Bärlauchsuppe mit kleinem Hähnchenspieß

Der Frühling naht. Dies kann man auch im Blogger-Universum erkennen: Gerichte mit saisonalen Zutaten wie Bärlauch, Spargel oder Erdbeeren sowie Osterrezepte machen Appetit auf diese tolle Jahreszeit – Frühling, wir kommen!

Baerlauchsuppe

Bärlauchsuppe mit kleinem Hähnchenspieß

Zutaten für 4 Portionen

200 G Bärlauch
500 G mehligkochende Kartoffeln
2 Schalotten
Olivenöl
1 TL Gemüsebrühpulver
400 G Hähnchenbrustfilet für die Brühe
50 G Sahne
Fleur de Sel
¼ TL Piment D’Espelette
200 G Hähnchenbrustfilet
1 TL Triguisar-Gewürzmischung alternativ Curry- und Paprikapulver
Holzspieße zum Servieren

Zubereitung

1. Den Bärlauch waschen und trocken tupfen oder in der Salatschleuder kurz trocknen. Kartoffeln und Schalotten schälen und klein würfeln, dann in 3 EL Olivenöl etwa 3-4 Min. lang leicht anbraten.
2. Mit 1 l Wasser ablöschen und das Gemüsebrühpulver einrühren. Das Hähnchenbrustfilet ca. 20 Min. darin kochen, anschließend entfernen. Es kann beispielsweise klein gezupft in einem Salat verwendet werden.
3. Den Bärlauch klein schneiden und im Mixer noch etwas mehr zerkleinern, dann in die Brühe geben und 1-2 Min. auf kleinster Flamme köcheln lassen. Wer einen Elektroherd hat, kann dafür
einfach die Restwärme nutzen. Der Bärlauch sollte nur erwärmt werden und nicht kochen, damit er seine Farbe behält. Die Sahne zugeben und mit etwas Salz und Piment d’Espelette abschmecken. Die Suppe kurz mit dem Stabmixer pürieren.
4. Für die Hähnchenspieße das Brustfilet in dünne Streifen schneiden, auf Holzspieße stecken und mit Triguisar würzen. Kurz mit etwas Öl in der Pfanne braten und die Hähnchenspieße zur Bärlauchsuppe servieren.

Rezept von Regina vom Blog Kochen aus Liebe

100-Blogger_Cover
„Vier Jahreszeiten – 100 Foodblogger – 100 Lieblingsrezepte“, das ist das Motto des Buches „100 Blogger haben wir gefragt“ von Simone Goller. Von Milchreis-Erdbeer-Sushi im Frühling über Smoothie im Sommer, Kürbislasagne im Herbst bis zu Gewürzkuchen im Winter: Hier ist für jeden Foodie genau das Richtige dabei – optisch und geschmacklich. Und natürlich darf auch die Kurzvorstellung eines jeden Blogs nicht fehlen.

Erschienen im ars vivendi verlag, € 25,00 (ISBN: 978-3-86913-716-2)

 

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.