallys Adventskalenders ganz besonders köstlich. Mit vielen feinen Überraschungen zum Backen, Kochen und Genießen hat uns der pinke XL Kalender die lange Wartezeit bis zum Fest ein bisschen verkürzt und uns die weihnachtliche Adventszeit versüßt – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Den riesengroßen und kräftig pinken Adventskalender haben wir aber nicht alleine kreiert. Entstanden ist dieser ganz besondere Adventskalender in Kooperation mit Deutschlands größter Food YouTuberin Sally von Sallys Welt.

Mit einem Großteil der Leckereien hinter den Türchen zauberte Sally auf ihrem YouTube Kanal köstliches Gebäck für die Weihnachtszeit. Dazu zählte eine Süßkartoffel-Focaccia, einmal in einer süßen Variante mit Marmelade und einmal in einer herzhaften Variante mit roter Bete. Außerdem gab es ein leckeres Rezept für einen weihnachtlichen Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung. Neugierig geworden? Hier geht es zu Sallys Backvideo, in dem ihr euch alle Schritt nochmal genauestens ansehen und den großen Kalender in Action sehen könnt.

Aber welche Leckereien haben sich denn nun hinter allen Türchen versteckt? Für alle, die den Sallys Adventskalender nicht selbst auspacken durften, lüften wir nun endlich das Geheimnis:

Alle Produkte aus dem Sallys Advendtskalender

1. Allos Hafer Flapjack

Der Allos Hafer Flapjack läutete die Adventszeit ein und sorgte für einen kernigen Start in den Dezember. Die Riegel mit purem Kakao, knackigen Nüssen oder getrockneten Früchten werden im Ofen gebacken und bieten vollwertigen Genuss dank hohem Ballaststoffanteil. Unterwegs auf dem Weihnachtsmarkt oder auf der Suche nach Geschenken für die Liebsten war der Getreide – Snack ein leckerer Begleiter.

2. Simmler Schwarzkirsche & Holunderblüte

Ob beim gemütlichen Adventsfrühstück oder zum Backen in der Vorweihnachtszeit – der fruchtige Brotaufstrich Schwarzkirsche & Holunderblüte von Simmler sorgte für eine noch köstlichere Adventszeit und kam auch in Sallys Video nicht zu kurz. Dank der sorgfältig ausgewählten Zutaten und Simmler’s Kunst des Einkochens erhält der köstliche fruchtige Aufstrich seinen besonderen Geschmack. Überraschend anders!

3. SweetFamily Kakao Puderzucker

Es folgte das i-Tüpfelchen für selbstgebackene Kuchen, luftig-leckere Muffins oder weihnachtliche Kekse: der Kakao-Puderzucker von SweetFamily. Mit ihm gelingen leckere Kakaoglasuren im Handumdrehen – hierzu einfach mit Wasser glattrühren, fertig! Aber auch im Kuchenteig oder beim Bestäuben von Back- und Kaffeespezialitäten sorgt der Puderzucker für Schoko-Genuss – nicht nur in der Weihnachtszeit!

4. SchapfenMühle Emmermehl Type 1300

Das Emmermehl Type 1300 von der SchapfenMühle eignet sich hervorragend für herzhafte Hefe- und Sauerteige, aber auch süße Kuchen gelingen mit dem eiweiß- und mineralstoffreichen Mehl.

5. RUF Tonka-Zucker mit echter Vanille

Die Tonkabohne hat einen süßlichen, vanilleähnlichen Geschmack und ist ein manelförmiger Samen des Tonkabaumes, der in den tropischen Regenwäldern Südamerikas zu Hause ist. In Kombination mi echter Bourbon-Vanille verfeinert der Tonka-Zucker Schlagsahne, Cremes und alle Arten von Gebäck.

6. CUPPER Tea „Be Happy“

Ein Schwung zitronige Frische und eine aufregend scharf-würzige Note aus Zimt, Ingwer und schwarzem Pfeffer machen jede Tasse des „Be Happy“-Tees von CUPPER Tea zu einem kleinen Erlebnis. Eine Gewürzteemischung, die einfach zum Lächeln einlädt – ganz nach dem Motto: Don‘t worry, sip happy! Aus ökologischem Anbau und fair produziert.

CUPPER BE HAPPY aus dem Sallys Adventskalender

7. Breitsamer Imkergold Fairtrade Honig

Am internationalen Tag des Honigs versteckte sich der Imkergold Fairtrade Honig von Breitsamer hinter dem Türcen des Adventskalenders. Die Imkergold Fairtrade Honige von Breitsamer schenken fairen Honig-Genuss aus kleinbäuerlicher Imkerei. Die handwerklichen Naturprodukte sind Fairtrade-zertifiziert und klimaneutral. Für ein nachhaltiges Frühstück und leckere Honigkuchen – nicht nur zur Weihnachtszeit.

8. Bonduelle Rote Bete

Essen wie bei Mutti. Mit der milden roten Bete von Bonduelle lassen sich traditionelle Gerichte aus der regionalen Küche ohne aufwendiges Putzen ganz schnell zubereiten. Mit ihren vielfältigen Nährstoffen ist die heimische rote Knolle ein echtes Superfood und macht in warmen als auch in kalten Gerichten eine gute Figur. Sally verfeinerte mit der roten Bete ihre Focaccia – kreativ wie immer!

9. SANELLA

Egal, ob für Plätzchen, Stollen oder Vanillekipferl, SANELLA ist die perfekte Begleiterin in der Weihnachtsbäckerei. Die laktosefreie und vegane SANELLA gibt Teigen, Füllungen und Cremes eine lockere Konsistenz und harmoniert mit verschiedensten Zutaten wie Vanille, Nüssen oder Schokolade. Sie lässt sich leicht gekühlt verarbeiten, kann aber auch ungekühlt auf Vorrat gekauft werden. In jedem Fall landete sie wohl bei fast allen Adventsakalender-Besitzern in einem leckeren Teig 🙂

10. iChoc „White Nougat Crisp“

So nascht man gern: Bei der veganen Schokolade “White Nougat Crisp“ von iChoc treffen weißer Haselnussnougat und feinste Krokantstückchen zusammen und bringen die Geschmacksnerven von Schokoliebhabern in weihnachtliche Stimmung. Null Aromen, dafür Zutaten aus 100 % Bio-Anbau sowie eine komplett ökologische Verpackung – da genießt das gute Gewissen gleich mit.

ichoc "white Nougat Crisp" aus dem Sallys Adventskalender

11. Kluth Pecannusskerne

Mit diesen kleinen Kraftpaketen powern Nussliebhaber durch den Winter: Die geschälten Pecannusskerne von Kluth schmecken kräftig-nussig, egal ob pur als Snack zwischendurch oder zum Backen sowie Garnieren von Desserts (z.B. Joghurt oder Eis). Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Nuss ist ein guter Lieferant von Vitamin B1, das zu einem normalen Energiestoffwechsel und einer normalen Herzfunktion beiträgt.

12. Seitz glutenfrei Süßkartoffelmehl

Insgeheim weiß es doch jeder – selbstgemacht schmeckt einfach am Besten! Und mit dem glutenfreien Süßkartoffelmehl von Seitz macht Selbermachen ab jetzt noch mehr Spaß! Es macht den Teig weich und saftig und peppt Kreationen mit seinem nussig-süßen Geschmack auf. Ob Kuchen, Brote, Saucen oder Desserts – das Mehl aus der Süßkartoffel ist ein echtes Allround- Talent. Das fand auch Sallys Mann Murat!

13. Lonka Soft Fudge Caramel

Nach traditionell holländischem Rezept wird das Soft Fudge Caramel von Lonka seit 1920 in Kupferkesseln zubereitet und erhält so seine weiche vollmundige Konsistenz. Im praktischen Wiederverschließbaren Beutel bleibt das Fudge schön weich und sorgt besonders in Kombination mit einer nachmittäglichen Tasse Kaffee oder Tee für winterliche Wohlfühlmomente.

14. Niederegger Nuss-Nougat

Zartschmelzend und herrlich aromatisch ist das Niederegger Nuss- Nougat in kleine Happen verpackt und lässt mit seinem intensiven Nussgeschmack in der kalten Jahreszeit garantiert weihnachtliche Stimmung aufkommen. Aufgrund der zartschmelzenden Konsistenz ist das Nougat aber nicht nur schnell vernascht, sondern eignet sich auch hervorragend zum Backen – so wie auch in Sallys weihnachtlichem Gugelhupf.

15. Nicol Gärtner Bio-Zitronenschale

Natürlich wurde es auch mal fruchtig: Mit der Bio-Zitronenschale von Nicol Gärtner bekommen süße sowie pikante Speisen einen zitronigen Kick. Die geriebene Zitronenschale hat dank sonnengereiften Bio-Zitronen nur eine geringe Säure und ist mit fruchtigem Zitronenöl angereichert. Die Zitronenschale verfeinert Kuchen, Gebäcke, Desserts, Soßen und Getränke.

16. Münchner Kindl Honig Senf

Mit dem Honig Senf von Münchner Kindl kam Schwung in die (vor-)weihnachtliche Küche. Mit einem besonders hohen Honiganteil karamellisiert der fein-süße Senf schnell und bietet sich so für schmackhafte Marinaden oder leckere Salattoppings an. Der Honig Senf rundet Dressings und Saucen gekonnt ab und eignet sich auch als Dip für würzigen Käse. Zur Festtagszeit bereichert er Raclette, Fondue und Festtagsbraten.

17. Freche Freunde Fruchtchips Apfel & Blaubeere

Frech, fröhlich, fruchtig – so knusperte es sich in der letzten Adventswoche besonders gut. Statt fettigen Chips sorgten die Frechen Freunde mit Alfred Apfel und Bibi Blaubeere für einen knusprigen Snack für Groß und Klein. Die gefriergetrockneten Bio-Früchte schmecken nicht nur pur, sondern auch in fruchtigen Backmischungen oder auf dem morgendlichen Müsli.

Freche Freunde Fruchtchips Apfel und Blaubeere aus dem Sallys Adventskalender

18. Helga Bio Algencracker

Die Helga Algencracker sind grün, knusprig und ein würzig-leichter Snack mit maximalen Nährstoffen. Die salzigen Algencracker bestehen aus 5 hochwertigen Inhaltsstoffen: Dinkelvollmehl, Sonnenblumenöl, Leinsamen, Gewürzen und dem Superfood Chlorella-Alge. Die knusprigen Cracker ermöglichten eine herzhafte Abwechslung zur vorweihnachtlichen süßen Nascherei.

19. Edora Bio Winter-Gewürzzauber

Mit dem Bio Winter-Gewürzzauber von Edora bekommen viele Gerichte im Handumdrehen einen weihnachtlichen Kick. Die Gewürzmischung verwendet nur Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau und vereint würzigen Zimt mit Nelken, Kardamom und Ingwernoten. Von Weihnachtlichem Punsch bis hin zu Bananeneis war und ist die Gewürzmischung vielseitig einsetzbar und sorgt für eine würzige Winterzeit.

20. PÄX Knusperfrüchte

Obst und Gemüse so knusprig wie Kartoffelchips, aber mit dem vollen Geschmack der frischen Frucht und das alles ohne Zusätze? PÄX bietet für alle Ernährungsbewussten eine gesunde Alternative zu Gezuckertem, Gesalzenem oder auch Fettigem. Ob als Snack für zwischendurch, zum Aufpeppen von Müslis oder auch zum Toppen von Salaten – mit den „gePÄXten“ Früchten sind keine Grenzen gesetzt. Davon konnten sich alle Adventskalender-Besitzer nun überzeugen.

21. Sesamo Demeter

Knackig, süß und ein leckerer Snack für zwischendurch: Das sind die Sesamo Demeter Riegel von Davert. Die knusprigen Bio-Riegel werden aus geschältem und langsam geröstetem Sesam hergestellt und mit fruchtigem Orangenöl oder knackigem Schwarzkümmel verfeinert. Produziert werden sie von der sozial-ökologischen SEKEM-Initiative in Ägypten und schmecken so gleich noch besser.

SESAMO Davert Riegel aus dem Sallys Adventskalender

22. BBQUE Saucen

Auch wenn die Grillzeit erst einmal auf Eis gelegt ist – mit den markanten BBQUE Saucen nach bayrischer Art kommt auch im Winter echtes Lagerfeuer-Feeling auf. Die Saucen verbinden rauchiges Barbecue- Aroma mit fruchtigen Pflaumen bzw. intensiver Chilischärfe mit Meerrettich und runden so nicht nur Grillgerichte ab, sondern eignen sich auch hervorragend für andere Fleischgerichte, Raclette oder Fondue.

23. Tulsi & Wildes Bio-Kräutertee

Die Welt schmeckt an jedem Ort ein bisschen anders. Der Bio-Kräutertee Tulsi & Wildes nahm Teeliebhaber am Sonntag vor Heiligabend mit ins ferne Indien und erfrischt mit zitroniger Tulsi, hierzulande besser bekannt als indisches Basilikum. In Kombination mit wildem Apfel und Hagebutte überzeugt der Tee aber nicht nur Wanderlustige, sondern schmeckt auch eingekuschelt auf der heimischen Couch.

24. Cavendish & Harvey Finest English Caramel Fudge

Passend zu Heiligabend war das letzte Adventskalendertürchen ganz besonders festlich. Das traditionell englische Fudge von Cavendish & Harvey ist einzeln verpackt und sorgt Stück für Stück für kostbare Momente. Sowohl einzeln als auch in leckeren Backkreationen versüßen sie Karamell-Fans das Weihnachtsfest.

Weiterhin frühliche Festage wünscht euch

das brandnooz Team